Home / Forum / Liebe & Beziehung / Zappeln lassen oder anrufen?

Zappeln lassen oder anrufen?

8. Dezember 2010 um 21:48

Hi,

würde mal gerne wissen was für Erfahrungen ihr in sachen Männer erobern gemacht habt. Man liest immer so oft dass man die Männer an der langen Leine lassen sollte und blos nicht zuviel der Gefühle preis geben sollte. Das wirkt halt anziehend und unabhängig

Aber was ist wenn er schüchtern ist und einfach Vertrauen braucht. Bin echt verunsichert bei meinem Freund. Weiß nicht was sinnvoller ist. Kann mir einer dazu was sagen

Mehr lesen

8. Dezember 2010 um 23:28

Da hast...
...Du was falsch verstanden! Lange Leine...nicht zu viel Gefühle...das geht geradewegs nach hinten los...könnte es doch für ihn so aussehen, als würdest Du gar nicht wirklich was von ihm wollen.

Was Du meinst, ist dann wohl eher, ihm nicht auf den Keks zu gehen. 100 SMS am Tag sind definitiv zu viel. Dich ihm vor die Füße zu werfen ist auch falsch. Dich an ihm anketten, um ihn ja keine Sekunde missen zu müssen ebenfalls...so ne mittellange Leine wäre hier angebracht

Und wichtig - bleib für ihn interessant! Wenn er innerhalb von 48 Stunden alles, aber auch alles von Dir weiß, dann kann er schnell das Interesse an Dir verlieren.

Alles Gute,
Hamlet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2010 um 6:39

Wie...
... wäre es damit, einfach Du selbst zu sein? Wenn Du Lust hast, ihn anzurufen, dann tu's. Genauso erwartest Du es doch auch von ihm... Wozu also irgendwelche Spielchen, bei denen man genau das Gegenteil von dem tut, was man eigentlich will?!

Solange alles auf Gegenseitigkeit beruht und nicht einseitig ist, ist doch alles in bester Ordnung... Will sagen: Er ruft an, Du rufst an, er wieder, Du wieder... Genauso mit SMS oder Mails... Das ist dann ein Zeichen dafür, dass alles prima ist und man sich keine Gedanken machen muss. Es läuft einfach. Spielchen oder Kopfkino sind dann absolut unnötig und erschweren bloß das Leben.

Wenn er tatsächlich sooo schüchtern ist, dass er einen Anschubser braucht, um was zu tun, ja dann sag ihm doch einfach, dass Du Dich immer freust, von ihm zu hören, zu lesen, was auch immer. Normalerweise wird jeder geneigte und interessierte Mann dann auch tun, was man von ihm erwartet: sich melden und konstruktive Vorschläge bezüglich eines Treffens machen...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2010 um 10:34

Unsicher
Das Problem an der Sache ist. Das er nicht ganz er selbst ist. Er spielt immer den großen Macker, wirft mit coolen Sprüchen um sich und gibt mir manchmal das Gefühl, dass ich alles falsch machen. Anderseits erzählt er mir, dass er eigentlich schüchtern ist und alles für seine Ex getan hat, nur sie es nicht zu würdigen wusste. Werde aus ihm einfach nicht schlau.
Dabei weiß ich im Grunde genau was ich will und ich bin auch diejenige gewesen, die die Initiative ergriffen hat.
Nur muss ich nicht mit mir spielen lassen.
Wir sind übrigens beide 30.






Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2010 um 18:02
In Antwort auf jihe_12513073

Unsicher
Das Problem an der Sache ist. Das er nicht ganz er selbst ist. Er spielt immer den großen Macker, wirft mit coolen Sprüchen um sich und gibt mir manchmal das Gefühl, dass ich alles falsch machen. Anderseits erzählt er mir, dass er eigentlich schüchtern ist und alles für seine Ex getan hat, nur sie es nicht zu würdigen wusste. Werde aus ihm einfach nicht schlau.
Dabei weiß ich im Grunde genau was ich will und ich bin auch diejenige gewesen, die die Initiative ergriffen hat.
Nur muss ich nicht mit mir spielen lassen.
Wir sind übrigens beide 30.






Nun ja
Im Prinzip gebe ich meinen Vorrednern recht, nur wollen halt viele Männer, dass man das Spiel mitspielt - sprich sich nicht meldet, wenn einem danach ist und ab und zu schon Desinteresse bekundet. Ich finde das zwar auch blöd, aber leider können die meisten Männer mit zuviel Gefühlsbekundungen nicht umgehen.
Männer sollten sich nie zu sicher fühlen, weil sie das schnell ausnutzen. Also, ich würde mich nicht verstellen, aber ich würde mich schon ein wenig rar machen, also auch mal sagen, dass man keine Zeit hat etc. Es sei denn, er bekundet wirklich permanent Interesse an dir, dann kannst du doch darauf eingehen.
LG

Delilah

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2010 um 18:40

Naja
Was du gibts, bekommst du meist auch zurück, weil dein Gegenüber auf dich reagiert.

Machst du dich rar, kann es für den einen (von denen halte ich nicht so viel) interessant wirken und für den anderen (dazu gehört ich u.a.) Desinteresse bedeuten. Und wenn ich das Gefühl habe mein OdB (Objekt der Begierde ) interessiert sich nicht wirklich für mich, lass ich eine Zeit lang den Kopf hängen und guck dann eben nach jemandem der sich interessiert.

Ich persönlich bin eben so wie ich bin. Wer damit nicht klarkommt, ist eh nicht gut für mich. Wenn ich 3 mal anrufe und mein OdB ruft nie zurück, dann werd ich da sicher kein 4. mal anrufen. Von daher passiert dieses "rar machen" von ganz allein. Aber nicht weil ich mich aus taktischen Gründen distanziere, sondern weil ich denke, daß ich nerve und dieser Jemand kein Interesse an meiner Person hat.

Ich muss nicht anziehend und unabhängig "wirken". Ich bins oder ich bins eben nicht für diesen Menschen.

JEDER Mensch ist in bestimmten Situationen schüchtern. Genauso wie jeder Mensch Vertrauen braucht um sich einem anderen zu öffnen.

Sinnvoll wäre einfach zu sein wie du bist und das zu tun was du möchtest. Wenn ihm irgendwas nicht gefällt soll er es sagen. Dann kann man immer noch Kompromisse schließen.

Kommt natürlich drauf an wie du dich ihm gegenüber verhältst. Gehörst du zu den Frauen, die 5 Minuten nach Absenden einer sms eine Antwort erwarten oder rufst du ihn 2 mal die Woche an und er ruft nie zurück...... da ist immer noch ein himmelweiter Unterschied.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2010 um 19:13

Also ich
kann deliha 2010 nur zustimmen.

es ist imer gut sich ein bisschen rar zu machen.
wie willst du denn sonst wissen, ob er dich wirklich will oder nur aus bequemlichkeit nimmt, weil du immer verfügbar bist. normalerweise ist es auch nicht falsch, sogar absolut vielbeschäftigt zu wirken, weil männer nun mal leider so eine art jagdtinstinkt haben- obwohl einige herren der schöpfung das hier auch abzustreiten versuchen. je schwieriger du zu haben bist, desto interessanter bist du. immer mal wieder absagen, aber höflich und fröhlich a la " so gern, aber ich bin beschäftigt", etc.

es ist doch ganz klar. das, was man nicht haben kann, will man unbedingt.

nun seid ihr in einer beziehung, wobei ich es schon sehr merkwürdig finde, dass er dir auch noch erzählt, er habe für seine ex alles gemacht...und für dich?
ich denke, du solltest dich gedanklich nicht so abhängig von ihm machen. d.h. pflege dein hobbies und deine freundinnen, so dass er plötzlich wieder merkt, dass es etwas besonderes ist, wenn du zeit für ihn hast und wenn er zeit mit dir verbringen kann. er wird mehr in die treffen investieren und automatisch wird er dich wieder erobern wollen- vermutlich also auch seine schüchternheit abstellen, denn, wenn du keine anzeichen machst, lehnt er sich im übertragenen sinne immer weiter aus dem fenster: sein begehren steigt und steigt und du kannst dich derweilen getrost zurücklegen und brauchst nur zu warten.

dieses ganze "sei wie du bist" gequatsche, würde ich in dem fall nicht unterstützen. immerhin scheint doch schon ein gewisses ungleichgewicht in der beziehung zu sein: du erwartest, machst dir gedanken und von ihm kommt nichts. vermutlich würdest du ihm am allerliebsten sagen, dass du ihn überalles liebst und er dir das vertrauen schenken kann, was er benötigt, etc. damit würdest du dich aber noch weiter in die "unterlegene" position buxieren, denn sowohl deine erwartungen an sein verhalten steigen nach so einer liebesbekundung, die eigentlich zusammenhalt und innigkeit hervorrufen/bedeuten soll, an, schließlich soll er jetzt entsprechend reagieren (du kannst also nur enttäuscht werden) und andererseits setzt du ihn unter druck, da er weiß, wie er reagieren sollte, es aber vermutlich deshalb nicht macht, weil er eben "dazu gezwungen" wurde. ergo: der eigentliche zweck wird verfehlt!

also schlag den entgegengestzen weg ein. ein bisschen abstand (ohne, dass er gewollt wirkt) wirkt wunder!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2010 um 22:06

Ich
halte überhaupt nix von solchen Spielchen! Wenn 2 Menschen sich wirklich mögen, brauchen die keine Spielchen.

Mit sowas kannst Du dir vielleicht kurzfristiges Interesse erhoffen, aber mit wirklichen Gefühlen hat das nichts zu tun.

Wenn dir wirklich etwas an deinem Freund liegt, dann spiel nicht mit ihm, sondern sei, wie du bist. Nur so hat die Beziehung auch langfristig eine Chancen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Dezember 2010 um 10:55

Hi Mädels und Jungs
Erstmal super viel Danke für eure Tips. Mir ist klar geworden, dass ich einfach machen sollte, was ich für richtig halte und das habe ich gestern auch gemacht.
War erst mit ner Freundin was trinken und gegen 11 Uhr Abends habe ich ihn nach fast ner Woche einfach angerufen. Er ist auch recht schnell dran gegangen (habe ich überhaupt nicht mit gerechnet) und hat fast ne Stunde fast ununterbrochen geredet, was er alles so die letzen Tage gemacht hat
Komisch fand ich, dass er mir unbedingt erzählen musste, wer alles von seiner Familie zu Weihnachten da sein wird, nur hat er kein einziges Wort über uns verloren.
Am ende meinte er nur "" wir hören"... Was auch immer das heißen mag. Bin so schlau wir vorher.
Egal. mir geht es jedenfalls seit dem viel besser, habe Interesse gezeigt und das war die richtige Entscheidung. Werde ihn ab jetzt kommen lassen. und kann damit jetzt auch super leben. (Hoffe ich ) Danke!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Dezember 2010 um 17:29
In Antwort auf klava_12081996

Also ich
kann deliha 2010 nur zustimmen.

es ist imer gut sich ein bisschen rar zu machen.
wie willst du denn sonst wissen, ob er dich wirklich will oder nur aus bequemlichkeit nimmt, weil du immer verfügbar bist. normalerweise ist es auch nicht falsch, sogar absolut vielbeschäftigt zu wirken, weil männer nun mal leider so eine art jagdtinstinkt haben- obwohl einige herren der schöpfung das hier auch abzustreiten versuchen. je schwieriger du zu haben bist, desto interessanter bist du. immer mal wieder absagen, aber höflich und fröhlich a la " so gern, aber ich bin beschäftigt", etc.

es ist doch ganz klar. das, was man nicht haben kann, will man unbedingt.

nun seid ihr in einer beziehung, wobei ich es schon sehr merkwürdig finde, dass er dir auch noch erzählt, er habe für seine ex alles gemacht...und für dich?
ich denke, du solltest dich gedanklich nicht so abhängig von ihm machen. d.h. pflege dein hobbies und deine freundinnen, so dass er plötzlich wieder merkt, dass es etwas besonderes ist, wenn du zeit für ihn hast und wenn er zeit mit dir verbringen kann. er wird mehr in die treffen investieren und automatisch wird er dich wieder erobern wollen- vermutlich also auch seine schüchternheit abstellen, denn, wenn du keine anzeichen machst, lehnt er sich im übertragenen sinne immer weiter aus dem fenster: sein begehren steigt und steigt und du kannst dich derweilen getrost zurücklegen und brauchst nur zu warten.

dieses ganze "sei wie du bist" gequatsche, würde ich in dem fall nicht unterstützen. immerhin scheint doch schon ein gewisses ungleichgewicht in der beziehung zu sein: du erwartest, machst dir gedanken und von ihm kommt nichts. vermutlich würdest du ihm am allerliebsten sagen, dass du ihn überalles liebst und er dir das vertrauen schenken kann, was er benötigt, etc. damit würdest du dich aber noch weiter in die "unterlegene" position buxieren, denn sowohl deine erwartungen an sein verhalten steigen nach so einer liebesbekundung, die eigentlich zusammenhalt und innigkeit hervorrufen/bedeuten soll, an, schließlich soll er jetzt entsprechend reagieren (du kannst also nur enttäuscht werden) und andererseits setzt du ihn unter druck, da er weiß, wie er reagieren sollte, es aber vermutlich deshalb nicht macht, weil er eben "dazu gezwungen" wurde. ergo: der eigentliche zweck wird verfehlt!

also schlag den entgegengestzen weg ein. ein bisschen abstand (ohne, dass er gewollt wirkt) wirkt wunder!

Hi
Wolte dir nochmal sagen, dass ich es genauso sehe mit dem rar machen. Das hat im Grunde nichts mit spielen zu tun, denn ich tu ihn damit ja nicht weh. Sondern man konzentriert sich erstmal auf andere Dinge, bevor ER kommt.
Die Jungs machen es ja auch oft nicht anders. Warum nicht gleiches Recht für alle. Wenn ich merken würde, dass es ihm wirklich wichtig ist, würde ich auch auf ihn eingehen. Aber solange er mir das Gefühl nicht gibt, warte ich lieber.
Passt schon!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen

vom Redaktionsteam