Home / Forum / Liebe & Beziehung / Zeitpunkt für Trennung?

Zeitpunkt für Trennung?

4. Juni 2012 um 9:13

Hallo Ihr!

Ich brauch mal eure Hilfe...
Ich bin seit 3 Jahren mit meinem Freund zusammen, wir wohnen auch zusammen und so läuft es auch ganz...sagen wir...ok!
Die Sache ist die, mir ist ganz klar, das ist nicht der Mann den ich heiraten will und nicht der Vater meiner Kinder, wir haben unterschiedliche Vorstellungen vom Leben, von Geld, völlig unterschiedliche Prioritäten und auch im Zusammenleben gibt es einige Dinge bei denen wir uns sehr uneinig sind!
So verstehen wir uns allerdings sehr gut, es ist nicht so, dass wir uns oft streiten und unterkühlt zueinander sind...jeder mach irgendwie sein Ding aber wenn wir abends zusammen sind ist es recht harmonisch! Wir kennen uns sehr lange und sind sehr vertraut miteinander.
Tja allerdings ist er 30 und ich 29 und mir ist klar, dass ich nicht noch 5 Jahre warten kann, ich mein ich möchte auch mal den Richtigen finden und eine Familie gründen....

Es ist nur so, ihr kennt das ja bestimmt alle, wenn man sich trennen möchte, dann ist irgendwann der Zeitpunkt da, da könnte man schon kotzen wenn man zur Tür rein kommt und dann weiß man, dass der Zeitpunkt gekommen ist, aber da bin ich noch nicht, im Gegenteil, da bin ich weit von enfernt!!!

Ich weiß nicht wann und wie! Meistens war es bei mir so, dass ein Auslöser da war oder ein Streit in dem man das durchgezogen hat oder der andere hat was bemerkt und das Gespräch angezettelt...

Jetzt weiß ich einfach nicht wann und auch nicht wie...ich kann doch nicht nach der Arbeit reinkommen wenn er nichtsahnend zuhause ist und sagen "wir müssen reden" das geht doch gar nciht!? Und ich weiß, dass er das nicht so sieht für ihn bin ich die große Liebe und deshlab wir auch ein ruhiges Gespräch nicht möglich, ich weiß er wird sofort böse reagieren und wahrscheinlich wütend 3 Sachen packen und abhauen....

Puuuhhh bitte um Ratschläge.....

Mehr lesen

4. Juni 2012 um 9:24


ich steckste vor ca. 2 jahren in der ähnlichen Situation. Ich habe mir damals ein Zeitpunkt festgesetzt, um mich darauf selbst vorzubereiten.
Habe mir gesagt: In der Klausurphase möchte ich mir sowas nicht antun, weil es natürlich mit Umzugklärung etc verbunden ist, also nach der letzen Klausur. Ein Tag, nachdem alles geschrieben wurde, kam er nach Hause, ich saß im Wohnzimmer und als er reinkam, sagte ich nur: "so geht es nicht mehr weiter für mich!" und irgendwie hat er sofort verstanden, dass ich schluss mache.
Klar, gab es dann die eine oder die andere Auseinandersetzung, aber mir ging es dabei deutlich besser, weil ich wusste, dass ich das richtige tue und wenn man das schon ins rollen gebracht hat, ist das viel einfacher den nächsten Schritt zu tun.

Vllt solltest du es ihm einfach sagen. Ja, er wird vllt, wie du vermutest, sauer werden, wütend abhauen, aber dann weiß er das und du bist es los.
Es nochmal klären müsst ihr ja so oder so, da ihr noch zusammenwohnt. Aber je länger du dich davor drückst... Es wird ja dadurch nicht besser, oder?

Gefällt mir

4. Juni 2012 um 9:42


Hi!

Danke für die Antworten!
@ pfeferminzteebeutel das war ja logischer weise nicht von anfang an so, klar dachte ich, dass er es ist, mir ist aber über die Jahre klar geworden, dass es halt eben nicht so ist! Und wir waren jetzt auf einer Hochzeit und da war es mir plötzlich ganz klar!!! Mir war klar, nein DAS möchtest du nicht mit diesem Mann....
Nein Sex haben wir keinen...ist n halbes Jahr her....

Wie gesagt diese Beziehung "funktioniert" weil wir uns gut verstehen, wir sind quasi Freunde...nicht die besten, weil wir nicht "richtig" miteinander reden können (keine tiefe) und auch fast nichts unternehmen...aber so sind wir Freunde!

Das schlimme daran ist aj nur, dass er das nicht so sieht für ihn ist das so wie es ist in ordnung das verstehe ich nicht, hab ihn schon mal gefragt ob er so glücklich ist und er meinte ja so wie es ist ist es super, jeder kann machen was er will und das findet er toll, ein bisschen mehr sex wär vll gut aber naja, er ist ja abends auch kaputt nach der arbeit....

Gefällt mir

4. Juni 2012 um 10:12


Also ich sehe vor allem, dass Du momentan vor allem IHM die Möglichkeit nimmst, jemanden zu finden, der ihn verdient hat und der ihn glücklich macht. Also während Du noch hin und her überlegst, wie es für Dich am bequemsten und einfachsten wäre... Schon mal daran gedacht?

Deine Beweggründe sich zu trennen, sind alle nachvollziehbar. So ging es mit Sicherheit schon vielen Menschen. Aber was Du momentan machst, ist einfach nur feige und unfair. Also reiß Dich zusammen und schaffe Fakten. Ganz einfach. Nicht drumherumreden, sondern einfach TUN!

Gefällt mir

4. Juni 2012 um 11:07


nicht nur...ich denke auch daran, dass er keinen Pfennig auf der Seite hat! Die Wohnung und die Einrichtung, Teller, Töpfe, Gläser...ALLES gehört mir...

D.H. dass ich wieder tief in die Tasche greifen müsste damit er nicht in seinem Auto wohnen muss...er hat keine Freunde und keine Familie, wie soll er Möbel usw. in die neue Bude bekommen und aufbauen...

Das sind alles Dinge die da gewaltig mit einspielen, dass ist nicht nur "wie mache ich es mir am bequemsten" wenn er unabhängig wäre und bei wem unter kommen könnte und sich dann was eigenes sucht und einrichten könnte, glaubt mir, dann hätte ich das schon gemacht....

Gefällt mir

4. Juni 2012 um 11:38

Finde ich auch
Erscheint mir persönlich auch sehr merkwürdig. So als ob er "bei Dir" wohnt und nur ein Gast ist. Aber wie man mit ,jemanden zusammenleben kann, den man nicht liebt und der offenbar total abhängig von einem ist, muss sich mir ja nicht erschließen...

Ich halte es aber auch aus diesem Grund noch für dringender, mit ihm Klartext zu reden. Man kann sich trennen und trotzdem eine zeitlang (bis der andere was gefunden hat) zusammenleben. Das funktioniert - hab ich persönlich und bei vielen anderen auch erlebt. Das gehört ebenfalls zur Fairness.

Gefällt mir

4. Juni 2012 um 13:14


"Jetzt weiß ich einfach nicht wann und auch nicht wie...ich kann doch nicht nach der Arbeit reinkommen wenn er nichtsahnend zuhause ist und sagen "wir müssen reden" das geht doch gar nciht!? "
Naja, so würde ich es schon machen. Besser als ihn mit einer Sms "Hey du, ich mach dann Schluss, leg schon mal die Teller zum schießen bereit" vorzuwahnen
Der Zeitpunkt ist immer beschis***, es gibt einfach keinen guten, also darauf zu warten wäre sinnlos. Allerdings wäre ein Freitag/ Samstag wahrscheinlich empfehlenswert, damit man nicht gleich am nächsten Tag ein Smiley-Face für die Arbeit erzwingen muss.
Dass das ziemlich emotional werden könnte, lässt sich kaum vermeiden. Versuch "einfach" ruhig zu bleiben und ihm das so gut zu erklären, wie du es hier gemacht hast. Wenn es so ist wie du sagst, dass er sofort wütend abzischt, gib ihm einfach Zeit. Für ihn ist es dann gerade passiert, während du dich schon länger darauf einstellen konntest.
Dann könntest du ihn z.B. schreiben, dass er sich melden soll, wenn er bereit ist darüber zu reden. Das Ganze wird bestimmt nicht einfach, aber du wirst es überstehen.
Ich wünsche dir viel Glück!

Gefällt mir

4. Juni 2012 um 14:31


Also ich finde es ist schon was anderes ob es der Freund oder der Mann ist und es ist nunmal alles meins, ich habe alles alleine bezahlt, von der Farbe an der Wand über Umbaumaßnahmen (die wohnung ansich gehört auch mir) bis hin zu den Möbeln und auch jeder einzelne Löffel gehört mir....warum soll ich denn teilen? das seh ich nicht ein...ich würde ihm schon das nötigste mitgeben, bin ja kein Unmensch aber zu sagen wir machen 50/50 wäre mir gegenüber unfair!
Das ist so weil ich spare und er nicht...ja er hat Arbeit.

So unrecht war mir das auch nicht, weil wie gesagt, die Wohnung gehört mir, ich kann sie auch allein halten und ich hab es recht gern alles bezahlt weil ich mir dachte falls es mal in die Hose geht muss man sich nicht um Couch und Bett streiten...

Ja ich fand das auch blöd, dass ich alles allein stemmen musste aber wie gesagt die Münze hatte für mich 2 Seiten aber er hat auch von Anfang an so argumentiert, warum sollte er hier geld reinstecken, dann würde ich ihn irgendwann rausschmeißen und sein Geld wär dann weg...

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen