Forum / Liebe & Beziehung

Zeit für neue Abenteuer?

9. April 2015 um 16:23

Ich bin an ehrlichen Antworten interessiert, und das heißt auch dass ich kein Problem mit der ungeschönten Wahrheit habe.

Überspitzt formuliert bin ich gelangweilt von meiner aktuellen Beziehung und denke ernsthaft darüber nach, mich zu trennen und das Single-Leben zu genießen und hoffentlich eine Frau zu finden, die mir besser gefällt.

Ich bin 31 Jahre alt, in meiner ersten Beziehung, und diese hat vor rund 5 Jahren begonnen. Ich war ein Spätzünder und hatte vor dieser Beziehung, bis auf einen merkwürdigen One Night Stand, keinerlei Erfahrung in Sachen Beziehungen, Sex, Liebe. Ich war damals sehr froh eine Freundin gefunden zu haben, und auch heute bin ich ihr noch sehr dankbar. Ich denke aber auch, dass die Luft raus ist, und in den letzten Monaten bemerke ich immer mehr Probleme.

Ein dickes fettes Problem ist, dass ich meine Freundin nicht attraktiv genug finde. Sie ist ganz OK, definitiv nicht hässlich, aber eigentlich auch nicht hübsch. Gut genug eben, insbesondere wenn man Spätzünder ist und sogesehen sehr geringe Standards hat. Jetzt, Jahre später, sehe ich aber jüngere und schönere Frauen mit ganz anderen Augen, und auch nicht nur mit den Augen. Ich giere nach heißen Frauen, nach hübschen Frauen, nach einem umwerfenden Lächeln. Das sind alles Dinge, die ich meiner Freundin schlecht sagen kann. Erstens ist das brutal, zweitens kann sie daran nichts ändern.

Dann ist da noch das Sex-Problem. Ich mag Sex, gerne oft, gerne etwas versauter, bin experimentierfreudig. Meine Freundin mag Sex, wenn es denn zu Sex kommt, aber kann darauf auch verzichten. Kurz gesagt fehlt mir die Begeisterung, das Verlangen, die offene Bereitschaft bestimmte Dinge zu machen oder zu probieren. Das alles gibt es nichts. Ja, ich habe Sex, ja, wir beide finden diesen Sex gut - aber zufrieden bin ich nicht. Auch das ist etwas, woran meine Freundin nichts ändern kann.

Das klingt jetzt alles so, als wäre es offensichtlich "richtig" oder nötig wäre, die Beziehung zu beenden. Das sehe ich nicht so, sonst hätte ich das schon gemacht. Bis auf die angesprochenen Punkte bin ich ziemlich zufrieden mit ihr und der Beziehung. Klar, manchmal zickt sie zu sehr rum, dann ist sie für meinen Geschmack zu langweilig und hat kaum Hobbies. Aber ich bin gerne in ihrer Nähe, verbringe meine Zeit gerne mit ihr. Sie ist klug, meistens nett, hat politische und sonstige Ansichten die ich teile. Sie kommt mit meinen Macken klar. Das ist alles nicht selbstverständlich und ich befürchte, dass nicht alle (heißen) Frauen da draußen mir so gut gefallen wie meine Freundin.

Tja, was habt ihr zu sagen? Habt ihr Fragen? Ist eine Trennung sinnvoll/vertretbar/OK/unmenschlich/...? Kann man hier etwas retten? Habe ich überzogene Ansprüche?

Danke

Mehr lesen