Home / Forum / Liebe & Beziehung / 'Zappeln lassen' ?

'Zappeln lassen' ?

10. April 2010 um 11:46

Hallo,
Ich persönlich finde es schön, wenn es in der Beziehung auch nach einiger Zeit noch heftig knistert.
Ich finde die Spannung muss erhalten bleiben.
Bevor man zusammen kommt, kennt man das ja.
Dieses Spiel, den anderen zappeln zu lassen, sich rar machen um interessanter zu sein.

Was, macht man dann allerdings in einer Beziehung?
Funktioniert dieses sog. 'Zappeln lassen' überhaupt noch?

Wie kann man das anstellen einen guten Weg zu finden, um dem anderen nicht auf die Nerven zu gehen, sich interessant zu halten, sich evtl rar zu machen um den anderen verrückt nach sich zu machen, allerding (!) ohne, ihn zu verlieren, weil man zuwenig in die Beziehung investiert hat?
Lg,
Spunkel

Wie macht ihr das?

Mehr lesen

10. April 2010 um 23:35

Zappeln lassen
empfinde ich innerhalb einer beziehung unpassend.
das kannn mal mal ausnahmsweise anwenden, wenn wirklich ein heftiger streit entbrannt ist und der andere dich sehr verletzt hat. dann kannst du ihn spüren lassen, daß er deine grenzen überschritten hat.
hast du hobbys denen du nachgehst? freundinnen mit denen du etwas unternimmst? machst du weiterbildungskurse?
das ist doch vollkommen ausreichend wenn du dein leben innerhalb gewisser grenzen so gestalten kannst, wie du es gerne möchtest. so können sich beide unabhängig voneinander weiterentwickeln, ohne sich allzusehr zu distanzieren.
das ständige aufeinanderhocken hat noch keiner beziehung gutgetan.
aber auch die alleingänge sollten nicht übertrieben werden, es ist einfach nur der mittelweg entscheidend.
weder das eine noch das andere extrem sind gesund. und dem partner bitte auch freiräume gönnen- dann braucht man sich nicht mehr "interessant machen" oder "zappeln lassen".
lg
enigma

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. April 2010 um 10:52

Hallo, ihr beiden
Ich sehe das ziemlich genauso. Spiele diese Spielchen auch nicht in meiner Beziehung. wenn ich meinen Partner 2 x pro Woche sehe, habe ich so etwas auch nicht nötig um den 'alltag' interessant zu gestalten. Wir haben beide ein eigenes Leben.
Ich wollte nur allgemein die Frage stellen, da ich eine Freundin habe, die ihrem Partner ständig auf der Pelle hockt, keinen Schritt mehr alleine geht, sich so an ihn hängt, dass sie alle Freunde verloren hat...
Ich, an seiner Stelle wäre ziemlich genervt von ihr.
Ich finde sie macht dieses 'extrem' , von dem ihr spracht in die verkehrte Richtung.
Ist auch ziemlich eindimensional und seicht geworden. Kann nur noch von ihm sprechen und muss ihn anbetteln, wenn sie etwas mit ihm machen will.
Sie stellt sich quasi eine Stufe unter ihn, und das gefällt mir nicht.
Wollte nur mal objektive Meinung zu den beiden extremen Richtungen , Zappeln lassen und Anbiedern hören.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest