Home / Forum / Liebe & Beziehung / Zu: "Ich liebe ihn !"

Zu: "Ich liebe ihn !"

19. Oktober 2005 um 17:02

Erinnert ihr euch noch? Ich meine jetzt besonders die, die mir einen Rat gegeben haben wie z.B. "blauer" und "frau501".
Nein? Dann blättert mal 1 Seite zurück zum 16.Oktober.
Ich habe euch ja meine tragischen letzten 6 Monate geschildert und euch gebeten, mir einen Ratschlag zu geben ob ich IHM sagen solle was ich empfinde. Und Leute, ich habe es gemacht. Mir die handy-Nr. geholt und geschrieben was ich fühle. Soviel zur lockeren, süßlich-leichten Vorgeschichte. Und jetzt zur Realität:
Ich saß gestern Abend mit einem Block an meinem Schreibtisch und versuchte, wenn auch nur ansatzweise ein wenig von dem auf das Papier zu bekommen,was sich in meinem Inneren abspielte. Ich hatte so viel Angst, davor das er mich einfach übergehen würde, dass zwei hämische Worte als Rückmeldung kamen. Doch am meisten Angst hatte ich vor der Wahrheit. Der Wahrheit, die mir von Anfang an klar gewesen war.Die Wahrheit die wedere auf meinen Gefühlen herumtrat noch meine Zeilen für einen Scherz halten würden, sondern die einfach lauten würde: Sorry, Nein.
Nach zwei Stunden Tränen und Überwindung schickte ich sie ab. Und wartete. Die Nacht hindurch. Bis zum nächsten Morgen. Wartete. Und schließlich bekam ich meine Antwort:
Sorry, Nein.(denn ich liebe jemand anderes)
Es war so klar gewesen. Von Anfang an. Und doch wollte meine Hoffnung nicht enden. Ich kann ihn nicht einmal dafür hassen. Denn ich verstehe ihn und seine Entscheidung.
Er schrieb mir, er fühle sich geehrt, doch liebe er jemand anderes. Er bewundere meinen Mut und meine Offenheit und ich solle sie genauso bewahren wie die Liebe in meinem Herzen und gut darauf achten, wem ich sie schenke.
Es tut mir weh diese Zeilen zu lesen, jedesmal.Warum lieben Menschen einander, wenn sie sich doch nur weh tun.

>Egal was ich dir sagen will,
es ist schon lang zu spät
denn die Uhr von unsrer Lebenszeit
wird nicht zurückgedreht<

Ich will meine Liebe, so wie ich mich momentan fühle, niemandem mehr schenken. Doch ich weiß, das geht vorbei. Doch niemals die Liebe die ich in meinem Herzen fühle. Es war eine sehr schmerzvolle Zeit, und trotzdem die schönste in meinem ganzen Leben bisher und ich möchte nicht einen Tag davon missen.

>In unsrer Sanduhr fällt das letzte Korn
ich hab gewonnen und hab ebenso verlorn
jedoch missen möcht ich nichts
alles bleibt unser gedanklicher Besitz
und eine bleibende Erinnerung
zwischen Tag und Nacht legt sich die Dämmerung<

Irgendwann finde ich ihn. Irgendwann finde ich den (wieder)
den ich wirklich liebe.
Doch jetzt brauche ich ersteinmal Zeit nachzudenken.
Über alles. Und es nie mehr zu vergessen. Weder das Gefühl noch die Zeit noch diesen Menschen, durch den ich so viel gelernt habe.
Elsha

Mehr lesen

19. Oktober 2005 um 23:59

Trotzdem war es doch gut
Hallo Elsha,

ich weiß es tut weh und wir können nicht verstehen, dass wir einen Menschen lieben und er es nicht erwidert.

Und wir kommen oft zu spät und treffen diesen einen für uns wichtigsten Menschen und er ist nicht mehr frei.

Von ihm ist es doch o.k. und ehrlich und von Dir war es ein ganz mutiger Schritt. Und seine
Worte sind doch ganz lieb und er fertigt Dich doch nicht nur ab.

Ich verstehe Dich, weil es mir ähnlich geht und man muß damit leben.

Und Du hast alle Zeit dieser Welt und laß es raus und rede darüber.

Stell Dir vor, er hätte nicht geantwortet und diese Ungewißheit wäre auch ganz schlimm.

Dieser Liedtext hat mich oft begleitet und hat so viele wahre Worte.

Ich weiß, alles kein Trost für Dich - aber wir können den anderen nicht zwingen uns zu lieben und Deine Worte zur Formel Liebe sind so treffend.

Aber Du hast doch was ganz Wunderbares erlebt und das kann Dir niemand nehmen, nicht jeder kann so empfinden.

Liebe Grüße

B.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2005 um 8:33

Ich habe es auch
getan. habe dem mann den ich liebe meine gefühle gestanden. auch per sms. es kam zurück: "ich fühle mich geschmeichelt. aber ich möchte im moment keine beziehung, fühle mich prima so ungebunden!"
elsha, was du gerade fühlst, kann ich nachempfinden. mir geht es genauso. ich weiß dass dieser mann keine andere hat, mich auch sehr mag. aber er möchte jetzt ( nach seiner scheidung ) erstmal wieder freiräume haben. ich kann ihn sogar verstehen. würde ihn gerne hassen, kann es aber nicht weil er mir zuviel bedeutet.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2005 um 16:39
In Antwort auf petia_12754084

Trotzdem war es doch gut
Hallo Elsha,

ich weiß es tut weh und wir können nicht verstehen, dass wir einen Menschen lieben und er es nicht erwidert.

Und wir kommen oft zu spät und treffen diesen einen für uns wichtigsten Menschen und er ist nicht mehr frei.

Von ihm ist es doch o.k. und ehrlich und von Dir war es ein ganz mutiger Schritt. Und seine
Worte sind doch ganz lieb und er fertigt Dich doch nicht nur ab.

Ich verstehe Dich, weil es mir ähnlich geht und man muß damit leben.

Und Du hast alle Zeit dieser Welt und laß es raus und rede darüber.

Stell Dir vor, er hätte nicht geantwortet und diese Ungewißheit wäre auch ganz schlimm.

Dieser Liedtext hat mich oft begleitet und hat so viele wahre Worte.

Ich weiß, alles kein Trost für Dich - aber wir können den anderen nicht zwingen uns zu lieben und Deine Worte zur Formel Liebe sind so treffend.

Aber Du hast doch was ganz Wunderbares erlebt und das kann Dir niemand nehmen, nicht jeder kann so empfinden.

Liebe Grüße

B.

Danke
wollte ich erstmal sagen. Euch beiden dafür , dass ihr euch die Mühe gemacht habt mir so lieb zu antworten. Und ihnen frau501 dass sie mir bei diesem Weg geholfen haben. Anderen mag es wie ein Kindergarten vorgekommen sein, doch sie haben verstanden wie sehr ich diesen Menschen lieb(t)e und mich untertützt, und durch ihre Ratschläge habe ich nun wenigstens Gewissheit. Aber warum trifft man diese Menschen immer zu spät im Leben? Langsam beginne ich zu glauben, dass dieser Satz wirklich stimmt:
>Gott nimmt uns immer das allerliebste in unserem Leben, damit wir nichts als selbstverständlich erachten<
Man findet Liebe, wie man sie noch nie zuvor verspürt hat, doch ehe man sich versieht verliert man sie auch wieder, früher oder später. Ich beneide die Menschen, deren Liebe erwidert wurde und manche von ihnen scheinen sich nicht einmal bewusst zu sein, dass sie das größte und schönste Wunder der Welt besitzen dürfen: Zu Lieben und wieder geliebt zu werden. Doch so ist jedem von uns sein Schicksal beschieden
und ob wir es selbst bestimmen können, erfahren wir erst wenn wir es erfüllt haben.
Nochmals danke für ihre aufbauenden Worte
und man schreibt sich
Elsha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2005 um 17:46

Hey du!
habe jetzt grad keine zeit zum lesen & antworten, aber das mache ich heute abend!

außerdem: ich bin der "hellblauer"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2005 um 18:34
In Antwort auf mariam_12860275

Danke
wollte ich erstmal sagen. Euch beiden dafür , dass ihr euch die Mühe gemacht habt mir so lieb zu antworten. Und ihnen frau501 dass sie mir bei diesem Weg geholfen haben. Anderen mag es wie ein Kindergarten vorgekommen sein, doch sie haben verstanden wie sehr ich diesen Menschen lieb(t)e und mich untertützt, und durch ihre Ratschläge habe ich nun wenigstens Gewissheit. Aber warum trifft man diese Menschen immer zu spät im Leben? Langsam beginne ich zu glauben, dass dieser Satz wirklich stimmt:
>Gott nimmt uns immer das allerliebste in unserem Leben, damit wir nichts als selbstverständlich erachten<
Man findet Liebe, wie man sie noch nie zuvor verspürt hat, doch ehe man sich versieht verliert man sie auch wieder, früher oder später. Ich beneide die Menschen, deren Liebe erwidert wurde und manche von ihnen scheinen sich nicht einmal bewusst zu sein, dass sie das größte und schönste Wunder der Welt besitzen dürfen: Zu Lieben und wieder geliebt zu werden. Doch so ist jedem von uns sein Schicksal beschieden
und ob wir es selbst bestimmen können, erfahren wir erst wenn wir es erfüllt haben.
Nochmals danke für ihre aufbauenden Worte
und man schreibt sich
Elsha

Einfach traurig
Hallo Elsha,

wir sagen hier alle Du - das Alter ist doch relativ.

Du schreibst wieder ganz tolle
Worte - hast eine Gabe dafür.
Und Du hast recht, viele Menschen werden ganz doll geliebt und wissen es oft garnicht mehr zu schätzen, bzw. verlernen es das zu behüten.

Doch wir haben doch auch beide
etwas in uns - Du verstehst - da ist die Liebe zu einem ganz bestimmten Menschen und (Deine Worte) die hört auch nicht auf, wenn er sie nicht erwidern kann.
Mir geht es so und ich habe nicht die Reaktion von diesem Menschen dazu. Aber keine Antwort ist ja bekanntlich auch eine. Das ändert aber nichts an den eigenen Gefühlen.

Vielleicht ging es Dir auch so -
man trifft auf einen Menschen und obwohl er fremd ist, ist da eine Vertrautheit auch ohne Worte und
dieser Mensch kommt mir vor, wie
wenn ich ihn schon lange kenne und
ich kann seine Gedanken lesen und umgekehrt.

Also sei nicht so traurig - Du hast das Problem nicht allein und Du bist nicht allein.

Liebe Grüße

B.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2005 um 18:45

Gefühle
fragen nie ob sie willkommen sind oder nicht- sie sind einfach da. Ich hab es so ähnlich auch erlebt, wobei es bei mir so war, dass von Anfang an fest stand, dass es keine Liebesbeziehung werden darf. Auch mir gings besser als ich trotzdem meine Gefühle für ihn offenbart hab. Und es ist eine wunderbare Freundschaft draus geworden, die nun schon seit drei Jahren besteht. Es ist auch jetzt noch schwer, aber wir haben es geschafft drüber reden zu können. Er weiß, dass ich für ihn mehr empfinde als eigentlich gut ist. Wir halten uns manchmal an den Händen wenn wir allein sind. Ich weiß aber, dass er nicht die gleichen Empfindungen hat wie ich. Wir sind da sehr ehrlich zueinander. Es ist wunderbar ihn als Freund zu haben und ich bin dankbar dafür.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2005 um 18:46

Trost
hallo elsha

bitte sei nicht allzu traurig, immerhin war dieser mensch ehrlich zu dir, das ist doch auch schon was wert. du warst sehr mutig und hast deine gefühle offen gelegt mit dem risiko zu verlieren.
aber du hast keinen verlust erlitten sondern einen gewinn, nämlich dass du authentisch geblieben bist und dir selbst treu.

ich wünsche dir, dass du die nächste zeit gut überstehst und bald hoffnungsvoller in die zukunft blicken kannst.

alles liebe.

leonie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2005 um 21:59

So, gelesen!
tja, trost spenden ist immer schwer wenn man nicht persönlich da ist.
was soll ich sagen...
also positiv ist natürlich dass er trotz allem nett reagiert hat und du seinen respekt geerntet hast!
naja, ich muss aber zugeben dass das negative überwiegt. er will nicht. du hast es versucht, mehr kannst du auch nicht mehr machen.

das wird schon wieder!


fühl dich mal kräftig von mir gedrückt!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2005 um 21:51
In Antwort auf petia_12754084

Einfach traurig
Hallo Elsha,

wir sagen hier alle Du - das Alter ist doch relativ.

Du schreibst wieder ganz tolle
Worte - hast eine Gabe dafür.
Und Du hast recht, viele Menschen werden ganz doll geliebt und wissen es oft garnicht mehr zu schätzen, bzw. verlernen es das zu behüten.

Doch wir haben doch auch beide
etwas in uns - Du verstehst - da ist die Liebe zu einem ganz bestimmten Menschen und (Deine Worte) die hört auch nicht auf, wenn er sie nicht erwidern kann.
Mir geht es so und ich habe nicht die Reaktion von diesem Menschen dazu. Aber keine Antwort ist ja bekanntlich auch eine. Das ändert aber nichts an den eigenen Gefühlen.

Vielleicht ging es Dir auch so -
man trifft auf einen Menschen und obwohl er fremd ist, ist da eine Vertrautheit auch ohne Worte und
dieser Mensch kommt mir vor, wie
wenn ich ihn schon lange kenne und
ich kann seine Gedanken lesen und umgekehrt.

Also sei nicht so traurig - Du hast das Problem nicht allein und Du bist nicht allein.

Liebe Grüße

B.


Jetzt verstehe ich
Hallo Barbara
wieder einmal muss ich dir für deine unglaublich aufbauenden Worte danken und auch für deine Offenheit bezüglich deines Beziehungslebens. Ich verstehe nun warum du dich so gut in meine Lage hinein versetzen konntest, du leb(te)st selbst in solch einer unerwiderten Liebe und hast anders als ich noch nicht einmal Gewissheit über die Gefühle des anderen.Du hast Recht, ich bin nicht allein mit meinem "Problem" und ich sollte aufhören mich alleinzufühlen. Denn auch wenn wir alle durch unsere Gefühle so schmerz- und leidvolle Erfahrungen gemacht haben sind wir nie allein damit und haben das Glück Menschen in unserem Leben zu haben die uns durch diese Lebensabschnitte begleiten. Und wenn wir erst einmal diesen Schmerz und die Entäuschung überwunden haben, dürfen wir uns gewiss sein, dass nicht eine Sekunde dieser ganzen Zeit verschwendet oder umsonst war. Denn wir haben gelernt, aufrichtig zu lieben, aber auch loszulassen, in gewisserweise auch zu verstehen, und haben trotzallem diese Liebe in uns nie verloren und sind dadurch emotional und geisig gewachsen. Wie du schon sagtest, man trifft auf einen Menschen, und obwohl er völlig fremd ist,hat man das Gefühl in schon mehr als ein Leben lang zu kennen.Und genau dieser Mensch schafft es, die wahre Liebe in uns zu entfachen und macht uns dadurch stärker und seelisch reicher als jemals zuvor, auch wenn wir ihn dann schweren Herzens gehen lassen müssen.
Nochmals danke
Elsha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2005 um 21:55
In Antwort auf hexe216

Ich habe es auch
getan. habe dem mann den ich liebe meine gefühle gestanden. auch per sms. es kam zurück: "ich fühle mich geschmeichelt. aber ich möchte im moment keine beziehung, fühle mich prima so ungebunden!"
elsha, was du gerade fühlst, kann ich nachempfinden. mir geht es genauso. ich weiß dass dieser mann keine andere hat, mich auch sehr mag. aber er möchte jetzt ( nach seiner scheidung ) erstmal wieder freiräume haben. ich kann ihn sogar verstehen. würde ihn gerne hassen, kann es aber nicht weil er mir zuviel bedeutet.

LG

Euch allen
muss ich von ganzem Herzen danken. Eure lieben Worte, eure Ratschläge und eure Erinnerungen haben mir wirklich sehr geholfen besser mit meinen Gefühlen und meinem Schmerz klar zu kommen. Ich weiß nun dass ich definitiv nicht alleine bin und es immer Menschen gibt die mein Schicksal teilen und mich auf méinem Weg begleiten.
Danke Elsha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2005 um 22:05
In Antwort auf mariam_12860275

Jetzt verstehe ich
Hallo Barbara
wieder einmal muss ich dir für deine unglaublich aufbauenden Worte danken und auch für deine Offenheit bezüglich deines Beziehungslebens. Ich verstehe nun warum du dich so gut in meine Lage hinein versetzen konntest, du leb(te)st selbst in solch einer unerwiderten Liebe und hast anders als ich noch nicht einmal Gewissheit über die Gefühle des anderen.Du hast Recht, ich bin nicht allein mit meinem "Problem" und ich sollte aufhören mich alleinzufühlen. Denn auch wenn wir alle durch unsere Gefühle so schmerz- und leidvolle Erfahrungen gemacht haben sind wir nie allein damit und haben das Glück Menschen in unserem Leben zu haben die uns durch diese Lebensabschnitte begleiten. Und wenn wir erst einmal diesen Schmerz und die Entäuschung überwunden haben, dürfen wir uns gewiss sein, dass nicht eine Sekunde dieser ganzen Zeit verschwendet oder umsonst war. Denn wir haben gelernt, aufrichtig zu lieben, aber auch loszulassen, in gewisserweise auch zu verstehen, und haben trotzallem diese Liebe in uns nie verloren und sind dadurch emotional und geisig gewachsen. Wie du schon sagtest, man trifft auf einen Menschen, und obwohl er völlig fremd ist,hat man das Gefühl in schon mehr als ein Leben lang zu kennen.Und genau dieser Mensch schafft es, die wahre Liebe in uns zu entfachen und macht uns dadurch stärker und seelisch reicher als jemals zuvor, auch wenn wir ihn dann schweren Herzens gehen lassen müssen.
Nochmals danke
Elsha

Meine Gedanken
Hallo Elsha,

Du schreibst meine Gedanken nieder.

Ich habe es wie alle Deine Beiträge gerne gelesen und bin mir ganz sicher, dass so ein
gefühlsbetonter Mensch wie Du noch einen Menschen trifft für den Du auch empfinden kannst, auch wenn ich der Meinung bin, dass es nicht vergleichbar ist und bestimmte Dinge nur einmal im Leben passieren, aber es ist alles offen und wir selbst müssen auch offen sein für alles was kommt.

Und was wir da in uns haben und fühlen, dass darf uns nicht beherrschen - es ist mal mehr mal weniger da und trotz allem ist das Leben doch positiv und schön und da gibt es sicher noch viel Neues für uns.

Liebe Grüße

B.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper