Home / Forum / Liebe & Beziehung / Würdest du die Wahrheit wissen wollen?

Würdest du die Wahrheit wissen wollen?

21. April um 15:14 Letzte Antwort: 2. Mai um 15:05

Hallo in die Runde,

kurz zum Sachverhalt: Affäre seit gut 16 Monaten, Frau hat im November 2019 davon erfahren, ist ausgezogen. Sie hat in erster Ehe ein Kuckuckskind, ist sowohl ihrem ersten als auch ihrem jetzigen Mann mehrfach fremdgegangen. Nun will er die Ehe retten, sie schläft bei anderen Männern, abgeblich platonisch weil der Typ nicht will. Soll die Affäre nun der Frau alles sagen, würdet ihr es wissen wollen?

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

21. April um 15:21
In Antwort auf avra_20046700

Hallo in die Runde,

kurz zum Sachverhalt: Affäre seit gut 16 Monaten, Frau hat im November 2019 davon erfahren, ist ausgezogen. Sie hat in erster Ehe ein Kuckuckskind, ist sowohl ihrem ersten als auch ihrem jetzigen Mann mehrfach fremdgegangen. Nun will er die Ehe retten, sie schläft bei anderen Männern, abgeblich platonisch weil der Typ nicht will. Soll die Affäre nun der Frau alles sagen, würdet ihr es wissen wollen?

Ich verstehe den Post nicht. Was soll die Affäre denn erzählen, wenn die Frau davon bereits im Nov 2019 erfahren hat?

Sehr verwirrend geschrieben.

11 LikesGefällt mir
21. April um 15:16

Ich würde das tunlichst sein lassen.

Es ist nicht deine Ehe, es geht dich nichts an.

Und noch schlimmer, am Ende wärst du die Böse, weil du gepetzt hast.

Gefällt mir
21. April um 15:21
In Antwort auf avra_20046700

Hallo in die Runde,

kurz zum Sachverhalt: Affäre seit gut 16 Monaten, Frau hat im November 2019 davon erfahren, ist ausgezogen. Sie hat in erster Ehe ein Kuckuckskind, ist sowohl ihrem ersten als auch ihrem jetzigen Mann mehrfach fremdgegangen. Nun will er die Ehe retten, sie schläft bei anderen Männern, abgeblich platonisch weil der Typ nicht will. Soll die Affäre nun der Frau alles sagen, würdet ihr es wissen wollen?

Ich verstehe den Post nicht. Was soll die Affäre denn erzählen, wenn die Frau davon bereits im Nov 2019 erfahren hat?

Sehr verwirrend geschrieben.

11 LikesGefällt mir
21. April um 15:36
Beste Antwort
In Antwort auf avra_20046700

Hallo in die Runde,

kurz zum Sachverhalt: Affäre seit gut 16 Monaten, Frau hat im November 2019 davon erfahren, ist ausgezogen. Sie hat in erster Ehe ein Kuckuckskind, ist sowohl ihrem ersten als auch ihrem jetzigen Mann mehrfach fremdgegangen. Nun will er die Ehe retten, sie schläft bei anderen Männern, abgeblich platonisch weil der Typ nicht will. Soll die Affäre nun der Frau alles sagen, würdet ihr es wissen wollen?

Was möchtest du damit bezwecken?

Du bist seine Affaire und Vertraute.. wenn er sogar an seiner Frau hängt, obwohl sie bereits ausgezogen ist und ihn mehrfach betrogen hat, wird er sich auch dann nicht für dich entscheiden, wenn du seiner Frau erzählst, dass ihr immernoch miteinander schläft..

Überlege dir lieber mal, was du möchtest und wohin dein Weg gehen soll.. unabhängig von ihm.. für ihn bist du nur 2. Wahl, der Anker, Rückzugsort, wenn alles schief läuft bei ihm.. 

Entweder du akzeptiert deine Stellung in dieser Konstellation oder du ziehst Konsequenzen und gehst deinen eigenen Weg.. 

Gefällt mir
21. April um 16:23
In Antwort auf elise_18724877

Ich verstehe den Post nicht. Was soll die Affäre denn erzählen, wenn die Frau davon bereits im Nov 2019 erfahren hat?

Sehr verwirrend geschrieben.

Die Frau weiß nicht alles und sie denkt, es habe seit November keinen Kontakt mehr gegeben. Die Wahrheit ist jedoch, es gibt seit Februar wieder Kontakt, der aus täglichen Telefonaten besteht, bis zu 9 Stunden und Treffen sowie Sex. Er sagte ihr nur, dass sie telefonieren.

Gefällt mir
21. April um 16:24
In Antwort auf avra_20046700

Die Frau weiß nicht alles und sie denkt, es habe seit November keinen Kontakt mehr gegeben. Die Wahrheit ist jedoch, es gibt seit Februar wieder Kontakt, der aus täglichen Telefonaten besteht, bis zu 9 Stunden und Treffen sowie Sex. Er sagte ihr nur, dass sie telefonieren.

Bzw. sie denkt, es habe keinen sexuellen Kontakt mehr seit November gegeben, so muss ich das richtig formulieren. Sorry.

Gefällt mir
21. April um 16:29
In Antwort auf avra_20046700

Hallo in die Runde,

kurz zum Sachverhalt: Affäre seit gut 16 Monaten, Frau hat im November 2019 davon erfahren, ist ausgezogen. Sie hat in erster Ehe ein Kuckuckskind, ist sowohl ihrem ersten als auch ihrem jetzigen Mann mehrfach fremdgegangen. Nun will er die Ehe retten, sie schläft bei anderen Männern, abgeblich platonisch weil der Typ nicht will. Soll die Affäre nun der Frau alles sagen, würdet ihr es wissen wollen?

Halte dich raus. Es geht dich nichts an!

Gefällt mir
21. April um 16:29
In Antwort auf fresh..000

Halte dich raus. Es geht dich nichts an!

Was geht mich nichts an und wieso?

Gefällt mir
21. April um 16:31
In Antwort auf lacaracol

Was möchtest du damit bezwecken?

Du bist seine Affaire und Vertraute.. wenn er sogar an seiner Frau hängt, obwohl sie bereits ausgezogen ist und ihn mehrfach betrogen hat, wird er sich auch dann nicht für dich entscheiden, wenn du seiner Frau erzählst, dass ihr immernoch miteinander schläft..

Überlege dir lieber mal, was du möchtest und wohin dein Weg gehen soll.. unabhängig von ihm.. für ihn bist du nur 2. Wahl, der Anker, Rückzugsort, wenn alles schief läuft bei ihm.. 

Entweder du akzeptiert deine Stellung in dieser Konstellation oder du ziehst Konsequenzen und gehst deinen eigenen Weg.. 

Da hast du sicherlich recht. Allerdings war das nicht meine Frage. Meine Frage ist, ob die Betrogene es wissen will. Ich gehe von mir aus und ich will es wissen. Mir ist aber bewusst, dass es andere Meinungen gibt und diese interessieren mich.

Gefällt mir
21. April um 16:41
In Antwort auf avra_20046700

Was geht mich nichts an und wieso?

Bist du die Affäre? Dann musst du ehrlich mit dir selbst sein und deine Beweggründe hinterfragen. Was möchtest du mit einem Gespräch bezwecken?
Tut dir die Frau leid, dass sie von ihrem Mann verarscht wird? Warum hast du dann weiterhin Sex und stundenlange Telefonate mit ihm? Geht es darum, dein eigenes Gewissen zu erleichtern?
Möchtest du die beiden auseinanderbringen, weil du hoffst, dass er sich dann für dich entscheidet? 
Möchtest du ihm eins auswischen, weil du dich verarscht fühlst?
Möchtest du der Frau eins auswischen?
Sind deine Beweggründe egoistischer Natur? Würdest du mit einem Gespräch überhaupt das von dir angestrebte Ziel erreichen?


Bist du eine komplett außenstehende Person? Dann halte dich abseits, weil du nicht wissen kannst, was wirklich vorgeht. 

Gefällt mir
21. April um 16:49
In Antwort auf avra_20046700

Da hast du sicherlich recht. Allerdings war das nicht meine Frage. Meine Frage ist, ob die Betrogene es wissen will. Ich gehe von mir aus und ich will es wissen. Mir ist aber bewusst, dass es andere Meinungen gibt und diese interessieren mich.

Meine Frage ist, ob die Betrogene es wissen will. 


Geht es in deinem Fall um eine reale Person? Geht es darum, ob man dieser Person sagen soll, dass sie von ihrem Mann immer noch betrogen wird? Ob SIE es wissen wollen würde, kann dir wirklich nur diese Frau beantworten.

Dir können 50 Leute hier im Forum A sagen und trotzdem kann es sein, dass sie B sagt.

Gefällt mir
21. April um 16:51
In Antwort auf valieee

Bist du die Affäre? Dann musst du ehrlich mit dir selbst sein und deine Beweggründe hinterfragen. Was möchtest du mit einem Gespräch bezwecken?
Tut dir die Frau leid, dass sie von ihrem Mann verarscht wird? Warum hast du dann weiterhin Sex und stundenlange Telefonate mit ihm? Geht es darum, dein eigenes Gewissen zu erleichtern?
Möchtest du die beiden auseinanderbringen, weil du hoffst, dass er sich dann für dich entscheidet? 
Möchtest du ihm eins auswischen, weil du dich verarscht fühlst?
Möchtest du der Frau eins auswischen?
Sind deine Beweggründe egoistischer Natur? Würdest du mit einem Gespräch überhaupt das von dir angestrebte Ziel erreichen?


Bist du eine komplett außenstehende Person? Dann halte dich abseits, weil du nicht wissen kannst, was wirklich vorgeht. 

Danke für deine Antwort.

Meine Gründe sind primär Wut, Hass und Rache. 

Natürlich auch über mich selbst, denn die Frau kann ja für sein Verhalten und seine Feigheit letztlich nichts. Sie kann nur was dafür, dass sie selbst fremdgeht, ein Kuckuckskind über 8 Jahre in ihrer ersten Ehe hatte. Du merkst, ich finde das unfassbar, wie man so etwas seinem Kind antun kann. Sie hat ihre beiden Hunde bei ihm gelassen, sie denkt nur an sich und dieser feige Typ rennt ihr hinterher.

Gefällt mir
21. April um 16:53
In Antwort auf valieee

Meine Frage ist, ob die Betrogene es wissen will. 


Geht es in deinem Fall um eine reale Person? Geht es darum, ob man dieser Person sagen soll, dass sie von ihrem Mann immer noch betrogen wird? Ob SIE es wissen wollen würde, kann dir wirklich nur diese Frau beantworten.

Dir können 50 Leute hier im Forum A sagen und trotzdem kann es sein, dass sie B sagt.

Danke für diese kluge Antwort, da wäre ich von selbst nie drauf gekommen. Natürlich kann nur sie selbst wissen, was sie will. Nach dieser Logik dürfte man allerdings niemals jemanden danach fragen, wie man etwas in emotionalen Angelegenheiten empfinden würde, da Emotionen immer subjektiv sind.

Gefällt mir
21. April um 16:53
In Antwort auf avra_20046700

Hallo in die Runde,

kurz zum Sachverhalt: Affäre seit gut 16 Monaten, Frau hat im November 2019 davon erfahren, ist ausgezogen. Sie hat in erster Ehe ein Kuckuckskind, ist sowohl ihrem ersten als auch ihrem jetzigen Mann mehrfach fremdgegangen. Nun will er die Ehe retten, sie schläft bei anderen Männern, abgeblich platonisch weil der Typ nicht will. Soll die Affäre nun der Frau alles sagen, würdet ihr es wissen wollen?

Mische dich nicht in Angelegenheiten anderer Menschen.

Gefällt mir
21. April um 17:05
In Antwort auf avra_20046700

Danke für deine Antwort.

Meine Gründe sind primär Wut, Hass und Rache. 

Natürlich auch über mich selbst, denn die Frau kann ja für sein Verhalten und seine Feigheit letztlich nichts. Sie kann nur was dafür, dass sie selbst fremdgeht, ein Kuckuckskind über 8 Jahre in ihrer ersten Ehe hatte. Du merkst, ich finde das unfassbar, wie man so etwas seinem Kind antun kann. Sie hat ihre beiden Hunde bei ihm gelassen, sie denkt nur an sich und dieser feige Typ rennt ihr hinterher.

Meine Gründe sind primär Wut, Hass und Rache. 


Dann solltest du definitiv nicht mit ihr reden. Ein Gespräch mit seiner Frau wird dir für einen kurzen Moment Genugtuung verschaffen. Aber deine Gefühle sind kein Tumor und das Gespräch kein Messer, welches dir die Wut und den Hass herausschneiden kann, so dass im Anschluss alles wieder gut ist. 
Nach dem ersten Anflug von Befriedigung wird es dir wieder schlecht gehen. Vielleicht sogar schlechter als vorher - z.B. wenn die Frau dir nicht glaubt. Oder wenn es die beiden zusammenschweißt und du zum gemeinsamen Feind erklärt wirst. 

Die beste Rache - auch wenn es abgedroschen klingen mag - wäre ein kompletter Kontaktabbruch. Die beste Rache wäre, dass du dir die Zeit nimmst, deine Wunden zu heilen, eine Lehre aus dieser schlechten Episode zu ziehen und glücklich zu sein. 

Du kennst doch sicherlich den Spruch: The best revenge is living well. 

Gefällt mir
21. April um 17:26
In Antwort auf avra_20046700

Da hast du sicherlich recht. Allerdings war das nicht meine Frage. Meine Frage ist, ob die Betrogene es wissen will. Ich gehe von mir aus und ich will es wissen. Mir ist aber bewusst, dass es andere Meinungen gibt und diese interessieren mich.

Wie gesagt.. es kommt auf deine Beweggründe drauf an.. 

Von deiner Seite:

Erhoffst du dir Vorteile? Sei ehrlich zu dir selbst.. ...dann würd ich nichts sagen.. 

Tut sie dir leid und du möchtest ihr "Gutes" tun.. weil er zB mit dir schlecht und respektlos über sie redet?


Von ihrer/seiner Seite:

Es kommt drauf an was Sache ist.. Wenn er sie nach wie vor liebt, sie aber für seine Nähe und Zuneigung nicht empfänglich ist, so dass er dieses Bedürfniss bei dir ausgleicht.. er aber gut und respektvoll über sie spricht, dann würd ich nichts sagen.. 

Wenn er nur mit ihr zusammenbleiben möchte aus finanziellen Gründen oder gemeinsamen Errungenschaften (Haus, Kinder, etc..)
Dann wür ichs ihr sagen.. 



Da die beiden im Moment sowieso Knatsch haben, ist es nicht besonders verwerflich, dass er mit dir wieder etwas am Laufen hat.. so finde ich.. 


Ich würds ihr erst sagen, wenn die beiden wieder offiziell zusammen sind, also sich beide dafür entscheiden, die Ehe zu retten, er sich derweil aber weiterhin mit dir trifft.. Das ist im Moment aber nicht der Fall.. 

Wie selbstlos bzw. egoistisch bist du?

 

Gefällt mir
21. April um 18:02
In Antwort auf valieee

Meine Gründe sind primär Wut, Hass und Rache. 


Dann solltest du definitiv nicht mit ihr reden. Ein Gespräch mit seiner Frau wird dir für einen kurzen Moment Genugtuung verschaffen. Aber deine Gefühle sind kein Tumor und das Gespräch kein Messer, welches dir die Wut und den Hass herausschneiden kann, so dass im Anschluss alles wieder gut ist. 
Nach dem ersten Anflug von Befriedigung wird es dir wieder schlecht gehen. Vielleicht sogar schlechter als vorher - z.B. wenn die Frau dir nicht glaubt. Oder wenn es die beiden zusammenschweißt und du zum gemeinsamen Feind erklärt wirst. 

Die beste Rache - auch wenn es abgedroschen klingen mag - wäre ein kompletter Kontaktabbruch. Die beste Rache wäre, dass du dir die Zeit nimmst, deine Wunden zu heilen, eine Lehre aus dieser schlechten Episode zu ziehen und glücklich zu sein. 

Du kennst doch sicherlich den Spruch: The best revenge is living well. 

Ja, den Spruch kenne ich. Allerdings halte ich ihn für einen Trost für Menschen, die nicht daran verzweifeln wollen, dass manche Menschen einfach asozial sind und auf den Gefühlen anderer Menschen herumtrampeln und damit einfach so davonkommen.

Gefällt mir
21. April um 18:08
In Antwort auf vi_20035864

Mische dich nicht in Angelegenheiten anderer Menschen.

Es sind nicht die "Angelegenheiten anderer Menschen", es ist mein Leben, das davon tangiert wird.

Gefällt mir
21. April um 18:14
In Antwort auf avra_20046700

Danke für deine Antwort.

Meine Gründe sind primär Wut, Hass und Rache. 

Natürlich auch über mich selbst, denn die Frau kann ja für sein Verhalten und seine Feigheit letztlich nichts. Sie kann nur was dafür, dass sie selbst fremdgeht, ein Kuckuckskind über 8 Jahre in ihrer ersten Ehe hatte. Du merkst, ich finde das unfassbar, wie man so etwas seinem Kind antun kann. Sie hat ihre beiden Hunde bei ihm gelassen, sie denkt nur an sich und dieser feige Typ rennt ihr hinterher.

wie peinlich du warst nichts weiter für ihn als ein betthäschen und bist jetzt wütend. mein gott dann hättest nicht gleich die beine breit machen dürfen wenns dich stört

Gefällt mir
21. April um 18:31
In Antwort auf avra_20046700

Ja, den Spruch kenne ich. Allerdings halte ich ihn für einen Trost für Menschen, die nicht daran verzweifeln wollen, dass manche Menschen einfach asozial sind und auf den Gefühlen anderer Menschen herumtrampeln und damit einfach so davonkommen.

Versuche den Blick zu ändern: Der Spruch ist nicht Trost in Zeiten der Ohnmacht, sondern das Gegenteil: eine bewusste Entscheidung. In deinem Fall wäre es eine bewusste Entscheidung, einen asozialen Menschen aus deinem Leben zu verbannen. 

Du kannst nur gewinnen, wenn du dich mit aller Konsequenz GEGEN diesen Mann entscheidest. 

Gefällt mir
21. April um 18:53
In Antwort auf avra_20046700

Danke für deine Antwort.

Meine Gründe sind primär Wut, Hass und Rache. 

Natürlich auch über mich selbst, denn die Frau kann ja für sein Verhalten und seine Feigheit letztlich nichts. Sie kann nur was dafür, dass sie selbst fremdgeht, ein Kuckuckskind über 8 Jahre in ihrer ersten Ehe hatte. Du merkst, ich finde das unfassbar, wie man so etwas seinem Kind antun kann. Sie hat ihre beiden Hunde bei ihm gelassen, sie denkt nur an sich und dieser feige Typ rennt ihr hinterher.

zu geil du bist angepisst weil er dir nicht nachrennt sondern seiner frau die er liebt. asozial bist du ja genauso du hast mit einem verheirateten mann gepoppt sowas nennt man schla..e also tu doch nicht so als ob du die arme hintergangene frau wärst sondern steh dazu dass du genauso sche..e bist wie er!! du bekommst das was du verdienst

2 LikesGefällt mir
21. April um 18:54
In Antwort auf avra_20046700

Danke für diese kluge Antwort, da wäre ich von selbst nie drauf gekommen. Natürlich kann nur sie selbst wissen, was sie will. Nach dieser Logik dürfte man allerdings niemals jemanden danach fragen, wie man etwas in emotionalen Angelegenheiten empfinden würde, da Emotionen immer subjektiv sind.

dann stell halt auch nicht so dämliche fragen herrgott wie sollen wir wissen was seine frau wissen und möchte und was nicht. sie lebt ihr leben und ihr mann rennt ihr hinther weil er von dir nichts mehr wissen möchte. akzeptier das

1 LikesGefällt mir
21. April um 19:12

Ich raff garnix. Sie weiß es doch schon und ist ausgezogen. Was willst du ihr noch sagen? 

Gefällt mir
21. April um 19:17
In Antwort auf avra_20046700

Bzw. sie denkt, es habe keinen sexuellen Kontakt mehr seit November gegeben, so muss ich das richtig formulieren. Sorry.

Deine Erklärungsversuche sind noch verwirrender als die eigentliche Frage 😅

1 LikesGefällt mir
21. April um 21:06
In Antwort auf avra_20046700

Hallo in die Runde,

kurz zum Sachverhalt: Affäre seit gut 16 Monaten, Frau hat im November 2019 davon erfahren, ist ausgezogen. Sie hat in erster Ehe ein Kuckuckskind, ist sowohl ihrem ersten als auch ihrem jetzigen Mann mehrfach fremdgegangen. Nun will er die Ehe retten, sie schläft bei anderen Männern, abgeblich platonisch weil der Typ nicht will. Soll die Affäre nun der Frau alles sagen, würdet ihr es wissen wollen?

Ich frage mich, was DU dir davon versprichst, wenn du sie aufklärst?
Hoffst du, dass er dann bei dir bleibt?

Wenn er versucht die Ehe zu retten und du ihm einen Strich durch die Rechnung machst, dann wirst du wohl eher seinen Zorn auf dich richten. 
Gewonnen haste dann nüscht! 

Oder willst du ihm eins auswischen - auch hier kann der Schuss nach hinten losgehen.

Oder bist du gar ein "Gutmensch", der für Ehrlichkeit und Gerechtigkeit sorgen will? 

Was ist deine Motivation?

Gefällt mir
21. April um 21:18
In Antwort auf wackelzahn

Ich frage mich, was DU dir davon versprichst, wenn du sie aufklärst?
Hoffst du, dass er dann bei dir bleibt?

Wenn er versucht die Ehe zu retten und du ihm einen Strich durch die Rechnung machst, dann wirst du wohl eher seinen Zorn auf dich richten. 
Gewonnen haste dann nüscht! 

Oder willst du ihm eins auswischen - auch hier kann der Schuss nach hinten losgehen.

Oder bist du gar ein "Gutmensch", der für Ehrlichkeit und Gerechtigkeit sorgen will? 

Was ist deine Motivation?

Sooooo *hust*
Jetzt habe ich den Tread mal von unten nach oben durchgeblättert und damit hat sich meine Frage auch schon geklärt...

Also wenn du seiner Frau steckst, dass er sie angelogen und weiterhin betrogen hat, dann wird er DIR ganz sicher hinterherrennen- allerdings mit nem Knüppel ! 

Du kannst hier keine Punkte mehr für dich erzielen. Lass diesen Trottel ziehen!

Sollte es nicht für dich schon ausreichend genug sein, zu sehen, dass er selber einer falschen Schlange hinterherjault? Ist das nicht Genugtuung pur? 
Sieh doch mal das Positive in dieser Ironie!

LG W.

Gefällt mir
21. April um 23:17
In Antwort auf tansy_19950495

wie peinlich du warst nichts weiter für ihn als ein betthäschen und bist jetzt wütend. mein gott dann hättest nicht gleich die beine breit machen dürfen wenns dich stört

Ach Janina, du weißt doch gar nichts darüber, ob und wann ich die "Beine breit gemacht" habe. Stell dir vor: es gibt tatsächlich Frauen, die haben einfach Sex, weil sie das wollen und die jammern darüber auch gar nicht. Kurzum: du hast das Thema verfehlt. Wären wir in der Schule stünde unter deinem Kommentar: Thema verfehlt, 6.

Gefällt mir
21. April um 23:20
In Antwort auf tansy_19950495

zu geil du bist angepisst weil er dir nicht nachrennt sondern seiner frau die er liebt. asozial bist du ja genauso du hast mit einem verheirateten mann gepoppt sowas nennt man schla..e also tu doch nicht so als ob du die arme hintergangene frau wärst sondern steh dazu dass du genauso sche..e bist wie er!! du bekommst das was du verdienst

Nochmal Janina, da du außer Beleidigungen nichts zu bieten hast: diese Frau hat ihre Ehemänner betrogen, sogar ihrem ersten Mann 8 Jahre ein Kuckuckskind untergeschoben. Das kam nur raus, weil der erste Mann sich trennte und dessen neue Frau auf einem Vaterschaftstest bestanden hat. Du kannst es dir nicht vorstellen, aber es gibt tatsächlich Frauen wie diese, die einfach absolut rücksichtslos und ohne Skrupel für ihre eigenen Interessen sogar ihr Kind jahrelang belügen. Lass mich raten: du wurdest selbst betrogen und fühlst dich jetzt besser, wenn du andere Frauen abwertest und beleidigst. Das sagt so viel mehr über deinen Charakter, als dir bewusst ist.

Gefällt mir
21. April um 23:22
In Antwort auf tansy_19950495

dann stell halt auch nicht so dämliche fragen herrgott wie sollen wir wissen was seine frau wissen und möchte und was nicht. sie lebt ihr leben und ihr mann rennt ihr hinther weil er von dir nichts mehr wissen möchte. akzeptier das

Janina, deine Lesekompetenz geht gegen null. Ich fragte nicht, was seien Frau will sondern ob ihr es wissen wolltest, dass dich die Beantwortung dieser simplen Frage intellektuell überfordert, hast du mit jedem deiner sinnfreien Beiträge eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Woher kommt dein Frust? Wieso wurdest du betrogen?

1 LikesGefällt mir
21. April um 23:23
In Antwort auf user16865

Ich raff garnix. Sie weiß es doch schon und ist ausgezogen. Was willst du ihr noch sagen? 

Dass er weiterhin Sex mit mir hat und ihr vorlügt, wir hätten nur platonischen Kontakt. Dass er mir weiterhin alles erzählt.

Gefällt mir
22. April um 1:13
In Antwort auf avra_20046700

Nochmal Janina, da du außer Beleidigungen nichts zu bieten hast: diese Frau hat ihre Ehemänner betrogen, sogar ihrem ersten Mann 8 Jahre ein Kuckuckskind untergeschoben. Das kam nur raus, weil der erste Mann sich trennte und dessen neue Frau auf einem Vaterschaftstest bestanden hat. Du kannst es dir nicht vorstellen, aber es gibt tatsächlich Frauen wie diese, die einfach absolut rücksichtslos und ohne Skrupel für ihre eigenen Interessen sogar ihr Kind jahrelang belügen. Lass mich raten: du wurdest selbst betrogen und fühlst dich jetzt besser, wenn du andere Frauen abwertest und beleidigst. Das sagt so viel mehr über deinen Charakter, als dir bewusst ist.

Also um es mal auf den Punkt zu bringen; seine Frau scheint ein richtiges Aas zu sein. Richtig?

und weiter; er scheint ein verlogener @rsch zu sein. Richtig?

Findest du nicht, dass die beiden super zusammenpassen? 😉

Ich lese bei dir einen gewissen intellektuellen Grad heraus - bist du dir nicht zu schade dafür, deine Energie für so ein "Pack" zu opfern? Siehst du ihn jetzt immer noch mit den gleichen Augen, wie zu der Zeit wo er dich begehrt hat? 
Meinst du nicht, dass du etwas besseres als ihn verdient hast?

Lehne dich doch einfach zurück und genieße die Show ...

Liebe Grüße W.

1 LikesGefällt mir
22. April um 6:09
In Antwort auf avra_20046700

Dass er weiterhin Sex mit mir hat und ihr vorlügt, wir hätten nur platonischen Kontakt. Dass er mir weiterhin alles erzählt.

Also du bist seine Affäre und meinst wenn du es ihr erzählst hast du ihn für dich alleine?
Das geht nach hinten los. Außerdem. Meinst du er bleibt dir dann treu.aktuell scheinst du auch nur Mittel zum Zweck zu sein. Lass ihn lieber ziehen 

Gefällt mir
22. April um 6:12
In Antwort auf avra_20046700

Danke für deine Antwort.

Meine Gründe sind primär Wut, Hass und Rache. 

Natürlich auch über mich selbst, denn die Frau kann ja für sein Verhalten und seine Feigheit letztlich nichts. Sie kann nur was dafür, dass sie selbst fremdgeht, ein Kuckuckskind über 8 Jahre in ihrer ersten Ehe hatte. Du merkst, ich finde das unfassbar, wie man so etwas seinem Kind antun kann. Sie hat ihre beiden Hunde bei ihm gelassen, sie denkt nur an sich und dieser feige Typ rennt ihr hinterher.

Hallo baandy,

In der Tat sehr verwirrend geschrieben und ein kaum zu verstehender Sachverhalt. Zu deiner Frage: nein, die meisten Leute wollen die Wahrheit nicht ganz genau wissen. Sie geben auch meistens nur vor sie wissen zu wollen und kommen dann nicht damit zurecht, falls sie sie tatsächlich erfahren haben sollten. 

Zu deinem Affäre-Mann: der ist ein schwacher Typ und nicht der Held, den frau vielleicht lieber hätte. Seine Frau ist auch nur ein schwaches Weib, insgesamt sind beides jämmerliche Kreaturen. Da du sie beide nicht töten oder ihnen zumindest heftige Schmerzen zufügen kannst (die sie beide verdient hätten, um deine Wut etwas zu kühlen), bleibt dir nur die Option Schirmchendrink, welche dir bereits empfohlen wurde: vergiss sie BEIDE und lasse dir die Cocktails schmecken. Am besten unter südlicher Sonne, sobald das wieder geht...

Freundliche Grüße, Christoph

Gefällt mir
22. April um 10:05
In Antwort auf wackelzahn

Also um es mal auf den Punkt zu bringen; seine Frau scheint ein richtiges Aas zu sein. Richtig?

und weiter; er scheint ein verlogener @rsch zu sein. Richtig?

Findest du nicht, dass die beiden super zusammenpassen? 😉

Ich lese bei dir einen gewissen intellektuellen Grad heraus - bist du dir nicht zu schade dafür, deine Energie für so ein "Pack" zu opfern? Siehst du ihn jetzt immer noch mit den gleichen Augen, wie zu der Zeit wo er dich begehrt hat? 
Meinst du nicht, dass du etwas besseres als ihn verdient hast?

Lehne dich doch einfach zurück und genieße die Show ...

Liebe Grüße W.

Du hast recht, theoretisch passen beide perfekt zusammen, was das Fremdgehen angeht. Allerdings nur theoretisch und in diesem Punkt. Denn die Motivation der beiden ist völlig unterschiedlich. 

Nein, er ist kein verlogener ..... Er ist ein naiver Idiot, der sich von dieser Frau jeden Tag der 12 jährigen Ehe verarschen und betrügen lässt. Angefangen bei ihren Schulden und aufgehört bei ihren Geschichten, dass sie platonisch bei Männern schläft und dass ich sie anrufen würde. Sie bekommt von ihm tausende Euro in den Hintern gesteckt und zum Dank beleidigt sie ihn. 

Die Frage ist für mich gar nicht, was ich "verdient habe", weil ich ein anderes Menschenbild habe, man "verdient" sich niemanden. 

Gefällt mir
22. April um 10:07
In Antwort auf user16865

Also du bist seine Affäre und meinst wenn du es ihr erzählst hast du ihn für dich alleine?
Das geht nach hinten los. Außerdem. Meinst du er bleibt dir dann treu.aktuell scheinst du auch nur Mittel zum Zweck zu sein. Lass ihn lieber ziehen 

Nein, das meine ich nicht. 

Achso: ja, natürlich ist er mir treu. Es gibt ja einen Grund, dass er seine Frau in den 12 Jahren der Beziehung ständig betrogen hat und den gibt's bei mir nicht.

Gefällt mir
22. April um 10:36

baandy,

was willst du denn mit diesen Leuten? Die Frau ist unehrlich und verarscht ihn seit Jahren, er lässt sich seit Jahren verarschen und hat nicht die Traute eine neue Beziehung mit dir einzugehen, die auch offiziell und legal und für die Öffentlichkeit ist. Wer von den beiden jetzt mehr Schuld an was auch immer ist, dürfte doch unerheblich sein. Die Frage ist vielmehr, was DEINE Rolle in diesem Spiel sein soll, welches offenbar schon seit Jahren so läuft. Also halte dich an die alte Manager-Weisheit:

love it
change it
leave it.

Nachdem du jahrelang brav mitgespielt hast, dürfte schwer einzusehen sein, warum du ausgerechnet jetzt etwas daran ändern willst. Es kann also einfach so weiterlaufen wie bisher.

Falls dir die Situation aber schon jahrelang oder wenigstens seit vorgestern auf den Sack gehen sollte, kannst du versuchen, die Situation zu ändern.

Falls das jedoch nicht möglich sein sollte, wäre es für deine arme Seele am besten, wenn du die Situation baldmöglichst verlässt.

Viel Glück dabei und freundliche Grüße,
Christoph

Gefällt mir
22. April um 12:47
In Antwort auf avra_20046700

Hallo in die Runde,

kurz zum Sachverhalt: Affäre seit gut 16 Monaten, Frau hat im November 2019 davon erfahren, ist ausgezogen. Sie hat in erster Ehe ein Kuckuckskind, ist sowohl ihrem ersten als auch ihrem jetzigen Mann mehrfach fremdgegangen. Nun will er die Ehe retten, sie schläft bei anderen Männern, abgeblich platonisch weil der Typ nicht will. Soll die Affäre nun der Frau alles sagen, würdet ihr es wissen wollen?

Aber die Frau weiß doch schon von der Affäre, also was gibt es da noch zu erzählen?

Gefällt mir
22. April um 12:48
In Antwort auf avra_20046700

Die Frau weiß nicht alles und sie denkt, es habe seit November keinen Kontakt mehr gegeben. Die Wahrheit ist jedoch, es gibt seit Februar wieder Kontakt, der aus täglichen Telefonaten besteht, bis zu 9 Stunden und Treffen sowie Sex. Er sagte ihr nur, dass sie telefonieren.

Möchtest du die Affäre beenden oder was ist deine Motivation, es seiner Frau zu erzählen?

Dass es aus ist, wenn du mit ihr redest, ist dir doch hoffentlich klar?

Gefällt mir
22. April um 12:50
In Antwort auf avra_20046700

Danke für deine Antwort.

Meine Gründe sind primär Wut, Hass und Rache. 

Natürlich auch über mich selbst, denn die Frau kann ja für sein Verhalten und seine Feigheit letztlich nichts. Sie kann nur was dafür, dass sie selbst fremdgeht, ein Kuckuckskind über 8 Jahre in ihrer ersten Ehe hatte. Du merkst, ich finde das unfassbar, wie man so etwas seinem Kind antun kann. Sie hat ihre beiden Hunde bei ihm gelassen, sie denkt nur an sich und dieser feige Typ rennt ihr hinterher.

Beende doch erst einmal die Affäre zu diesem Mann, wenn du Wut, Hass und Rachlust empfindest. Es liegt doch in erster Linie an dir, ob du dich mit einem solchen Mann abgibst.
 

Gefällt mir
22. April um 18:07
In Antwort auf avra_20046700

Nein, das meine ich nicht. 

Achso: ja, natürlich ist er mir treu. Es gibt ja einen Grund, dass er seine Frau in den 12 Jahren der Beziehung ständig betrogen hat und den gibt's bei mir nicht.

Aha.

Und was war nochmal der Grund, weshalb er sich von ihr nie getrennt hat? ...

Wie gut (persönlich) kennst du eigentlich seine Frau? Woher weißt du, dass das auch alles stimmt, was er dir über sie erzählt? 

Gefällt mir
22. April um 20:00
In Antwort auf wackelzahn

Aha.

Und was war nochmal der Grund, weshalb er sich von ihr nie getrennt hat? ...

Wie gut (persönlich) kennst du eigentlich seine Frau? Woher weißt du, dass das auch alles stimmt, was er dir über sie erzählt? 

Was der Grund war, weshalb er sich nicht trennte? Liebe. Und dass er ihr ihre Lügen immer wieder glaubt. Sie erzählt ihm, sie fährt mit ihrer besten Freundin an die Nordsee und dann kommt raus, sie ist mit einem verheirateten Mann dort. Daraufhin sagt sie, das war nur platonisch, das ist nur ein Beispiel von vielen. Er ist meines Erachtens von ihr abhängig. 

Ich habe mit ihr telefoniert und WhatsApp geschrieben. Das ganze hat sich dann hochgeschaukelt, als sie so tat, als wisse ich nichts von ihrer Ehe und ihrem Leben und da habe ich ihr ziemlich viele intime gesagt, die ich von ihr wusste. Sie hat darauf geantwortet, dass sie ihr Leben kenne. Dazu kommt, dass er mich auch tatsächlich fast nie belogen hat, während er sie ständig belügt und belogen hat.

Gefällt mir
22. April um 20:16
In Antwort auf avra_20046700

Was der Grund war, weshalb er sich nicht trennte? Liebe. Und dass er ihr ihre Lügen immer wieder glaubt. Sie erzählt ihm, sie fährt mit ihrer besten Freundin an die Nordsee und dann kommt raus, sie ist mit einem verheirateten Mann dort. Daraufhin sagt sie, das war nur platonisch, das ist nur ein Beispiel von vielen. Er ist meines Erachtens von ihr abhängig. 

Ich habe mit ihr telefoniert und WhatsApp geschrieben. Das ganze hat sich dann hochgeschaukelt, als sie so tat, als wisse ich nichts von ihrer Ehe und ihrem Leben und da habe ich ihr ziemlich viele intime gesagt, die ich von ihr wusste. Sie hat darauf geantwortet, dass sie ihr Leben kenne. Dazu kommt, dass er mich auch tatsächlich fast nie belogen hat, während er sie ständig belügt und belogen hat.

Liebe? Was hat denn das noch mit Liebe zu tun?
Abhängigkeit ist der richtige Begriff und daraus lässt sich keine Liebe zaubern.

Hast du dir mal Gedanken darüber gemacht, was die Ursache für dieses Abhängigkeitsverhältnis sein könnte?

Wieviel Zeit habt ihr außerhalb des Bettes miteinander verbracht (%), wenn ich mal direkt und  frech nachfragen darf? Oder war das nur ne reine Sexbeziehung?

LG Wackelzahn 

Gefällt mir
22. April um 20:21
In Antwort auf avra_20046700

Was der Grund war, weshalb er sich nicht trennte? Liebe. Und dass er ihr ihre Lügen immer wieder glaubt. Sie erzählt ihm, sie fährt mit ihrer besten Freundin an die Nordsee und dann kommt raus, sie ist mit einem verheirateten Mann dort. Daraufhin sagt sie, das war nur platonisch, das ist nur ein Beispiel von vielen. Er ist meines Erachtens von ihr abhängig. 

Ich habe mit ihr telefoniert und WhatsApp geschrieben. Das ganze hat sich dann hochgeschaukelt, als sie so tat, als wisse ich nichts von ihrer Ehe und ihrem Leben und da habe ich ihr ziemlich viele intime gesagt, die ich von ihr wusste. Sie hat darauf geantwortet, dass sie ihr Leben kenne. Dazu kommt, dass er mich auch tatsächlich fast nie belogen hat, während er sie ständig belügt und belogen hat.

Wenn du denkst, dass dein Affärenmann seine Frau noch liebt, was willst du dann noch von ihm? Daraus erschließt sich ja, dass er dich nicht liebt.

Selbst wenn du ihm jetzt sagst, dass seine Frau ihn betrügt, was bringt dir das? Er liebt dich deshalb ja trotzdem nicht. Auch trennen wird er sich nicht von ihr. 

Ich denke, dass deine Wut und deine Hass- und Rachegefühle derzeit dein logisches Denkvermögen ein wenig beeinträchtigen. In diesem Zustand solltest du besser keine Entscheidungen treffen.

2 LikesGefällt mir
22. April um 22:58
In Antwort auf wackelzahn

Liebe? Was hat denn das noch mit Liebe zu tun?
Abhängigkeit ist der richtige Begriff und daraus lässt sich keine Liebe zaubern.

Hast du dir mal Gedanken darüber gemacht, was die Ursache für dieses Abhängigkeitsverhältnis sein könnte?

Wieviel Zeit habt ihr außerhalb des Bettes miteinander verbracht (%), wenn ich mal direkt und  frech nachfragen darf? Oder war das nur ne reine Sexbeziehung?

LG Wackelzahn 

Puh, das ist eine Frage, die ich nicht beantworten kann, ich bin keine Psychologin. 

Wieviel Zeit wir miteinander verbracht haben ohne Sex? Ich hab's mir nicht aufgeschrieben, aber ich nehme an, es sind so 98% der Zeit. Sex nimmt einen sehr geringen Anteil an, auf jeden Fall weniger als 5%. Er ist der erste Mann, den ich kenne, der so viel reden will. 

Gefällt mir
22. April um 23:02
In Antwort auf spitzentanz

Wenn du denkst, dass dein Affärenmann seine Frau noch liebt, was willst du dann noch von ihm? Daraus erschließt sich ja, dass er dich nicht liebt.

Selbst wenn du ihm jetzt sagst, dass seine Frau ihn betrügt, was bringt dir das? Er liebt dich deshalb ja trotzdem nicht. Auch trennen wird er sich nicht von ihr. 

Ich denke, dass deine Wut und deine Hass- und Rachegefühle derzeit dein logisches Denkvermögen ein wenig beeinträchtigen. In diesem Zustand solltest du besser keine Entscheidungen treffen.

Also erstmal ist das deine These, die von vielen Menschen nicht geteilt wird. Ich gehe davon aus, es ist keine Liebe sondern Abhängigkeit und von ihrer Seite ist es, sich ihn warmhalten bis sie einen besseren gefunden hat. Sagt sie ihm ja auch so, dass es in den letzen Monaten zwei Männer gab, mit denen sie sich eine Beziehung wünschte, die sie aber beide so nicht wollten. 

Er kann sich nicht von ihr trennen, da sie getrennt sind. Er rennt ihr nur noch Audi hinterher. Sobald er sie sieht, macht sie ihm wieder Hoffnung und er sagt, er bzw. ich sei verantwortlich, dass seine Ehe am Ende sei. Das klingt alles seltsam, ich weiß. 

Gefällt mir
23. April um 1:08
In Antwort auf avra_20046700

Hallo in die Runde,

kurz zum Sachverhalt: Affäre seit gut 16 Monaten, Frau hat im November 2019 davon erfahren, ist ausgezogen. Sie hat in erster Ehe ein Kuckuckskind, ist sowohl ihrem ersten als auch ihrem jetzigen Mann mehrfach fremdgegangen. Nun will er die Ehe retten, sie schläft bei anderen Männern, abgeblich platonisch weil der Typ nicht will. Soll die Affäre nun der Frau alles sagen, würdet ihr es wissen wollen?

Naja, so richtig gescheit kann er nicht sein. Sie zieht aus lässt ihre Hunde bei ihm nur um wo anders ins Bett steigen zukönnen. Er geht auch fremd, zumindest interpretiere ich das so. Glaub die haben einander verdient. Als aussenstehender würde ich mich da soweit wie möglich raushalten und den Kontakt auf ein Mininum reduzieren. Alleine deshalb weil ich Menschen, die jemanden hinterher laufen, nur um sich weiterhin von ihm oder ihr verarscht zu werden nicht besonders mag. Ausserdem auf was sie sich einigen wollen. "Pass mal auf meine Hunde und mein Kind auf, während ich mit einem anderen im Bett liege." Die würde schneller die rote Karte vor mir bekommen, als sie den Satz wiederholen kann. Wie gesagt die verdienen einander. Bloss ich würde auf Distanz zu ihnen gehen. Zumindest solange bis sie nicht einen für mich vertretbaren Weg eingeschlagen haben.

Gefällt mir
23. April um 6:50

Nein, ich glaube ich habe inzwischen verstanden. Die andere darf einfach nicht davon kommen mit ihnen ständigen Lügen. 

Baandy ist einfach nur sauer und in den amerikanischen Filmen gibt es dann kurz vor dem Abspann den Showdown, wo sich alle Beteiligten erschießen und ich glaube ein solches Ende wäre für sie maximal befriedigend.

Geht allerdings wegen unserer besorgten Behörden und den übertrieben strengen Waffengesetzen nicht. Mit eigener Hand der anderen die Augen auskratzen geht auch nicht.

Am Ende bleiben ja doch nur die Schirmchendrinks unter tropischer Sonne und die dringende Empfehlung sich aus bestimmten Dingen raus zu halten.

3 LikesGefällt mir
23. April um 11:56
In Antwort auf avra_20046700

Also erstmal ist das deine These, die von vielen Menschen nicht geteilt wird. Ich gehe davon aus, es ist keine Liebe sondern Abhängigkeit und von ihrer Seite ist es, sich ihn warmhalten bis sie einen besseren gefunden hat. Sagt sie ihm ja auch so, dass es in den letzen Monaten zwei Männer gab, mit denen sie sich eine Beziehung wünschte, die sie aber beide so nicht wollten. 

Er kann sich nicht von ihr trennen, da sie getrennt sind. Er rennt ihr nur noch Audi hinterher. Sobald er sie sieht, macht sie ihm wieder Hoffnung und er sagt, er bzw. ich sei verantwortlich, dass seine Ehe am Ende sei. Das klingt alles seltsam, ich weiß. 

Für dich ist es im Endeffekt doch egal, ob es Liebe oder Abhängigkeit ist. Dein Affärenmann läuft seiner Ex hinterher und will sie nicht aufgeben und für dich bedeutet das, dass du ihn niemals für dich haben wirst. 

Du solltest dir daher auch keinerlei Hoffnungen machen, denn ganz egal, was du ihm erzählst, es wird dir nichts bringen. Bei Abhängigkeit sogar noch weniger als wenn es Liebe ist.

Gefällt mir
23. April um 11:59
In Antwort auf py158

Nein, ich glaube ich habe inzwischen verstanden. Die andere darf einfach nicht davon kommen mit ihnen ständigen Lügen. 

Baandy ist einfach nur sauer und in den amerikanischen Filmen gibt es dann kurz vor dem Abspann den Showdown, wo sich alle Beteiligten erschießen und ich glaube ein solches Ende wäre für sie maximal befriedigend.

Geht allerdings wegen unserer besorgten Behörden und den übertrieben strengen Waffengesetzen nicht. Mit eigener Hand der anderen die Augen auskratzen geht auch nicht.

Am Ende bleiben ja doch nur die Schirmchendrinks unter tropischer Sonne und die dringende Empfehlung sich aus bestimmten Dingen raus zu halten.

Ich verstehe diese Wut schon bis zu einem gewissen Grad. Wenn sie sich so äußert, dass die Threaderstellerin hier ihrer Wut freien Lauf lässt und sich überlegt, was sie so alles tun könnte, um es ihnen heimzuzahlen, bitte. Kann man machen, schadet niemandem. Wenn es hilft...

Nur sollte sie ihre Rachephantasien eben nicht wirklich umsetzen, denn das wäre zerstörerisch und das in erster Linie für sie selbst.

Gefällt mir
23. April um 12:09
In Antwort auf py158

Nein, ich glaube ich habe inzwischen verstanden. Die andere darf einfach nicht davon kommen mit ihnen ständigen Lügen. 

Baandy ist einfach nur sauer und in den amerikanischen Filmen gibt es dann kurz vor dem Abspann den Showdown, wo sich alle Beteiligten erschießen und ich glaube ein solches Ende wäre für sie maximal befriedigend.

Geht allerdings wegen unserer besorgten Behörden und den übertrieben strengen Waffengesetzen nicht. Mit eigener Hand der anderen die Augen auskratzen geht auch nicht.

Am Ende bleiben ja doch nur die Schirmchendrinks unter tropischer Sonne und die dringende Empfehlung sich aus bestimmten Dingen raus zu halten.

Nur dummerweise gibt es für‘s Leben kein Drehbuch und so hat jede Geschichte ihre (eigenen) Facetten.

Die meisten Affären-Treads in diesem Forum laufen meist nach dem gleichen Muster: fallengelassene Affäre; Geliebte/r zurück zum Partner; Rachegelüste der Affäre ... 
Oftmals gibt es dann auch „entsorgte“ Affären, die immer noch an die große Liebe glauben und nicht wahrhaben wollen, dass sie nur ausgenutzt wurden. 
Regelmäßig werden die Affären dann in diesem Forum, unter dem Deckmantel moralischer Ansichten oder unter Hinweis auf die eigene Dummheit zur Schnecke gemacht. 

Typisches Schubladen-Denken von beiden Seiten.

Natürlich verspürt die TE Rachegelüste, aber gegen wen denn eigentlich? 
Ich konnte bis jetzt noch nicht wirklich herauslesen, dass sie ihrem Ex-Geliebten eins auswischen will. 
Ich lese eher heraus, dass sie ihm die Augen über seine „liebreizende“ Gattin öffnen will.
Wieviel Eigennutz jetzt seitens der TE dahintersteckt, kann ich allerdings auch noch nicht sicher erkennen - deshalb lasse ich diesen Punkt offen.

Bleibt fair !
Jede Stimme hat ein Recht gehört zu werden. 

In diesem Sinne  
Liebe Grüße an alle W.

Gefällt mir