Home / Forum / Liebe & Beziehung / Zeitpunkt einer gemeinsamen Wohnung

Zeitpunkt einer gemeinsamen Wohnung

17. Juli 2017 um 17:08

Hallo Zusammen,
wann ist eurer Meinung nach ein guter Zeitpunkt um mit seinem Partner zusammen zu ziehen?
Wir sind im Moment am überlegen ob wir es wagen sollen oder ob es besser ist noch etwas zu warten. Wir sind beide Mitte/ Ende 20 und haben schon alleine bzw. mit einem Ex-Partner gewohnt und wüssten was auf uns zukommt.
Zusammen sind wir erst seit Anfang des Jahres aber wir kennen uns durch gemeinsame Freunde schon über 4 Jahre. Da er ein eigenes Haus hat, welches nur etwas umgeräumt bzw. gestrichen werden müsste und sonst genug Raum bietet, wäre es logisch einfach zu ihm zu ziehen. Mein Bauchgefühl sagt ohne zu überlegen direkt ja, nur haben ein paar Leute die Hände über dem Kopf zusammen geschlagen als ich davon erzählt habe weil wir doch nichts überstürzen sollen.
Deswegen wollte ich hier mal fragen ob damit schon jemand Erfahrungen gemacht hat.
Mein Freund ist nach ein paar Monaten mit seiner Ex zusammen gezogen und die beiden waren über 7 Jahre zusammen. Ich dafür nach 2,5 Jahren und das ganze hat danach nur noch ein knappes Jahr gehalten. Garantie gibt es also meiner Meinung nach eh nie wirklich...

Danke schonmal und
Liebe Grüße

Mehr lesen

17. Juli 2017 um 18:15

Danke für deine Meinung
Geld dazu geben würde ich auf jeden Fall und bei meinem Ex hatte ich damals einen Untermietervertrag, das hat gut geklappt und so würde ich es denk ich auch wieder machen. 
Da Ich im Moment nur einmal die Woche zum Blumen gießen in meine Wohnung fahre ist es meiner Meinung nach inzwischen nur noch eine Formsache das ganze "offiziell" zu machen ^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2017 um 18:40

Bei uns war es auch so, dass er in meine Wohnung gezogen ist. Und es ist immer irgendwie meine Wohnung geblieben. Ich hatte immer mehr Verantwortung für alles, ich habe mehr bestimmt, wie etwas gemacht wird. Das finde ich nicht besonders günstig (erschwerend kam hinzu, dass er auch nur am WE da war). 
Jetzt ziehen wir in eine gemeinsame Wohnung und da wird das hoffentlich ausgeglichener. 
 
Mir persönlich wäre es ja nach einem halben Jahr zu schnell, aber wenn du ein gutes Gefühl hast, dann probier es doch aus. Oder ihr führt eure Wohnungen noch eine Weile fort und besucht euch halt gegenseitig, um die Beziehung noch weiter zu testen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2017 um 18:54

Ich bin einmal nach vier, fünf Monaten mit meinem Freund zusammengezogen (hat sieben Jahre gehalten) und mit meinem Mann nach ca. 13 Monaten (wären aber auch nach zwei, drei Monaten zusammengezogen, wenn es möglich gewesen wäre).
Wenn es sein Haus ist, würde ich es persönlich total schräg finden an ihn Miete zu zahlen - das würde mir ein total mieses Gefühl geben, dass ich nur ein geduldeter Untermieter bin und nichts zu sagen habe. Ich würde da viel lieber sagen, dass es euer gemeinsames Haus ist und du dafür sämtliche Nebenkosten trägst. Aber das kann ja jeder so machen wie er will.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2017 um 11:22
In Antwort auf lumusi_12929047

Ich bin einmal nach vier, fünf Monaten mit meinem Freund zusammengezogen (hat sieben Jahre gehalten) und mit meinem Mann nach ca. 13 Monaten (wären aber auch nach zwei, drei Monaten zusammengezogen, wenn es möglich gewesen wäre).
Wenn es sein Haus ist, würde ich es persönlich total schräg finden an ihn Miete zu zahlen - das würde mir ein total mieses Gefühl geben, dass ich nur ein geduldeter Untermieter bin und nichts zu sagen habe. Ich würde da viel lieber sagen, dass es euer gemeinsames Haus ist und du dafür sämtliche Nebenkosten trägst. Aber das kann ja jeder so machen wie er will.

Das hatte ich damit auch eigentlich gemeint. Direkt Miete würde ich an ihn nicht zahlen, das fände ich auch komisch und könnte ja blöd gesagt auch in meiner Wohnung bleiben. Ich würde mich wahrscheinlich an den Kosten für das Heizöl beteiligen oder so was in der Art. Aber das würden wir dann nochmal genau klären wenn es wirklich fest ist.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2017 um 11:31

Was mich im Moment auch noch etwas beschäftigt ist die Tatsache, das ich das Thema letzte Woche bei unserem wöchentlichen Familenessen angeschnitten habe und alle recht verhalten darauf reagiert haben. Gestern war das Nächste zu dem ich aber leider nicht konnte. Im Nachhinein hat mir meine Mum erzählt das alle gestern darüber hergezogen haben, was ich ziemlich schade finde.
Im Großen und Ganzen waren die Hauptpunkte wohl das er mit seiner Ex 7 Jahre zusammen war und bestimmt noch längst nicht über sie weg ist (sie sind seit 1,5 Jahren getrennt ich denke also nicht das ich nur übergangsweiße mit ihm zusammen bin), er es sicher nicht will und sich nur nicht traut was zu sagen, ich den größten Fehler meines Lebens zu machen und sie mir dabei sicher nicht auch noch helfen werden.
Das finde ich ehrlich gesagt sehr traurig weil sie mir das wenigstens direkt hätten sagen könnten und mein Gott... wir überlegen doch nur zusammen zu ziehen. Das heißt doch nicht das ich für immer da wohnen bleiben muss wenn es nicht funktioniert... sie tun gerade so als würden wir direkt die Hochzeit mitplanen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2017 um 11:58
In Antwort auf gast367

Was mich im Moment auch noch etwas beschäftigt ist die Tatsache, das ich das Thema letzte Woche bei unserem wöchentlichen Familenessen angeschnitten habe und alle recht verhalten darauf reagiert haben. Gestern war das Nächste zu dem ich aber leider nicht konnte. Im Nachhinein hat mir meine Mum erzählt das alle gestern darüber hergezogen haben, was ich ziemlich schade finde.
Im Großen und Ganzen waren die Hauptpunkte wohl das er mit seiner Ex 7 Jahre zusammen war und bestimmt noch längst nicht über sie weg ist (sie sind seit 1,5 Jahren getrennt ich denke also nicht das ich nur übergangsweiße mit ihm zusammen bin), er es sicher nicht will und sich nur nicht traut was zu sagen, ich den größten Fehler meines Lebens zu machen und sie mir dabei sicher nicht auch noch helfen werden.
Das finde ich ehrlich gesagt sehr traurig weil sie mir das wenigstens direkt hätten sagen könnten und mein Gott... wir überlegen doch nur zusammen zu ziehen. Das heißt doch nicht das ich für immer da wohnen bleiben muss wenn es nicht funktioniert... sie tun gerade so als würden wir direkt die Hochzeit mitplanen

Das sind die typischen Sprüche von der Familie, wenn sie den Partner nicht leiden können. Hast du schon vorher gewusst, dass sie ihn nicht mögen? Und wenn ja, weißt du warum?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2017 um 12:47
In Antwort auf lumusi_12929047

Das sind die typischen Sprüche von der Familie, wenn sie den Partner nicht leiden können. Hast du schon vorher gewusst, dass sie ihn nicht mögen? Und wenn ja, weißt du warum?

Ehrlich gesagt war es das erste Mal das sie wirklich von meinem neuen Freund begeistert waren. Deswegen war ich auch etwas überrascht als ich das vorhin gehört habe.
Wenigstens ist meine Mum auf "meiner Seite". Ihre Meinung ist mir sehr wichtig, ob der Rest meiner Meinung ist macht mir jetzt persönlich nicht so viel aus. Dann helfen halt 2 oder 3 Leute weniger bei dem Umzug, damit kann ich leben... ^^
Aber das ganze hat mir ehrlich gesagt noch mal gezeigt das ich meine Entscheidung eig. schon getroffen habe. Ob sie richtig ist oder nicht zeigt sich ja eh erst in der Zukunft.
Und danke an alle für die Antworten. Es gab doch viel mehr die dafür als dagegen sind, das freut mich sehr

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2017 um 12:49

Hat mit dem Text weniger sondern nur mit der Frage zu tun:

Aus eigener Erfahrung ist es ein Fehler mit einem Partner zusammenzuziehen, der noch nie alleine gewohnt hat. Auf der einen Seite weil er es nicht weiß, wieviel Arbeit es ist sich um alle Sachen im Haushalt zu kümmern (damit meine ich nicht den Abwasch oder den Müll runterbringen) sondern eher Organisatorisches wie Wohnung suchen, Reifen wechseln bei Auto, Heizungsablesung, ...
Was aber noch wichtiger ist: Er weiß nicht, wie es ist alleine zuhause zu sitzen bzw niemanden zu haben, der einen fragt "Wann kommst du nach Hause?".

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2017 um 1:45

Ich finde es gibt kein zu früh oder zu spät. Und ob es klappt oder nicht findet man eh erst raus wenn man es ausprobiert.
Ob die Familie das nun alles toll findet oder nicht wäre mir in dem Punkt egal. Ab einem gewissen Alter hat jeder Mensch eine Vergangenheit und somit aus Ex Partner. Und selbst wenn du nicht zu ihm ziehen würdest wäre es durchaus möglich dass er noch nicht über die Ex hinweg wäre. Also möchte das nicht unterstellen, aber hat für mich einfach nix mit zusammen ziehen zu tun.
Wichtig wäre für mich nur dass alles geregelt ist. Was ist mit "Miete"? Wie werden die Nebenkosten und der Einkauf geteilt? Wer putzt? Was wäre wenn ihr euch trennen würdet.
Wenn ihr beide ein gutes Gefühl dabei habt, dann macht es doch einfach. Probiert ob es funktioniert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen