Home / Forum / Liebe & Beziehung / Zerstöre ich meine Beziehung? Hilfe ...

Zerstöre ich meine Beziehung? Hilfe ...

24. Januar um 22:29

Hallo zusammen,
Ich könnte etwas Hilfe gebrauchen. Kurz und knapp möchte ich wissen: bin ich das Problem?

Die Situation:
Vor 8 Wochen ist mein Freund krank geworden.
Es wurde Magen-Darm festgestellt was aber falsch ist.
Es ist eine schlimmere Art von Magen-Darm, in der Umgangssprache ist es der Baktuskeim... es ist nicht so schlimm wie es sich anhört. In diesen 8 Wochen ist er nur am meckern. Rund um die Uhr will er Mitleid und weil er nicht arbeiten gehen kann fällt ihm langsam die Decke auf den Kopf. Das kann ich gut verstehen.
Nun ist es so das er auf dem Weg der Genesung ist und dennoch wird es jeden Tag schlimmer. Die Ärzte haben ihm Pillen gegeben und in 2 Wochen soll alles vorbei sein.
Nun ist es so, dass wir im April zusammen ziehen wollen und ich muss meine Wohnung kündigen, ziehe in eine andere Stadt und muss dafür jetzt innerhalb der nächsten 2 Monate meinen Führerschein machen. Dazu bin ich noch 5 Tage die Wochen arbeiten und habe immer getrennte Tage Zeit und bekomme kein bisschen Ruhe! Ich bin gestresst und fix und alle.

Das ist die derzeitige Situation.
Nun zum Problem:

Ich erhalte kein bisschen Unterstützung von ihm obwohl der Umzug und beide angeht. Er musste lediglich ein paar Schränke bei sich frei räumen wobei ich ihm sogar geholfen habe. Ich bin hier alles wegen meiner Wohnung am regeln und musste überall alles kündigen, mich kn Ämter setzten um mich umzumelden . Bin 5 Tage die Woche Vollzeit arbeiten und an meinen 2 freien Tagen die Woche bin ich in der Fahrschule.
Er sitzt seid 8 Wochen zuhause und ist die Nächten 2 Wochen auch noch krank geschrieben. Meckern wie schlecht es ihm geht und das er Bauchweh hat ab und zu , kann aber Shisha rauchen, fastfood essen und Eistee usw trinken. Wenn man es doch wirklich so schlimm mit dem Magen hat, könnte ich mich Bucht so ernähren.

Nun ist es so das mich dieses Thema extrem nervt. Ich habe die ersten Wochen ihm natürlich mein vollstes Mitgefühl geschenkt aber nach 6 Wochen war es mir zu viel.... die letzten 2 Wochen streiten wir nur noch weil er sagt ich würde ihn nicht unterstützen.
Aber ich sage ganz ehrlich ... wenn ich bei ihm bin, ist er NICHT krank! Er ist wie immer, nur das er ständig jammert ....

Er fängt an mich verantwortlich zu machen. Ich würde ihm nicht glauben, ich würde ihn nicht unterstützen und ihm auch nicht beistehen.
Er will jetzt schon garnicht mehr mit mir reden weil er denkt es würde mich eh nicht interessieren.

Ich bin ratlos was ich machen soll.
Einerseits ist es richtig im zu zuhören aber wenn ich was sage dreht er mir die Worte im Mund um und es sieht so aus als wäre ich die schlimmste Freundin der Welt.
Ist es nicht normal dass ich nach 8 Woche die Nase voll hab?

Bitte um eure Meinung!
Liebe Grüße

Sasi

Mehr lesen

25. Januar um 7:31
In Antwort auf millietry

Hallo zusammen, 
Ich könnte etwas Hilfe gebrauchen. Kurz und knapp möchte ich wissen: bin ich das Problem? 

Die Situation:
Vor 8 Wochen ist mein Freund krank geworden. 
Es wurde Magen-Darm festgestellt was aber falsch ist. 
Es ist eine schlimmere Art von Magen-Darm, in der Umgangssprache ist es der Baktuskeim... es ist nicht so schlimm wie es sich anhört. In diesen 8 Wochen ist er nur am meckern. Rund um die Uhr will er Mitleid und weil er nicht arbeiten gehen kann fällt ihm langsam die Decke auf den Kopf. Das kann ich gut verstehen. 
Nun ist es so das er auf dem Weg der Genesung ist und dennoch wird es jeden Tag schlimmer. Die Ärzte haben ihm Pillen gegeben und in 2 Wochen soll alles vorbei sein. 
Nun ist es so, dass wir im April zusammen ziehen wollen und ich muss meine Wohnung kündigen, ziehe in eine andere Stadt und muss dafür jetzt innerhalb der nächsten 2 Monate meinen Führerschein machen. Dazu bin ich noch 5 Tage die Wochen arbeiten und habe immer getrennte Tage Zeit und bekomme kein bisschen Ruhe! Ich bin gestresst und fix und alle. 

Das ist die derzeitige Situation. 
Nun zum Problem:

Ich erhalte kein bisschen Unterstützung von ihm obwohl der Umzug und beide angeht. Er musste lediglich ein paar Schränke bei sich frei räumen wobei ich ihm sogar geholfen habe. Ich bin hier alles wegen meiner Wohnung am regeln und musste überall alles kündigen, mich kn Ämter setzten um mich umzumelden . Bin 5 Tage die Woche Vollzeit arbeiten und an meinen 2 freien Tagen die Woche bin ich in der Fahrschule. 
Er sitzt seid 8 Wochen zuhause und ist die Nächten 2 Wochen auch noch krank geschrieben. Meckern wie schlecht es ihm geht und das er Bauchweh hat ab und zu , kann aber Shisha rauchen, fastfood essen und Eistee usw trinken. Wenn man es doch wirklich so schlimm mit dem Magen hat, könnte ich mich Bucht so ernähren. 

Nun ist es so das mich dieses Thema extrem nervt. Ich habe die ersten Wochen ihm natürlich mein vollstes Mitgefühl geschenkt aber nach 6 Wochen war es mir zu viel.... die letzten 2 Wochen streiten wir nur noch weil er sagt ich würde ihn nicht unterstützen. 
Aber ich sage ganz ehrlich ... wenn ich bei ihm bin, ist er NICHT krank! Er ist wie immer, nur das er ständig jammert .... 

Er fängt an mich verantwortlich zu machen. Ich würde ihm nicht glauben, ich würde ihn nicht unterstützen und ihm auch nicht beistehen. 
Er will jetzt schon garnicht mehr mit mir reden weil er denkt es würde mich eh nicht interessieren. 

Ich bin ratlos was ich machen soll. 
Einerseits ist es richtig im zu zuhören aber wenn ich was sage dreht er mir die Worte im Mund um und es sieht so aus als wäre ich die schlimmste Freundin der Welt. 
Ist es nicht normal dass ich nach 8 Woche die Nase voll hab? 

Bitte um eure Meinung! 
Liebe Grüße 

Sasi 

Ich würde auf keinen Fall mit ihm zusammen ziehen!

Du siehst das m.E. vollkommen richtig, sein Verhalten deutet auf keine ernsthafte Erkrankung hin. Mit ihm könnte dein Leben mehr als anstrengend werden.Du bist nicht seine Mutter! Eine schlechte Beziehung ist niemals bereichernd, sie schadet dir! 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar um 9:10

Und was sagt er, wenn Du ihn darauf ansprichst?
zB das mit dem Fastfood?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar um 10:08

Das zusammen ziehen auf Eis legen kommt leider nicht in frage. Es ist schon alles geregelt und meine Wohnung weiter vergeben. 

Er war ja sonst nie so in der Beziehung. 
Ich hoffe ja das er sich wieder einkriegst wenn das mit den kranksein vorbei ist 🤷🏻‍♀️

Ja ich habe beschlossen ihm jetzt zu zeigen, wie es wäre wenn ich mich wirklich raus halte aus der Sache und ihn nicht mehr unterstützte. Ich bleibe jetzt die nächste Zeit mal bei mir zuhause und gehe auf das Thema einfach nicht mehr ein. Ich hoffe das hilf und zeigt ihm, das ich ihm sehr wohl Unterstützung biete .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar um 11:55
In Antwort auf millietry

Das zusammen ziehen auf Eis legen kommt leider nicht in frage. Es ist schon alles geregelt und meine Wohnung weiter vergeben. 

Er war ja sonst nie so in der Beziehung. 
Ich hoffe ja das er sich wieder einkriegst wenn das mit den kranksein vorbei ist 🤷🏻‍♀️

Ja ich habe beschlossen ihm jetzt zu zeigen, wie es wäre wenn ich mich wirklich raus halte aus der Sache und ihn nicht mehr unterstützte. Ich bleibe jetzt die nächste Zeit mal bei mir zuhause und gehe auf das Thema einfach nicht mehr ein. Ich hoffe das hilf und zeigt ihm, das ich ihm sehr wohl Unterstützung biete .

Eine gute Beziehung funktioniert nur dann auf Dauer gut, wenn man miteinander redet.

Männer brauchen manchmal Klartext.
Deinen Rückzug finde ich in Ordnung, aber nicht ohne im zu sagen, warum.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Freund redet immer über seine Bekanntschaften
Von: louu042
neu
24. Januar um 22:17
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen