Home / Forum / Liebe & Beziehung / Zu lange gezögert & sie ist meine Kollegin

Zu lange gezögert & sie ist meine Kollegin

10. Februar um 16:56

Hallo an euch und einen schönen Sonntag.

Vorweg , ich bin Männlich , derzeit in einer absoluten Gefühlsachternbahn und durch eine Freundin von mir auf dieses Forum gekommen.
Evtl. gibt es ja hier ja User , egal ob M /W , die selbst schon so etwas erlebt haben.

Ich bin 42 Jahre , Kinderlos und arbeite in einer Software Firma und gehöre eher der Kategorie " jung geblieben " an.

Vor 3 Jahren habe ich nach 5 Jahren Beziehung eine Trennung von meiner damaligen Partnerin vollzogen und zu dem Zeitpunk hat in meiner Abteilung eine 17 Jahre jüngere Studentin angefangen nebenbei 3 x pro Woche bei uns zu arbeiten.

Wir haben knapp 3 Jahre direkt nebeneinander gesessen und sind uns in den Jahren immer vertrauter geworden.
Später auch privat , gemeinsame Unternehmungen etc.

In der Zeit bin ich frisch aus meiner Beziehung und bei ihr gab es daheim , vor allen Dingen in den letzten 2 Jahren immer öfter Momente wo ihre Bezieung auf der Kippe stand.
Nach und nach hat sich dann zwischen uns in Sachen Gefühlen immer mehr etwickelt.

Bei ihr das letzte Jahr ganz extrem.
Sie hatte sich in dieser Zeit so doll verliebt , dass sie ständig meine Nähe gesucht hat , wir nochmehr Zeit als eh schon verbrachten , teilten Musik , Konzerte , Arbeit , Essen , Kino etc.

Oft sprachen wir bis in die Nacht , schrieben dann .. Ihr alle kennt das ja.

Trotzdem habe ich immer rational denken müssen , dass ich Gefühle für sie habe , aber 17 Jahre Unterschied empfand ich auf Dauer als zu extrem.
Damals hatte ich meine Gefühle noch unter kontrolle und eher mit dem Kopf gedacht statt auf Herz und Bauch zu höhren.
Dazu die latente Unsicherheit , weil es schon etwas gedauert hat meine damalige Beziehung komplett zu verarbeiten.

Sie hingegen wollte unbedingt mit mir zusammen sein.
Was ich als sehr schön empfand , ich hatte ja auch Gefühle , aber extreme Angst verletzt zu werden , weil ich immer daran denken musste , dass der Altersunterschied auf Dauer nicht funktioniert.

Trotzdem verbrachten wir weiter Zeit.
Solange ich keine neue kennenlernen würde , ist es für sie trotzdem weiter schön bei mir zu sein , sagte sie.
Und da ich damals auch sicher was dass sie keinen anderen kennenlernen wollte , fühlten wir beide uns sicher.

Inzwischen trennten sich die Beiden nach 6 Jahren und sie zogen auseinander.
In der Zeit lief es dann eher semi.
Wir sahen uns ca. 4 Monate deultlich weniger.
Ich begann eine Zusatzausbildung in der Firma und hatte den Kopf voller Prüfungen , sie den Umzug , UNI Prüfung , Todesfall in der Famile .

Wenn wir uns gesehen haben , dann weiter ganz harmonisch , umarmungen , streicheln und sie schlief auch bei mir.
Allerdings gab es kein Sex.
Sie hätte gewollt , ich aber ich dachte zu dem Zeitpunkt noch ich würde sie eher verletzen am Ende des Tages , da ich weiterhin sehr unsicher was eine evtl. Beziehung anging.

Die Abstände wurden länger an denen wir kein Kontakt hatten und wenn wir schrieben oder uns sahen war bei mir noch immer dieses Gefühl des verliebt sein da und bedingt durch die Abstände merkte ich von Woche zu Woche mehr wie die Gefühle und das verlangen anstiegen.
Ich dachte Rund um die Uhr an sie , malte mir eine Zukunft mit uns aus und hatte endlich das Gefühl , dass ich keine Fesseln mehr hatte .
Kurzum , ich wollte diese Beziehung.
Mit allen Risiken.

Sie war noch 2 mal bei mir , kurz vor meiner Prüfung , wo wir nicht über das Thema sprachen , da wir beide am lernen waren , haben uns dann aber zwei Tage nach Weihnachten getroffen.

An dem Abend schliefen wir zusammen ein , streichelten uns , alles näher als je zuvor.
Ich was krank in der Woche , und sie rieb mir meinen Oberkörper mit Erkältungsgel ein und wir schliefen eng umschlungen ein.

Am nächsten Morgen ein tolles Frühstück.
Ich musste dann über Silvester weg und wir wollten den Abend schnell wiederholen.

Als ich nach Silvester zurück war , schrieb ich ihr mit einer Bitte ums nächste Treffen was sie erfreut entgegennam.
Mir Klopfte das Herz , weil ich es kaum aushielt ohne sie.
Ich wollte an dem Tag mein komplettes Gefühlsleben offenlegen, meine komplette Verliebtheit und dem Wunsch nach einer Beziehung .

Und dann kommt noch eine Nachricht:
Sie will sich gerne mit mir treffen , will mir aber auch sagen dass sie jemand kennengerlernt hat , seit ein paar Monaten , und dass das ganz plötzlich ging.
Das es sich richtig anfühlt und sie neu verliebt sei.

Sie dachte es stört mich gar nicht mehr , doch mir zog es den Boden unter den Füssen weg.
Wir trafen uns dann und ich konnte meine Gefühle nicht kontrollieren , sagte ihr all das was ich ihr eh hätte sagen wollen.
Sie weinte und fragte warum ich nicht drei Monate vorher gestanden hätte.
Das sie darauf so lange gewartet hatte , aber mit dem Wunsch abschliessen musste.

Ja . und neben meinen Kummer kommt dazu dass wir zusammen arbeiten.
Ich denke jede Sek. an sie , seit dem Tag , Herzrasen , was wäre wenn Gedanken.

Ich weiß es ist endgültig.
Das hat sie gesagt.
Trotzdem hofft man auf ein Wunder.


Danke für eure Geduld beim lesen.
Habt ihr so etwas auch mal erlebt ?

Mehr lesen

10. Februar um 17:32

Ich frage mich nur , wenn man jemanden kennenlernt , sich anfängt zu verlieben , so wie sie, warum lässt man dann mit mir so einen zärtlichen Abend wie kurz nach Weihnachten zu ?

Und das noch folgend :
Auf der Arbeit muss ich ab und an zu ihrem Platz , ansonsten probiere ich mich , wenn auch schwer , nicht im selben Raum zu bewegen wie sie.

Diese zwei Seiten von ihr sind auch so wirr für mich.
Sie sagt und schreibt mir knallhart das es nie mehr etwas werden kann mit uns , kein Gefühle , sie glücklich ist.

Umarmt mich auf Arbeit aber fester als zuvor , sehr lange.
Legt ihren Kopf auch mal auf meine Schulter und macht die Augen zu.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar um 17:45

Mach dir keine Hoffnungen. Ihre Ansage ist deutlich und eindeutig. Das musst du respektieren. Ihre Umarmungen sind tröstend. Du bist für sie ein vertrauter Freund geworden. Das ist ein typisches Beispiel, wie man in die Freundschaftsschiene rutscht, wenn man als Mann sein sexuelles Interesse nicht zeigt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar um 13:03
In Antwort auf pat

Hallo an euch und einen schönen Sonntag.

Vorweg , ich bin Männlich , derzeit in einer absoluten Gefühlsachternbahn und durch eine Freundin von mir auf dieses Forum gekommen.
Evtl. gibt es ja hier ja User , egal ob M /W , die selbst schon so etwas erlebt haben.

Ich bin 42 Jahre , Kinderlos und arbeite in einer Software Firma und gehöre eher der Kategorie " jung geblieben " an.

Vor 3 Jahren habe ich nach 5 Jahren Beziehung eine Trennung von meiner damaligen Partnerin vollzogen und zu dem Zeitpunk hat in meiner Abteilung eine 17 Jahre jüngere Studentin angefangen nebenbei 3 x pro Woche bei uns zu arbeiten.

Wir haben knapp 3 Jahre direkt nebeneinander gesessen und sind uns in den Jahren immer vertrauter geworden.
Später auch privat , gemeinsame Unternehmungen etc.

In der Zeit bin ich frisch aus meiner Beziehung und bei ihr gab es daheim , vor allen Dingen in den letzten 2 Jahren immer öfter Momente wo ihre Bezieung auf der Kippe stand.
Nach und nach hat sich dann zwischen uns in Sachen Gefühlen immer mehr etwickelt.

Bei ihr das letzte Jahr ganz extrem.
Sie hatte sich in dieser Zeit so doll verliebt , dass sie ständig meine Nähe gesucht hat , wir nochmehr Zeit als eh schon verbrachten , teilten Musik , Konzerte , Arbeit , Essen , Kino etc.

Oft sprachen wir bis in die Nacht , schrieben dann .. Ihr alle kennt das ja.

Trotzdem habe ich immer rational denken müssen , dass ich Gefühle für sie habe , aber 17 Jahre Unterschied empfand ich auf Dauer als zu extrem.
Damals hatte ich meine Gefühle noch unter kontrolle und eher mit dem Kopf gedacht statt auf Herz und Bauch zu höhren.
Dazu die latente Unsicherheit , weil es schon etwas gedauert hat meine damalige Beziehung komplett zu verarbeiten.

Sie hingegen wollte unbedingt mit mir zusammen sein.
Was ich als sehr schön empfand , ich hatte ja auch Gefühle , aber extreme Angst verletzt zu werden , weil ich immer daran denken musste , dass der Altersunterschied auf Dauer nicht funktioniert.

Trotzdem verbrachten wir weiter Zeit.
Solange ich keine neue kennenlernen würde , ist es für sie trotzdem weiter schön bei mir zu sein , sagte sie.
Und da ich damals auch sicher was dass sie keinen anderen kennenlernen wollte , fühlten wir beide uns sicher.

Inzwischen trennten sich die Beiden nach 6 Jahren und sie zogen auseinander.
In der Zeit lief es dann eher semi.
Wir sahen uns ca. 4 Monate deultlich weniger.
Ich begann eine Zusatzausbildung in der Firma und hatte den Kopf voller Prüfungen , sie den Umzug , UNI Prüfung , Todesfall in der Famile .

Wenn wir uns gesehen haben , dann weiter ganz harmonisch , umarmungen , streicheln und sie schlief auch bei mir.
Allerdings gab es kein Sex.
Sie hätte gewollt , ich aber ich dachte zu dem Zeitpunkt noch ich würde sie eher verletzen am Ende des Tages , da ich weiterhin sehr unsicher was eine evtl. Beziehung anging.

Die Abstände wurden länger an denen wir kein Kontakt hatten und wenn wir schrieben oder uns sahen war bei mir noch immer dieses Gefühl des verliebt sein da und bedingt durch die Abstände merkte ich von Woche zu Woche mehr wie die Gefühle und das verlangen anstiegen.
Ich dachte Rund um die Uhr an sie , malte mir eine Zukunft mit uns aus und hatte endlich das Gefühl , dass ich keine Fesseln mehr hatte .
Kurzum , ich wollte diese Beziehung.
Mit allen Risiken.

Sie war noch 2 mal bei mir , kurz vor meiner Prüfung , wo wir nicht über das Thema sprachen , da wir beide am lernen waren , haben uns dann aber zwei Tage nach Weihnachten getroffen.

An dem Abend schliefen wir zusammen ein , streichelten uns , alles näher als je zuvor.
Ich was krank in der Woche , und sie rieb mir meinen Oberkörper mit Erkältungsgel ein und wir schliefen eng umschlungen ein.

Am nächsten Morgen ein tolles Frühstück.
Ich musste dann über Silvester weg und wir wollten den Abend schnell wiederholen.

Als ich nach Silvester zurück war , schrieb ich ihr mit einer Bitte ums nächste Treffen was sie erfreut entgegennam.
Mir Klopfte das Herz , weil ich es kaum aushielt ohne sie.
Ich wollte an dem Tag mein komplettes Gefühlsleben offenlegen, meine komplette Verliebtheit und dem Wunsch nach einer Beziehung .

Und dann kommt noch eine Nachricht:
Sie will sich gerne mit mir treffen , will mir aber auch sagen dass sie jemand kennengerlernt hat , seit ein paar Monaten , und dass das ganz plötzlich ging.
Das es sich richtig anfühlt und sie neu verliebt sei.

Sie dachte es stört mich gar nicht mehr , doch mir zog es den Boden unter den Füssen weg.
Wir trafen uns dann und ich konnte meine Gefühle nicht kontrollieren , sagte ihr all das was ich ihr eh hätte sagen wollen.
Sie weinte und fragte warum ich nicht drei Monate vorher gestanden hätte.
Das sie darauf so lange gewartet hatte , aber mit dem Wunsch abschliessen musste.

Ja . und neben meinen Kummer kommt dazu dass wir zusammen arbeiten.
Ich denke jede Sek. an sie , seit dem Tag , Herzrasen , was wäre wenn Gedanken.

Ich weiß es ist endgültig.
Das hat sie gesagt.
Trotzdem hofft man auf ein Wunder.


Danke für eure Geduld beim lesen.
Habt ihr so etwas auch mal erlebt ?

Let it flow.
Ich rate dir die Sache so locker zu nehmen wie es nur geht.

Ich bin nicht der Meinung, dass endgültig immer endgültig ist. 
Falls sie sich wirklich auf dich gestanden hat dann tut sie es immer noch. Ob daraus was wird kann ich nicht sagen. Aber solange du den zärtlichen Freund mit Verständnis spielst eher nicht.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar um 14:25

Danke für die Antworten.

Ich muss mich damit abfinden.
Nur diese Resthoffnung kann ich noch nicht ganz abstellen.

Eben haben wir uns kurz auf Arbeit gesehen.
Sie drückte mich wieder ganz fest , streichelt meinen Kopf.

Ich bin ehrlich , wir hatten mal eine Situation vor langer Zeit wo wir uns bewusst etwas auf Distanz begeben haben.

Damals sagte sie , dass sie , sobald sie mich sieht , immer wieder an mich denkt.

Natürlich wünsche ich mir das der Zeitpunkt nochmal kommt , auch wenn ich es eigentlich besser weiss.

Ich will zu einem damit abschliessen , sprich so gut es geht den Kontakt vermeiden .
Auf der anderen Seite hoffe ich natürlich dass sie irgendwann doch nochmal zweifelt , wenn sie mich ab und an sieht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar um 16:44
In Antwort auf pat

Hallo an euch und einen schönen Sonntag.

Vorweg , ich bin Männlich , derzeit in einer absoluten Gefühlsachternbahn und durch eine Freundin von mir auf dieses Forum gekommen.
Evtl. gibt es ja hier ja User , egal ob M /W , die selbst schon so etwas erlebt haben.

Ich bin 42 Jahre , Kinderlos und arbeite in einer Software Firma und gehöre eher der Kategorie " jung geblieben " an.

Vor 3 Jahren habe ich nach 5 Jahren Beziehung eine Trennung von meiner damaligen Partnerin vollzogen und zu dem Zeitpunk hat in meiner Abteilung eine 17 Jahre jüngere Studentin angefangen nebenbei 3 x pro Woche bei uns zu arbeiten.

Wir haben knapp 3 Jahre direkt nebeneinander gesessen und sind uns in den Jahren immer vertrauter geworden.
Später auch privat , gemeinsame Unternehmungen etc.

In der Zeit bin ich frisch aus meiner Beziehung und bei ihr gab es daheim , vor allen Dingen in den letzten 2 Jahren immer öfter Momente wo ihre Bezieung auf der Kippe stand.
Nach und nach hat sich dann zwischen uns in Sachen Gefühlen immer mehr etwickelt.

Bei ihr das letzte Jahr ganz extrem.
Sie hatte sich in dieser Zeit so doll verliebt , dass sie ständig meine Nähe gesucht hat , wir nochmehr Zeit als eh schon verbrachten , teilten Musik , Konzerte , Arbeit , Essen , Kino etc.

Oft sprachen wir bis in die Nacht , schrieben dann .. Ihr alle kennt das ja.

Trotzdem habe ich immer rational denken müssen , dass ich Gefühle für sie habe , aber 17 Jahre Unterschied empfand ich auf Dauer als zu extrem.
Damals hatte ich meine Gefühle noch unter kontrolle und eher mit dem Kopf gedacht statt auf Herz und Bauch zu höhren.
Dazu die latente Unsicherheit , weil es schon etwas gedauert hat meine damalige Beziehung komplett zu verarbeiten.

Sie hingegen wollte unbedingt mit mir zusammen sein.
Was ich als sehr schön empfand , ich hatte ja auch Gefühle , aber extreme Angst verletzt zu werden , weil ich immer daran denken musste , dass der Altersunterschied auf Dauer nicht funktioniert.

Trotzdem verbrachten wir weiter Zeit.
Solange ich keine neue kennenlernen würde , ist es für sie trotzdem weiter schön bei mir zu sein , sagte sie.
Und da ich damals auch sicher was dass sie keinen anderen kennenlernen wollte , fühlten wir beide uns sicher.

Inzwischen trennten sich die Beiden nach 6 Jahren und sie zogen auseinander.
In der Zeit lief es dann eher semi.
Wir sahen uns ca. 4 Monate deultlich weniger.
Ich begann eine Zusatzausbildung in der Firma und hatte den Kopf voller Prüfungen , sie den Umzug , UNI Prüfung , Todesfall in der Famile .

Wenn wir uns gesehen haben , dann weiter ganz harmonisch , umarmungen , streicheln und sie schlief auch bei mir.
Allerdings gab es kein Sex.
Sie hätte gewollt , ich aber ich dachte zu dem Zeitpunkt noch ich würde sie eher verletzen am Ende des Tages , da ich weiterhin sehr unsicher was eine evtl. Beziehung anging.

Die Abstände wurden länger an denen wir kein Kontakt hatten und wenn wir schrieben oder uns sahen war bei mir noch immer dieses Gefühl des verliebt sein da und bedingt durch die Abstände merkte ich von Woche zu Woche mehr wie die Gefühle und das verlangen anstiegen.
Ich dachte Rund um die Uhr an sie , malte mir eine Zukunft mit uns aus und hatte endlich das Gefühl , dass ich keine Fesseln mehr hatte .
Kurzum , ich wollte diese Beziehung.
Mit allen Risiken.

Sie war noch 2 mal bei mir , kurz vor meiner Prüfung , wo wir nicht über das Thema sprachen , da wir beide am lernen waren , haben uns dann aber zwei Tage nach Weihnachten getroffen.

An dem Abend schliefen wir zusammen ein , streichelten uns , alles näher als je zuvor.
Ich was krank in der Woche , und sie rieb mir meinen Oberkörper mit Erkältungsgel ein und wir schliefen eng umschlungen ein.

Am nächsten Morgen ein tolles Frühstück.
Ich musste dann über Silvester weg und wir wollten den Abend schnell wiederholen.

Als ich nach Silvester zurück war , schrieb ich ihr mit einer Bitte ums nächste Treffen was sie erfreut entgegennam.
Mir Klopfte das Herz , weil ich es kaum aushielt ohne sie.
Ich wollte an dem Tag mein komplettes Gefühlsleben offenlegen, meine komplette Verliebtheit und dem Wunsch nach einer Beziehung .

Und dann kommt noch eine Nachricht:
Sie will sich gerne mit mir treffen , will mir aber auch sagen dass sie jemand kennengerlernt hat , seit ein paar Monaten , und dass das ganz plötzlich ging.
Das es sich richtig anfühlt und sie neu verliebt sei.

Sie dachte es stört mich gar nicht mehr , doch mir zog es den Boden unter den Füssen weg.
Wir trafen uns dann und ich konnte meine Gefühle nicht kontrollieren , sagte ihr all das was ich ihr eh hätte sagen wollen.
Sie weinte und fragte warum ich nicht drei Monate vorher gestanden hätte.
Das sie darauf so lange gewartet hatte , aber mit dem Wunsch abschliessen musste.

Ja . und neben meinen Kummer kommt dazu dass wir zusammen arbeiten.
Ich denke jede Sek. an sie , seit dem Tag , Herzrasen , was wäre wenn Gedanken.

Ich weiß es ist endgültig.
Das hat sie gesagt.
Trotzdem hofft man auf ein Wunder.


Danke für eure Geduld beim lesen.
Habt ihr so etwas auch mal erlebt ?

Nimm es mir jetzt bitte nicht böse, aber was erhoffst du dir jetzt in diesem Beitrag ? Also welche Tipps oder Ratschläge willst du dir jetzt holen?

Du hattest deine Chance, die Frau war verrückt nach dir und wollte auch eine Feste Beziehung mit dir. Du hast gezögert und wusstest quasi nicht was du willst. Die Frau hatte dir gegenüber keine Verpflichtungen also nimm es auch nicht übel, dass Sie sich nun neu verliebt hat und Sie jetzt glücklich ist.

Lass diese Frau ziehen und sehe es einfach als Lektion für das nächste mal.

Wenn die eine Person gut tut, dann lerne die Person kennen und wenn du merkst das du Gefühle für diese Person bekommst dann zeige es ihr auch und lass dir nicht so viel Zeit um eine Partnerschaft einzugehen. Sonst pasiert dir das wieder.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen