Home / Forum / Liebe & Beziehung / Zu hohe Ansprüche???

Zu hohe Ansprüche???

11. November 2007 um 14:28 Letzte Antwort: 12. November 2007 um 10:58

ich bin 27 und der Dauersingle in Person.
Erst mit 19 hatte ich meine erste Beziehnung, wobei man damals wohl nicht wirklich von Beziehung reden konnte. Er war ein notorischer Weiberheld und ich hab mich fast 5 Jhre lang verarschen lassen. Seither gab es nur ien paar Flirts.
Zugegeben, da ich was meine berufliche Unabhängigkeit angeht sehr ehrgeizig bin und neben meinem Job immer wieder Abendschulen besucht habe, hatte ich auch nicht wirklich viel Zeit jemanden kennenzulernen. Und wenn, dann stimmte es einfach nie...
Nun meine Frage: Habe ich wirklich zu hohe ansprüche, weil ich jemanden kennen lernen möchte der mit beiden Beinen auf dem Boden steht? Weil ich nicht die faule Couchpotato haben möchte, der ich alles hinterher tragen muss?
Ich will einfach jemanden, der mitdenken kann, seinen Arsch hochkriegt und nicht jedes WE besoffen von irgendeiner Party kommt. Feiern tu ich ja auch gern, aber daraus sollte nicht das gesamte Leben bestehen. Zumindest nicht mehr mit Ende 20!
Man hat doch seine Zeile im Leben und will sich irgendwann mal was aufbauen, oder?!

Also, wäre extrem dankbar für Eure Antworten und würd mich auch freuen Mal die Meinung der Männer zu hören!

Liebe Grüße
Janie

Mehr lesen

11. November 2007 um 19:20

Danke...
...für Deine Antwort!
Ja, leider waren es in erster Linie diese Art von Typen die ich kennen gelernt habe. Sie waren entweder extrem unreif, vollkommen antriebslos oder nicht ehrlich...oder alles auf einmal.
Da ich in der Vergangenheit nicht viel Zeit hatte wegzugehen, habe ich natürlich auch nicht wirklich viele kennengelernt - zumindest in den letzten 1,5 Jahren.
Manchmal glaube ich, dass ich vielleicht "zu stark" wirke. Klingt blöd, ich weiß. Aber ich hab festgestellt, dass viele nicht damit umgehen können, dass ich meine Unabhängigkeit brauche. Hinzu kommt, dass ich sehr schüchtern bin, wenn mir jemand gefällt.
Zuletzt sagte mir jemand, er wisse dass er nicht treu sein könne im Moment. Dass ich ne tolle Frau wäre, er mich aber nicht verletzen möchte...
...fands zwar nett, aber helfen tut das ja auch nicht...


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. November 2007 um 19:42

Sehr passender Test...
...ich hab gerade den tollen Test auf dieser Seite gemacht "stellen Sie zu hohe Ansprüche"

Hier mein Ergebnis :

Sie stellen Erwartungen an Ihren Partner und zögern nicht Ihre Wünsche klar und deutlich zu äußern. Gleichzeitig wissen Sie aber, dass Sie vom Mann an Ihrer Seite nicht das Unmögliche verlangen können. Und so passen Sie Ihre Anforderungen an die reellen Stärken und Schwächen Ihres Liebsten an ohne sie jedoch zu unterdrücken. Denn Sie sind nicht bereit alles zu akzeptieren.
Sie sind empfänglich für seine Bedürfnisse und Wünsche und sind stets bemüht einen Kompromiss zu finden damit beide Seiten auf ihre Kosten kommen. Eine gesunde, reife und sehr konstruktive Einstellung, die Ihr Partner hoffentlich täglich zu schätzen weiß.

Unser Tipp: Bravo, machen Sie weiter so, Sie sind ein wahres Toleranz-Modell! Denn der Dialog ist das beste Mittel den Lebensweg erfolgreich und ohne Frustrationen zu zweit fortzusetzen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. November 2007 um 20:38

...vielen Dank für die "Männermeinung"

...nun zu meinen -durch und durch weiblichen- Interpretationen
Ich denke für mich bedeutet diese "Floskel", dass er in sich selbst "gefestigt" ist. Welches Ziel er nun genau verfolgt, ist eigentlich gar nicht so wichtig. Der entscheidende Punkt ist, dass er morgens aufsteht und zur Arbeit geht und eventuell den Willen hat sich weiter zu entwickeln. Ob er nun Künstler, Dachdecker, Uniprofessor oder Surflehrer (eher unwahrscheinlich in Köln) ist, ist mir dabei eigentlich herzlich egal. Ich könnte also prinzipiell mit so ziemlich jedem Ziel gut Leben (bin extrem tollerant ) Wichtig ist nur, dass er nicht völlig antriebslos in den Tag hineinlebt (oder von Party zu Party), sondern sich vielleicht auch irgendwann mal etwas aufbauen möchte.
Aber -und nun brauche ich wohl wieder deinen männlichen Rat- dies scheint Männern ja generell eher Angst zu machen. Die meisten haben es nicht so gern -korrigier mich, wenn ich falsch liege- wenn die Frau Zukunftspläne schmiedet, oder?!
Wobei dies in meinem Fall sicher nicht nach dem Motto liefe: mein Haus, mein weißer Gartenzaun, mein Auto usw...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. November 2007 um 10:58

Zuerst einmal...

... wenn du 5 Jahre lang in einer wie auch immer gearteten Beziehung warst, würde ich dich nicht als Dauersingle in Person bezeichnen.

Zu erwarten, dass jemand nicht nur auf der Couch hängt oder sich nicht jedes Wochenende betrinkt, hat sicher nichts mit hohen Ansprüchen zu tun. Und wenn es bisher daran gescheitert ist, hast du einfach die falschen Leute kennengelernt.

Zwischen "er weiß, was er will" und sich gemeinsam etwas aufbauen
besteht aber auch ein Spannungsfeld. Nämlich dann, wenn das, was der Mann will, nicht dasselbe ist, was du willst. Es gibt sehr ehrgeizige und zielstebige Männer, bei denen die Beziehung dann eben auch keine Priorität genießt.
Und es gibt sehr viele, die mit beiden Beinen im Leben stehen, aber gern bereit sind sich fallen zu lassen, wenn die richtige Frau da ist.


P.S. Ich kenne auch so einige Leute, die keine großartige Ziele im Leben haben, sich nichts aufbauen wollen und damit sehr glücklich sind. Sind aber meist Single-Männer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper