Home / Forum / Liebe & Beziehung / Zeugen jehovas

Zeugen jehovas

14. Oktober 2006 um 21:02

hi bin eine z.j. aber auch nicht mehr wirklich, bin beim überlegen ob ich aufhören soll oder nicht, kann mir jemand bei der entscheidung helfen? es gefällt mir zwar aber irgendwie geh ich ja doch nicht von tür zu tür

Mehr lesen

14. Oktober 2006 um 21:09

Eine gewissensentscheidung
aber ich möchte dir da einen Rat ans Herz legen: Es gibt kaum etwas wertvolleres als persönliche Freiheit und jeder hat ein Recht darauf. Das gilt sowohl für dich als auch für andere.
Wo diese noch eingehalten wird und wo (ich benutze jetzt mal das unschöne Wort "Gehirnwäsche") anfängt, muss man für sich herausfinden.
Alles Liebe*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2006 um 21:30

Gott
sone tante hat mich ma auf der strasse zam geschissn, und mir ne moralpredigt gehalten, von jungen mütter, nur weil ich mit nem 1 1/2 jährigen kind rumgelaufen bin.

...

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2006 um 21:30

Puh
In Anbetracht dessen, dass ich dort erst gar nicht eintreten werde, kann ich natürlich nicht aus eigener Erfahrung berichten.

Sicher weiß ich aber: Mir wäre meine Freiheit lieber als dieses totalitäre System dieser Sekte mit ihren strengen Reglementierungen.
Ich würde mein Leben nicht von einem Sektenführer diktieren lassen wollen.

Nichtdestotrotz kann Dir die Entscheidung, ob Du austreten möchtest oder nicht, niemand abnehmen.

Meine Meinung kann ich Dir trotzdem anbieten: Tritt aus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2006 um 1:06

Bist du selbst zu dieser entscheidung damals gekommen
eine zeugnin jehova zu werden oder durch die familie praktisch automatisch dort eingetreten? eine damalige freundon von mir ist auch mitglied dieser gemeinschaft und hat sich dadurch sehr verändert. überlege dir was dir ohne diese gemeinschaft fehlen würde und auf der anderen seite was du alles verpasst durch die sogenannten regeln der z.j. wenn du dich mit dem glauben nicht identifizieren kannst würde ich dir raten dort aufzuhören

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2006 um 2:46

Leichte Entscheidung!

Ich hatte zwar nie direkten Kontakt zu einer Sekte, aber meine Meinung ist, dass man soooo viel dafür tut "frei" zu sein... arbeiten gehen, studieren, etc. Ich persönlich würde mir dies NIE zerstören lassen. Mir keinen Glauben aufzwingen lassen und mich auch nicht zum Deppen machen und einer Gruppe zugehören, die von Haus zu Haus geht. Ich finde diese Glaubensgeschichte furchtbar lächerlich, wenn man sich mal objektiv vor Augen führt, was da überhaupt so hintersteckt...
Meiner Ansicht nach ist die katholische, sowie die evangelische Kirche ebenfalls "sektenartig"...
Obwohl ich katholisch aufgewachsen bin denke ich trotzdem so. Und das einzig und allein aus dem Grund, weil ich mir nichts vormachen lassen will... Was konkret bedeutet, dass man alles so genau erforscht... Mil. Fördergelder für Forschung ausgegeben werden... aber wir setzen unseren gesamten Lebensinhalt auf etwas oder besser gesagt- machen uns sogar abhängig, nur weil es ein billiges Bilderbuch gibt, in dem nette 10 Gebote stehen... Der Zweck dürfte doch nach Aufstellung unseres Rechtsssystems langsam mal verfallen sein...
Trotzdem ist es schön, wenn man an Gott glaubt... denke ich zumindest.
Es gibt immer jemandem der zuhört... der das Leben positiv steuert, wenn man es verdient hat...
Aber für mich ist es Humbug. Wenn ich reden will, gehe ich zu ner Freundin
und wenn mein Leben positiv gesteuert werden soll, versuche ich den Zufall (an den ich glaube, da das Leben sonst etwas langweilig wäre!) positiv zu beeinflussen...
Ich fühle mich wohl... und wenn ihr meine Meinung nicht teilt, Gott sei mit euch
aber sich dann auch noch in eine Sekte zu etablieren... ne... das geht echt zu weit...
Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2006 um 12:34

...
hallo...
alsoooo......
ich kenne jemanden, der durch seine familie da reingekommen ist...

nun ist es so, das er schwul ist und es seiner familie gebeichtet hat. die wiederum sagte entweder er hört auf damit (wie auch immer das gehen soll) oder er muss gehen...

tja er hat sich entschieden zu gehen. seitdem hat er keinen kontakt mehr zu seiner familie und zu seinen freunden(die auch ZJ sind). keiner möchte mehr kontakt zu ihm haben.

das finde ich persönlich sehr schlimm, vorallem das mit der familie!
wie kann man denn sein eigenes kind abschieben? keinen kontakt mehr haben? ich finde sowas total herzlos und das alles nur wegen einer blöden sekte!!!
der arme is total fertig!

andere sache ist, das die ja kein blut von anderen annehmen dürfen.
also spich:
wenn ihr kind oder sonst wer einen schweren unfall hat oder so was und blut braucht, dürfen sie es nicht annehmen...
also lassen sie denjenigen einfach sterben!!!!
wie herzlos ist das denn?

also ich würde niemals in so eine sekte beitreten...

ich weiss ja nicht in wie fern deine familie da mit drinnen hängt... wenn sie nicht dabei ist, dann steig so schnell es geht aus!
und wenn sie mit dabei ist, tja dann wird es schwer für dich...
deine familie wird nichts mehr mit dir zutun haben wollen....


ich hoffe ich konnte dir da a bissl helfen....

LG und gute nerven
melly

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2006 um 14:55

Bin seit
kindheit schon dabei, es hat niemand was dagegen das i austrete, aber es is auch keine sekte, so wie viele meinen, z.j sind staatlich anerkannt. nur sollte ich mich halt langsam entscheiden, was ich will, weil einmal so und einmal so das geht nit. danke für die antworten bisher....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2006 um 23:43

Ja das stimmt
ich kenne einige zeugen jehovas, sie sind sehr nett aber sie können sehr nerven, wenn sie vor der türe stehen und fragen ob man sich über die zukunft schon gedanken gemacht hat.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2006 um 19:11

Hallo , meine liebe!
hör einfach auf dein herz!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2006 um 22:40
In Antwort auf paige_12705279

Ja das stimmt
ich kenne einige zeugen jehovas, sie sind sehr nett aber sie können sehr nerven, wenn sie vor der türe stehen und fragen ob man sich über die zukunft schon gedanken gemacht hat.....

So hab meine entscheidung
getroffen, hab heut gesagt das ich austrete

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2006 um 7:40
In Antwort auf oonagh_12700620

So hab meine entscheidung
getroffen, hab heut gesagt das ich austrete

Zeugen Jehovas?
Wenn Du magst, melde Dich bei mir. War nie getauft, komme aber aus einer strengen Familie (Vater Dienstaufseher). Dann kannst Du mit mir telefonieren, chatten oder mailen. Ich bin auch seit ich 16 Jahre alt bin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2006 um 15:41

Wäg doch einfach ab.
Stell Dir mal folgende Frage:

Ihr hattet einen schweren Unfall,Du bist so schwer verletzt,dass Dir nur eine Blutübertragung Dein Leben retten kann.Nur weil Du aber Zeugin Jehovas bist,entscheiden Deine Angehörigen,dass Du diese Spende nicht bekommst.

Für wie menschlich empfindest Du dann noch diese Art zu glauben?
Stehst Du wirklich dahinter,dass da die Bibel - in der es keine Stelle gibt die Rettung von Menschenleben durch Blutspende verbietet - falsch interpretiert wird?Denn Jesus hat ja auch Lazarus sogar vom Tod wieder ins Leben zurückgeholt und er ist schließlich Gottes Sohn!
Allein wenn Du nicht hinter der "Lehre" durch Blut würde man verunreinigt werden stehst,würde ich aus der Sekte austreten.Schließlich haben schon genug Eltern ihre Kinder dadurch verloren,weil irgendso n Himmelskomiker von den Z.J. meinte die Menschen würden durch Blutspenden verunreinigt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2006 um 21:11

Zeugen jehovas"
würde aufhören mit dieser gemeinschaft über lege dir ob du das brauchst lies die bibel und andere bücher und du wirst sehen das der glaube auch ohne zeugenjehovas kommt der mensch braucht eine gemeinschaft aber ich weis nicht ob es unsere heutigen religinsgemeinschaften sind die dir den kopf waschen un ihre idiale ein hämmern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. November 2006 um 18:58

Die Lösung liegt sicher nicht hier
Liebe Beckarose,

ich hoffe du liest das noch!

Ich denke nicht das hier, dieses Forum, diese Menschen dir einen guten Rat geben können oder dir gar die Entscheidung abnehmen können.

Alle hier, zumindest die meisten, sind so beschäftigt mit ihren eigenen Problemen, mit denn eigenen Sorgen das sie schon aus diesem Grund nicht als seriöse Ratgeber in dieser Sache fungieren können. Mich miteingeschlossen.
Wie alle hier tu ich nur meine persönliche Meinung kund.

Die wenigsten von uns hier im Forum haben sich ernsthaft mit der Bibel auseinandergesetzt geschweige denn sie von vorne bis hinten durchgelesen.
Wie willst du dir dann hier einen guten Rat holen?

Ausserdem ist Religion im allgemeinen etwas mit dem keiner zutun haben will, worüber "gewitzelt" wird, die die sich dazu bekennen werden gehänselt und in der Schule am Arbeitsplatz gedemütigt nur aufgrund ihres Glaubens.
Keiner gibt gerne vor anderen zu an Gott zu glauben!

Das einzige an was sich die Leute erinnern ist der christliche Religionsunterricht von dem man ja weiß das er zum Blödsinn machen gebraucht wird. Oder sie erinnern sich an die läßtigen Zeugen Jehovas welche vor ihrer Tür standen und das Königreich Gottes predigen. Es ist eben einfach nicht mehr cool an Gott zu glauben.
Es ist ja schon fast etwas für was man sich schähmt.

Doch eines ist klar:
Es ist ein persönliche Gewissens und Herzensentscheidung für welche du die richtigen Ratgeber haben solltest. Nicht dieses Forum hier, nicht diese schräge, verdrehte Meute an Menschen welche vor eigenen Kram und eigenen Sorgen sich nur um ihren eigenen Kram kümmern.
Such dir jemanden der dir ernsthaft bei dieser Entscheidung hilft, jemand der Ahnung hat von dieser Materie. Die Zeugen Jehovas sind nicht objektiv. Genausowenig sind die Menschen hier in diesem Forum objektiv.
Es gibt auch andere Menschen, Menschen welche einfach so an Gott glauben. Die die Bibel ohne Zwang studieren, Menschen die dir bestimmt einen Rat geben können, besser wie jeder hier von uns.

Und denke dran. Diese entscheidung muß nicht sofort gegfällt werden! Laß dir Zeit, wäge ab, keiner Zwingt dich zu dieser Entscheidung du hast alle Zeit der Welt um deine Gedanken ins klare zu bringen.

Egal wie deine Entscheidung ausfällt wünsche ich dir sehr viel Glück und die Kraft dein Leben zu meistern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2006 um 0:50
In Antwort auf zowie_12530744

Zeugen Jehovas?
Wenn Du magst, melde Dich bei mir. War nie getauft, komme aber aus einer strengen Familie (Vater Dienstaufseher). Dann kannst Du mit mir telefonieren, chatten oder mailen. Ich bin auch seit ich 16 Jahre alt bin

Zeugen Jehovas
Hallo netti1980,

ich habe mich lange Zeit mit dieser Religion befasst und kann dir nur den Rat geben, mache um diese Religionsgemeinschaft rasch einen grossen Bogen: bist du erst mal in ihren Fängen, kommst du ohne Gewissensplagen nicht mehr von ihr los. Diskussionen über ihren Glauben oder kritische Bücher werden als von den Dämonen und Satan kommend verworfen. Freunde außerhalb ihrer Organisation sind nicht gerne gesehen. Allmählich wirst du zu einer Eingeschlossenen, die nur noch wachtturmkonform denken kann.

Was aber viel schlimmer ist, sie legen die Bibel so aus, wie sie zu ihren Lehrinhalten passt und verbinden eine Stelle mit der anderen, d.h. sie lesen die Bibel nicht im Kontext.
Dazu ein Beispiel: 1. Mose 4:8: ...da erhob sich Kain wider seinen Bruder und erschlug ihn. Lukas 10:37: ...gehe hin und tu desgleichen.

Sie nennen sich laut Jesaja 43:10: "Ihr seid meine Zeugen" Jehovas Zeugen, obwohl das in Jesaja zu den Juden gesagt wurde.
In Apostelgeschichte 11:26 wird gesagt..."In Antiochia nannte man die Jünger zum erstenmal Christen" und nicht Zeugen Jehovas.

Ihre eigene Neue Welt Übersetzung haben sie nicht aus dem Urtext übesetzt, sondern lediglich aus dem Englischen. Im Neuen Testament haben die Übersetzer 237 mal den Namen Jehova eingesetzt, obwohl er im Urtext nie vorkommt. Auch Jesus Christus hat ihn nie wörtlich zitiert.
Ja, diese Religion übersieht den Text in Apostelgeschichte 4:12:
"Und in keinem anderen ist das Heil zu
finden. Denn es ist uns Menschen kein
anderer Name unter dem Himmel gegeben,
durch den wir gerettet werden sollen".
Liest man ab Vers 10, wird man feststellen, dass es hier nur um Jesus geht.

Aber noch eins sei erwähnt: Die Zeugen belügen ihre eigenen Gläubigen: 10 Jahre waren sie assoziiertes Mitglied bei der UN, die sie in ihrer eigenen Literatur als ein verabscheuungswürdiges wildes Tier betrachten, das bald vernichtet werden wird, und sie haben sich selbst mit ihr verbunden.

Fragt man einen Zeugen Jehovas auf der Strasse, so erhält man die Antwort, das sind alles nur Lügner, Gegner oder Abtrünnige, die bald vernichtet werden.

Liebe netti, ja auch die Worte bei den Zeugen haben eine andere Bedeutung: wird in der Versammlung von z.B. "empfohlen" gesprochen, so weiss der Zeuge, dass dies für ihn verboten ist, obwohl für Aussenstehende dieses Wort ein eigenes Abwägen oder Entscheiden umfasst.

Wie du vielleicht weisst, ist der Gründer der Zeugen Jehovas der Amerikaner, Herr Russell; er wird auch als der neuzeitliche treue und verständige Sklave laut Matth. 24:45 gesehen.
Obwohl in Matthäus dieser Text wie die anderen aufgezählten alle als Gleichnisse gelten, übertagen die Zeugen Jehovas diese Aussage als Prophezeiung für ihre Lehre.

Herrn Russells Texte gelten noch heute und sind nie widerrufen worden und deshalb will ich hier einmal aus dem
"Goldenen Zeitalter" vom 15.12.1924 zitieren:

"Heidnisch soll der Gebrauch des Tannenbaums sein, haben einige gesagt. Ob das wohl richtig ist? An und für sich ist es wahr, dass den Christen in der Bibel keineswegs geboten wird, Tannenbäume zu schmücken und Lichter anzuzünden, um den Geburtstag unseres Herrn und Erlösers zu feiern, und doch ist dies kleine bescheidene Bäumchen ein vorzügliches Symbol alles Hoffens und Sehnens der ganzen bedrängten Menschheit und vermag so gut, eine stille Predigt zu sein überall da, wo es die Liebe anzündet und leuchten macht.

Zündet euer Weihnachtsbäumlein an, Väter und Mütter, und erzählet getrost euren Kindern, dass das Bäumlein zwar keine biblische Anordnung sei, dass es aber als glückhaftes Symbol des Hoffens aller Welt auf das Licht, das wahrhafte Licht, das in die Welt kommt, am Weihnachtsabend erinnert an das, was Gottes Vaterliebe ist..."

Die ständigen Voraussagen, wann das Ende Harmagedon kommt, machen die armen Menschen zu geistig Gefangenen, weil sie Angst haben, vernichtet zu werden.

Sagt uns doch Paulus in 1. Kor. 7:23: "Um einen teuren Preis seid ihr erkauft worden. Macht euch nicht zu SKLAVEN von MENSCHEN".

Ich grüsse dich und wünsche dir, dass du dir einen netten Freundeskreis ausserhalb dieser Religion aufbaust. Das Leben ist so bunt, einmalig, schön und vielgestaltig, dass du dich nicht in die von Menschen erdachten Hirngespinste einfangen lässt, die sich ständig ändern und die dann auch noch biblisch mit Sprüche 4:18 begründet werden.

Flieh', indem du dich einfach von diesen Menschen zurückziehst, weil du sonst vielleicht geächtet wirst.

Liebe Grüsse, Oregana1









































Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2007 um 19:53
In Antwort auf zowie_12530744

Zeugen Jehovas?
Wenn Du magst, melde Dich bei mir. War nie getauft, komme aber aus einer strengen Familie (Vater Dienstaufseher). Dann kannst Du mit mir telefonieren, chatten oder mailen. Ich bin auch seit ich 16 Jahre alt bin

Hallo
Ich wollte dich nur mal fragen wie es dir jetzt geht, jetzt das du "frei" bist. Bist du nun wirklich glücklich?? Ich eis nur, dass die menschen die keinen glauben haben nicht die schöne Hoffnung haben das Gott zu Ihnen so sagt wie in Jesaia 43:10. Ich war traurig als ich las das du ausgetreten bist ich hatte gehofft das du auf deinen Herz gehört hättest und nicht auf die anderen Menschen die gar nichts oder fast über die ZJ ihre religion und was für menschen das sind. Schade hättest du nämlich in diese 16 jahren dich damit befasst hättest du dich sicher anders entschieden. Na ja es ist natürlich letztendlich deine entscheidund und niemand wird dich dazu zwingen etwas anderes zu tun. Versprich mir aber bitte das du darüber nachdenkst. Für deinen weiteren Leben unabhängig wie du dich entscheiden wirst wünsche ich dir viel Erfolg auf der Suche nach dem Glücklichsein und Gottes Segen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar 2007 um 18:24
In Antwort auf zowie_12530744

Zeugen Jehovas?
Wenn Du magst, melde Dich bei mir. War nie getauft, komme aber aus einer strengen Familie (Vater Dienstaufseher). Dann kannst Du mit mir telefonieren, chatten oder mailen. Ich bin auch seit ich 16 Jahre alt bin

Ungetaufte verkündigerin
also wenn das wirklich war is dann kannst du mir ja sagen wo du wohnst und deine telefon numma geben! hab da noch so n paar fragen aber egal bis denne. jehovas segen!^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar 2007 um 18:35
In Antwort auf ruth_12567445

Hallo
Ich wollte dich nur mal fragen wie es dir jetzt geht, jetzt das du "frei" bist. Bist du nun wirklich glücklich?? Ich eis nur, dass die menschen die keinen glauben haben nicht die schöne Hoffnung haben das Gott zu Ihnen so sagt wie in Jesaia 43:10. Ich war traurig als ich las das du ausgetreten bist ich hatte gehofft das du auf deinen Herz gehört hättest und nicht auf die anderen Menschen die gar nichts oder fast über die ZJ ihre religion und was für menschen das sind. Schade hättest du nämlich in diese 16 jahren dich damit befasst hättest du dich sicher anders entschieden. Na ja es ist natürlich letztendlich deine entscheidund und niemand wird dich dazu zwingen etwas anderes zu tun. Versprich mir aber bitte das du darüber nachdenkst. Für deinen weiteren Leben unabhängig wie du dich entscheiden wirst wünsche ich dir viel Erfolg auf der Suche nach dem Glücklichsein und Gottes Segen

Hallo anonym70
ich fande deinen beitrag sehr sehr schön und ich werde mich 2008 auf jeden fall taufen lassen! ih kanns kaum erwarten denn die liebe die unter den brüdern weilt is einfach zu schön. man kann sihc auf den ganzen kongressen schon fasst vorstellen wie es im paradies mit den vielen glaubensbrüdern sein wird. würdest du mir vielleicht sagen wo du wohnst oda deine telefonnummer geben? es wäre schön wenn wir uns näher kennenlernen würden. dann könnten wir zum beispiel erfahrungen austauschen oder über schöne momente oda kongresse plaudern. ein ältester aus unserer versammlung hat zu mir gesagt es wäre nun an der zeit das wir "jungendlichen" neue kontakte in anderen versammlungen knüpfen! ich weis das du wahrscheinlich schon erwachsen sein wirst aber ich denke das wird dich nicht daran hindern etwas mit glaubensbrüdern zu "unternehmen" außerdem hätte ich da noch ein paar fragen. also bis dann un jehovas segen und auch viel segen im predigtdienst.^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2007 um 7:54

Zeugen jeovas
ich finde das es eine sekte ist,die die menschen an de falschen glauben heranführen.man wird regelrecht manipuliert und man verliert das wahre leben.man wird erzogen,für einen irrsinnigen glauben.die bibelältesten reden dir sachen ein die nicht mehr der realität ensprechen,meist werden labile menschen in ihren bann gezogen.mann wird regelrecht missbraucht.ich bin katholisch und glaube an gott.wie kann ein mensch gott sein in deren glauben und ewig leben.jeder von uns muss irgendwann sterben .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2007 um 20:12
In Antwort auf epona_12323348

Wäg doch einfach ab.
Stell Dir mal folgende Frage:

Ihr hattet einen schweren Unfall,Du bist so schwer verletzt,dass Dir nur eine Blutübertragung Dein Leben retten kann.Nur weil Du aber Zeugin Jehovas bist,entscheiden Deine Angehörigen,dass Du diese Spende nicht bekommst.

Für wie menschlich empfindest Du dann noch diese Art zu glauben?
Stehst Du wirklich dahinter,dass da die Bibel - in der es keine Stelle gibt die Rettung von Menschenleben durch Blutspende verbietet - falsch interpretiert wird?Denn Jesus hat ja auch Lazarus sogar vom Tod wieder ins Leben zurückgeholt und er ist schließlich Gottes Sohn!
Allein wenn Du nicht hinter der "Lehre" durch Blut würde man verunreinigt werden stehst,würde ich aus der Sekte austreten.Schließlich haben schon genug Eltern ihre Kinder dadurch verloren,weil irgendso n Himmelskomiker von den Z.J. meinte die Menschen würden durch Blutspenden verunreinigt.

Blödsinn
Stell dir vor, du bekommst durch Blut schwere Infektionskrankheiten wie Aids oder Hepatitis...stell dir vor, bei einem Unfall bekommst du erstmal eine Kochsalzlösung an der Unfallstelle weil kein Rettungswagen Blutkonserven hat...stell dir vor, dass Krankenhäuser Millionen verdienen an Blut was sie für ein Cola bekommen.Stell dir vor, es gibt viele Ärzte die Operationsmethoden kennen bei denen das Risiko einer Blutung erheblich verringert wird. Stell dir vor dass Blut ein Organ ist gegen was der Körper wenn du eh schon geschwächt ist arbeitet und du dadurch noch mehr geschwächt wirst.

ZJ sind keine Sekte sondern eine Religionsgemeischaft die sich strikt an Gottes Gebote halten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2007 um 22:41
In Antwort auf schniefnase

Die Lösung liegt sicher nicht hier
Liebe Beckarose,

ich hoffe du liest das noch!

Ich denke nicht das hier, dieses Forum, diese Menschen dir einen guten Rat geben können oder dir gar die Entscheidung abnehmen können.

Alle hier, zumindest die meisten, sind so beschäftigt mit ihren eigenen Problemen, mit denn eigenen Sorgen das sie schon aus diesem Grund nicht als seriöse Ratgeber in dieser Sache fungieren können. Mich miteingeschlossen.
Wie alle hier tu ich nur meine persönliche Meinung kund.

Die wenigsten von uns hier im Forum haben sich ernsthaft mit der Bibel auseinandergesetzt geschweige denn sie von vorne bis hinten durchgelesen.
Wie willst du dir dann hier einen guten Rat holen?

Ausserdem ist Religion im allgemeinen etwas mit dem keiner zutun haben will, worüber "gewitzelt" wird, die die sich dazu bekennen werden gehänselt und in der Schule am Arbeitsplatz gedemütigt nur aufgrund ihres Glaubens.
Keiner gibt gerne vor anderen zu an Gott zu glauben!

Das einzige an was sich die Leute erinnern ist der christliche Religionsunterricht von dem man ja weiß das er zum Blödsinn machen gebraucht wird. Oder sie erinnern sich an die läßtigen Zeugen Jehovas welche vor ihrer Tür standen und das Königreich Gottes predigen. Es ist eben einfach nicht mehr cool an Gott zu glauben.
Es ist ja schon fast etwas für was man sich schähmt.

Doch eines ist klar:
Es ist ein persönliche Gewissens und Herzensentscheidung für welche du die richtigen Ratgeber haben solltest. Nicht dieses Forum hier, nicht diese schräge, verdrehte Meute an Menschen welche vor eigenen Kram und eigenen Sorgen sich nur um ihren eigenen Kram kümmern.
Such dir jemanden der dir ernsthaft bei dieser Entscheidung hilft, jemand der Ahnung hat von dieser Materie. Die Zeugen Jehovas sind nicht objektiv. Genausowenig sind die Menschen hier in diesem Forum objektiv.
Es gibt auch andere Menschen, Menschen welche einfach so an Gott glauben. Die die Bibel ohne Zwang studieren, Menschen die dir bestimmt einen Rat geben können, besser wie jeder hier von uns.

Und denke dran. Diese entscheidung muß nicht sofort gegfällt werden! Laß dir Zeit, wäge ab, keiner Zwingt dich zu dieser Entscheidung du hast alle Zeit der Welt um deine Gedanken ins klare zu bringen.

Egal wie deine Entscheidung ausfällt wünsche ich dir sehr viel Glück und die Kraft dein Leben zu meistern.

Hoi schniefnase
Dein Beitrag ist sehr zutreffend.
<<Es ist einfach nicht mehr cool an Gott zu glauben.>> Wieso ist die Religion in der heutigen zeit so verspottet? Heutzutage wo jeder auf seine Freiheit und sein Glück baut, sein Leben selber bestimmen will und sich vor einer höheren Macht fürchtet, die ihm möglicherweise Grenzen aufzeigen wird. Ich habe mich lange Zeit für meinen Glauben geschämt. So habe ich nach 5 Jahren erst erfahren, dass meine beste Freundin auch gläubig ist - es war ein Tabuthema, man lief in Gefahr ausgespottet zu werden - so eine Erfahrung finde ich armseelig. Nun jetzt hat sich das ein bisschen geändert - ich glaube und stehe auch dazu.

greezli

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen