Home / Forum / Liebe & Beziehung / Zeit geben oder aufgeben?

Zeit geben oder aufgeben?

31. Mai um 18:18

Meine letzte Diskussion liegt nun schon einige Monate zurück (November)- zunächst habe ich mir überlegt, diese wieder zu kommentieren, aber ich glaube, dass es doch ein anderes Kapitel ist- obwohl es um ein und dieselbe Person geht... 
Damals im November fing mein Freund an, sich stark zu verändern. Er zog sich zurück, wirkte abwesend, war nicht mehr so aufmerksam, trank oft Alkohol um in Stimmung zu kommen... Da sein Vater zu dieser Zeit plötzlich verstorben war, dachte ich, dass das der Grund für seine Wesensveränderung sei... dann wies er immer mehr depressive Züge auf... sprach sogar selbst von Depression... ich habe versucht, für ihn da zu sein, habe mich zurückgestellt, um Druck rauszunehmen... die äußeren Umstände unserer Beziehung waren schon immer kompliziert- wir kommen beide aus Ehen mit 2 Kindern, die wir aber nie in unsere Beziehung integriert haben, um keinen Schaden zu erzeugen. Somit hatten wir keinen Alltag miteinander, aber haben die Zeit, die wir hatten (2-3 Tage die Woche) genossen. Zu Beginn diesen Jahres erhöhte sich jedoch der Druck- seine Ex forderte ständig Zeit für die Kinder, sein Großvater kam ins Pflegeheim... letztlich ging alles an unserer Zeit raus, wir stritten uns immer wieder und schließlich trennten wir uns. Allerdings kam es immer wieder dazu, dass nach kurzer Funkpause wieder ein neuer Beziehungsversuch stattfand... jetzt im April kam es dann zu dem letzten Break- ich war völlig fertig und es herrschte über 6 Wochen Funkstille, bis ich es nicht mehr aushielt und mich wieder meldete.. gestern kam er unerwartet zu mir und ich dachte, er würde mir jetzt mitteilen, dass es tatsächlich vorbei mit uns ist... stattdessen sind wir im Bett gelandet... er sagt, dass er keine Beziehung führen kann, weil er mir zeitlich nicht gerecht wird- er will mir nicht ständig absagen müssen und ich bin das Einzige, was er ablegen kann (Kinder und Familie geht ja nicht...)... er kann aber nicht von mir lassen, er denkt ständig an mich , ich bin ein Teil von ihm und ich bedeute ihm immer noch viel... 
Der letzte Stand war, dass er mit mir im Kontakt bleiben will, mich sehen will... in welchem Umfang weiß ich nicht... hörte sich schon fast nach Freundschaft plus an... ich liebe diesen Mann! Und ich glaube einfach, dass ich ihm vielleicht einfach Zeit geben muss... und lieber habe ich ihn bisschen statt gar nicht... oder verrenne ich mich gerade... ich weiß es nicht... Danke für‘s zuhören (oh Gott, so viel geschrieben...🙈) Bin um jeden Ratschlag dankbar...

Mehr lesen

31. Mai um 22:43

da gibts keinen RAtschlag...

Wenn euer Vorleben,die Altlasten so gravierend sind und ...der normale Alltag für ihn so stressig..dass nix geklärt ist..aber eben so grade noch Zeit für eine Frau die mal rasch zwischendurch die Beine breitmacht..dann ist es Zeit zu  gehen,sich zu besinnen und sich anderweitig zu orientieren.

Es bringt einfach nix.
Was soll das geben..."in Kontakt bleiben"..also Dich immer mal flachlegen aber ohne Pflichten.
Du wünscht Dir eine neue Partnerschaft.
Mit DEM nicht.

Gefällt mir

31. Mai um 23:29

Zeit geben für was? 
Nein, Schlussstrich ziehen.

Dieser Mann ist an keiner ernsten Beziehung mehr mit dir Interessiert, höchtens ne Bettnummer - Vertraut, er weiß das er dich sowieso haben kann, leichtes Spiel.

Hätte er ernsthaftes Interesse an dir, wäre er in Stande das alles Zeitlich aufzuteilen.
Für ne schnelle Runde hat er Zeit, aber für eine Beziehung nicht, fällt dir was auf?

Blockieren, Löschen, Vergessen - so schwer es sein mag. 
Ein Mann der dich liebt, findet Zeit und geht schwierige Zeiten gemeinsam an.

1 LikesGefällt mir

1. Juni um 10:06

tja... dann bist du für ihn so der notnagel zum druck ablassen.

wenns dir das ausreicht....

Gefällt mir

1. Juni um 10:25
In Antwort auf kirchenengel80

Meine letzte Diskussion liegt nun schon einige Monate zurück (November)- zunächst habe ich mir überlegt, diese wieder zu kommentieren, aber ich glaube, dass es doch ein anderes Kapitel ist- obwohl es um ein und dieselbe Person geht... 
Damals im November fing mein Freund an, sich stark zu verändern. Er zog sich zurück, wirkte abwesend, war nicht mehr so aufmerksam, trank oft Alkohol um in Stimmung zu kommen... Da sein Vater zu dieser Zeit plötzlich verstorben war, dachte ich, dass das der Grund für seine Wesensveränderung sei... dann wies er immer mehr depressive Züge auf... sprach sogar selbst von Depression... ich habe versucht, für ihn da zu sein, habe mich zurückgestellt, um Druck rauszunehmen... die äußeren Umstände unserer Beziehung waren schon immer kompliziert- wir kommen beide aus Ehen mit 2 Kindern, die wir aber nie in unsere Beziehung integriert haben, um keinen Schaden zu erzeugen. Somit hatten wir keinen Alltag miteinander, aber haben die Zeit, die wir hatten (2-3 Tage die Woche) genossen. Zu Beginn diesen Jahres erhöhte sich jedoch der Druck- seine Ex forderte ständig Zeit für die Kinder, sein Großvater kam ins Pflegeheim... letztlich ging alles an unserer Zeit raus, wir stritten uns immer wieder und schließlich trennten wir uns. Allerdings kam es immer wieder dazu, dass nach kurzer Funkpause wieder ein neuer Beziehungsversuch stattfand... jetzt im April kam es dann zu dem letzten Break- ich war völlig fertig und es herrschte über 6 Wochen Funkstille, bis ich es nicht mehr aushielt und mich wieder meldete.. gestern kam er unerwartet zu mir und ich dachte, er würde mir jetzt mitteilen, dass es tatsächlich vorbei mit uns ist... stattdessen sind wir im Bett gelandet... er sagt, dass er keine Beziehung führen kann, weil er mir zeitlich nicht gerecht wird- er will mir nicht ständig absagen müssen und ich bin das Einzige, was er ablegen kann (Kinder und Familie geht ja nicht...)... er kann aber nicht von mir lassen, er denkt ständig an mich , ich bin ein Teil von ihm und ich bedeute ihm immer noch viel... 
Der letzte Stand war, dass er mit mir im Kontakt bleiben will, mich sehen will... in welchem Umfang weiß ich nicht... hörte sich schon fast nach Freundschaft plus an... ich liebe diesen Mann! Und ich glaube einfach, dass ich ihm vielleicht einfach Zeit geben muss... und lieber habe ich ihn bisschen statt gar nicht... oder verrenne ich mich gerade... ich weiß es nicht... Danke für‘s zuhören (oh Gott, so viel geschrieben...🙈) Bin um jeden Ratschlag dankbar...

"er sagt, dass er keine Beziehung führen kann, weil er mir zeitlich nicht gerecht wird"

vielleicht ist das wirklich besser, denn er scheint ja mehr als genug baustellen zu haben - vermutlich wäre eine feste beziehung mit ihm wirklich kein spaß! also sei froh, dass er so realistisch ist, darauf zu verzichten!

ob du darauf warten willst, dass sich das irgendwann ändert, wirst du selbst entscheiden müssen. niemand hier kennt ihn, niemand kann einschätzen, wie lange die von ihm genannten gründe noch vorliegen, und ob sie eventuell nur ausreden sind, um es bei einer für ihn doch sehr bequemen und stresslosen f...beziehung belassen zu können...

p.s. wie alt sind seine kinder? wie alt sind deine?

Gefällt mir

1. Juni um 10:32

Was ich nicht verstehen kann, ist, dass ihr noch nicht einmal den Versuch gemacht habt, Eure Kinder - die nunmal zu Euch beiden gehören! - in Eure Beziehung zu integrieren! Warum sollte dies Schaden anrichten - wenn man es mit dem nötigen Feingefühl beginnt? 

Den Schaden habt Ihr nun so oder so. In meinen Augen tatsächlich selber fabriziert. 

Es gibt Patchwork-Familien, die absolut wunderbar funktionieren. Alles eine Frage der guten Organisation und des Einfühlungsvermögens. Dazu gibt es auch unzähligste Ratgeber. 

Mein Rat an Euch wäre darum, bevor eine definitive Trennung ausgesprochen wird, das Ganze nochmals in aller Ruhe durchzudiskutieren. 

Gefällt mir

1. Juni um 10:32
In Antwort auf kirchenengel80

Meine letzte Diskussion liegt nun schon einige Monate zurück (November)- zunächst habe ich mir überlegt, diese wieder zu kommentieren, aber ich glaube, dass es doch ein anderes Kapitel ist- obwohl es um ein und dieselbe Person geht... 
Damals im November fing mein Freund an, sich stark zu verändern. Er zog sich zurück, wirkte abwesend, war nicht mehr so aufmerksam, trank oft Alkohol um in Stimmung zu kommen... Da sein Vater zu dieser Zeit plötzlich verstorben war, dachte ich, dass das der Grund für seine Wesensveränderung sei... dann wies er immer mehr depressive Züge auf... sprach sogar selbst von Depression... ich habe versucht, für ihn da zu sein, habe mich zurückgestellt, um Druck rauszunehmen... die äußeren Umstände unserer Beziehung waren schon immer kompliziert- wir kommen beide aus Ehen mit 2 Kindern, die wir aber nie in unsere Beziehung integriert haben, um keinen Schaden zu erzeugen. Somit hatten wir keinen Alltag miteinander, aber haben die Zeit, die wir hatten (2-3 Tage die Woche) genossen. Zu Beginn diesen Jahres erhöhte sich jedoch der Druck- seine Ex forderte ständig Zeit für die Kinder, sein Großvater kam ins Pflegeheim... letztlich ging alles an unserer Zeit raus, wir stritten uns immer wieder und schließlich trennten wir uns. Allerdings kam es immer wieder dazu, dass nach kurzer Funkpause wieder ein neuer Beziehungsversuch stattfand... jetzt im April kam es dann zu dem letzten Break- ich war völlig fertig und es herrschte über 6 Wochen Funkstille, bis ich es nicht mehr aushielt und mich wieder meldete.. gestern kam er unerwartet zu mir und ich dachte, er würde mir jetzt mitteilen, dass es tatsächlich vorbei mit uns ist... stattdessen sind wir im Bett gelandet... er sagt, dass er keine Beziehung führen kann, weil er mir zeitlich nicht gerecht wird- er will mir nicht ständig absagen müssen und ich bin das Einzige, was er ablegen kann (Kinder und Familie geht ja nicht...)... er kann aber nicht von mir lassen, er denkt ständig an mich , ich bin ein Teil von ihm und ich bedeute ihm immer noch viel... 
Der letzte Stand war, dass er mit mir im Kontakt bleiben will, mich sehen will... in welchem Umfang weiß ich nicht... hörte sich schon fast nach Freundschaft plus an... ich liebe diesen Mann! Und ich glaube einfach, dass ich ihm vielleicht einfach Zeit geben muss... und lieber habe ich ihn bisschen statt gar nicht... oder verrenne ich mich gerade... ich weiß es nicht... Danke für‘s zuhören (oh Gott, so viel geschrieben...🙈) Bin um jeden Ratschlag dankbar...

hab grad noch die anderen beiträge überflogen. demnach schauts doch realistisch betrachtet so aus, dass er noch nie mehr wollte, als eine lockere f...beziehung!?

wohnt er immer noch mit seiner frau zusammen, oder hat er inzwischen ne eigene wohnung? weiß sein umfeld inzwischen, dass er getrennt ist? weiß sein umfeld von dir?

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen