Forum / Liebe & Beziehung

Zu meinem Freund und seiner Mutter ziehen

Letzte Nachricht: 23. August um 8:31
22.08.21 um 15:18

Hallo an alle,

Wie man dem Titel schon entnehmen kann, überlege ich zurzeit ob ich zu meinem Freund und seiner Mutter ziehen soll.
Ich bin 21 Jahre und wohne noch zuhause, allerdings gibt es da nur noch Probleme.
Die größten Probleme für mich sind dass meine Mutter meinen Freund nicht leiden kann und laufend versucht mich zu überreden meinem ex nochmal eine Chance zu geben, dass zweite Problem ist dass ich fast mein komplettes Gehalt abgeben muss (ich verdiene zurzeit 1900€ und habe davon knapp 200&euro, ich arbeite von 5:15 bis 20 Uhr.
Ich kann mir dementsprechend nichts leisten, während sich meine Mutter mit meinem Geld ein schönes Leben macht (Urlaub, shoppen, etc.)
Die Mutter von meinem Freund hat jetzt gesagt dass ich ruhig zu ihnen ziehen kann wenn ich es zuhause nicht mehr aushalte, ich müsste nur etwas Miete zahlen.
Ich weiß allerdings jetzt nicht was ich tun soll, da meine Mutter nicht will dass ich ausziehe und ich genau weiß dass sie dann den Kontakt abbrechen wird.

War von euch schonmal jemand in der selben Situation und kann mir weiter helfen?

Mehr lesen

22.08.21 um 17:23

Für mich klingt es so, als ob Du Dich von einer Abhängigkeit in die nächste begeben würdest. Warum suchst Du Dir keine eigene Wohnung bzw. ein Zimmer? Klar ist das erstmal aufwändig und ja, Du müsstest auch für Dich selbst sorgen. Aber dann wärst Du unabhängig und kannst Dein Geld selbst verwalten. 

Gibt es einen bestimmten Grund warum Du Deiner Mutter so viel Geld gibst? Etwas Miete zu zahlen ist ja in Ordnung - aber 1700€ finde ich völlig überzogen. Kannst Du das nicht mit ihr besprechen, dass Du weniger bezahlst? Und bist Du wirklich sicher, dass Sie den Kontakt abbrechen würde, wenn Du ausziehst? Du bist Ihre Tochter und nicht ihr Geldesel! Wenn das wirklich so stimmen sollte, dann wird es höchste Zeit, dass Du ausziehst und auf eigenen Beinen stehst. Sowas braucht niemand - Familienbande hin oder her.

Ich würde aber höchstens übergangsweise zur Mutter meines Freundes ziehen, wenn es zu Hause mit Deiner Mutter gar nicht mehr auszuhalten ist. Aber dann nur um die Zeit zu nutzen, um eine eigene Wohnung zu finden!
 

Gefällt mir

22.08.21 um 17:40

Du bist 21, verdienst gutes Geld, such dir eine eigene Wohnung. Auf so eine Mutter kann man getrost verzichten 

2 -Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

22.08.21 um 18:05

Da musst Du nun eine starke Frau sein. Vielleicht sprich nochmals mit Deiner Mutter. Sag ihr, welch Option Du hast und wie viel Miete Du bei Deinem Freund bezahlen musst. Sag ihr, dass Du für denselben monatlichen Betrag bei ihr bleibst. Dies weil sie Deine Mutter ist und Du ihr dankbar bist. Jedoch schuldest Du ihr nichts. Nicht in unserer Kultur, das muss Deine Mutter verstehen.

Überlege Dir vielleicht im Voraus, was Du maximal bereit bist zu geben. Dann aber sei konsequent. Sei Dir Deiner Sache sicher, bevor Du es machst. Wenn nötig erkundige Dich im Voraus, ob Du an demselben Tag umziehen kannst.

Wie sieht es denn für Dich aus mit Deinem Vater?

In dieser Situation war ich nie. Jedoch hatte ich auch schon zu leiden. Das gehört zu jedem Leben dazu, so wie etwa auch der Tod. Deine Geschichte hat mich allerdings an die nachfolgende Reportage erinnert. Ich habe sie extra herausgesucht, finde das berührend, schau sie Dir an, Du bist nicht allein. Vielleicht ist das noch krasser. Aber ich denke auf die genau gleiche Quelle der Kraft hast auch Du Zugriff. Was diese Frau konnte, schaffst auch Du.

https://www.youtube.com/watch?v=zLEVqnNneM0

Gefällt mir

23.08.21 um 8:31

Warum ziehst du nicht in ein kleines WG-Zimmer? 

Gefällt mir