Home / Forum / Liebe & Beziehung / zu gutes Verhältnis zur Exfrau

zu gutes Verhältnis zur Exfrau

24. Januar 2017 um 16:07

Ich brauche mal eure Meinung:
ich bin mit meinem Freund seit 1,5 Jahren zusammen.
Seit einem halben Jahr ist er geschieden, die Scheidung ging von ihm aus, sie hat aber keine Schwierigkeiten gemacht. Sie haben zwei Kinder im Teenageralter und verstehen sich noch gut, keiner hegt Groll gegen den anderen.
Sie hat keinen neuen Partner und würde ihn meiner Meinung nach auch ganz bestimmt "zurücknehmen".
Ich kenne sie nicht und wir wollen uns gegenseitig auch nicht kennenlernen.
Mir geht das gute Verhältnis jetzt mittlerweile zu weit.
Die beiden schreiben sich täglich über WhatsApp. Angeblich gehts immer um die Kinder, ich kann mir aber nicht vorstellen, was es täglich über die Kinder zu schreiben gibt, zumal die ihm selbst schreiben und weiß auch dass es nicht stimmt.
Sie bestimmt, welche Wochenenden er die Kinder nehmen soll, teilt die Ferien ein und er fügt sich und es heißt immer (ich nenn sie mal Sabine) "Sabine meint, es wäre gut, wenn..." und dann wird es auch so gemacht. Sie ruft ihn sogar unterwegs an, wenn sie von einer Routineuntersuchung kommt, um ihm das Ergebnis mitzuteilen. So als ob es noch ihr Mann wäre. Als ich mal was gesagt habe, hieß es, sie ist die Mutter seiner Kinder und ich soll mich doch freuen, dass sie keinen Streß macht und sie sich gut verstehen. 
Das tue ich auch. Ich bin auch nicht eifersüchtig, ich weiß, dass er mich liebt und nie zu ihr zurückgehen würde.
Gestern abend habe ich nun mal wieder gesehen, als er neben mir saß und WhatsApp aufgemacht hat, dass sie wieder ganz oben stand, wie immer, wenn ich mal einen Blick riskiere und "Hi" geschrieben hat. 
Nun hab ich mich da voll reingesteigert, das kotzt mich so an.
Stell ich mich an?

Mehr lesen

24. Januar 2017 um 17:19

Sie versucht gerade, uns einen geplanten Urlaub zu zerstören, weil er in der zweiten Woche die Kinder hätte.  Und die möchten ihn doch so gerne sehen. Als ob man nicht mal tauschen könnte. 
Aber sonst, nein, ich wüßte nicht, dass sie die Kinder gegen mich aufbringt oder so etwas. Ich finde nur, die Ex ist Vergangenheit und sollte nicht so viel Raum in seinem Leben einnehmen. Das mache ich mit meinem Exmann auch nicht, interessiert mich auch nicht, was der so treibt. Und wir haben auch Kinder gemeinsam, die noch jünger sind und lange nicht so viel Kontakt. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2017 um 18:13

Das kann ich gar nicht genau sagen, sie nimmt mir ja nichts weg. Allerdings beeinflußt sie unser Leben mit ihren Mätzchen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2017 um 18:14

Stimmt. Wie gesagt, sie würde ihn sofort zurücknehmen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2017 um 18:24
In Antwort auf omanipadmehum

Ich brauche mal eure Meinung:
ich bin mit meinem Freund seit 1,5 Jahren zusammen.
Seit einem halben Jahr ist er geschieden, die Scheidung ging von ihm aus, sie hat aber keine Schwierigkeiten gemacht. Sie haben zwei Kinder im Teenageralter und verstehen sich noch gut, keiner hegt Groll gegen den anderen.
Sie hat keinen neuen Partner und würde ihn meiner Meinung nach auch ganz bestimmt "zurücknehmen".
Ich kenne sie nicht und wir wollen uns gegenseitig auch nicht kennenlernen.
Mir geht das gute Verhältnis jetzt mittlerweile zu weit.
Die beiden schreiben sich täglich über WhatsApp. Angeblich gehts immer um die Kinder, ich kann mir aber nicht vorstellen, was es täglich über die Kinder zu schreiben gibt, zumal die ihm selbst schreiben und weiß auch dass es nicht stimmt.
Sie bestimmt, welche Wochenenden er die Kinder nehmen soll, teilt die Ferien ein und er fügt sich und es heißt immer (ich nenn sie mal Sabine) "Sabine meint, es wäre gut, wenn..." und dann wird es auch so gemacht. Sie ruft ihn sogar unterwegs an, wenn sie von einer Routineuntersuchung kommt, um ihm das Ergebnis mitzuteilen. So als ob es noch ihr Mann wäre. Als ich mal was gesagt habe, hieß es, sie ist die Mutter seiner Kinder und ich soll mich doch freuen, dass sie keinen Streß macht und sie sich gut verstehen. 
Das tue ich auch. Ich bin auch nicht eifersüchtig, ich weiß, dass er mich liebt und nie zu ihr zurückgehen würde.
Gestern abend habe ich nun mal wieder gesehen, als er neben mir saß und WhatsApp aufgemacht hat, dass sie wieder ganz oben stand, wie immer, wenn ich mal einen Blick riskiere und "Hi" geschrieben hat. 
Nun hab ich mich da voll reingesteigert, das kotzt mich so an.
Stell ich mich an?

Also ich kann dich verstehen. Mich würde es auch nerven, wenn die ex täglich schreibt und auch anruft wenn sie von einem Arzttermin kommt (es sei denn es geht um die Kinder). Wenn es um die Kinder geht dann sollte er schon auf dem laufenden sein. 

Was den urlaub angeht sind die kinder ja nicht mehr klein da kann man die Ferien auch ruhig mal anders planen. Zb ihr macht euren Urlaub und danach kommen die Kinder zu Besuch. 

Ich denke aber auch, verständlicher weise, dass es bei dir um Eifersucht geht da du denkst , dass sie ihn zurück will und ihr euch, aus welchen Grund auch immer, nicht kennen lernen wollt. 
Sie wird aber sicher auch auf dich eifersüchtig sein, wenn sie ihn wirklich zurück will. Denn DU bist die frau neben der er abends im Bett liegt und nicht sie...
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2017 um 18:50

Ich kann schon nachvollziehen, dass es nervt, wenn die Ex täglich in seinem Handy in Erscheinung tritt. Ginge mir auch gewaltig gegen den Strich. Andererseits kenne ich wirklich einen Haufen Patchworkfamilien und ich kann dir sagen: In all diesen Familien macht der jeweilige Ex sich mehr oder weniger regelmäßig auf lästige Art bemerkbar, in dem er irgendwelche Pläne kreuzt, die Kinder plötzlich mit Themen ankommen, von denen man sich denken kann, wer sie darauf angesetzt hat oder die Kinder einfach nur von dem anderen Dinge erzählen, die der neue Partner eigentlich nicht hören will und überhaupt einfach alles doch recht kompliziert ist und der Ex jedenfalls über's Eck sehr präsent ist. Insofern glaube ich, dass du keine wirkliche Chance hast, sie so weit aus deinem Leben zu entfernen, wie man das mit Ex-Partnern machen kann, mit denen man keine Kinder zusammen hat. 

Warum hat er sich denn eigentlich getrennt?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2017 um 19:56
In Antwort auf omanipadmehum

Stimmt. Wie gesagt, sie würde ihn sofort zurücknehmen. 

Das denkst du wohl nur, weil du eofersüchtig bist und einen Grund dafür suchst, dir eon Recht auf Eifersucht zu geben. Schließlich kennst du sie ja gar nicht 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2017 um 22:23
In Antwort auf coquette164

Ich kann schon nachvollziehen, dass es nervt, wenn die Ex täglich in seinem Handy in Erscheinung tritt. Ginge mir auch gewaltig gegen den Strich. Andererseits kenne ich wirklich einen Haufen Patchworkfamilien und ich kann dir sagen: In all diesen Familien macht der jeweilige Ex sich mehr oder weniger regelmäßig auf lästige Art bemerkbar, in dem er irgendwelche Pläne kreuzt, die Kinder plötzlich mit Themen ankommen, von denen man sich denken kann, wer sie darauf angesetzt hat oder die Kinder einfach nur von dem anderen Dinge erzählen, die der neue Partner eigentlich nicht hören will und überhaupt einfach alles doch recht kompliziert ist und der Ex jedenfalls über's Eck sehr präsent ist. Insofern glaube ich, dass du keine wirkliche Chance hast, sie so weit aus deinem Leben zu entfernen, wie man das mit Ex-Partnern machen kann, mit denen man keine Kinder zusammen hat. 

Warum hat er sich denn eigentlich getrennt?

Er hat sie wohl nie richtig geliebt und wollte sich gerade trennen, als sie mit ddm ersten Kind schwanger wurde. Das ist jetzt achtzehn Jahre her. Nach drei Paartherapien hat er dann gemerkt, es geht nicht mehr und dann hat er mich noch kennengelernt und ich habe dfn Prozess beschleunigt.
ich habe ja nichts gegen sie und sie sollen auch Kontakt haben. Auch dass sie ihn zuhause zum essen einlädt wegen der Kinder, wenn er in der Stadt ist, alles gut. Aber jeden Tag Belanglosigkeiten austauschen, sich fragen wie es geht und gute Nacht und guten Morgen und so, das passt mir nicht. Was soll das? Vielleicht gehe ich zu sehr von mir aus, weil ich das Bedürfnis einfach nicht habe. Mein Exmann ist Geschichte und seine Befindlichkeiten interessieren mich einfach nicht, genau wie umgekehrt.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2017 um 22:24

Sie wollte die Trennung nicht. Hat Probleme einen neuen zu finden und er ist einfach zu gut für diese Welt, sowas findet sie nicht wieder.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2017 um 22:25

Geht um Silvester 2017...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2017 um 1:53

So ein intensiver, täglicher Kontakt würde mich ehrlich gesagt auch ziemlich stören. Vor allem vor dem Hintergrund, dass sie ihn wohl noch gerne zurück hätte und seine Zeit einteilt, ohne zu fragen. Ich finde es auch übertrieben, dass sie immer noch wegen jedem Scheiß sofort anruft (Beispiel Routineuntersuchung).

Mag ja sein, dass sich die beiden noch wichtig sind, was ja auch völlig in Ordnung ist nach einer Ehe. Aber irgendwo muss man sich dann auch mal auf neue Situationen einstellen. Dass SIE das nicht macht, verstehe ich aber, immerhin hätte sie schon gern "ihren" Mann zurück und DU interessierst sie dabei nicht. Allerdings läge es an deinem Freund, dass er ihr da auch mal Grenzen aufzeigt. Er muss ja nicht ständig zurückschreiben, abheben, sich ihre Einteilung gefallen lassen etc., aber er tut ja nichts dagegen. Warum nicht?

Na klar ist sie die Mutter seiner Kinder und sicher wird er sie noch mögen, aber das erfordert auf gar keinen Fall, dass sie sich täglich über jeden Fliegenkot austauschen und sie so viel Raum einnimmt. Und selbstverständlich hat sie ihn zu fragen, wann er Zeit hat, anstatt gleich die Ferien so einzuteilen, wie es ihr passt. Das muss dein Freund auch mal einsehen. Und darauf würde ich an deiner Stelle auch wirklich bestehen.

 

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2017 um 3:21
In Antwort auf butterthefly

So ein intensiver, täglicher Kontakt würde mich ehrlich gesagt auch ziemlich stören. Vor allem vor dem Hintergrund, dass sie ihn wohl noch gerne zurück hätte und seine Zeit einteilt, ohne zu fragen. Ich finde es auch übertrieben, dass sie immer noch wegen jedem Scheiß sofort anruft (Beispiel Routineuntersuchung).

Mag ja sein, dass sich die beiden noch wichtig sind, was ja auch völlig in Ordnung ist nach einer Ehe. Aber irgendwo muss man sich dann auch mal auf neue Situationen einstellen. Dass SIE das nicht macht, verstehe ich aber, immerhin hätte sie schon gern "ihren" Mann zurück und DU interessierst sie dabei nicht. Allerdings läge es an deinem Freund, dass er ihr da auch mal Grenzen aufzeigt. Er muss ja nicht ständig zurückschreiben, abheben, sich ihre Einteilung gefallen lassen etc., aber er tut ja nichts dagegen. Warum nicht?

Na klar ist sie die Mutter seiner Kinder und sicher wird er sie noch mögen, aber das erfordert auf gar keinen Fall, dass sie sich täglich über jeden Fliegenkot austauschen und sie so viel Raum einnimmt. Und selbstverständlich hat sie ihn zu fragen, wann er Zeit hat, anstatt gleich die Ferien so einzuteilen, wie es ihr passt. Das muss dein Freund auch mal einsehen. Und darauf würde ich an deiner Stelle auch wirklich bestehen.

 

Ich glaube, er hat unterbewusst ein schlechtes Gewissen, weil er sie verlassen hat und sofort wieder ein neues Glück gefunden hat. Und sie eben nicht. Und sich damit auch sehr schwer tut, einen neuen Partner zu finden. 
Danke, du hast es sehr gut ausgedrückt, wie ich es empfinde.
Vielleicht sollte ich mich nicht so reinsteigern und Probleme sehen, wo eigentlich keine sind. Gibt Schlimmeres auf der Welt. Aber ich werde es ihm trotzdem mal sagen.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2017 um 9:12

Darfst Du denn die Nachrichten nicht lesen, die sie sich schreiben?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2017 um 10:53

Das Problem ist nicht die Ex-Frau sondern dein Partner, der alles mit sich machen lässt und nicht in der Lage ist, klare Ansagen zu machen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2017 um 11:06
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Darfst Du denn die Nachrichten nicht lesen, die sie sich schreiben?

Dürfte ich sicher, will ich aber gar nicht, wie gesagt bin ich keine eifersüchtige mißtrauische Frau, die ihn kontrollieren will. Die werden sich auch nichts weltbewegendes schreiben.Und würde ich nicht an der Richtigkeit dieser doofen Gefühle zweifeln, hätte ich hier die Frage nicht gestellt. Ich weiß selbst nicht, warum es mich so stört... Vielleicht ist es einfach meine Auffassung von Verhalten, wenn man getrennt/geschieden ist. Sie verhält sich einfach noch so, als wenn es noch ihr Mann wäre und er läßt sich aus schlechtem Gewissen drauf ein. Hätte sie einen neuen Mann, würde sie ihm sicher nur noch wegen der Kinder schreiben. 
Ich finde einfach, dass sie zu viel Raum in seinem Leben einnimmt und befürchte, dass es statt weniger, wie es normal wäre, mehr wird. Bald ruft sie noch ihn an, wenn ihr ein Pups querhängt und er eilt hin, weil er sie unterstützen muß und das kann es ja wohl nicht sein. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2017 um 11:10

Finde ich nicht. Warum wie Idioten? Ich muß mich doch nicht mit ihr anfreunden!? Sie ist mir einfach extrem unsympatisch, ganz generell und durch Dinge, die in der Zeit passiert sind.Und sie will mich nicht kennenlernen, weil sie mir die Schuld am Zerbrechen ihrer Ehe gibt. Auch verständlich. Wenn ich sie an einem besonderen Tag der Kinder treffe oder wir die Kinder auf dem Weg in den Urlaub abholen oder absetzen, werden wir uns sicherlich Guten Tag sagen, aber wir werden sicherlich keinen Kaffee zusammen trinken wollen udn Smalltalk halten. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2017 um 11:12

Ja, werde ich auch, aber er wird es nicht verstehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2017 um 11:14

Er spielt es runter und wird böse und sagt, sie müssen doch wegen der Kinder schreiben und telefonieren. Er versteht meine Gefühle nicht. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2017 um 11:20

Ja ist es und der Urlaub ist auch zeitlich nicht anders zu legen. Dieses Jahr hatte er die Kinder zu Weihnachten eine Woche und sie  über Silvester und nächstes Jahr wollten sie es umgekehrt machen. Nun müssten wir aber am zweiten Weihnachtstag losfliegen und wären zwei Wochen weg. Geht nicht kürzer, weil es sich um eine Ayurvedakur handelt, die er auch dringend nötig hätte gesundheitlich und die sollte mindestens zwei Wochen dauern. Und nun murrt sie, weil sie die Kinder dann Silvester hätte und sagt, die Kinder wären traurig, wenn sie nicht mit ihm feiern können. Die sind 14 und 17! Meine Kinder sind 10 und 14 und haben letztes Silvester bei Freunden gefeiert, die legen da gar keinen Wert drauf. Aber jedes Kind isrt unterschiedlich und es kann ja angehen, dass die gerne mit ihm feiern wollen. Aber dann kann man mit ihnen reden und dafür die Herbstfeiren zwei Wochen statt einer mit ihnen verbringen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2017 um 11:22

Weil ich es ihm schon mal gesagt habe. Und da hat er böse reagiert und gesagt, ich soll es ihm doch gönnen, dass sie sich gut verstehen und die Trennung so geschmeidig verlaufen ist. Und sie nimmt mir ja nichts weg. Tut sie auch nicht, trotzdem störts mich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2017 um 11:24

Weil er meint, ich will ihm was verbieten. Dabei möchte ich nur, dass er es einsieht und meine Gefühle versteht. Er spielt den täglichen Kontakt runter und sagt, das wäre gar nicht so oft und ginge nur um die Kinder.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2017 um 11:28
In Antwort auf omanipadmehum

Er spielt es runter und wird böse und sagt, sie müssen doch wegen der Kinder schreiben und telefonieren. Er versteht meine Gefühle nicht. 

Wahrscheinlich wird er böse, weil Du andauernd mit dem Thema um die Ecke kommst.
Es nervt ihn einfach.
Er hat Dir wahrscheinlich x-mal gesagt, wie er es sieht.

In dieser Hinsicht habt ihr schlicht keine Übereinstimmung. So was gibt es in jeder Beziehung.
Du solltest es einfach so akzeptieren, wie es ist. Er will es nicht ändern!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2017 um 11:30
In Antwort auf omanipadmehum

Ich brauche mal eure Meinung:
ich bin mit meinem Freund seit 1,5 Jahren zusammen.
Seit einem halben Jahr ist er geschieden, die Scheidung ging von ihm aus, sie hat aber keine Schwierigkeiten gemacht. Sie haben zwei Kinder im Teenageralter und verstehen sich noch gut, keiner hegt Groll gegen den anderen.
Sie hat keinen neuen Partner und würde ihn meiner Meinung nach auch ganz bestimmt "zurücknehmen".
Ich kenne sie nicht und wir wollen uns gegenseitig auch nicht kennenlernen.
Mir geht das gute Verhältnis jetzt mittlerweile zu weit.
Die beiden schreiben sich täglich über WhatsApp. Angeblich gehts immer um die Kinder, ich kann mir aber nicht vorstellen, was es täglich über die Kinder zu schreiben gibt, zumal die ihm selbst schreiben und weiß auch dass es nicht stimmt.
Sie bestimmt, welche Wochenenden er die Kinder nehmen soll, teilt die Ferien ein und er fügt sich und es heißt immer (ich nenn sie mal Sabine) "Sabine meint, es wäre gut, wenn..." und dann wird es auch so gemacht. Sie ruft ihn sogar unterwegs an, wenn sie von einer Routineuntersuchung kommt, um ihm das Ergebnis mitzuteilen. So als ob es noch ihr Mann wäre. Als ich mal was gesagt habe, hieß es, sie ist die Mutter seiner Kinder und ich soll mich doch freuen, dass sie keinen Streß macht und sie sich gut verstehen. 
Das tue ich auch. Ich bin auch nicht eifersüchtig, ich weiß, dass er mich liebt und nie zu ihr zurückgehen würde.
Gestern abend habe ich nun mal wieder gesehen, als er neben mir saß und WhatsApp aufgemacht hat, dass sie wieder ganz oben stand, wie immer, wenn ich mal einen Blick riskiere und "Hi" geschrieben hat. 
Nun hab ich mich da voll reingesteigert, das kotzt mich so an.
Stell ich mich an?

Ich denke du bist sehr wohl einversüchtig, magst es dir aber nicht eingestehen. Vielleicht solltest du das damit du deine Gefühle besser im Griff hast. Schlussendlich kannst du den Umgang deinem Partner nicht verbieten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2017 um 11:33

Da bist du tatsächlich etwas aufgewühlt und ich nehme das "WEIB" mal nicht persönlich. So weit wie bei der Hochzeit wird es nie kommen, so ein Weib bin ich doch gar nicht und mich kennst du nicht. Das ist doch Quatsch. Und wie ich schon schrieb, werden wir uns sicherlich mal über den Weg laufen, wenn auch nur selten, denn sie leben 600 km entfernt. Ich mag ihre Kinder und die Kinder mögen mich und meine Kinder. Und dann werden wir uns auch die Hand schütteln und uns brav vorstellen, aber ich muß doch nicht bei ihr auf dem Sofa sitzen. Mein Exmann wohnt nebenan. Wenn mein Freund zu Besuch kommt und die treffen sich, dann nicken sie sich kurz zu und gut ist. Die haben sich auch noch nie die Hand gegeben und sich vorgestellt. Müssen sie auch nicht. 
Also du hast sicherlich Recht, kennenlernen werde ich sie irgendwann, aber ich muß mich nicht mit ihr anfreunden. Und darum ging es bei meiner Frage doch auch gar nicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2017 um 11:38
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Wahrscheinlich wird er böse, weil Du andauernd mit dem Thema um die Ecke kommst.
Es nervt ihn einfach.
Er hat Dir wahrscheinlich x-mal gesagt, wie er es sieht.

In dieser Hinsicht habt ihr schlicht keine Übereinstimmung. So was gibt es in jeder Beziehung.
Du solltest es einfach so akzeptieren, wie es ist. Er will es nicht ändern!

Nee, ich hab es ihm 1 Mal gesagt. Als ich im zu Weihnachten was Liebes mailen wollte und fragte auf welche Emailadresse. Und er sagte, auf eine, die ich noch nicht kannte, weil sie das Paßwort für seinen Mailaccount hat und da immer noch fleißig reinguckt. Aus Rücksichtnahme auf ihre Gefühle, durfte ich nichts an SEINE Mailadresse schicken, weil sie als geschiedene Frau da noch reinguckt. Und da habe ich gesagt, dass er sich mal abnabeln soll von ihr und dass sie meiner Meinung noch viel zu sehr zusammenhängen.  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2017 um 11:40
In Antwort auf lovelifelive

Ich denke du bist sehr wohl einversüchtig, magst es dir aber nicht eingestehen. Vielleicht solltest du das damit du deine Gefühle besser im Griff hast. Schlussendlich kannst du den Umgang deinem Partner nicht verbieten.

Kann sein. Ist wohl auch ne Definitionssache. Eifersucht ist für mich hauptsächlich die Angst, den Partner weggenommen zu kriegen. Die hab ich nicht. Vielleicht bin ich eifersüchtig auf die Aufmerksamkeit, die er ihr schenkt, keine Ahnung. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2017 um 11:42
In Antwort auf omanipadmehum

Nee, ich hab es ihm 1 Mal gesagt. Als ich im zu Weihnachten was Liebes mailen wollte und fragte auf welche Emailadresse. Und er sagte, auf eine, die ich noch nicht kannte, weil sie das Paßwort für seinen Mailaccount hat und da immer noch fleißig reinguckt. Aus Rücksichtnahme auf ihre Gefühle, durfte ich nichts an SEINE Mailadresse schicken, weil sie als geschiedene Frau da noch reinguckt. Und da habe ich gesagt, dass er sich mal abnabeln soll von ihr und dass sie meiner Meinung noch viel zu sehr zusammenhängen.  

O.K., das hört sich echt anders an.

Warum ändert er sein Passwort nicht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2017 um 11:49
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

O.K., das hört sich echt anders an.

Warum ändert er sein Passwort nicht?

Hat er dann gemacht, als ich mich gewundert habe. Da waren sie schon 4 Monate geschieden! 
Er war wohl davon ausgegangen, dass sie dort nicht reinguckt, aber sie hat sich verraten, weil er was bestellt hatte für mich und sie ihn gleich angesprochen hat, dass der eine Sohn sowas ja auch bräuchte. Einen Tag nach der Bestellung! Sie wird da regelmäßig reingesehen haben. Finde ich auch unmöglich, dass ich dann da nichts liebes hinmailen sollte, damit sie es nicht sieht.  Und als ich fragte, warum er das Paßwort jetzt nicht ändert, meinte er, er wüßte nicht wie es geht. Hallo? Naja, hat er dann ja doch hingekriegt. Er geht davon aus, dass sie ihn nicht zurücknehmen würde und er sie auch gar nicht mehr interessiert. Er ist halt ein bißchen weltfremd...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2017 um 12:38

Aber du schreibst doch selber, dass sie nur belanglose Dinge schreiben. Das ist doch dann auch einfach nur Austausch. 
Und dann wohnen die Kinder noch super weit weg. Da kann ich schon verstehen, dass er täglich was hören will, um zumindest etwas am Leben der Kinder teil zu  haben. Denn sind wir mal ehrlich: er sieht sie vermutlich selten, würde ansnsten wenig mitkriegen und früher oder später berichten die Kinder auch nicht mehr dauernd. Außerdem sind die beiden die Eltern! Ich finde es gut und wichtig, dass sie sich austauschen und am Leben des anderen teilhaben. Sie verstehen sich gut, ist doch schön. Besser als Rosenkrieg, glaub mir. Hab ich erlebt als Kind. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2017 um 12:55
In Antwort auf orchideenblatt

Aber du schreibst doch selber, dass sie nur belanglose Dinge schreiben. Das ist doch dann auch einfach nur Austausch. 
Und dann wohnen die Kinder noch super weit weg. Da kann ich schon verstehen, dass er täglich was hören will, um zumindest etwas am Leben der Kinder teil zu  haben. Denn sind wir mal ehrlich: er sieht sie vermutlich selten, würde ansnsten wenig mitkriegen und früher oder später berichten die Kinder auch nicht mehr dauernd. Außerdem sind die beiden die Eltern! Ich finde es gut und wichtig, dass sie sich austauschen und am Leben des anderen teilhaben. Sie verstehen sich gut, ist doch schön. Besser als Rosenkrieg, glaub mir. Hab ich erlebt als Kind. 

Ja, da hast du Recht. 
Trotzdem 
der Austausch über die Kinder ist es ja nicht, der mich stört, das finde ich auch gut und wichtig. Das was über die Kinder hinausgeht stört mich. Und ich weiß auch, dass er mit ihr über mich redet und das stört mich auch. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2017 um 12:57
In Antwort auf omanipadmehum

Ja, da hast du Recht. 
Trotzdem 
der Austausch über die Kinder ist es ja nicht, der mich stört, das finde ich auch gut und wichtig. Das was über die Kinder hinausgeht stört mich. Und ich weiß auch, dass er mit ihr über mich redet und das stört mich auch. 

aber seis drum. Ich weiß selbst, dass ich vielleicht ein bißchen empfindlich bin und Probleme suche, wo keine sind. Ich werde mich mal ein bißchen zusammen reißen und mich freuen, dass es mir und allen, die ich lieb habe gut geht. 
Danke Euch allen für Eure Meinung. Hat mir geholfen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2017 um 12:59

ich lebe noch in Scheidung und es ist nicht so einfach alles auseinander zu klamüstern mit meinem Exmann und da redet er mit ihr drüber. Also sie lästern nicht über mich 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2017 um 13:10
In Antwort auf omanipadmehum

Hat er dann gemacht, als ich mich gewundert habe. Da waren sie schon 4 Monate geschieden! 
Er war wohl davon ausgegangen, dass sie dort nicht reinguckt, aber sie hat sich verraten, weil er was bestellt hatte für mich und sie ihn gleich angesprochen hat, dass der eine Sohn sowas ja auch bräuchte. Einen Tag nach der Bestellung! Sie wird da regelmäßig reingesehen haben. Finde ich auch unmöglich, dass ich dann da nichts liebes hinmailen sollte, damit sie es nicht sieht.  Und als ich fragte, warum er das Paßwort jetzt nicht ändert, meinte er, er wüßte nicht wie es geht. Hallo? Naja, hat er dann ja doch hingekriegt. Er geht davon aus, dass sie ihn nicht zurücknehmen würde und er sie auch gar nicht mehr interessiert. Er ist halt ein bißchen weltfremd...

So langsam verstehe ich, was Du meinst...

Aber trotzdem musst Du offenbar nichts befürchten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2017 um 13:11

hab ich ihm auch schon mal gesagt, konnte er auch nicht verstehen, warum ich mir das verbitte...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2017 um 13:14
In Antwort auf omanipadmehum

hab ich ihm auch schon mal gesagt, konnte er auch nicht verstehen, warum ich mir das verbitte...

Das solltest du ihm einfach mal erklären. Schließlich hast du ja keine Freundschaft zu ihr dass du da auf ihre Meinung wert legen würdest... Denke, du musst da deutlicher werden wo für dich deine Grenzen bei Aussenkontakten/ Freundschaften liegen und dass ihr als Partner Absprachen treffen und auch Kompromisse eingehen müsst...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2017 um 13:21

Hast so recht. Ich danke dir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2017 um 15:18

Oh man, irgendwie beruhigt es mich, wenn ich solche Geschichten höre. Dann weiß ich, dass ich nicht allein mit sowas da steh. Kenn ich nur zu gut: "Ich möchte nicht so sitzen, dass ich xy sehe." "Ich möchte euch ganz in Ruhe RICHTIG gratulieren und nicht so wie yz gerade zwischen Tür und Angel." Und dann immer dieser angefressene Gesichtsausdruck, sobald man mit einem der anderen spricht..... Es da allen Recht zu machen, ist die Quadratur des Kreises.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2017 um 20:22

Stimmt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook