Home / Forum / Liebe & Beziehung / Zocken steht an erster Stelle

Zocken steht an erster Stelle

11. April 2016 um 15:12 Letzte Antwort: 13. April 2016 um 17:40

Hallo,
ich hoffe ihr könnt mir ein paar gute Tipps geben
Mein Freund und ich sind nun etwas länger als ein Jahr zusammen, lief auch eigentlich immer alles super, bis auf kleine Streits zwischendurch.
Er hat sich schon immer eine PS4 gewünscht, also hab ich ihm zu Weihnachten DUMMERWEISE eine geschenkt. Mein eigener Fehler, i know!
Seitdem streiten wir uns viel öfter, weil er es andauernd maßlos ausnutzt und übertreibt.
Nach der Arbeit zockt er bis meistens spät Abends/nachts wo ich schon fast schlafe. Am Wochenende will er auch lieber zocken anstatt was mit mir bzw. unseren Freunden zu unternehmen!
Hab schon so oft versucht mit ihm drüber zu reden ob er es wenigstens etwas einschränken kann, bewirkt leider nichts.
Dann kommt von ihm nur: "Du hast kein Verständnis dafür." - alles klar!
Sex? Kuscheln? Aufmerksamkeit? Fehlgeschlagen........
Ich weiß wirklich nicht, was ich machen soll ....

Mehr lesen

11. April 2016 um 15:42

Danke für deine schnelle Antwort!
Er zockt Battlefield und Call of Duty im Moment ganz viel..

Wir wohnen zusammen, dann schmeiße ich meistens den Haushalt, weil er es nicht macht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. April 2016 um 15:59
In Antwort auf inyan_12275183

Danke für deine schnelle Antwort!
Er zockt Battlefield und Call of Duty im Moment ganz viel..

Wir wohnen zusammen, dann schmeiße ich meistens den Haushalt, weil er es nicht macht

Glaube auch, dass sich das wieder gibt.
Die Konsole ist eben jetzt was ganz Neues und da verbringt er jetzt viel zeit mit. Wieso spielst du nicht einfach mal mit ihm? Oder will er das nicht? ich meine, es ist ja eines seiner Interessen/Hobbies und wenn ihr es teilt, dann hättet ihr auch gemeinsame Zeit. Vielleicht schafft er es dann ja auch, dass er sich dann mal wieder von der Konsole wegbewegt. Es wäre zumindest ein Versuch wert. Ich würds an deiner Stelle einfach mal versuchen, wenn du selbst nicht Grade zocken verabscheust.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. April 2016 um 15:28

Eher Gaming-Gemeinschaften
Das sind mehrere Leute, haben auch eine Gruppe über WhatsApp. Aber das ist ja irrelevant, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. April 2016 um 15:29
In Antwort auf banananu

Glaube auch, dass sich das wieder gibt.
Die Konsole ist eben jetzt was ganz Neues und da verbringt er jetzt viel zeit mit. Wieso spielst du nicht einfach mal mit ihm? Oder will er das nicht? ich meine, es ist ja eines seiner Interessen/Hobbies und wenn ihr es teilt, dann hättet ihr auch gemeinsame Zeit. Vielleicht schafft er es dann ja auch, dass er sich dann mal wieder von der Konsole wegbewegt. Es wäre zumindest ein Versuch wert. Ich würds an deiner Stelle einfach mal versuchen, wenn du selbst nicht Grade zocken verabscheust.

Ich hasse Ballerspiele
Ach, er spielt nur Ballerspiele und auf sowas hab ich ehrlich gesagt keine Lust

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. April 2016 um 20:16

Oh
Gott, das habe ich zehn Jahre lang mit gemacht. Genau das gleiche, nach hause kommen und zocken. Alles andere war ihm total egal. Habe mich gefühltgefühlt wie Luft. Naja irgendwann hat es mir gereicht weil ich mich überhaupt nicht mehr wie ne Frau gefühlt habe sondern eher ein Dienstmädchen mit gewissen Extras. Jetzt wo es zuzu spät ist hat er aufgehört zu zocken,aber wie gesagt zu spät.
Nee wieder würde ich mich auf nen Zocker einlassen!

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. April 2016 um 20:24

War bei mir auch so
mein Freund (mit dem ich fast 5 Jahre zusammen war) hat andauernd gezockt und sich sogar mit seinen Freunden getroffen um die Nacht teilweise durchzuzocken.

Für mich war es ein so großer Stressfaktor, dass ich ein sehr unzufriedener und pingeliger Mensch geworden bin. Ich konnte mich nie dagegen durchsetzen, bis mir einmal die Augen geöffnet wurden.
Dieses Zocken ist ja auch eine Art Spielsucht.
Du solltest vorsichtig damit sein. Bei meiner Beziehung gings nicht gut, weil alles vor mich gestellt wurde.
Er wurde sogar bei Streitereien richtig aggressiv.

Im Prinzip muss es zwar jeder selber für sich entscheiden, aber ich habe noch nie gehört, dass so eine Beziehung gut gegangen ist.

Ich drück Dir ganz fest die Daumen, dass es besser wird oder du eine andere Lösung findest.

Liebe Grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. April 2016 um 22:07

Zocker unter sich
Zitat:

---
Computerspielen des Fahrdienstleiters könnte zu dem fatalen Zugunglück von Bad Aibling mit elf Toten geführt haben: Nach Angaben der Staatsanwaltschaft Traunstein spielte der 39-Jährige an dem Unglückstag am 9. Februar bis kurz vor der Kollision beider Regionalzüge auf seinem Handy ein Onlinespiel und war dadurch abgelenkt. Der Mann wurde in Untersuchungshaft genommen, ihm droht nun eine erheblich härtere Strafe als ursprünglich angenommen.
---

Ergebnis: 11 Tote, über 80 Verletzte, davon einige mit lebenslangen Folgen.

http://www.n-tv.de/panorama/Ermittler-Fahrdienstleiter-spielte-mit-Handy-article17450191.html

Zocken macht Spaß!

Traurig nur, wenn diese Verantwortungslosen nicht nur die eigene Beziehung ruinieren, sondern auch das Leben und die Gesundheit zahlreicher weiterer Personen.



Pacjam

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. April 2016 um 6:48

Ist hier,
auf diesem Forum, vielleicht jemand so nett und sagt mir, was ein(e) "PS4" ist? Vielen Dank im Voraus!

LG.,

lib

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. April 2016 um 7:52

Liebe Biene!
Kann man damit Geld verdienen?

LG.,


lib

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. April 2016 um 8:41

Dienen
SOLLTEN! Wie ist das nun? Haben da Kinder auch Zugang? Das darf`s doch nicht geben!

LG.,

lib

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. April 2016 um 8:57

Also
wenn man einen Mann nicht mal mit dem Versprechen auf Sex von seinen Spielen los bekommt,
dann spricht das entweder für wirklich gute Spiele oder echt schlechten Sex.
Das ist aber nur eine Theorie, vielleicht hat Dein Freund aber auch einen an der Waffel.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. April 2016 um 12:26

Du
wirst das nicht ändern können.

Für manche Männer ist das eine Art Stressbewältigung.

Mein Mann zockt auch gerne, aber das ist mir wurscht, solange wir auch noch etwas gemeinsam unternehmen und zusammen Abend essen können.
Ich lese auch gerne abends - stundenlang - ist für ihn sicher genauso langweilig, mir dabei zuzusehen.

So wie Du das beschreibst, ist ihm das Zocken aber wichtiger als Du und er beachtet Dich GAR NICHT MEHR.
Das ist dann eher ein generelles Problem. Manche Männern lassen sich aus anderen Gründen als Liebe auf eine Beziehung ein und wenn sie dann keine Lust mehr auf die Partnerin haben, haben sie nicht den Mumm, schlusszumachen. Wäre ja auch zuuu anstrengend.

Was Du tun kannst?
Rede mit ihm mal Tacheles.
Sag, wie Du Dich fühlst, was Du lieber mit ihm machen würdest etc.
Danach lass ihn in Ruhe, nörgel nicht. Beschäftige Dich in der Zeit, wo er zockt, alleine. Komm auch nicht immer pünktlich zum Abendessen heim, triff ruhig mal länger Freundinnen, geh wieder aus usw.

Warte dann einen Monat lang ab, ob er sich ändert.
Wenn nicht, verlass ihn.
Wenn doch, dann sag ihm, dass Du das gut findest, dass er wieder mehr XY macht.

Weißt Du, Du kannst sein Interesse & Engagement nicht erzwingen.
Wenn er von sich aus nichts macht, dann wird das nichts mit eurer Beziehung bzw. Du wirst immer unglücklich bleiben.

Vielleicht ist er aber doch einsichtig genug, um selbst etwas verändern zu wollen.

Ich habe so etwas selbst erlebt.
Mein 1. Freund verlor auch nach 1 Jahr das Interesse. Er gab sich überhaupt keine Mühe mehr, ignorierte mich fast vollständig. Auch ohne Zocken. Bei ihm waren es seine Eltern, bei/hinter denen er sich gerne versteckte.

Als ich dann nach 1 3/4 Jahren endlich merkte, dass es keinen Sinn hatte, "ihm Freiraum zu lassen" usw. wie mein Umfeld es mir empfohlen hatte, machte ich Schluss.

Und da wurde er plötzlich aktiv! Bemühte sich wieder, flehte und bettelte.
Für mich war es aber zu spät, ich hatte entdeckt, dass es auch andere Männer gibt. Ich wollte nicht mehr zu ihm zurück und es war für mich wie eine Befreiuung.

Natürlich war die Trennung für mich auch hart, weil damals noch sehr naiv war und Liebe als etwas Endgültiges betrachtete.

Heute wünschte ich, ich wäre direkt nach 1 Jahr gegangen.
Eine Freundin von mir handhabte das früher genauso und hat sich dadurch viele nervige Erfahrungen erspart. Wegwerfprinzip, dachte ich damals. Heute denke ich, sie war konsequent.
Heute ist sie mit einem sehr lieben Mann verheiratet und hat ein Baby. Obwohl sie eigentlich nie eine Familie gründen wollte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. April 2016 um 13:33
In Antwort auf an0N_1209332499z

Also
wenn man einen Mann nicht mal mit dem Versprechen auf Sex von seinen Spielen los bekommt,
dann spricht das entweder für wirklich gute Spiele oder echt schlechten Sex.
Das ist aber nur eine Theorie, vielleicht hat Dein Freund aber auch einen an der Waffel.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. April 2016 um 13:57

Danke
für die Info.

Ich weiß natürlich sehr genau, was ein "Egoshooter" ist. Und natürlich kenne ich mich in "Pokmon" sehr gut aus. Frau, bin ich blöd!


Liebe grüße,

lib

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. April 2016 um 17:40

Ich glaube
das Spiel kenne ich auch noch, C64? Amiga?

Das hieß Donkey Pan oder Pan Run oder so, stimmts?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook