Home / Forum / Liebe & Beziehung / Zahlen Frauen für Entertainment, Wellness und Sex vom Mann?

Zahlen Frauen für Entertainment, Wellness und Sex vom Mann?

21. Dezember 2015 um 11:24

Liebe Community,
als Mann habe ich nur einen spärlich kleinen Einblick in die Köpfe und Gefühlswelten erfahrener Frauen. Deshalb bitte ich euch hier um ein Meinungsbild:
Inwieweit ist in Deutschland überhaupt der Bedarf bei Frauen vorhanden, sich von einem Mann gegen ein Entgelt verwöhnen zu lassen?

Kurz die Herleitung:
Mit vielen netten Damen habe ich bereits einige schöne Wochen oder Monate verbracht. Dabei stand das beiderseitige Wohlfühlen im Vordergrund.
Unsere Offenheit und das Bewusstwerden unserer verschiedenen Lebenswege ermöglichte uns dabei immer ein Abschiednehmen ohne großes Nachtrauern. Ich selbst und wohl auch sie (so empfand ich) haben für die gemeinsame Zeit eine unglaublich tiefe Dankbarkeit verspürt. Geld spielte zwischen uns nie eine Rolle. Von manchen Damen wurde ich zwar spaßeshalber als Callboy bezeichnet, aber gezahlt hat jeder selbst.
Allgemein bin ich nicht auf der Suche nach Sex, den gibt es durch die Anbindung in Sportvereinen, Studien- und Arbeitskreisen etc. zu Genüge. Es geht mir mehr um die Kommerzialisierung meiner "Liebes-Fähigkeiten".
Von zweien meiner liebenswerten Bekanntschaften wurde ich gefragt, ob ich mich nicht gegen Geld buchen lassen wolle: Für nettes Entertainment-Programm, Massagen oder mehr. Nun aber mal über diese zwei Bekanntschaften hinaus gedacht:

Gibt es für sowas einen Absatzmarkt?
Bei den Schauergeschichten im Internet, Fake-Accounts und Abzockerseiten scheint mir kein Markt vorhanden zu sein. Insbesondere, weil ich mit Bild und Text im Internet und selbst einem Video wohl nie so wirken kann, wie bei einer tatsächlichen Begegnung.

Welche Frauen wären bereit zu zahlen?
Wie schätzt ihr grundsätzlich die Zahlungsbereitschaft von Frauen ein, die sich nach der netten Gesellschaft eines 25-Jährigen sehnen? Schließlich kann eine gut aussehende Frau sich fast überall einen netten, jungen Mann angeln.
Darf ich also schlussfolgern, dass sich nur zwei Gruppen von Frauen mit ihrem Geld einen Mann zur Verwöhnung leisten würden?
a) Frauen mit einem knappen Zeitkontingent und/oder
b) Frauen, die über viele Jahre hinweg nicht bewusst auf ihren Körper und ihre Gesundheit geachtet haben.

Beim Durchstöbern so mancher Internetportale sind mir insbesondere folgende Tatsachen ins Auge gefallen:
- teils enorm hohe Preisgebote für Frauen und keine bzw. nur "1-Euro-Gebote" für Männer
- Frauen geben sich trotz weniger gesunder körperlicher Verfassung Mühe bei ihrer Präsentation. Einige Männer scheinen mir eine stark verzerrte Selbstwahrnehmung zu besitzen
- alles ist natürlich sehr auf Sex forciert - habe im Internet aber auch nichts anderes erwartet. Gibt es dennoch die Chance nicht oberflächlich als ein Stück Fleisch abgestempelt zu werden?

Bitte gebt mir doch mal ein Urteil ob sich ein "Verwöhn-Service" lohnt und wenn ja, über welche (Platt-)Form - oder doch lieber über ne Selbstständigkeit? Hat da jemand schon Erfahrung?

Danke

Mehr lesen

21. Dezember 2015 um 11:40

Es stimmt natürlich,
dass Frauen, auch ältere und nicht so gut aussehende, kein Problem haben, an Sex zu kommen.

Das Problem, das viele Frauen haben, besteht darin, dass viele Männer penetrant sind und sich nach gewährter Gunst nicht mehr abwimmeln lassen.

Falls es überhaupt einen Markt für deine Dienstleistungen geben sollte, würde ich auf diesen Umstand besonders hinweisen und mit "absoluter Diskretion" werben.

Aber ob es wirklich so viele zahlungswillige Damen gibt, die deine Dienste in Anspruch nehmen würden, sei dahin gestellt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2015 um 11:59

Nein!
Ich würde niemals für Sex bezahlen. Erstens wäre mir das Geld zu schade und zweitens kann ich als Frau an jeder Ecke Sex haben, wenn ich es denn darauf anlegen würde. Die Singlebörsen platzen vor kostenlosen Abenteuer-Angeboten und für die ganz große "Not" tun es auch Dildos, die genau das machen, was Frau will, die nicht egoistisch sind und auch nicht zu früh kommen Außerdem lässt sich sicher immer mal ein Ex oder eine alte Affäre wieder vorkramen.

Und ich glaube, da geht es den meisten Frauen ähnlich. Nicht umsonst gibt es keine vernünftigen bzw. lukrative Bordelle für Frauen. Dafür besitzen die meisten Frauen einen Dildo.

Was ich mir vorstellen könnte - und auch selbst in Anspruch nehmen würde - wäre ein Wellnesstempel, in dem hübsche Männer massieren, Saunaaufgüsse zelebrieren, bewirten, kochen und Frau die Haare oder Nägel machen. Alles unter einem Dach. Zum Gucken und Wohlfühlen - aber nicht für Sex zum vierfachen Preis.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2015 um 12:07

Stimmt auch wieder!
Ich hätte arge Hemmungen, etwas mit einem Mann anzufangen, der im gleichen Alter oder sogar jünger ist als meine Söhne.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2015 um 12:12

Natürlich schonmal ein Danke an alle Aufmerksamen unter euch!
@Pacjam: Wenn ich so über einige von dir erwähnten Aspekte nachdenke, dann erschließt sich mir so einiges aus meinem Leben:
Von den körperlich, aber insbesondere auch charakterlich schönen Frauen sind einige Single, was ich bei Ihrer Sehnsucht nach Geborgenheit sehr schade finde. Ihnen diese Geborgenheit von meiner Seite zu geben, würde allerdings die gemeinsame Freundschaft zerreißen, weil wir einfach ganz unterschiedliche Erwartungen an eine Beziehung haben.

Ich werde mich demnächst mal mit gespitzten Ohren ins Pascha in meiner Stadt begeben. Danke für den Tipp.

@stahltrasse
Die von dir angesprochene "absolute Diskretion" ist ein wichtiger Hinweis. Diese schien mir insbesondere den Älteren Damen bislang immer äußerst wichtig zu sein. Wurde sogar vor einem gemeinsamen Urlaub nochmal explizit drauf hingewiesen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2015 um 12:30
In Antwort auf fusselbine

Nein!
Ich würde niemals für Sex bezahlen. Erstens wäre mir das Geld zu schade und zweitens kann ich als Frau an jeder Ecke Sex haben, wenn ich es denn darauf anlegen würde. Die Singlebörsen platzen vor kostenlosen Abenteuer-Angeboten und für die ganz große "Not" tun es auch Dildos, die genau das machen, was Frau will, die nicht egoistisch sind und auch nicht zu früh kommen Außerdem lässt sich sicher immer mal ein Ex oder eine alte Affäre wieder vorkramen.

Und ich glaube, da geht es den meisten Frauen ähnlich. Nicht umsonst gibt es keine vernünftigen bzw. lukrative Bordelle für Frauen. Dafür besitzen die meisten Frauen einen Dildo.

Was ich mir vorstellen könnte - und auch selbst in Anspruch nehmen würde - wäre ein Wellnesstempel, in dem hübsche Männer massieren, Saunaaufgüsse zelebrieren, bewirten, kochen und Frau die Haare oder Nägel machen. Alles unter einem Dach. Zum Gucken und Wohlfühlen - aber nicht für Sex zum vierfachen Preis.

Du stellst ganz klar den Kontrast heraus
Keine Zahlung für Sex! Stattdessen Zahlung für Wellness.

fusselbine, mit deinem ersten Absatz scheinst du mir viele negative Erfahrungen in Kurzform zusammen zu fassen, die man als Frau im Netz machen kann. Als Mann fallen mir nur widerliche Perversionen im Netz auf, doch belästigt werde ich natürlich nie. Die von dir geschilderte Sichtweise zeigt mir, wie schwierig/unmöglich es wohl sein muss das von mir genannte "Konzept" übers Internet zu realisieren.

Dein letzter Absatz erheitert mein Gemüt allerdings wieder. Damit die Grenzen klar sind, müsste es in diesem Wellnesstempel ein absolutes Sexverbot geben. Die Schwierigkeit sehe ich hierbei noch in der möglichst umfassenden Charakterprüfung des Personals.
Hat jemand Erfahrungen, ob solch eine Geschäftsidee bereits umgesetzt wurde? Gibt es schon solche Wellnesstempel für Frauen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2015 um 12:42
In Antwort auf fusselbine

Nein!
Ich würde niemals für Sex bezahlen. Erstens wäre mir das Geld zu schade und zweitens kann ich als Frau an jeder Ecke Sex haben, wenn ich es denn darauf anlegen würde. Die Singlebörsen platzen vor kostenlosen Abenteuer-Angeboten und für die ganz große "Not" tun es auch Dildos, die genau das machen, was Frau will, die nicht egoistisch sind und auch nicht zu früh kommen Außerdem lässt sich sicher immer mal ein Ex oder eine alte Affäre wieder vorkramen.

Und ich glaube, da geht es den meisten Frauen ähnlich. Nicht umsonst gibt es keine vernünftigen bzw. lukrative Bordelle für Frauen. Dafür besitzen die meisten Frauen einen Dildo.

Was ich mir vorstellen könnte - und auch selbst in Anspruch nehmen würde - wäre ein Wellnesstempel, in dem hübsche Männer massieren, Saunaaufgüsse zelebrieren, bewirten, kochen und Frau die Haare oder Nägel machen. Alles unter einem Dach. Zum Gucken und Wohlfühlen - aber nicht für Sex zum vierfachen Preis.

Wellnesstempel
klingt super. Da würde ich auch sofort hingehen. Aber für Sex werde ich nie bezahlen, komme was wolle.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2015 um 12:42
In Antwort auf stahltrasse

Stimmt auch wieder!
Ich hätte arge Hemmungen, etwas mit einem Mann anzufangen, der im gleichen Alter oder sogar jünger ist als meine Söhne.

Mal wieder abgestempelt
Ja, bei der Lebenserfahrung kann man trotz vieler Perspektiven als 25-Jähriger wohl nicht mithalten. Verzeiht mir, wenn ich es mit dem folgenden Kommentar alles etwas ins Lächerliche ziehe, aber:
Bei einer Dame Ende der 40'er kam nach vielen Erfzählungen zwischenzeitlich die Überlegung auf, ob sie meinen Vater nicht "kennen lernen" dürfe. In diesem Kontext war es ziemlich eindeutig, dass sie sich zu ihm hingezogen fühlte.

Da muss ich mir selbst eingestehen, dass ich vorerst doch lieber als "Jungspund" leben und nicht als alter, erfahrener Hase wahrgenommen werden möchte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2015 um 12:57

Kommt darauf an...
Meinst du gutaussehende junge Frauen? Die werden wohl eher nicht für Sex bezahlen. Allerdings etwas ältere Damen bestimmt.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2015 um 13:12

Erst Wohlfühlen - dann mehr - und irgendwann Sex.
Aus den Erzählungen von Feunden scheinen mir Lovoo, Parship oder sonstige Seiten nicht das richtige zu sein. Ich liebe es, wenn sich die Person wohlfühlt und ich etwas geben kann. Wenn dann die Harmonie vorhanden ist, dann kann es von mir aus auch gerne bis hin zum Sex gehen. Ich muss gestehen, dass mir die "Verbindlichkeit" mit der man sich auf gewissen Plattformen für Sex verspricht in gewisser Weise Angst macht.
Ich habe bislang zwei nette Mädchen (keine Frauen) kennen lernen dürfen, über deren Lovoo-Aktivität ich nachträglich erfahren habe. Die gemeinsame Zeit war schön, allerdings fühlte es sich so an, als sei ihr Selbstkonzept bei weitem nicht ausgereift - obwohl sie einige Jährchen älter als ich waren. Hätte ich diese beiden über Lovoo kontaktiert, wäre wohl nie eine solch starke Bindung zwischen uns zustande gekommen. Warum also kein Lovoo? Aus den 2 Lovoo-Mädel-Bekanntschaften stehen mir Vorurteile im Wege: Die gesunde Vorsicht der Frauen verbaut ein vernünftiges Kennenlernen. Wenn es auf ein Treffen hinausläuft, dann vermute ich (bislang noch keine Erfahrung), dass es eine unnötige Anspannung gibt ggf. sogar mit direkten Erwartungen auf Sex.

Zudem erhoffe ich mir durch die Zahlung seitens der Frau, dass sie auch das zu schätzen weiß, was ich ihr bieten kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2015 um 14:00

Bindungsängste und Arbeitsmarkt
Zu meinen Bindungsängsten:
Mein soziales Umfeld kompensiert mein Gefühl des "Alleinseins" derzeit ziemlich gut. Für meine Sehnsucht nach Geborgenheit und körperlicher Zuneigung führe ich eine leidenschaftliche Beziehung. Diese wird jedoch durch den Erfahrungsaustausch mit anderen Partnern stets bereichert. Nein, bei diesem Erfahrungsaustausch nimmt "Sex" nur einen kleinen Teil ein - es geht mehr um verschiedene Wege zum Glück.

Danke für das indirekte Kompliment, dass bei mir nicht Hopfen und Malz verloren ist und ich bestimmt noch anderswo auf dem Arbeitsmarkt einen Job finde. Momentan bin ich mit verschiedenen Jobs und einem kleinen Gewerbe ausreichend ausgelastet. Finanziell bin ich nicht auf meine Prostitution (nennen wir es nun mal so) angewiesen. Ich betrachte es mehr als eine Chance zur Wissens-Bereicherung. Von der Bezahlung für "meine Dienste" verspreche ich mir wie schon oben erwähnt eine gewisse "Wert"schätzung dieser Dienste.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2015 um 14:27

Interessante Quellen ... bitte weniger Konfrontation
Danke für die Quellenverweise. Interessant mal solche Sichtweisen zu lesen.

Pacjam, du meinst es mir gegenüber gut mit deinen Antworten. Aber bitte, bitte weiche doch ab von deinem Konfrontationskurs. Wäre dankbar, wenn das hier alles ohne den Austausch abwertender Begriffe abläuft. Das erinnert mich sonst nur wieder an schlechte Erfahrungen in so vielen anderen Internetportalen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2015 um 10:01

Die Werteorientierung in unserer Gesellschaft
Ja, diese Länder hatte ich bei meiner Frage anfänglich auch im Sinn. Bzw. den ausgelebten Sextourismus sich nach emotionaler Nähe sehnenden Damen. Da der Fokus in unserer Gesellschaft mehr auf die "Attraktivität junger Körper" gelegt wird, fehlt manchen diese emotionale Nähe. Als Ausstieg aus der Armut ist für die Männer in solchen Ländern eine Spezialisierung aufs "Liebesgeschäft" natürlich eine gute Chance.

Hatte gestern Abend im Freundeskreis noch interessante Gespräche über männliche Freier und Wohlfühl-oasen/Wellnesstempel für Frauen. Der letztere Vorschlag kam sogar gut an. Ich merkte allerdings selbst wie komisch ich mich dabei fühle, Geld für Liebe zu verlangen, wenn man sich tatsächlich emotional auf die Person einlässt - und sei es nur für einen Abend. Vor allem, wenn Mann ja gar nicht auf das Geld angewiesen ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2015 um 14:12

Ja und nein...
es mag Frauen geben, die dieses Angebot suchen, aber allgemein gesagt gibt es so gut wie keinen Markt für dieses Angebot. Frauen sind einfach nicht darauf hin sozialisiert, dass sie sich etwas kaufen, wenn sie es möchten.

Vielmehr erwarten sie, dass man sie beschenkt, weil man sie ja so liebt oder sie kaufen etwas (wenn sie es schon kaufen), damit sie damit toll aussehen und die Bewunderung bekommen, die ihnen alltags fehlt.

Du kannst deinen Verwöhnservice gerne anbieten, lieber Robin, aber ernsthafte Tipps, wie du jetzt dein Geschäft betreiben sollst, wirst du von niemandem bekommen. Einfach, weil es keine sinnvollen Tipps zur positiven Geschäftsbesorgung gibt. Jeder, der dir dazu etwas rät, möchte üblicherweise etwas von dir. Meistens dein Bestes, nämlich deine Kohle!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2016 um 16:07

Es gibt definitv Frauen, die diese Angebote suchen
Ich arbeite nebenbei als Callboy und kann das daher nur bestätigen. Vornehmlich sind meine Kundinnen beruflich sehr erfolgreich und haben schlichtweg keine Zeit/Lust auf Partner und Familie.
Die meisten Frauen sind so um die 40, es gibt aber auch deutlich jüngere Frauen, die sich einen Callboy können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club