Home / Forum / Liebe & Beziehung / Zu emotional? Falsche Entscheidung?

Zu emotional? Falsche Entscheidung?

19. September 2010 um 21:24

Hallo,

ich war fast genau ein Jahr mit meinem Freund zusammen - bis letzte Woche. Ich hab die Beziehung beendet, obwohl ich ihn noch wahnsinnig liebe
Es gab viele Probleme...
Zum einen hat er mich mit einer guten Freundin betrogen. Habe ich verziehen(ich liebe ihn doch), nicht vergessen.
Zum anderen kann er meine Gefühle absolut nicht nachvollziehen. Zum Beispiel hätten wir ab Oktober eine Fernbeziehung geführt, aufgrund unseres Studiums, was ihn nicht weiter gestört hat (er hatte schon eine funktionierende Fernbeziehung), mich aber total fertig gemacht hat. Er fand mich dann immer total übertrieben wenn ich deshalb geweint habe und Angst davor hatte... mir hat das einfach das Gefühl gegeben die beziehung ernster zu nehmen als er.
Dann zieht er jetzt auch noch in eine 2er WG mit einem Mädel das die ganze Zeit mit ihm flirtet (wurde schon eine Woche vorher beschlossen, bevor ich es erfahren habe)... obwohl sie auch die Möglichkeit hätte mit ihrem Freund in die gleiche Stadt zu ziehen und dort ihr Wunschfach zu studieren... was ich ziemlich seltsam finde und nicht weiß ob ich damit leben könnte, da er mich ja schon einmal betrogen hat
Als ich vor ein paar Tagen am Telefon furchtbar geweint habe, weil mich die ganze Situation so belastet, meinte er, er sei überfordert mit meinen gefühlen, also dem weinen, er sehe da gar kein Problem und kann meine gefühle nicht nachvollziehen...und dann ist er feiern gagangen ohne sich weiter um mich zu kümmern... ich hab mich so allein gelassen gefühlt!

Ich war dann total fertig und hab Schluss gemacht. Und leider muss ich sagen, war das nicht das erste mal in so einer Situation. Ich werde komplett von meinen Gefühlen überrannt, sehe nur noch das negative, wenn ich verletzt oder enttäuscht werde.... und bereue die dann gertroffenen Entscheidungen... bis jetzt konnte ich es immer noch irgendwie retten, aber diesmal hat er genug... was ich auch verstehen kann ich reagiere schnell über und bin von meinen gefühlen so überwältigt, dass ich nicht mehr klar denken kann... Jetzt bereue ich es schon wieder... obwohl es so vielleicht doch das beste ist? Ich vertraue ihm halt nur sehr wenig... und dann eine fernbeziehung??? Wenn ich ihn doch bloß nicht so sehr lieben würde

Was sagt ihr dazu? Wie wärt ihr mit der Situation umgegangen?

Liebe Grüße

Mehr lesen

20. September 2010 um 1:38

Also...
.. ich versteh dich total.. Ich bin auch sehr emotional.
Wobei das Problem daran einfach ist, dass manche Männer damit nicht wirklich umgehen können.
In deiner Verzweiflung siehst du keine andere Möglichkeit als das Ganze zu beenden.. Im Grunde genommen willst du es ja nicht beenden, du willst deinen Freund damit ja nur aufrütteln, nur leider funktioniert das in den seltensten Fällen.

Ich hab die Erfahrung gemacht, dass es nichts bringt, dich von jmd. zu trennen, den du noch liebst. Solange man liebt hat man einfach noch die Hoffnung, das alles gut wird.
Versuch mit ihm zu reden, erkläre ihm in Ruhe wie du dich fühlst, dass du Angst um eure Beziehung hast und das du deshalb manchmal etwas überreagierst..

Entweder ihr findet gemeinsam eine Lösung, mit der ihr Beide auch leben könnt od. ihr solltet vielleicht doch besser getrennte Wege gehen.. Kopf hoch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2010 um 9:31

Es erataunt mich
immer wieder, wieviele Frauen das Problem, bzw. die Ursache dessen, zuerst bei sich selbst suchen und letztlich darin auch noch die Erklärung finden, warum ER sich wie ein Mistkerl aufführt. (Bitte nicht missverstehen, dies ist keine allgemeingültige Aussage - nur ein häufig auftretendes Muster)

Emotional hin oder her. Vielleicht bist du eine Mimose und heulst wegen jedem Bisschen herum, das dir nicht passt. Das ist anstrengend und auf Dauer hält das kein Mensch aus - ob Mann oder Frau. In dem Fall hast du natürlich Recht - du BIST anstrengend und solltest schleunigst an dir arbeiten.

Der Punkt ist aber: bist du wirklich so eine Heulsuse oder liegt das an den Umständen?
Sollte das nämlich der Fall sein, hast du alles Recht dieser Welt dazu!
Wie auch immer es dazu kam, Fakt ist, er hat dich betrogen. Und auch noch mit einer guten Freundin. (Respekt, dass du das verzeihen konntest, ich könnte es nicht.)
Er zieht in eine 2er WG mit einem Mädel und versteht nicht, dass du Angst vor einer Fernbeziehung hast.

Wer fremdgeht, es dann aufrichtig bereut, seinen Partner und seine Beziehung nicht verlieren möchte, wird alles in seiner Macht stehende tun, das zu beweisen. Und keine Forderungen stellen oder Verständnis einfordern.
DU hast nichts falsch gemacht, sondern er!

Du bist kein Selbstbedienungsladen, in dem er sich das passende aussuchen kann! Entweder ist er ein unsensibler Holzklotz und ein emotionaler Legastheniker, der wirklich nicht begreift, mit welchen Ängsten du dich herumplagst oder es berührt ihn nicht. Ich tippe auf letzteres und es kommt ihm gelegen, dir einen Strick aus deiner Emotionalität zu drehen.

Eine Fernbeziehung ist kein Weltuntergang, auch wenn es anfangs so scheint. Man gewöhnt sich daran, auch, wenn es erst schwer fällt. (Wobei tatsächlich nicht jeder dafür geschaffen ist)
Auch eine gemischte WG ist kein Grund, das Schlimmste zu vermuten.
Aber die Summe des Ganzen, mit der Basis des Fremdgehens, seinem Unverständnis für dich, der Tatsache, dass er von dir Verständnis fordert, selbst aber kein bisschen für dich hat...was willst du mit so einem Mann??

Letztlich wirst nur DU schlaflose Nächte haben, unter den wildesten Eifersuchtsanfällen leiden, ihn mit Unterstellungen bombardieren und dich selbst fühlen, wie das Allerletzte. Und dann wird er den plausibelsten Grund haben, sich von dir zu trennen.

Zu emotional zu sein ist schlimm - aber eiskalt, berechnend und gefühlskalt zu sein - das ist noch viel schlimmer!
Lass ihn gehen, auch wenn es jetzt weh tut. Es wird besser werden - auch wenn du es jetzt nicht glauben willst/kannst.

Viel Kraft und Glück,

Werbegeschenk

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2010 um 11:52
In Antwort auf werbegeschenk

Es erataunt mich
immer wieder, wieviele Frauen das Problem, bzw. die Ursache dessen, zuerst bei sich selbst suchen und letztlich darin auch noch die Erklärung finden, warum ER sich wie ein Mistkerl aufführt. (Bitte nicht missverstehen, dies ist keine allgemeingültige Aussage - nur ein häufig auftretendes Muster)

Emotional hin oder her. Vielleicht bist du eine Mimose und heulst wegen jedem Bisschen herum, das dir nicht passt. Das ist anstrengend und auf Dauer hält das kein Mensch aus - ob Mann oder Frau. In dem Fall hast du natürlich Recht - du BIST anstrengend und solltest schleunigst an dir arbeiten.

Der Punkt ist aber: bist du wirklich so eine Heulsuse oder liegt das an den Umständen?
Sollte das nämlich der Fall sein, hast du alles Recht dieser Welt dazu!
Wie auch immer es dazu kam, Fakt ist, er hat dich betrogen. Und auch noch mit einer guten Freundin. (Respekt, dass du das verzeihen konntest, ich könnte es nicht.)
Er zieht in eine 2er WG mit einem Mädel und versteht nicht, dass du Angst vor einer Fernbeziehung hast.

Wer fremdgeht, es dann aufrichtig bereut, seinen Partner und seine Beziehung nicht verlieren möchte, wird alles in seiner Macht stehende tun, das zu beweisen. Und keine Forderungen stellen oder Verständnis einfordern.
DU hast nichts falsch gemacht, sondern er!

Du bist kein Selbstbedienungsladen, in dem er sich das passende aussuchen kann! Entweder ist er ein unsensibler Holzklotz und ein emotionaler Legastheniker, der wirklich nicht begreift, mit welchen Ängsten du dich herumplagst oder es berührt ihn nicht. Ich tippe auf letzteres und es kommt ihm gelegen, dir einen Strick aus deiner Emotionalität zu drehen.

Eine Fernbeziehung ist kein Weltuntergang, auch wenn es anfangs so scheint. Man gewöhnt sich daran, auch, wenn es erst schwer fällt. (Wobei tatsächlich nicht jeder dafür geschaffen ist)
Auch eine gemischte WG ist kein Grund, das Schlimmste zu vermuten.
Aber die Summe des Ganzen, mit der Basis des Fremdgehens, seinem Unverständnis für dich, der Tatsache, dass er von dir Verständnis fordert, selbst aber kein bisschen für dich hat...was willst du mit so einem Mann??

Letztlich wirst nur DU schlaflose Nächte haben, unter den wildesten Eifersuchtsanfällen leiden, ihn mit Unterstellungen bombardieren und dich selbst fühlen, wie das Allerletzte. Und dann wird er den plausibelsten Grund haben, sich von dir zu trennen.

Zu emotional zu sein ist schlimm - aber eiskalt, berechnend und gefühlskalt zu sein - das ist noch viel schlimmer!
Lass ihn gehen, auch wenn es jetzt weh tut. Es wird besser werden - auch wenn du es jetzt nicht glauben willst/kannst.

Viel Kraft und Glück,

Werbegeschenk

Danke
Wow, ich glaube du hast mir die Augen geöffnet
Klingt alles sehr plausibel...

Ich hoffe die Liebe vergeht schnell, wenn ich in einer neuen Umgebung bin...

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club