Home / Forum / Liebe & Beziehung / Zu jung für die Liebe?....

Zu jung für die Liebe?....

21. Januar 2009 um 15:39

Hallo ihr,

wusste nicht, wie ich den Beitrag nennen sollte. Es geht aber irgendwo schon um diese Kernfrage.

Kurze Story: Mein Freund hat vor drei Wochen Schluss gemacht (4jährige Beziehung). Diese ständigen, heftigen Streitereien... Das war ihm zu viel.
Er trennte sich mit der Begründung, wieder frei sein zu wollen, mal wieder die Fühler ausstrecken zu wollen (so nenn ich das mal).

Jedenfalls fiel mir in den Tagen, in denen ich dann allein war und Zeit zum Trauern und Nachdenken hatte, auf, was für ein Mist ich verbockt hatte. Er tat ja wirklich alles für mich, half mir wo ich Hilfe benötigte und ich konnte nur meckern, meckern, meckern... und mein Egoismus setzte dem ganzen noch die Haube auf. Denke, das war letztendlich der hauptsächliche Grund.

Soweit, so gut. Am WE rief er an, er vermisst mich schon, meinte aber, er hat auch den Freiraum genossen. Hat sich mit anderen Mädels getroffen, hat auch eine kennen gelernt, von der er sich evtl. unter anderen Umständen mehr hätte versprechen könnte - kann aber nicht. Irgendwie bin ich da noch in seinem Herzen.

Andererseits hat er Angst, dass alles so weiter geht wie bisher, und das bis ans Ende unseres Lebens. Er meint aber, da dieses Hin und Her nichts bringe, wenn wir wieder zusammen kommen sollten, dann will er Nägel mit Köpfen machen (zusammenziehen, etc. - seine Mutter meint wir sollen dann endlich heiraten *lach*)

Ich wiederum habe genauso Angst, dass sich das alles wiederholen könnte. Klar, ich bin um einiges schlauer, es hat richtig "Klick" gemacht - so darf ich nicht mit meinem Partner umgehen. Aber ob dadurch alles besser wird?

Wenn er in zwei, drei Jahren wieder Torschlusspanik bekommt? Ist man(n) mit Mitte Zwanzig nicht zu jung, sich fest zu legen?
Sollte man sich da lieber ausleben?
Was meint ihr, wäre überhaupt das "perfekte" Alter, sich über so etwas wie heiraten Gedanken zu machen?

Jetzt zu sagen, es ist Schluss für immer, damit ich ja nicht wieder verletzt werde... das geht überhaupt nicht, von meiner Seite aus, da kann ich so enttäuscht sein, wie ich will... auch wenn ich anders tue, ich hab ihm längst verziehen.

Gut, ich weiß ja eh nicht, wie er sich entscheidet. Er ruft fast täglich an um zu fragen wie es mir geht, das hat aber noch nicht viel zu sagen.
Aber ich kann die Hoffnung nicht verbannen, dass er "der Richtige" ist und am Ende alles gut wird.

Würd gern mal eure Gedanken dazu hören - lesen meine ich )

Lg

Mehr lesen

21. Januar 2009 um 15:59

Ich finde, ihr beide klingt nicht danach...
... als wärt ihr zu jung für die Liebe - im Gegenteil, das was du die letzten Tage erkannt und eingesehen hast, macht dich ziemlicbh reif. Auch das, was du von deinem Freund erzählst, klingt ganz brauchbar.

In jeder Beziehung gibt es Stolpersteine - die Frage ist nicht, wie viele es gibt, sondern wie man damit umgeht. Es geht also nicht darum, dass eine Beziehung keine Probleme beinhalten darf, sondern dass man reif genug ist, mit ihnen gemeinsam umzugehen, als Partner. Und an sich tut ihr beide das. Sicher, es hat gekracht, sicher, es gibt Ängste - aber im Prinzip seid ihr euch ja schon wieder einig, was schief gelaufen ist und warum. Sehr gut!

Ob ihr nun gleich heiraten sollt oder nicht, ist eine ganz andere Frage. Natürlich solltet ihr nicht sofort mit der Planung anfangen. Aber dein Freund hat ja im Prinzip signailisert, was er will: nämlich dich. Also, was noch?

Und die Frage zum Thema: muss man sich erst austoben, kann das wieder passieren? - würde ich mit dem Bisschen, was ich gelesen habe, mit Nein beantworten. Sicher, er trifft sich mit anderen Frauen und genießt das. Und? Dann ruft er dich an und sagt, er vermisst dich. Klar genießt er das, aber er scheint nicht der Typ für schnelle Nummern und Austoben zu seín. Manch ein Mensch ist glücklich, ohne sich Gott weiß wie in seinem Leben ausgetobt zu haben.

Ich würde sagen: Ihr passt ganz gut zusammen. Das ist ne Ferndiagnose und natürlich oberflächlich geurteilt, da ich ja nur das weiß, was ich grade gelesen hab. Aber da sprang mir im Grunde aus jeder Zeile entgegen: Die lieben sich, das geht schon klar mit den beiden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2009 um 8:22

^^
Wenn ihr euch wirklich liebt, dann finde ich es nicht falsch sich festzulegen, aber dadurch das ihr diese Probleme habt solltet ihr euch Zeit lassen und ich finde ein bisschen dreist das er so schnell m it einer anderen rummacht. Männer können sich auch nicht entscheiden -.-*. Wenn du ihn wirklich liebst dann versuchs wieder, aber soweit du merkst das wird nicht finde dich mit dem Gedanken ab loszulassen.
lg-

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2009 um 9:52
In Antwort auf britta_12100163

Ich finde, ihr beide klingt nicht danach...
... als wärt ihr zu jung für die Liebe - im Gegenteil, das was du die letzten Tage erkannt und eingesehen hast, macht dich ziemlicbh reif. Auch das, was du von deinem Freund erzählst, klingt ganz brauchbar.

In jeder Beziehung gibt es Stolpersteine - die Frage ist nicht, wie viele es gibt, sondern wie man damit umgeht. Es geht also nicht darum, dass eine Beziehung keine Probleme beinhalten darf, sondern dass man reif genug ist, mit ihnen gemeinsam umzugehen, als Partner. Und an sich tut ihr beide das. Sicher, es hat gekracht, sicher, es gibt Ängste - aber im Prinzip seid ihr euch ja schon wieder einig, was schief gelaufen ist und warum. Sehr gut!

Ob ihr nun gleich heiraten sollt oder nicht, ist eine ganz andere Frage. Natürlich solltet ihr nicht sofort mit der Planung anfangen. Aber dein Freund hat ja im Prinzip signailisert, was er will: nämlich dich. Also, was noch?

Und die Frage zum Thema: muss man sich erst austoben, kann das wieder passieren? - würde ich mit dem Bisschen, was ich gelesen habe, mit Nein beantworten. Sicher, er trifft sich mit anderen Frauen und genießt das. Und? Dann ruft er dich an und sagt, er vermisst dich. Klar genießt er das, aber er scheint nicht der Typ für schnelle Nummern und Austoben zu seín. Manch ein Mensch ist glücklich, ohne sich Gott weiß wie in seinem Leben ausgetobt zu haben.

Ich würde sagen: Ihr passt ganz gut zusammen. Das ist ne Ferndiagnose und natürlich oberflächlich geurteilt, da ich ja nur das weiß, was ich grade gelesen hab. Aber da sprang mir im Grunde aus jeder Zeile entgegen: Die lieben sich, das geht schon klar mit den beiden.

Vielen Dank für eure Antworten.

@nexgo Die fand ich besonders schön, sind mir fast ein bisschen die Tränen in die Augen gekommen. Schön, auch mal was positives zu hören. Durch mein ganzes Gemecker sind meine Freunde da leider etwas voreingenommen, befürchte ich.

Er hat gestern noch mal angerufen und sich für Samstag eingeladen. Will mir noch ein wenig mit der Wohnung helfen. Das liebe ich so an ihm, lädt sich ein um zu helfen *lach*

Er hat mir versucht die ganze Situation noch mal zu erklären. Er hat sich mit mehreren Mädels getroffen - finde ich auch dreist - laut seiner Aussage wollte er einfach mal schauen, ob andere genau so verrückt sind wie ich. Er sagte angeblich von Anfang an, dass er keine Beziehung wolle. Hätte er auch gar nicht gekonnt, sagt er. Weiß nich, was ich von halten soll. Finds auch etwas daneben. Denke, er wollte ursprünglich sich wirklich einfach nur ablenken.

Sehe dem Samstag mit gemischten Gefühlen entgegen. Ob ichs wirklich riskieren kann, wie lange ich noch brauche um mit der Situation klar zu kommen.... ob er auch wirklich die Wahrheit spricht?
Schwierige Situation gerade.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
wie sage ich es ihm, ohne ihn zu verletzen
Von: cinderella377
neu
21. Januar 2009 um 21:48
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen