Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ziellos. Brauche aufbauende Worte als Single.

Ziellos. Brauche aufbauende Worte als Single.

6. März 2014 um 12:20 Letzte Antwort: 9. März 2014 um 0:03

Hi zusammen,

Ich bin seit 8 Monaten Single und versuche die Vorteile im Singleleben zu genießen. Die ersten Monate waren hart. Zwischendurch ging es mir gut. Aber habe immer wieder so Momente, wo ich einfach ratlos und hoffnungslos bin, kombiniert mit traurigkeit.

Es gibt Tage, wie heute, wo ich an alte Zeiten zurück denke. Aber so wird es nie wieder sein. Das weiß ich.

Irgendwie habe ich das Gefühl, dass ich ziellos bin. Jeden Tag, wenn ich aufstehe, fühle ich mich verloren. Meine Zukunft ist sowas von ungewiss, so dass ich mir wünsche, dass das ein Ende hat, diese Suche nach dem Glück.

Bei Frauen habe ich im Moment kein Erfolg. Ich habe es aufgegeben. Und ich lerne auch nicht wirklich neue kennen. Wahrscheinlich habe ich das verlernt.

Ich freue mich auf den Tag, wo ich wieder lächeln kann und endlich wieder dauerhaft glücklich sein kann.

LG

Mehr lesen

6. März 2014 um 21:39

Wie soll man dixh hier aufbauen
Es wird dir nicht viel helfen.
Du musst von alleine deinen Hintern in Bewegung setzen,den Kopf heben und dein Leben leben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. März 2014 um 19:04

Ich erinnere mich, dass du deine Trennung hier beschrieben hattest,
aber ich hatte gehofft, dass du es leichter wegsteckst.
Selbstmitleid hat noch nie jemandem geholfen, das weißt du selber!
Ich bin davon überzeugt, wenn du dich in stillen Stunden selbst bemitleidest und dein Lächeln "verloren" hast, strahlst du das unbewusst auch so aus, dass die Frauen das merken. Deswegen klappt es vielleicht nicht.
Mir half es nach Trennungen immer, wenn ich mich darauf freute, dass ich mich nun voll und ganz dem Studium widmen kann. Und kaum war ich vom Kopf her wirklich so weit, dass ich das verinnerlicht hatte .... Schwupps, da stand jemand Neues auf der Matte. Unverhofft kommt oft!
Leb dein Leben - du hast nur eins.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. März 2014 um 0:03
In Antwort auf dianne_12374856

Ich erinnere mich, dass du deine Trennung hier beschrieben hattest,
aber ich hatte gehofft, dass du es leichter wegsteckst.
Selbstmitleid hat noch nie jemandem geholfen, das weißt du selber!
Ich bin davon überzeugt, wenn du dich in stillen Stunden selbst bemitleidest und dein Lächeln "verloren" hast, strahlst du das unbewusst auch so aus, dass die Frauen das merken. Deswegen klappt es vielleicht nicht.
Mir half es nach Trennungen immer, wenn ich mich darauf freute, dass ich mich nun voll und ganz dem Studium widmen kann. Und kaum war ich vom Kopf her wirklich so weit, dass ich das verinnerlicht hatte .... Schwupps, da stand jemand Neues auf der Matte. Unverhofft kommt oft!
Leb dein Leben - du hast nur eins.

Ja du hast recht
Selbstmitleid bringt nichts. Aber es gibt wirklich so momente, wo ich einfach nur noch zweifle. Warum weiß ich nicht. Anscheinend hat mich diese trennung sehr schwer belastet und ich kriege keinen klaren kopf. Zu sehr war die enttäuschung. Vielleicht ist das der grund.

Ich versuche zu leben. Ich hab mir neue hobbies gesucht und das macht auch alles Spaß und es bringt mir sehr viel. Aber ich wäre froh, wenn mir jemand auch was vom Glück abgeben kann.

Den Kopf frei kriegen ist das schwierigste. Es gelingt mir aber mehr als am anfang. Darum bin ich froh! Aber diese einzelne momente. Die stören mich. Bald wird es vorbei sein. Dann werde ich bestimmt wieder glücklich.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest