Forum / Liebe & Beziehung

Wütend, weil sie mich belogen hat

Letzte Nachricht: 1. August um 18:39
J
jamjam
01.08.22 um 9:49

Hallo Zusammen.

Ich habe derzeit eine Sache die mich stark an unserer Beziehung zweifeln lässt. Mein Freundinn und ich hatten uns für 3 Monate getrennt. Hintergrund war das bei Ihr eine Nähe Problem eingesetzt hat und eine Bindungsangst vorhanden ist. Ich wollte mich nicht weiter Ihrem Nähe und Distanzspiel hingeben und habe mich getrennt. 
Jetzt sind wir seid einigen Monaten wieder zusammen. Sie hat eingesehen, dass sie eine Bindungsangst hat und arbeitet ernsthaft daran. Über eine Sache bin ich mir sicher. Sie liebt mich.
Jetzt hat sie mir gebeichtet, dass sie in der Zeit wo wir getrennt waren eine Affäre mit einem EX-Freund hatte. Jemand der sie damals nach einem halben Jahr Beziehung geghostet hat. In unserer Beziehung habe ich in Gesprächen immer gemerkt, dass da irgendwas nicht aufgelöst war und Ihn irgendwie zu einen "Feindbild" gemacht. Sie hatte in der Trennungszeit 4-5 Treffen mit Ihm und auch mit Ihrem Kind. Bis aufs Küssen ist aber angeblich nichts passiert.
Mich hat das sehr verletzt. Erstens, weil sie mich dafür verantwortlich gemacht hat, dass sie wieder mit Ihm in Kontaktgetreten ist. Ich hätte Ihn "überbewertet" "aus einer Mücke einen Elefanten gemacht" bzw. ein Spruch von mir, dass sich unsere Beziehung für mich wie eine Freundschaft+ anfühlt, hätte sei bewogen Kontakt zu Ihm zu suchen. Ich finde Ihre aussagen extrem seltsam, warum gibt sie mir die Schuld ? 
Des weitern hat sie mir nur kleine Wahrheiten erzählt (nur 1 Treffen mit den Kindern) nach dem ich gespürt habe das was nicht stimmt und ich gedroht habe Kontakt aufzubauen, waren es Plötzlich 2 Treffen, Dann sagte sie mir das sie froh sei, mir alles erzählt zu haben, dass sie dadurch weiß, dass sie mir immer alles erzählen könnte. Aber neee war nicht alles. Am nächsten TAg, ich habe wieder gebohrt und mit Kontaktaufnahme gedroht, hat sie mir dann alles erzählt. 
Mich macht es wütend, dass sie mir nicht die ganze Wahrheit erzählt hat und mir indirekt die Schuld dafür gegeben hat.
Eigentlich ist mir die Tatsache, dass sie es gemacht hat gar nicht so wichtig, wir waren ja getrennt. Aber dieses Lügen, dass weitergeben von kleinen Wahrheiten und keine Vollständige Aufklärung, haben mein Vertrauen völlig zerstört. Ich habe einfach keine Ahnung, wie ich damit umgehen soll.... könnt Ihr mir irgendwie helfen ? Kann man das alles verzeihen ? 

Mehr lesen

B
beate44
01.08.22 um 11:34

Du tust so, als hätte sie dich betrogen. Dabei hatte sie die Affaire in der Zeit eurer Trennung. In der Zeit konnte sie machen was sie wollte. Sie muss dir keine Rechenschaft ablegen.
Ich glaube fast, sie hätte sich mit jedem Anderen treffen können, es hätte dich genauso verletzt. 
Das sie es dir später "gebeichtet" hat, hat sie auch nicht gelogen. Sie hat sich Stück für Stück dafür gerechtfertigt das sie sich in der Zeit als sie Single war, mit ihrem Ex getroffen hat. Sie hätte es dir auch ganz verschweigen können, auch dann wäre es keine Lüge gewesen. Sie hätte es dir einfach nur nicht erzählt. Warum auch ? Sie war Single !
Das was du als "Lüge" bezeichnest, hast du selbst konstruiert. Sie hat nichts weiter gemacht, als sich nach eurer Trennung neu zu orientieren.

Ich weiß nicht, wie alt ihr beide seid. Du scheinst in eine Kontrollposition geraten zu sein.
Mach dich frei davon !  
Sie wird sich für dich nicht ändern ! Und du wirst es auch nicht. Allein, einen Menschen so lange auszufragen, bis eine "Lüge" freigelegt ist, stellt sich dar, wie das ausüben einer Machtposition, die mich nicht wundern lässt das sie dem Anschein nach eine "Bindungsangst" hat.

Gefällt mir

J
jamjam
01.08.22 um 12:28

Danke für den Hinweis. War wirklich sehr Hilfreich. Es ist wohl wirklich so ein Machtding.....! weiß auch dass es wohl mit schlechten erfahrungen zusammenhängt und es mich irgendwie triggert. Ich werde mich davon frei machen ! Vielen Dank !

p.s. die Bindungsangst ist ein anderes Thema und hat damit nichts zu tun.... mein jetziges Verhalten habe ich da nicht gezeigt.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

H
holzmichel
01.08.22 um 15:11

Das dich diese Lügen auffressen kann ich verstehen, was ich nicht verstehen kann ist zum einen deine Inkonzequenz.
Was willst du bitte mit ner Partnerin der du nicht trauen kannst?
Zum anderen schreibst du das sie dir die Schuld gibt das das Ganze passiert ist, sorry aber wie einfach macht es sich deine Freundin überhaupt?

Für mich wären beide Punkte allein nicht zu akzeptieren.

Ob du sowas verzeihen kannst wird dir hier keiner sagen können, ich könnte, so wie du deine Freundin beschreibst, mit so einem Menschen nicht zusammen sein.

Gefällt mir

C
claui95
01.08.22 um 18:39

Ihr wart getrennt, sie konnte machen, was sie wollte und nun fragst du sie aus. Ist doch klar, dass man in so einer Situation gerne zu Notlügen greift. Dieses "Ich will alles wissen" und "sag mir alles" ist doch furchtbar und schreit gerade danach, nicht die Wahrheit zu sagen. Die verletzt dich doch, das scheint mir offensichtlich, denn sonst würdest du nicht alles wissen wollen. Und wenn sie mit 20 Männern ins Bett gegangen wäre, abgesehen von möglichen Krankheiten oder so, solltest du das nicht erfahren, sie war, wenn auch nur kurz, Single und da kann man machen, was man will. Und wenn dann der Partner bohrt und mit seinen Fragen nervt, ist es ganz normal, dass man nicht die Wahrheit sagt, schon allein, weil man merkt, dass er das im Grunde gar nicht hören will. Also vergiss diese Sache und widme dich der wieder entstandenen Beziehung, man muss nicht alles wissen, um eine gute Beziehung zu führen!

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers