Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wut, Trauer,...Verzweiflung...

Wut, Trauer,...Verzweiflung...

6. Mai 2003 um 11:24

Hallo, guten tag!

Ich lese oft hier im Forum und auch in den anderen bereichen von gofem, möchte heute etwas loswerden.

Nach 7 Jahren Beziehung haben mein partner und ich uns vor 4 Monaten getrennt, wir haben uns gefühlsmäßig entfernt, jeder hat zuviel auf seinen eigenen Weg geschaut, anstatt auf die gemeinsamkeiten, er ist beruflich sehr eingespannt, ich lege mehr Wert auf freizeit, unsere Hobbys waren anders, was ja nicht soo schlimm wäre, aber wir haben als freunde gut miteinander gelebt, aber als liebende Partner eben nicht mehr.
Er war vor mir auch schon mal so lange mit einer Frau zusammen, er hat sich damals getrennt,weil sie ihm zuviel geklammert hat, sie haben sich aber nicht im Bösen getrennt. leider hatte sie damals sehr gelitten unter der trennung, er war für sie absolute größte Liebe des lebens, war mir gegenüber immer eisig, obwohl ich viel versucht habe, sie näher kennenzulernen, denn man ist sich im Bekanntenkreis immer mal wieder begegnet. Nun gut, sie wollte das nicht, akzeptiere ich. jedesmal wenn sie sich trafen, umgarnte sie ihn, was mir natürlich nicht gefiel, aber was soll ich machen. Sie haben sich auch mal mails geschrieben, zumindest zu geburtstagen und Weihnachten, auch nicht weiter schlimm, aber er hat es vor mir immer verheimlicht, weil er dachte ich würde eine Szene machen. Ich halte zwar nicht viel von zu viel Kontakt unter Expartnern, vor allem,wenn einer noch nicht abgeschlossen hat, aber es ist nun mal seine Sache.
Wenn ich ihn 1-2 mal im jahr gefragt habe, ob er mal wieder etwas von ihr gehört hat, sagte er nein, also gehe ich davon aus, daß sie in den letzten 3 jahren keinerlei Kontakt mehr hatten. Seit fast 2 jahren ist sie auch nicht mehr in unserem bekanntenkreis.

Sie hatte leider in den letzten jahren nur 2-3 gescheiterte beziehungen, ist gerade mal wieder solo und hat sich geradezu riesig gefreut, daß wir uns nun getrennt haben. Eine gemeinsame bekannte hat mir das erzählt.

Ich habe ihn innerhalb unserer beziehung öfter mal gefragt, vor allem an Beginn unserer beziehung, ob er noch an ihr hängt, er hat das glaubhaft verneint.
Trotzdem habe ich immer ein bissel Mißtrauen bei mir gespürt, ohne ersichtlichen grund.

Nun sehe ich die beiden immer öfter zusammen, er fährt in ihrem Auto, sie kommen und gehen gemeinsam zu Festen, wo ich sie auch mal zufällig traf. Meine freundin kennt sie näher und kriegt mit, daß er sie auch von der Arbeit abgeholt hat und sie abends viel unternehmen, bei ihr Video schauen und was vielleicht sonst noch...Es ist, als wären sie zusammen, das trifft mich sehr...
Sie lacht mich an mit dem gewissen Blick in den Augen und er ist völlig komisch, wenn ich ihn grüße. Wir sind beide Ende 30, also kindfische Spiele sind da außen vor, er will mich damit auch nicht bewußt treffen, da bin ich sicher.
Mir geht nicht aus dem Kopf, was die beiden nach so langer zeit nun auf einmal miteinander zu tun haben, sie haben sich doch angeblich nicht wieder getroffen oder gesprochen, hat er mir immer gesagt. Wie dann doch nun der Kontakt? Hing er doch noch an ihr und entdeckt jetzt die Liebe wieder zu ihr???

Eine neue frau würde mich nicht so stören wie seine Ex, kann das jemand verstehen? ich gönne ihm viel Liebsglück, aber mit seiner Ex, damit kann ich mich nicht abfinden, es schmerzt sehr. Nicht weil ich ihn wiederhaben will, ich fühle mich verraten... es ist wie eine bestätigung für mein Mißtrauen, das ich ja immer unterschwellig spürte.
Was auch immer zwischen den beiden läuft, ich will es nicht wissen, es ist vorbei, aber ich habe solche Angst, daß ich dieses EX-Mißtrauen in eine nächste beziehung reinschleppe.....ich habe es ja schon immer gehabt, nun hat es sich bestätigt.
Woher ich das habe? Schon 2 mal vorher in Beziehungen hat sich mein Partner wieder mit seiner Ex eingelassen, wenn auch nur kurz und nicht mit Glück, aber sie waren wieder beisammen. Jeder sagte mir zwar immer, es ist abgehakt, aber es stimmte nicht...warum machen Männer sowas, sollen sie doch ehrlich sein...

Schlechte Erfahrungen...wie kann man endlich damit abschließen und wieder neu vertrauen?? Meine Vernunft sagt zwar, jeder Mann ist anders, aber die realität hat mir leider nun schon 3 mal gezeigt, wie es eigentlich ist...ich hatte immer schöne Partnerschaften, aber keiner der Männer hatte jemals richtig mit der Ex abgeschlossen, obwohl unsere beziehung immer lange ging, also mindestens 4 jahre...selbst nach dieser zeit liessen sie sich mit der Ex nochmal ein...ich kapiere das nicht...

Vielen dank für Euer Zuhören...

nachdenkliche Taube, flügellahm...

Mehr lesen

6. Mai 2003 um 12:08

Misstrauen der Ex gegenüber...
Hallo!

Also erstmal, es tut mir leid, dass eure Beziehung so auseinander ging. *drück*

Jetzt mal zu dem Thema Misstrauen... Kenn ich! Bei mir schleicht sich da auch immer mal wieder dieses gewisse Misstrauen ein, wenn es um die Ex von meinem Freund geht. Ich weiß bloß nicht warum. Ich mein, ich denke schon, dass ich ihm da voll vertrauen kann. Es ist vielleicht nur so, dass ich glaube, dass sie noch nicht mit dieser Beziehung abgeschlossen hat. Sie waren 9 Monate zusammen. Ich bin mit ihm jetzt fast 1 1/2 Jahre zusammen. Er sagt auch immer, er würde nie wieder was mit ihr anfangen, weil sie einfach nix für ihn war. Ham seiner Meinung nach (andere sagen das auch) überhaupt nicht zusammen gepasst. Hm, mit seiner Ex-Ex-Freundin dagegen versteh ich mich gut. Ist schon komisch... Und ich wüßte auch gern, was man dagegen machen kann. *grummel*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2003 um 8:48

Kenne ich auch...
...ist mir auch schon passiert, leider...seit dem sitzt auch mir ein Dorn des Mißtrauens, aber ich versuche es zu vergessen...

würde mich auch mal interessieren, wie man drüber weg kommt...
Kopf hoch!!!

Liebe Grüße
Natasha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen

vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam