Home / Forum / Liebe & Beziehung / Würdet ihr mit zu eurem Freund ziehen bzw in eine andere >Stadt<

Würdet ihr mit zu eurem Freund ziehen bzw in eine andere >Stadt<

7. Juli 2006 um 22:49

Ich bin mit meinem Freund fast 2 Jhare zusammen. Er kommt aus Berlin u is beruflich hierher zu mir nach bielefeld gezogen nun will er wieder zurück? Nur was is mit uns ich weiß nciht was ich tun soll. meine ausbildung endet erst im november das heißt bis dahin werden wir eine fernbeziehung führen. ich kann nur nicht loslassen ich liebe ihn zu sehr. wir sehen uns jeden tag u wenn er weg is können wir uns nur alle 2 wochen mal sehen. Für mich is das ein großer schritt dort hinzuziehen. kein job, keine wohnung (bei "schwiegereltern" mit wohn will ich nicht) u keine freunde ich stehe ganz allein dort!

Hat irgdenwer ähnliche erfahrungen gemacht???

Mehr lesen

8. Juli 2006 um 0:17

Na was ....
Hallo
Also die Fragen die du Dir stellst hat sich Dein Freund vor dem zusammen ziehen auch gestellt! Frag ihn mal wie es für ihn war, hatte er bei Dir Freunde? Wie war das?

Mein kleine Geschichte, meine Exfrau hab ich über Inet kennen gelernt, habe sehr schnell die nähe gesucht, aber sie wollte nicht zu mir, also setzte ich alle Hebel in Bewegung, den Job dort klar machen, Umzug, hatte auch keine Freunde dort, aber mir war es das wert , damals, jetzt 5 JAhre später nach dem alles den BAch runter gegangen war und ich den weg zurück gegangen bin , wieder in die Heimat, sehe ich das anders, für mich sag ich heute, ich werde nie wieder meine Heimat verlassen, nicht wegen einer Frau.

Aber das soll Dir jetzt keine ANgst machen, denn es ist meine persönliche Erfahrung, das du man dann wenn die BEzihung platzt , plötzlich verdammt einsam ist! Mir ging es so, heute bin ich glücklich wie noch nie, aber ich bin auch wieder da wo ich geboren wurde.

Ich möchte Dir noch ein kleines Sprüchlein zu kommen lassen was meine Erfahrung ist:

Vergesse nie die Heimat,
wo Deine Wiege stand,
du findest in der Ferne,
kein zweites Heimatland.

Das beschreibt es ganz gut was ich damals empfand als ich meine Stadt und meine Freunde verlies! Heimweh das erst 3/4 Jahr, problem im Job am Anfang, habe gebraucht mich ein zu leben, Sehnsucht, nach meinen Freunden, nach meiner Familie!

Ich bin froh zurück zu sein und werde diese lehreiche Erfahrung die ich gemacht habe, nicht mehr vergessen, sie war positiv, ich bin selbstständiger geworden, sie war aber auch negativ, weil ich etwas vermisste das ich nicht beschreiben kann, es war ein gewisses maß an lehre in mir in der ZEit.

Ich weiß das ich hier und jetzt genau in Deine Wunde geschlagen habe, das tut mir auch leid, aber du wolltest ja Erfahrungen und das ist meine!

Lg.
Tekky

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli 2006 um 12:51

...
Ich bin gerade zu meinem Freund gezogen, nach 1 3/4 Jahren.

Wir wohnen mit im Haus seiner Eltern, haben aber unsere eigene Wohnung- wobei ich auch oft bei ihnen zum Ratschen oder Essen bin, auch ohne Freund. Für mich gehören seine Eltern gefühlsmäßig auch zu meiner Familie und dadurch fiel mir auch der Umzug leichter. Wär das wirklich keine Option für dich?

Eigene Freunde habe ich dort noch keine, aber die Freundinnen seiner Freunde nehmen mich immer mit, wenn sie was zusammen machen. Ansonsten trifft sich immer die gesamte Clique.
Es liegt mir auch viel daran, den Kontakt zu meinen Freundinnen aufrecht zu erhalten und das bedeutet bei der Entfernung auch Arbeit: MAils, Briefe, Telefonate, Treffen,... - Kurzum: Ich vermisse (noch?) nichts.
Momentan habe ich bis September Luft nach meinem Studienabschluss und habe nun viel Zeit, die Wohnung einzuräumen, in Ruhe umzuziehen etc. Im September beginnt die Arbeit und dann kommt eh keine Langeweile mehr auf...

Klar hab ich mir vorher auch meine Gedanken gemacht, aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt
Freunde kann man sich auch gezielt suchen- zum Beispiel in Volkshochschulkursen oder im Sportverein.
Also nur Mut!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli 2006 um 15:44

Ich würde
meinem Freund überall hin folgen.

Bei mir würde es momentan noch dadurch schwierig werden, daß ich minderjährig bin und ausserdem als Berlinerin vermutlich große Schwierigkeiten haben würde, in einem anderen Bundesland schulisch mitzukommen. Das Niveau hier bei uns ist ja bekanntlich nicht so dolle.
Momentan stellt sich diese Frage aber nicht, denn er ist zwar ganz weit weg, aber nur vorübergehend. Ende August kommt er wieder und dann wollen wir hier in Berlin zusammenziehen.
Aber wenn es sein müsste, würde ich das alles auf mich nehmen. Ich habe in den letzten Monaten gemerkt, wie viel mir unsere Beziehung bedeutet und meine Eltern auch davon überzeugen können, daß er der Mann meines Lebens ist. Die müssen nämlich einverstanden sein.

Nedjama

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli 2006 um 20:01

Wenn du ihn liebst...
und weisst dass er der richtige ist...wenn du weisst dass er das gleiche für dich empfindet...dann zögere nicht!!!!man kann sich überall ein neues leben aufbauen!aber wahre liebe findet sich nciht so schnell wieder..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2006 um 2:18

Hallo
ich bin zu meinem freund, inzwischen mann, 600 km von meinem heimatort weggezoigen und habs nie bereut, allerdings ahben wir auch 3 jahre ne fernbezihung geführt mit regelmäßigem besuchen alle 14 tage...insofern kannte ich seine eltern, freunde usw.

aber wenn du ihn liebst, versuchs doch zur not bleibt immernoch der weg zurück

wünsch dir viel glück

lg katja mit hannah

www.hatzi.de.vu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2006 um 9:41

Ich habs gemacht
Ich habe es gemacht, 200km von Zuhause weg. Es war noch KEINE fest-etablierte Beziehung, wir wollten halt warten, bis wir mehr möglichkeiten hatten. Es ging mehr oder weniger sofort auseinander, er war nicht der Mensch für den ich ihn hielt.

Freunde habe ich hier jedoch ziemlich schnell gefunden

Über das Wohnungsproblem würde ich mir auch keine zu großen Sorgen machen. Wenn ich das richtig verstehe, habt ihr die zwei Jahre auch zusammen verbracht, dann kann man vielleicht schon eine gemeinsam in Erwägung ziehen? Das hilft auch bei der Miete.

Ich denke ich würde es jederzeit wieder machen, die Liebe ist es doch wert =) Wenn es ganz arg daneben geht kann man immernoch zurückgehen. Aber denk an das Glück, wenn es funktioniert

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2006 um 13:44
In Antwort auf rosy_12119877

...
Ich bin gerade zu meinem Freund gezogen, nach 1 3/4 Jahren.

Wir wohnen mit im Haus seiner Eltern, haben aber unsere eigene Wohnung- wobei ich auch oft bei ihnen zum Ratschen oder Essen bin, auch ohne Freund. Für mich gehören seine Eltern gefühlsmäßig auch zu meiner Familie und dadurch fiel mir auch der Umzug leichter. Wär das wirklich keine Option für dich?

Eigene Freunde habe ich dort noch keine, aber die Freundinnen seiner Freunde nehmen mich immer mit, wenn sie was zusammen machen. Ansonsten trifft sich immer die gesamte Clique.
Es liegt mir auch viel daran, den Kontakt zu meinen Freundinnen aufrecht zu erhalten und das bedeutet bei der Entfernung auch Arbeit: MAils, Briefe, Telefonate, Treffen,... - Kurzum: Ich vermisse (noch?) nichts.
Momentan habe ich bis September Luft nach meinem Studienabschluss und habe nun viel Zeit, die Wohnung einzuräumen, in Ruhe umzuziehen etc. Im September beginnt die Arbeit und dann kommt eh keine Langeweile mehr auf...

Klar hab ich mir vorher auch meine Gedanken gemacht, aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt
Freunde kann man sich auch gezielt suchen- zum Beispiel in Volkshochschulkursen oder im Sportverein.
Also nur Mut!

Aha
und die kurse heißen dann "freunde finden nach umzug"?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2006 um 14:50
In Antwort auf perun_12116964

Aha
und die kurse heißen dann "freunde finden nach umzug"?

???
gibt schon überflüssige Kommentare^^ Sie macht es doch genau richtig, geht raus und tut was. Ich finds gut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2006 um 22:52

Hi,
ich habe es getan, ja.
Und drei Wochen später habe ich erfahren, dass er noch mehrere Freundinnen hatte.
Sei vorsichtig!
Gruß
susan

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen