Home / Forum / Liebe & Beziehung / Zeichen für Asexualität?

Zeichen für Asexualität?

26. Mai 2009 um 20:14

Puuuh... die Story is laaang und würde hier den Ramen eindeutig sprengen.
"Kurz"form:
Habe letztes Jahr im August einen Mann kennengelernt und mich verknallt. Und wie es mir schien war auch er an mir nicht uninteressiert. Hatten ein halbes Jahr jeden Tag intensiven Kontakt, er hatte bei mir übernachtet, ich bei ihm - wir waren so gut wie zusammen, sprich jeder wusste "dass da was geht" und wir galten als Traumpaar im Bekanntenkreis.
Wir verstanden uns auch wirklich super und es lief alles sehr harmonisch ab.
Nur kamen wir uns nie näher. Ich schrieb das immer auf meine und seine extreme Schüchternheit, insgeheim war mir aber klar dass da irgendwas nicht stimmte wenn man sich nach einem halben Jahr nichtmal annähernd näher kommt.
Zum Schluss zu habe ich öfters die Hände aus den Taschen genommen, probiert ihn zu küssen Effekt gleich null. Ich glaube, er hat noch nie ein Mädel geküsst, so schien mir das.
Es ist schwierig zu beschreiben... Ich weis aus Sicheren Quellen, dass er mit seinen 23 Jahren noch Jungfrau ist. Und er hätte mehrmals Gelegenheit gehabt, das mit mir zu ändern.
Ein Mal hat er es auch probiert, dann aber einen Rückzieher gemacht. Ich hab ihn einfach gelassen weil ich gespürt hab, dass da was nicht stimmt.
Ich weis, dass es nicht daran lag dass er mich nicht anziehend fand, nicht hübsch genug oder so. Das hat er mir immer wieder gesagt, dass ich so hübsch sei und so lieb und nett und... eine Traumfrau die man niemals verletzen oder von der Bettkante stoßen darf.
Er meinte am Telefon auch einmal, dass er mir was sagen möchte aber er könne am Telefon nicht soweit aus sich raus gehen. Ich hab ihm dann - weil ich mit ihm nicht über meine Gefühle zu ihm reden konnte - eine Postkarte geschickt auf der hinten "Hier hast du es schwarz auf weiß" und hinten dick und fett: ICH STEH AUF DICH stand.
Hatte am nächsten Tag eine Email im Postfach, dass er auch auf mich stehe und eben dass ich seine Traumfrau sei und dass er noch nie mit solch einer Situation konfrontiert worden ist, aber dass er die Herausforderung (!) annimmt und mit mir zusammen sein möchte. Dass er so schüchtern sei und aber dass er mich liebt.
Naja. Hatten uns danach wieder getroffen und wieder war nichts passiert. Wir hatten nichtmal drüber geredet. Erst als ich ihn dann nach seinem Geburstag und zwei Nächten bei ihm (ohne jeglicher Ereignisse) beim Abschied als er mir ein kleines Mozart-Schokiherz freudestrahlend in die Hand drückte zur Rede gestellt hatte, wie das denn nun mit uns weiterginge. Und dann meinte er, das wüsste er nicht, er hätte nie drüber nachgedacht.
Ich wollte dann dass er in Ruhe drüber nachdenkt und mich nicht anruft oder mir schreibt.
Hat er nicht geschafft. Hatte in der Zeit mit ihm telefoniert und ne SMS erhalten in der Stand dass er mich lieb hat.
Eine Woche später stand er vor der Haustür, wollte mir was sagen.
Mit verheulten Augen saß er dann bei mir im Schlafzimmer und meinte, dass das so nicht weiterginge. Dass er das beendet. Dass es nicht an mir läge, sondern an ihm, dass er "nicht reif genug" sei. Dass ich so ein tolles Mädel sei und dass er nicht wüsse ob er nen Fehler macht aber dass im Moment "bei ihm nichts geht". Er meinte dann auch ich wäre für ihn einfach nur wie eine kleine Schwester, mehr nicht.
Aber das stimmt definitiv nicht und das hab nicht nur ich so gesehen.
Seinen Bekannten hatte er das ganze so geschildert, als wäre ich einfach nur ein pubertäres Mädel dass sich in ihn verschaut hätte und dass er absolut nichts dafür gekonnt hätte.
War sehr sehr traurig, denn ich war ernsthaft verliebt in den Kerl und ich verstand die Welt nicht mehr, denn ich war mir tausendprozentig sicher dass er genauso fühlt. Sowas spürt man einfach. Die Art wie er mich ansah, wie er mit mir redete, wie stolz er mich seinen Freunden und seiner Familie vorgestellt hatte - alles eben. Sowas spürt frau eben.

Letztens habe ich mit einer Freundin über ihn geredet und die meinte, dass er ihrer Meinung nach asexuel sei und definitiv ein Problem hätte, weil er bei ihr eine ähnliche Show abgezogen hatte. Wäre das möglich? Was meint ihr?

Mehr lesen

26. Mai 2009 um 20:27

Hmm das ist wirklich eine traurige geschichte..
egal, was mit deinem freund los ist, es scheint ihn sehr zu belasten und so zu bestimmen, dass er sogar seine lieber dafür aufgibt.
wie du es beschreibst, scheint er dich zu lieben und dich zu wollen.. wenn du doch "seine traumfrau" bist. das hört sich nicht nach geschwisterlicher liebe an.
auf asexualität hätte ich nun erstmal nicht getippt.
wen er mal einen versuch gemacht hat, dir näher zu kommen spricht das erstmal gegen generelles desinteresse an sexuellem kontakt. das bedürfnis scheint ja schon da zu sein.. er kann wohl nur irgendwie nicht.

was mir einfallen würde an gründen, die sein verhalten erklären könnten:

er hat angst vor nähe, beziehungs- und/oder verlassensängste
er schämt sich für einen körperlichen "makel" - impotenz, narben etc?
hat er vielleicht erfahrungen mit sexieller gewalt? ich denke an missbrauch
er ist wirklich EXTREM schüchtern udndann seinen gefühlen nicht nachgeben weil er nicht aus sich rauskommen kann

ich hoffe du findest die lösung noch.. und noc wichtiger, dass ihr wieder zusammen findet und glücklich werdet. denn so wie du es beschreibst, gehört ihr wirklich zusammen - dann kommt ihr auch zusammen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2009 um 20:47
In Antwort auf lupita_11927419

Hmm das ist wirklich eine traurige geschichte..
egal, was mit deinem freund los ist, es scheint ihn sehr zu belasten und so zu bestimmen, dass er sogar seine lieber dafür aufgibt.
wie du es beschreibst, scheint er dich zu lieben und dich zu wollen.. wenn du doch "seine traumfrau" bist. das hört sich nicht nach geschwisterlicher liebe an.
auf asexualität hätte ich nun erstmal nicht getippt.
wen er mal einen versuch gemacht hat, dir näher zu kommen spricht das erstmal gegen generelles desinteresse an sexuellem kontakt. das bedürfnis scheint ja schon da zu sein.. er kann wohl nur irgendwie nicht.

was mir einfallen würde an gründen, die sein verhalten erklären könnten:

er hat angst vor nähe, beziehungs- und/oder verlassensängste
er schämt sich für einen körperlichen "makel" - impotenz, narben etc?
hat er vielleicht erfahrungen mit sexieller gewalt? ich denke an missbrauch
er ist wirklich EXTREM schüchtern udndann seinen gefühlen nicht nachgeben weil er nicht aus sich rauskommen kann

ich hoffe du findest die lösung noch.. und noc wichtiger, dass ihr wieder zusammen findet und glücklich werdet. denn so wie du es beschreibst, gehört ihr wirklich zusammen - dann kommt ihr auch zusammen!


hmm, das alles ist jetzt schon 5 monate her und ich hab mich neu verliebt. wir hatten nur noch über lokalisten ein wenig kontakt und der ist dann ganz abgebrochen weil ichs nicht ertragen hab.
vier wochen nachdem er das "beendet" hatte, hat er mir ne email geschrieben, dass es ihn so wurmt und dass er wissen will wies mir geht und dass es ihn fertig macht mir das herz zu brechen.
allerdings aber auch dass er hofft, dass ich seine entscheidung akzeptiere.
ich hab einen sehr großen stolz und der war sehr angeknackst. drum hab ich ihn angelogen und ihm deftig zurückgeschrieben (weils mich einfach so aufgeregt hat, dass er einen auf kumpel macht nach dem was passiert ist!) dass er mich nicht mehr intreressiert und dass ich nicht mehr verliebt bin. das denkt er auch jetzt noch.
hab jetzt aber wieder den kontakt angenfangen... eigentlich sollt ich mich watschen dafür.
er is voll drauf eingestiegen, hat mich vorhin angerufen und war wie immer (
mir tuts echt im herz weh auch wenn meine verliebtheit jetzt weg ist und ich will auch nicht wieder rückfällig werden.
wir haben jetzt mal ausgemacht dass wir uns mal wieder treffen. allerdings hab ich ihm beteuert dass ich nicht mehr auf ihn steh. das ist ja eigentlich auch so, mir gefällt jemand anderes. aber...
ach ich weis nicht... was ich machen soll.
die freundin die meinte er wäre asexuel, meinte auch dass sie ihn mal gefragt hatte warum er das mit mir aufgegeben hatte. weil ich doch so ne süße sei und er doch nichts besseres kriegen hätte können. und dann hat er wohl ganz schnell vom thema abgelenkt und sie meinte es täte ihm sehr leid und er würde jetzt gemerkt haben dass er einen riesen fehler gemacht hat. würde aber von sich aus nicht mehr kommen weil er weis wie sehr er mir weh getan hat.

soll ich bei dem treffen gleich irgendwas sagen?
WAS SOLL ICH JETZT TUN?
wenn ich wüsste dass er noch was für mich empfindet, dann würd ich mich auch nochmal drauf einlassen. ich verkrafte nur einfach keinen niederschlag mehr... und hab angst dass ich wieder verletzt werd.

auf den gedanken mit sexuellem missbrauch bin ich noch nicht gekommen.
aber... wenn ich jetzt so drüber nachdenke... seine eltern sind getrennt seit er ein bub ist und darunter hat er wohl sehr gelitten. auf seine mutter war er nie gut zu sprechen und er hat mir auch mal erzählt, dass sie ihn früher geschlagen hat.
er hat mir so viel über sich erzählt und ich spür ja dass da was ist aber... ich werd nicht schlau aus ihm.
wenn er wirklich von seiner mutter missbraucht worden ist... hält man es dann bis man 23 ist zuhause aus?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2009 um 21:12

...
... also diese freundin hatte ihre theorie mit der asexualität so begründet, dass sie ihn wohl mal angegangen hätte und er dann nicht wollte. wohl mit den worten dass sie eine total heiße frau sei und so aber dass er sich überhaupt nicht sexuell zu ihr hingezogen fühlt.
keine ahnung... könnte natürlich auch sein dass die gute jetzt ein angeknackstes ego hat und deshalb sowas behauptet.
aber... mir ganz gleich was er für ein problem hat - er hat eines.
vielleicht stimmt das was du sagst, mit dem podest. sowas dacht ich mir auch, aber ich fürchte das ist zu harmlos. dann beende ich doch nicht so ein verhältnis. oder doch?

nein ich glaube, dass er ein wirklich dickes psychisches problem hat.
er meinte auch mal, dass er schonmal liebeskummer hatte. vielleicht hat ihn ein mädel ja mal arg verletzt. er hat darüber nie so geredet.
und wenn er drüber geredet hat, dann hatte er diesen traurigen blick und diesen komischen ernst. hatte mich mal vom billiardspielen mitten in der nacht heefahren und war die halbe fahrt über total still und meinte dann: ,, andere in meinem alter täten jetzt was anderes mit dir machen als dich heimfahren... aber ich kann net...ich bin eben so"
und dann hat er mir auf dieser fahrt noch erzählt dass er wohl früher anders war und dass einer seiner früheren kumpels mit 18 an nem autounfall gestorben ist.
naja und so sachen. da hatte er diesen blick eben und war so... unheimlich sentimental
er hat mir dann immer total leid getan.

ich denke ich war auch viel mit schuld dran. ich hätt einfach mal "angreifen" müssen, aber ich konnte auch nicht.
meint ihr, wenn ich ihn jetzt sehe, dass da ein zweiter anlauf möglich ist?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2009 um 21:26

Schwul
ist er nicht. das hatte ich auch schon in betracht gezogen aber das iser definitiv nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2009 um 21:48

Ich fürchte....
das muss ich dann selbst in die hand nehmen. der lässt so niemand an sich ran...
naja. ich konzentrier mich eben jetzt auf den anderen kerl. der macht aber auch probleme ^^
(siehe andere threads^^)

danke für eure antworten hier!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2009 um 0:30

...
Vielleicht hat es sexuell einfach nicht gepasst.
Ich hatte bei meinem Ex z.B. nie wirklich Lust, mit ihm zu schlafen.
Hab mir schon Gedanken gemacht, dass das an mir liegt (obwohl ich es anders kannte)...... Geliebt habe ich ihn sehr und attraktiv fand ich ihn eigentlich auch - hat bloß nichts gebracht.
Mit meinem jetzigen Freund ist das aber zum Glück extrem anders!
Könnte also einfach biologische (oder chemische, was weiß ich, was das ist) Ursachen haben.
Falls nicht, hat der Kerl wirklich ein ernstes Problem.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club