Home / Forum / Liebe & Beziehung / Würdet ihr unsterblich sein wollen?

Würdet ihr unsterblich sein wollen?

20. Dezember 2011 um 15:27

Wenn ihr die Wahl hättet zwischen einem normal sterblichen Leben und der Unsterblichkeit ( beinhaltet, dass man nicht altert, also der Körper kann sich nicht mehr verändern ).
Was würdet ihr wählen?

Interessiert mich mal
hatten wir letztens in Philosophie und ja..
Danke für eure Antworten

Mehr lesen

20. Dezember 2011 um 15:34

Ich
würde gerne nicht mehr altern, aber trotzdem sterben wollen
es gab mal vor langem eine reportage über menschen in einer region, die überdurchschnittlich alt werden und dabei auch noch richtig fit sind....fast alle wünschen sich, nicht viel älter zu werden, weil es einfach mal gut gewesen ist.

ich denke, unsterblichkeit hätte auch viele nachteile und an den gedanken, nie sterben zu können, find ich schon sehr bedrückend. irgendwann hätte ich sicher auch keine lust mehr^^ ausserdem müssten dann jeder unsterblich sein...würd ja alle menschen, an denen mir was liegt, verlieren

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Dezember 2011 um 17:00


Der Film heißt "In-Time" und läuft noch im Kino.
Eine sehenswerte Abendunterhaltung

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Dezember 2011 um 17:03
In Antwort auf madoc_12760710


Der Film heißt "In-Time" und läuft noch im Kino.
Eine sehenswerte Abendunterhaltung

LG

Den
hab ich auch gesehen,ein sehr guter Film finde ich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Dezember 2011 um 17:33

Nein.
Egal, wie viel Glück man findet, es wird einen zwangsläufig wieder verlassen, wenn die entsprechenden Menschen sterben.
Ewig, also immer und immer und immer wieder alle von mir gehen sehen, die ich liebe, aber selbst bleiben?
Lieber nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Dezember 2011 um 18:12
In Antwort auf torti04

Den
hab ich auch gesehen,ein sehr guter Film finde ich

Super Film!
...nur das mit der ständig ablaufenden Uhr - Horror! Aber generell schöne Idee, für immer jung zu sein und nicht zu altern.
Hingege: Nie zu sterben? Ich weiß nicht, vielleicht hat man doch eines Tages so viele Erfahrungen gesammelt, dass sie für mehrere Leben reichen und so viel Leid mitangesehen, dass man das eigene Leben leid ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Dezember 2011 um 18:24

Ja klar
Aber nur wenn mich der Edward unsterblich macht und mich heiratet
Hehe Spaß bei Seite.. Unsterblich ist nicht schön denke ich auf dieser Welt.
Wer weiß was man da alles noch mitmachen muss.
Nur wünschte ich aber das alle Menschen nicht vor dem 80 Lebensjahr Sterben können wie an autounfälle Kriege und Krankheiten...
Sondern nur wegen des alters..

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Dezember 2011 um 19:31

Sterblich
Ich möchte ganz klar zu den Menschen gehören, die altern. Leben bedeutet zu altern, irgendwann zu sterben und anderen, jüngeren, "weiteren" Menschen auf diesem Planeten Platz zu machen.

Ich sehe auch nichts schlimmes daran, älter zu werden. Reifen und altern ist ein Prozess. Man wacht ja nicht eines morgens auf und ist achzig. Jedes Alter, jedes Jahrzehnt birgt etwas eigenes in sich, der Alterungsprozess des Körpers bedeutet gleichzeitig, sich auch immer wieder mit sich selbst auseinander zu setzen. Einzelne Lebensabschnitte und Phasen vergehen, wie Kindheit, Jungend, Fruchtbarkeit, aber man bekommt auch immer wieder ewas Neues. Und wenn man irgendwann achzig ist, ein erfülltes Leben hatte und glücklich war und es hoffentlich noch immer ist, dann ist es Zeit zu gehen. Und mit achzig darf man dann auch sterben. Man hat genug gearbeitet, gedacht, geleistet, gelacht, geliebt. Und dann ist das Leben vorbei, und das ist in Ordnung so.

Ich würde nicht für immer Leben wollen und ich würde auch nicht für immer jung sein wollen. Die Evolution ist nicht darauf ausgerichtet, dass immer die gleichen Menschen die Erde bevölkern. Die Natur und der Mensch wollen weiter kommen, und dazu gehört auch die Vergänglichkeit des Einzelnen.

Zudem, was sollte man noch schätzen können, wenn Jugend, Gesundheit, Schönheit und das Leben selbst nicht vergänglich wären?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Dezember 2011 um 19:37

Aber..
deine Familie könnte sich ja auch für die Unsterblichkeit entscheiden..

Bei mir selber bin ich mir nicht sicher,
ich wollte ja eigentlich sterblich bleiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Dezember 2011 um 20:15

...
Klar würde ich die Unsterblichkeit (eigentlich Alterslosigkeit) wählen.

Wenn es mir irgendwann zu viel wird, kann ich mich ja immer noch umbringen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2011 um 6:59


Unsterblichkeit ist die beste wahl

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2011 um 7:41

Auf
garkeinen fall will ich für immer leben...never...
jedenfalls nicht ,wenn man dafür immer dieselbe person ist...geliebte menschen kommen und gehen sehen...und mit seinem erfahrungsschatz ständig auf menschen stoßen,die in der entwicklung dann immer ewig weit hinter mir zurück sind...ick bin doch nicht bekloppt... im endeffekt wird man dann auch der einsamste mensch der welt...und wer kann das wollen...

sky

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2011 um 11:55


Absolut ja.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2011 um 13:26

Nein
Schon alleine der ganzen Neider nicht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2011 um 13:43

Ich versteh die nein sager auch nicht
gut, wenn man suizidgefährdet ist, ist das natürlich nix
ich denk mir öfters, wie schön wär das doch wenn jede sekunde eines lebens, ein jahr lang dauern würde.
man hätte genügend zeit, um aus sich das beste rausholen zu können - geistig wie physisch.
ob das perfekt gitarre spielen, weitspringen oder freeclimbing ist.
zu sehn wie sich die menschheit entwickelt, evtl ausserirdische landen oder sogar wir die ausserirdischen sind und leben entdecken, andere welten zu besiedeln.
jeden eck dieses planeten und viele menschen kennen zu lernen und alles mal ausprobieren zu können.

das leben ist einfach zu kurz...................

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2011 um 13:48
In Antwort auf torti04

Nein
Schon alleine der ganzen Neider nicht!

Siehste
dafür hättest du genug zeit, dir richtige freunde auszusuchen und neider zu meiden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2011 um 13:50
In Antwort auf luce_12448752

Siehste
dafür hättest du genug zeit, dir richtige freunde auszusuchen und neider zu meiden

Das
stimmt schon.
Aber im
Alltäglichen Leben wird man sich mit den abgeben müssen und darauf hätte ich keine Lust.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2011 um 14:06
In Antwort auf torti04

Das
stimmt schon.
Aber im
Alltäglichen Leben wird man sich mit den abgeben müssen und darauf hätte ich keine Lust.

Aww
du siehst alles so negativ

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2011 um 14:09
In Antwort auf luce_12448752

Aww
du siehst alles so negativ


nur realistisch.....
Und ein Pessimist ist ein Optimist der nachgedacht hat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2011 um 14:53
In Antwort auf torti04


nur realistisch.....
Und ein Pessimist ist ein Optimist der nachgedacht hat

Man kann auch zwischen drinn liegen..
wie die japaner: nehme es wie es kommt, sich vorher darüber zu freuen oder zu ärgern bringt nichts, da man es sowieso nicht kontrollieren kann.

und das glas war für mich schon immer halb leer, weil ich nie genug kriegen kann
also ich mein jetzt nicht alkohol..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2011 um 15:41

Unsterblich
Dann würde es mich noch geben, wenn die Menschheit ausgestorben ist Schreckliche Vorstellung.

Dann wähle ich lieber das normal sterbliche Leben und das Weiterleben in einer anderen Dimension.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2011 um 15:51

Solange sich und wenn nur EIN Mensch sich an uns erinnert, ist jeder unvergessen.
und wenn die auch nicht mehr leben?

und was hab ICH davon?

käse sorry

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2011 um 15:54

Mann darf doch mal über utopische dinge nachdenken
philosophieren..

und wie kommt man da auf horrorfilme?

schlechten tag gehabt, was?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2011 um 16:25

Ja, entweder ich im dunkeln
oder du hast ne wahrnehmungsverzerrung

deine sichtweise, das du morgen als grashüpfer wiedergeboren wirst, möchte ich dir nicht nehmen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2011 um 16:26
In Antwort auf luce_12448752

Mann darf doch mal über utopische dinge nachdenken
philosophieren..

und wie kommt man da auf horrorfilme?

schlechten tag gehabt, was?

Nein
der ist nur Single

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2011 um 16:43

Fänd ich
aber so was von ober-langweilig. Nö danke, kein Bedarf. Unsterblichkeit ist nur geil, wenn die anderen auch alle nicht sterben. Stell dir bloß vor, deine Freunde und Angehörigen wären alle schon vor 1000 Jahren gestorben. Keiner mehr da, der sich für dich und für den du dich interessier(s)t. Willste sowas in echt haben?

Freundliche Grüße,
Christoph

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2011 um 16:56

Ja
hab ich!
Und weißt du auch warum?
Weil ich nie so rumgejammert habe,als ich Singel war.
Nimm dich doch erstmal an und fang an dich zu reflektieren,wie du auf Frauen
reagierst und frag doch mal jemanden der sehr oft mit dir zu tun hat,ob du was an dir ändern solltest.
Und ich spreche jetzt nicht vom Optischen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2011 um 11:20

Vielleicht sind sie einfach nicht
religiös.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2011 um 14:49

Hallo seraphina
ab dem Zeitpunkt wo man beschließt unsterblich sein zu wollen. Körperlich kannst du dich dann nicht mehr verändern, geistig natürlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2011 um 14:50

Und du?
Zu wenig in die schule gegangen?
Das war Thema in Philosophie und mich hat es einfach interessiert, ich würde dich einfach bitte hier nicht zu schreiben, wenn du nur so unpassende Kommentare hervor zu bringen hast.
danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2011 um 14:52

Wieso
hast du das recht hier deine unpassenden Kommentare zu schreiben.
Sei so freundlich und enthalte dich dieser Diskussion.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2011 um 14:55

Wenn...
...ich meine Traumfrau finde und für diese gilt das Gleiche, ja.

Dann würde ich so lange leben, bis ich alles, was ich immer schon in Perfektion können wollte, kann und würde dann irgendwann, wenn es langweilig wird, vom Empire State Building springen.
Oder meinst du mit "Unsterblich", dass man auch unverwundbar wäre?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2011 um 15:50

Unsterblich
Könnte mir das schon vorstellen,mit Wechsel von Land und Beruf.

Immerhin besser immer leben als ewig tot, oder?
Falls es ein ewiges Leben nach dem Tode gibt,wie sieht das denn aus?Auch der glücklichste Zusatnd wird langweilig,wenn er nie endet.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2011 um 15:52


Heidewitzka!

Das war die verbale Bratpfanne einer Frau mit Grips!

Ich lass das mal unkommentiert... (da ich es nicht beurteilen kann).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2011 um 16:04
In Antwort auf dai_12507219

Wenn...
...ich meine Traumfrau finde und für diese gilt das Gleiche, ja.

Dann würde ich so lange leben, bis ich alles, was ich immer schon in Perfektion können wollte, kann und würde dann irgendwann, wenn es langweilig wird, vom Empire State Building springen.
Oder meinst du mit "Unsterblich", dass man auch unverwundbar wäre?

Vom Empire State Building springen
gefährliche sache, wenn man sterben möchte.
die chance zu überleben soll angeblich höher sein, als jeder direkte kopfsprung aus 6m höhe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2011 um 16:05
In Antwort auf luce_12448752

Vom Empire State Building springen
gefährliche sache, wenn man sterben möchte.
die chance zu überleben soll angeblich höher sein, als jeder direkte kopfsprung aus 6m höhe.


Was????

Wenn man aus fast 400 Metern springt, ist man nur noch Matsch! Was soll man da überleben???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2011 um 16:06
In Antwort auf dai_12507219

Wenn...
...ich meine Traumfrau finde und für diese gilt das Gleiche, ja.

Dann würde ich so lange leben, bis ich alles, was ich immer schon in Perfektion können wollte, kann und würde dann irgendwann, wenn es langweilig wird, vom Empire State Building springen.
Oder meinst du mit "Unsterblich", dass man auch unverwundbar wäre?

Man..
könnte sich verletzten, aber keine Verletztungen könnten einen umbringen, trotzdem hättest du Schmerzen, Todesqualen, aber halt ohne zu sterben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2011 um 16:08
In Antwort auf juhee_12236062

Man..
könnte sich verletzten, aber keine Verletztungen könnten einen umbringen, trotzdem hättest du Schmerzen, Todesqualen, aber halt ohne zu sterben.

Dann....
...definitiv NICHT!

Stell dir vor, du hättest einen schlimmen Unfall, bei dem du sonst sterben würdest. Müsste ich dann auf Ewig mit diesen Schmerzen leben, wäre das sicherlich nicht meine Wahl.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2011 um 16:12

Das wird dir
in einem normalen leben auch so ergehn.
und naja, der film...kommt immer darauf an, was DU aus deinem leben machst.

alleine zurückbleiben? ok, sicher will ich wenigstens eine person die ich liebe, mit der ich das alles teilen kann.
aber grundsätzlich alleine zurückbleiben? nö..
selbst familiär wären noch die enkelkinder der enkel da usw..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2011 um 16:13
In Antwort auf dai_12507219

Dann....
...definitiv NICHT!

Stell dir vor, du hättest einen schlimmen Unfall, bei dem du sonst sterben würdest. Müsste ich dann auf Ewig mit diesen Schmerzen leben, wäre das sicherlich nicht meine Wahl.

Das..
kann ich absolut nachvollziehen.
Ich selber bin auch nicht für die Unsterblichkeit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2011 um 16:16
In Antwort auf dai_12507219


Was????

Wenn man aus fast 400 Metern springt, ist man nur noch Matsch! Was soll man da überleben???

Nix matsch
wenn du auf den beinen und weichem boden aufkommst.

noch nie über fallschirmsprünge gelesen, deren schirm überhaupt nicht aufging und trotzdem überlebt haben?
der höchste sturz der überlebt wurde beträgt 10.000m.

ab ca 140m (?) erreichst du die höchstgeschwindigkeit....von daher ist es egal ob 100 oder 800m.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2011 um 16:19
In Antwort auf luce_12448752

Nix matsch
wenn du auf den beinen und weichem boden aufkommst.

noch nie über fallschirmsprünge gelesen, deren schirm überhaupt nicht aufging und trotzdem überlebt haben?
der höchste sturz der überlebt wurde beträgt 10.000m.

ab ca 140m (?) erreichst du die höchstgeschwindigkeit....von daher ist es egal ob 100 oder 800m.

Du glaubst doch nicht...
...dass, wenn du auf den Beinen aufkommst, du stehen bleibst?! Oo

Davon abgesehen hättest du sämtliche Knochen (gerade von den Beinen) in allen Organen stecken... Also, das fällt mir gerade sehr schwer zu glauben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2011 um 16:20
In Antwort auf luce_12448752

Nix matsch
wenn du auf den beinen und weichem boden aufkommst.

noch nie über fallschirmsprünge gelesen, deren schirm überhaupt nicht aufging und trotzdem überlebt haben?
der höchste sturz der überlebt wurde beträgt 10.000m.

ab ca 140m (?) erreichst du die höchstgeschwindigkeit....von daher ist es egal ob 100 oder 800m.

Also matsch
im sinne von: sämtlich knochen gebrochen?
das ja...überleben kann man trotzdem.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2011 um 16:23
In Antwort auf dai_12507219

Du glaubst doch nicht...
...dass, wenn du auf den Beinen aufkommst, du stehen bleibst?! Oo

Davon abgesehen hättest du sämtliche Knochen (gerade von den Beinen) in allen Organen stecken... Also, das fällt mir gerade sehr schwer zu glauben.

Stehn bleiben
es geht darum das dein KOPF nichts abbekommt

aus 6m gelingt dir ein kopfsprung = good bye.

aus 400m landest aufn hintern, beinen, rollst ab etc...kann man alles überleben!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2011 um 16:26
In Antwort auf luce_12448752

Stehn bleiben
es geht darum das dein KOPF nichts abbekommt

aus 6m gelingt dir ein kopfsprung = good bye.

aus 400m landest aufn hintern, beinen, rollst ab etc...kann man alles überleben!

.
Rollender Matsch. Sieht bestimmt lustig aus...

Lassen wir das... Das will mir gerade einfach nicht in den Kopf...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2011 um 16:27
In Antwort auf juhee_12236062

Man..
könnte sich verletzten, aber keine Verletztungen könnten einen umbringen, trotzdem hättest du Schmerzen, Todesqualen, aber halt ohne zu sterben.

Schmerzen und todesqualen?
ehm...wer will da schon unsterblich sein

dachte man wäre gegen jede krankheit, organversagen usw gewappnet.

nö, dann nicht. bin ja eigtl für sterbehilfe..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2011 um 2:22

!!
Komm du hast dich bestimmt so nen twilight Tick

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2011 um 5:02

Philosophisch betrachtet bist du tot,
sobald du unsterblich bist, da es ewig dauert unsterblich zu sein.
Ob du dich "töten" kannst ist irrelevant, denn was das Leben fühlbar macht, ist ab dem Zeitpunkt des unsterblich seins verloren, das Vergängliche.

Da alles an Bedeutung verliert, wäre das eine ziemliche trostlose Sache für mich.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2011 um 13:51

Wenn du es sagst, wirds wohl Unsinn sein.
Obwohl nebenbei bemerkt, schau das Universum ist auch nicht fassbar. Da diskutieren doch aber ziemlich viele öfter mal drüber, findest nicht auch? Nennt sich Physik oder Wissenschaft und dort, wo es eben nicht immer etwas zu berechen gibt, wäre es Philosophie usw.

Wozu willst du dich denn köpfen, so du unsterblich wärest? Ist das nicht etwas sehr seltsam? Die Antwort darauf erklärt wieso Vergänglichkeit so wichtig ist, um sich lebendig zu fühlen.

Ich würde auch gerne wissen wie es so in 1000 Jahren aussieht, aber auch hier ist es interessant sich einmal zu fragen wieso überhaupt. Weil nichts so bleibt wie es ist, es gibt Veränderung, hier hört etwas auf, dort beginnt etwas neues. Gäbe es das nicht, wäre es vollkommen uninteressant wissen zu wollen was einmal sein könnte, Niemand würde sich überhaupt die Frage stellen. So wie du oder ich z.B.

Das Leben wäre dann nicht mehr vergänglich ist eine insich falsche Aussage. Du kannst Leben vom Vergehen, vom Sterben nicht trennen, also du kannst es natürlich schon gedanklich, ganz wie dir beliebt.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2011 um 13:59
In Antwort auf leonie_12254018

!!
Komm du hast dich bestimmt so nen twilight Tick

Ich?
Nein, wenn ich gestehe habe ich auch nur den ersten Teil dieser Reihe gesehen von daher rührt meine Frage anderen Ursprungs.
Es ging mir nur eure Meinung, weil ich das Thema letztens in Philosophie behandelt habe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club