Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wunschtraum

Wunschtraum

5. Februar 2017 um 12:29 Letzte Antwort: 11. Februar 2017 um 8:57

Hi

Ich denke oft über folgenden Wunsch nach

Eine Freundin, die sich mit mir wohl fühlt und mich einfach gern hat.
Sex finde ich recht unwichtig (Kam bisher gut ohne aus). Körperliche Nähe ist aber was anderes (meine Meinung), das misse ich schon. Am wichtigsten in einer Beziehung erscheint mir das Verständnis und die liebevolle Zuneigung zum anderen, einige Gemeinsamkeiten im Denken, Fühlen und Handeln zu haben ist auch grundlegend.
Eine Frau, die sich mit Statussymbolen wie einer guten Karriere, einem Vorzeigemann oder einem grossen Freundeskreis identifiziert oder sehr viel Wert auf Materielles legt, wäre mit mir genauso unzufrieden, wie ich mit ihr.
Wenn ich so nachdenke, fühlte ich mich immer zu Frauen hingezogen, die (soweit ich das beurteilte) nicht sonderlich stark am Sozialleben teilnahmen. Vielleicht weil ich auch selbst gerne einen kleineren Freundeskreis pflege. Ich komme mit fast allen Menschen gut aus, aber mit Leuten, die von Toleranz und Einfühlungsvermögen keinen Plan haben, rede ich auch nur aufgrund des Anstandes und dann eher oberflächlich.
Eine rauchende Freundin, kann ich mir nicht so gut vorstellen, da ich den Geruch davon einfach nicht gern habe. Was Drogen und Alkohol angeht, komme ich seit 20 Jahren sehr gut ohne aus. Trotzdem bin ich keiner, der anderen predigt, wie sie zu leben haben. Und ich bin noch keiner begegnet, die ich ohne sie kennenzulernen von vornherein ausgeschlossen hätte, wenn sie Interesse an mir als Person durchblicken lassen hätte.

Ich habe schon viel versucht und teilweise auch recht lange. Ich kenne viele Ratschläge und so weiter. Ich will jetzt aber gar nicht gross weiterschreiben sondern mal hören, ob und was ihr zu sagen oder fragen habt.

Liebe Grüsse
S.Z

Mehr lesen

5. Februar 2017 um 12:35

Ich sehe nicht, wie ich diesem Wunsch näher kommen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Februar 2017 um 12:40

Ja so ungefähr, vielleicht habe ich ja eine Ahnung, aber irgendwie kam bei meinen bisherigen Versuchen noch nicht wirklich was raus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Februar 2017 um 12:48

Woher und wie. Im Zug? Beim Volleyball? In der Mensa? Ja vorstellen kann ichs mir schon, aber ich weiss nicht wie und erkenne nicht wen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Februar 2017 um 12:49

Keine Ahnung was ich von euch will. Wollte eifach hören was ihr zu sagen habt. Ich erwarte nichts, bin einfach hier zum schreiben und lesen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Februar 2017 um 12:53

Ich vermute auf diese Fragen die du ansprichst, kennst du die Antwort gleich wenig wie ich : )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Februar 2017 um 12:57

Stimmt doch gar nicht. Ich weiss doch was ich will. Hab ich ja oben beschrieben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Februar 2017 um 13:23

Hey 
bist du dir denn sicher, dass es eine Freundin sein soll ?
Vielleicht ist es doch eher ein Freund den du suchst ?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Februar 2017 um 13:41

Ich habe 3 sehr gute Freunde. Wir wohnen nicht gerade nebeneinander, aber treffen uns alle paar Wochen und machen etwas lustiges zusammen wie z.B. ein Billardabend oder Grillieren am See etc.
Ich hatte während meiner Gymi-Zeit eine beste Freundin, in die ich verliebt war. Sie wusste das auch recht bald, hatte Verständnis, war aber halt schon vergeben und liebt ihren Freund.
Wir unternahmen manchmal was zusammen aber da war nichtmal eine Umarmung oder so, naja, versteh ich natürlich auch. Und ich lernte ihren Freund kennen und das war netter Typ auf den ich nicht neidisch sein wollte.
Nach dem bestehen der Matur schreiben wir nur noch ganzselten über Whatsapp zu Neujahr oder Geburtstag. Es würde meine Aufmerksamkeit nur noch weiter auf dieses Gebiet lenken, immer wieder mit ihr zun zu haben.

Ich kann mit meinen Freunden, einem Cousin und auch meinem Vater und meiner Mutter gut über solche Dinge reden und mache das auch. Ein Freund ist es glaube ich wirklich nicht der mir fehlt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Februar 2017 um 13:43

@ Sprinter
Vielleicht wisst ihr die Frage und die Antwort für mich
Wortklauberei bringts meiner Meinung nach nicht, aber wie du willst.
Ich weiss nicht was ich von euch will, weil ich selbst nicht weiss was mir hilft.
Aber ich weiss was ich mir wünsche, das ist, das was ich im ersten Beitrag geschrieben habe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Februar 2017 um 13:56
In Antwort auf 96stefan96

Hi

Ich denke oft über folgenden Wunsch nach

Eine Freundin, die sich mit mir wohl fühlt und mich einfach gern hat.
Sex finde ich recht unwichtig (Kam bisher gut ohne aus). Körperliche Nähe ist aber was anderes (meine Meinung), das misse ich schon. Am wichtigsten in einer Beziehung erscheint mir das Verständnis und die liebevolle Zuneigung zum anderen, einige Gemeinsamkeiten im Denken, Fühlen und Handeln zu haben ist auch grundlegend.
Eine Frau, die sich mit Statussymbolen wie einer guten Karriere, einem Vorzeigemann oder einem grossen Freundeskreis identifiziert oder sehr viel Wert auf Materielles legt, wäre mit mir genauso unzufrieden, wie ich mit ihr.
Wenn ich so nachdenke, fühlte ich mich immer zu Frauen hingezogen, die (soweit ich das beurteilte) nicht sonderlich stark am Sozialleben teilnahmen. Vielleicht weil ich auch selbst gerne einen kleineren Freundeskreis pflege. Ich komme mit fast allen Menschen gut aus, aber mit Leuten, die von Toleranz und Einfühlungsvermögen keinen Plan haben, rede ich auch nur aufgrund des Anstandes und dann eher oberflächlich.
Eine rauchende Freundin, kann ich mir nicht so gut vorstellen, da ich den Geruch davon einfach nicht gern habe. Was Drogen und Alkohol angeht, komme ich seit 20 Jahren sehr gut ohne aus. Trotzdem bin ich keiner, der anderen predigt, wie sie zu leben haben. Und ich bin noch keiner begegnet, die ich ohne sie kennenzulernen von vornherein ausgeschlossen hätte, wenn sie Interesse an mir als Person durchblicken lassen hätte.

Ich habe schon viel versucht und teilweise auch recht lange. Ich kenne viele Ratschläge und so weiter. Ich will jetzt aber gar nicht gross weiterschreiben sondern mal hören, ob und was ihr zu sagen oder fragen habt.

Liebe Grüsse
S.Z

Überleg dir, was du willst.
Werde dir klar darüber, was du nicht willst.
Überleg dir, was du tun musst um zu erreichen, was du willst.
Tu das dann auch.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Februar 2017 um 14:01

Was ich will habe ich beschrieben. Was ich nicht will ist auch klar,
Und genau beim nächsten Punkt liegt das Problem.
Ich sehe keinen Weg der dazuführt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Februar 2017 um 14:04
In Antwort auf 96stefan96

Was ich will habe ich beschrieben. Was ich nicht will ist auch klar,
Und genau beim nächsten Punkt liegt das Problem.
Ich sehe keinen Weg der dazuführt.

Was hast du denn schon versucht? Und was hat wie nicht geklappt? In welchem Umfeld bewegst du dich? Welche Erfahrungen hast du gemacht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Februar 2017 um 14:26

Einige Beispiele:

Lernte sie in einem 1-Wöchigen Ausflug (Schule) besser kennen, wir hatten einige Gemeinsamkeiten und den gleichen Humor, flirteten viel und hatten viel Spass. Am letzten Tag gab es ein Lagerfeuer bei dem wir nebeneinander gesessen sind. Irgendwann hatte ich meinen Arm um sie gelegt und sie sich an mich gekuschelt. Wir gingen Hand in Hand zurück zu den Schlafräumen verabschiedeten uns und am nächsten Tag hatte sie es sich anders überlegt. Ich versuchte noch eine Weile zu verstehen was denn ist. Aber dann habe ich es aufgegeben.

Lernte sie während einer Mal-Stunde kennen, ich sprach sie an, weil ich sie vorher noch nie gesehen hatte. Wir kamen gut miteinander aus und unterhielten uns gegenseitig recht gut. Wir unternahmen später immer wieder mal was und lernten zusammen für die Prüfungen. Aber sie hat einen Freund und der war ihr klar wichtiger als ich, kann ich ja auch verstehen, wärs umgekehrt gewesen, hätte ich ähnlich wie sie gehandelt.

Eine andere lernte ich über eine Tanzpartnerbörse kennen, sie schrieb mich an, nachdem ich schon lange aufgegeben hatte darauf zu suchen, da ich nie antworten kriegte. Dann gings ziemlich schnell, unser erstes Treffen war eine 2-tägige Wanderung, andere waren auch noch dabei. Wir kamen gut miteinander aus, genossen die 2 Tage und in der Nacht kuschelte sie sich an mich. Aber schlussendlich fand sie, dass sie mich mag, aber sich wirklich nicht mehr mit mir vorstellen kann als eine Freundschaft und dass es ihr Leid tut und so weiter. Ich habe überreagiert. Wir besuchten dann zwar noch einen Tanzkurs aber danach blockte sie den Kontakt freundlich aber klar ab. Sie investierte ihre Zeit lieber für anderes. Und schlussendlich hatte sie recht, denn ihre und meine Welt überschneiden sich gerade mal bei Wanderungen und nicht viel mehr.

Das wahren alles lehrreiche und teilweise auch sehr schöne Erfahrungen, aber es hat insofern nicht geklappt, dass sie schlussendlich einen anderen Weg gewählt haben.

Ich bin Informatik-Student (10% Frauen ). Ich gehe fast täglich ins Volleyball vom Sportverein der Universitäten der Stadt, aber schlussendlich komme ich da zwar mit vielen in Kontakt, aber bisher hat sich noch keine Bekanntschaft ergeben.

Ich weiss auch nie was ich denn sagen soll, wenn mir eine gefällt. Mit der 1. (von der Liste oben) ergab sich deshalb was, weil ich bei der Hinfahrt durch den Bus rief, wer Lust auf Jassen hat. Und so jassten wir dann während dem Lager sehr viel, flirteten während den Chorproben recht viel (auf Kosten der Konzentration). Nur wegen dem Ganzen, wagte ich dann am letzten Tag überhaupt den 1. Schritt zu machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Februar 2017 um 14:27

Und Rechtschreibfehler einfach ignorieren 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Februar 2017 um 14:42

Haha, ein schweizer Kartenspiel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Februar 2017 um 14:53

@tinka, habe deinen Beitrag erst jetzt bemerkt. Wie und wo finde ich eine, die das gleiche wie ich will?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Februar 2017 um 16:03

Du verstehst mich nicht richtig. Wen meinst du mit Sie? Es gibt im Moment keine Sie in meinem Leben, das ist ja das Problem, naja nicht wirklich, fast jede könnte Sie sein, wenn sie mich gern hat. Natürlich ist da draussen ist irgendjemand. Aber ich bin nun 20 und es ergibt sich nichts. Meine Anstrengungen im Reallife führen selten zu mehr als einer peinlichen Situation... wo ich nur noch "Flucht!" im Kopf habe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Februar 2017 um 16:10

Und Geduld? Geduld ist dann gut, wenn sich etwas tut wenn man passiv bleibt. Als normal bis gutaussehende Frau reicht es in ein Cafe zu sitzen und man wird früher oder später angequatscht. Als Mann funktioniert das mit der Passivität meiner Erfahrung nach nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Februar 2017 um 16:11

Ja ja, immer weiter, immer fort. Scheiss Ungewissheit 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Februar 2017 um 16:22

Jedenfalls eher als ein Mann. Kernaussage: Ein Mann findet keine Freundin wenn er warted

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Februar 2017 um 16:34
In Antwort auf 96stefan96

Jedenfalls eher als ein Mann. Kernaussage: Ein Mann findet keine Freundin wenn er warted

Dann warte halt nicht, sondern werde aktiv.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Februar 2017 um 16:38

Genau, wie?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Februar 2017 um 16:49

Nö, ich erwarte nichts, aber ich weiss nicht wie ich das bewerkstelligen soll. Um eine Frau im Alltag anzusprechen bin ich zu schüchtern...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Februar 2017 um 16:50

Und wenn ich mich zwinge, endet es nur in peinlichen Situationen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Februar 2017 um 17:00

Ja hie und da bringe ich den Mut für irgendso was auf. Aber es bringt einfach nichts, ich werde weder lockerer noch sonst was, egal wie viel mal ich es mache... Danke für den Ratschlag : )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Februar 2017 um 17:07

Hört sich gut an. Aber ich habe schon solche Dinge schon ein paarmal gemacht auch zu zweit. Nichts davon hat wirklich was gebracht, eine Frau mit grund anzusprechen fällt mir genauso leicht wie einen mann. Also wie z.B. hast du Papier oder so. Aber nur mit dem Grund weil ich sie kennenlernen will schaff ich es einfach nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Februar 2017 um 20:11

Nö, keine zu hohen Ansprüche. Sie soll sein wie sie ist, wenn ich sie verstehen kann (und mein Einfühlungsvermögen ist nicht hinter dem Mond geblieben) und mich von ihr verstanden fühle (wofür es auch nicht mehr Kunststück als echtes Interesse braucht) und wenn sie mich will ist das doch schon die halbe Miete...

Danke für deine Ideen. Aber Extremsport ist nicht mein Ding. Ich liebe die Harmonie und und den nicht so extremen Spass, wie z.B. Volleyball, Schwimmen, Skifahren, etc. Mein Selbstvertrauen ist hoch, ich weiss was ich tue und mir ist ziemlich egal, was andere über mich denken, besonders seit ich gesehen habe, dass das nicht gerade viel mit mir sondern viel mehr mit denen selbst zu tun hat, wie sie über mich denken. Ich gehe nicht in Clubs, weil ich nie zu denen dazugehörten die sowas machten, und ich hinter Alkohol, dröhnender Musik und Notgeilen Singles sowieso keinen grossen Sinn sehe.

Tja bleib ich halt allein. Geschehe nichts schlimmeres, nur schade dass die Menschen, die mich am liebsten haben, am meisten darunter Leiden werden, wenn ich immer seltener gute Tage habe. Aber ja es ist sicher noch einige Zeit bis dahin und vielleicht geschieht ja noch ein Wunder...

Danke für die Antworten und liebe Grüsse
Stefan

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Februar 2017 um 20:38

...Naja. Danke für eure Antworten... Wies aussieht bleibe ich alleine, bis ich entweder zu niedergeschlagen bin um noch weitergehen zu wollen oder aber ein Wunder geschieht, das in der Realität wohl gar nicht geschehen kann. Schönen Abend euch noch...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Februar 2017 um 20:45
In Antwort auf 96stefan96

Ich sehe nicht, wie ich diesem Wunsch näher kommen kann.

Wie alt bist Du denn? 
Ein ganzes Stück von dem, was Du schreibst, kann ich verstehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Februar 2017 um 8:12

Als Mann mit 20 nur an Kuscheln interessiert? Da stimmt doch etwas nicht. Mit den Frauen die dir gefielen, war nicht mal das möglich, weil sie einen Freund hatten. Mit anderen hast du vielleicht zu früh aufgegeben. Und um im Club Spass zu haben bist du zu brav oder es ist nicht deine Welt. Und jetzt tust du so als würde dich Sex nicht interessieren. Willst du keine ganz normale Beziehung? Mit Sex inklusive? Hast du es schon mal über das Internet, Dating Seiten versucht? Da gibt es natürlich Flops, aber man kann auch Glück haben. Sicher schreibst du jetzt wieder irgendwas dagegen. Merkt du was? Es liegt doch an dir, vielleicht auch am Selbstbewusstsein. Es reicht für den Alltag, aber nicht um eine Freundin zu finden. Du hast innerlich schon aufgegeben und denkst bei jedem Versuch, dass du doch keine findest, weil es ein paar Mal nicht geklappt hat.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Februar 2017 um 21:35

@daphne: Haha lustig, ich gehe fast jede Woche 1 bis 2 mal ins Hallenbad schwimmen, ich habe es mir angewöhnt jede 10 Strecke ganz zu tauchen und ja darauf bin ich stolz 

@erikvonmarkovik: Vielleicht wäre ein Therapeut ja was, aber an Psychopharmaka habe ich null Interesse... Ausserdem bin ich manchmal auch sehr gut drauf und mein Leben krieg ich abgesehen von Frauen sehr gut auf die Reihe.

@rainbowcolors: Ich bin 20, studiere Informatik, lebe bei meinem Vater und auch bei meiner Mutter, die sich schon lange auf vernünftige Art getrennt haben.

@toffifee: Ich habe nichts GEGEN Sex. Aber auch nicht wirklich was dafür. Das Gefühl nach einer Wanderungen entspannt ins Bett zu fallen oder das Gefühl bei einem Gespräch jemanden wirklich sehr gut zu verstehen, dagegen kommt auch der beste Orgasmus mit der heissesten Braut nicht an. Das muss nicht deine Meinung sein, aber es ist Meine. In einer Partnerschaft gehts mir um starke Freundschaft, emotionale und auch körperliche Zuneigung.
Neine, gerne hätte ich innerlich schon aufgegeben. Dann könnte ich meinen Fokus wenigstens voll und ganz auf mein Leben abseits von Frauen widmen. Aber wie ihr seht, kann ich nicht aufgeben, selbst wenn ich schreibe, als wäre ich am Ende der Hoffnung, an diesem Punkt stehe ich seit 2 Jahren, unterschiedliche stark natürlich. Und ich habe in diesen 2 Jahren viel neues erfahren.

@lana. Obwohl ich weiss dass es das beste wäre, kann ich es nicht tun sondern nur schreiben. Der Wunsch kehrt stets zurück auch wenn selten 2 mal genau gleich.

@skycaptain: Ich bin zufrieden wie stark ich am Sozialleben teilnehme, genau so habe ich es gern. Nicht mehr und nicht weniger. Ich fühle mich deshalb zu solchen Frauen hingezogen, weil ich sie süss finde. Und das hat nicht viel mit dem Äusseren zu tun. Genauso wenig damit, dass ich durch sie irgendwas erreichen will... wtf... Ich will eine Freundin, weil ich eine Freundin will. Wenn ich meinen Freundeskreis erweitern will spreche ich Leute an und frage sie ob sie mal Lust auf einen Ausflug oder so haben... Nur bei Frauen kann ich das nicht. Und damit bin ich bei einer anderen Frage von dir angelangt.
Es ist vermutlich einfach Gewohnheit. Gewohnheit, dass ich nie offen zu meinem Interesse gegenüber Frauen stand. Und die Tatsache, dass meine Ansprechversuche nicht selten daran scheitern, dass mir die Frau nur herablassend das Gefühl gibt, sie wolle keine Zeit für mich verschwenden ist auch nicht gerade motivierend...

Vermutlich ist es das beste, wenn ich einfach in ein Café gehe, mich an einen Tisch setze, wo eine Gleichaltrige sitzt und sie beiläufig anspreche. Das habe ich auch schon einige male Versucht und mich dazu druchringen sie anzusprechen schaff ich vielleicht in einem von 5 Fällen, ein wirkliches Gespräch gibt es in 2 von 5 dieser Fälle und eine peinliche Situation, wo ich nur noch zusammenpacken und verschwinden kann gab es auch schon 2 mal. Tja, ich lasse mich halt zu schnell entmutigen, was solls. Wenn ich die Welt verpasse, verpasst die Welt halt auch mich... Nur schade eigentlich, weil es doch eine Win-Win Situation wäre...

Wünsche euch allen noch einen schönen Abend : )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Februar 2017 um 23:09
In Antwort auf 96stefan96

@daphne: Haha lustig, ich gehe fast jede Woche 1 bis 2 mal ins Hallenbad schwimmen, ich habe es mir angewöhnt jede 10 Strecke ganz zu tauchen und ja darauf bin ich stolz 

@erikvonmarkovik: Vielleicht wäre ein Therapeut ja was, aber an Psychopharmaka habe ich null Interesse... Ausserdem bin ich manchmal auch sehr gut drauf und mein Leben krieg ich abgesehen von Frauen sehr gut auf die Reihe.

@rainbowcolors: Ich bin 20, studiere Informatik, lebe bei meinem Vater und auch bei meiner Mutter, die sich schon lange auf vernünftige Art getrennt haben.

@toffifee: Ich habe nichts GEGEN Sex. Aber auch nicht wirklich was dafür. Das Gefühl nach einer Wanderungen entspannt ins Bett zu fallen oder das Gefühl bei einem Gespräch jemanden wirklich sehr gut zu verstehen, dagegen kommt auch der beste Orgasmus mit der heissesten Braut nicht an. Das muss nicht deine Meinung sein, aber es ist Meine. In einer Partnerschaft gehts mir um starke Freundschaft, emotionale und auch körperliche Zuneigung.
Neine, gerne hätte ich innerlich schon aufgegeben. Dann könnte ich meinen Fokus wenigstens voll und ganz auf mein Leben abseits von Frauen widmen. Aber wie ihr seht, kann ich nicht aufgeben, selbst wenn ich schreibe, als wäre ich am Ende der Hoffnung, an diesem Punkt stehe ich seit 2 Jahren, unterschiedliche stark natürlich. Und ich habe in diesen 2 Jahren viel neues erfahren.

@lana. Obwohl ich weiss dass es das beste wäre, kann ich es nicht tun sondern nur schreiben. Der Wunsch kehrt stets zurück auch wenn selten 2 mal genau gleich.

@skycaptain: Ich bin zufrieden wie stark ich am Sozialleben teilnehme, genau so habe ich es gern. Nicht mehr und nicht weniger. Ich fühle mich deshalb zu solchen Frauen hingezogen, weil ich sie süss finde. Und das hat nicht viel mit dem Äusseren zu tun. Genauso wenig damit, dass ich durch sie irgendwas erreichen will... wtf... Ich will eine Freundin, weil ich eine Freundin will. Wenn ich meinen Freundeskreis erweitern will spreche ich Leute an und frage sie ob sie mal Lust auf einen Ausflug oder so haben... Nur bei Frauen kann ich das nicht. Und damit bin ich bei einer anderen Frage von dir angelangt.
Es ist vermutlich einfach Gewohnheit. Gewohnheit, dass ich nie offen zu meinem Interesse gegenüber Frauen stand. Und die Tatsache, dass meine Ansprechversuche nicht selten daran scheitern, dass mir die Frau nur herablassend das Gefühl gibt, sie wolle keine Zeit für mich verschwenden ist auch nicht gerade motivierend...

Vermutlich ist es das beste, wenn ich einfach in ein Café gehe, mich an einen Tisch setze, wo eine Gleichaltrige sitzt und sie beiläufig anspreche. Das habe ich auch schon einige male Versucht und mich dazu druchringen sie anzusprechen schaff ich vielleicht in einem von 5 Fällen, ein wirkliches Gespräch gibt es in 2 von 5 dieser Fälle und eine peinliche Situation, wo ich nur noch zusammenpacken und verschwinden kann gab es auch schon 2 mal. Tja, ich lasse mich halt zu schnell entmutigen, was solls. Wenn ich die Welt verpasse, verpasst die Welt halt auch mich... Nur schade eigentlich, weil es doch eine Win-Win Situation wäre...

Wünsche euch allen noch einen schönen Abend : )

Du hast die Erfahrung noch nicht gemacht, aber man kann ein tolles Gespräch nach einer gemeinsamen Wanderung UND danach Spaß im Bett und einen Orgasmus haben. Es ist nicht immer entweder-oder.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Februar 2017 um 20:17

@toffifee... Viel Spass beim mich falsch verstehen wollen. Aber ich habe keine Sex-Phobie, genauso wenig wie einen Kuschel-Fetisch. Mir ist materielles einfach nie wirklich wichtig gewesen und Sex wird oft ziemlich materiell gesehen. Dagegen hab ich so einiges. Aber gegen Ausdrücke von Zuneigung zur anderen Person (und nicht nur ihrem Körper), wie auch Sex, habe ich nichts einzuwenden.

@Skycaptain: Gratulation zu dem was du erreicht hast und viel Glück mit deiner Freundin wünsche ich dir. Selbst wenn das jetzt vielleicht etwas zynisch rüberkommt, mein ichs trotzdem ganz wörtlich : )
Du bist schon immer zu deinen Gefühlen gestanden, wie? Jedenfalls bin ich das irgendwie noch nie und nun weiss ich nicht wie ich das machen soll und wenn ich es machen will und denke, dass es richtig wär, mache ich es trotzdem nicht, weil ich irgendwie immer noch denke, dass es gar nicht sinnvoll sein kann, weil es noch nie sinnvoll gewesen war. Die Frauen, die ich bisher kennenlernte, lernte ich nicht mit dem Willen kennen, sie kennenzulernen, sondern meistens weil mir langweilig war, und aus Langweile jemanden anzusprechen hatte ich auch noch nie sonderlich Probleme. Also sollte ich mich wohl darauf konzentrieren jegliche Gedanken an die Liebe auszuschalten. Vielleicht geschieht dann ja ein Wunder, dann wenn ich losgelassen habe und das ganze scheiss Gebiet um die Liebe endlich mal aus meinem Leben verbannt habe.

Schönen Abend und danke für die Antworten
lg Stefan

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Februar 2017 um 22:08
In Antwort auf 96stefan96

@toffifee... Viel Spass beim mich falsch verstehen wollen. Aber ich habe keine Sex-Phobie, genauso wenig wie einen Kuschel-Fetisch. Mir ist materielles einfach nie wirklich wichtig gewesen und Sex wird oft ziemlich materiell gesehen. Dagegen hab ich so einiges. Aber gegen Ausdrücke von Zuneigung zur anderen Person (und nicht nur ihrem Körper), wie auch Sex, habe ich nichts einzuwenden.

@Skycaptain: Gratulation zu dem was du erreicht hast und viel Glück mit deiner Freundin wünsche ich dir. Selbst wenn das jetzt vielleicht etwas zynisch rüberkommt, mein ichs trotzdem ganz wörtlich : )
Du bist schon immer zu deinen Gefühlen gestanden, wie? Jedenfalls bin ich das irgendwie noch nie und nun weiss ich nicht wie ich das machen soll und wenn ich es machen will und denke, dass es richtig wär, mache ich es trotzdem nicht, weil ich irgendwie immer noch denke, dass es gar nicht sinnvoll sein kann, weil es noch nie sinnvoll gewesen war. Die Frauen, die ich bisher kennenlernte, lernte ich nicht mit dem Willen kennen, sie kennenzulernen, sondern meistens weil mir langweilig war, und aus Langweile jemanden anzusprechen hatte ich auch noch nie sonderlich Probleme. Also sollte ich mich wohl darauf konzentrieren jegliche Gedanken an die Liebe auszuschalten. Vielleicht geschieht dann ja ein Wunder, dann wenn ich losgelassen habe und das ganze scheiss Gebiet um die Liebe endlich mal aus meinem Leben verbannt habe.

Schönen Abend und danke für die Antworten
lg Stefan

Hä? Wer hat hier wen falsch verstanden?Wann habe ich was von Phobie oder Fetisch gesagt? Ich finde es nur ungewöhnlich, dass ein junger Mann wie du sich so verkopft und kritisch zu Sex äußert und natürliche Instinkte bei sich unterdrückt. Bei Sky Captain wäre ich mir nicht sicher, ob er einen Bauchkraulfetisch hat, aber ich glaube er steht dazu und hat sein Gegenstück gefunden. 
Fuer dich gibt es sicher auch jemanden, vielleicht in einem Bibelkreis oder Wanderverein eher als in einem Cafe oder bei Extremsport.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Februar 2017 um 19:49

@ PurpleMoonlight. Wow. Keine Angst, ich nehms dir  nicht übel wenn du deinen Frust an mir auslässt, aber wenn du möchtest darfst du auch gern darüber reden. Und wenn ich der einzige bin, der sich eher nach "Zuneigung" als nach "Erotik" sehnt, dann seis halt drum, denke aber nicht, dass dem so ist.

@ SkyCaptain. Sorry. Per dieser Definition war es vielleichtfalsch es Fetisch zu nennen. (Obwohl Bauch und so, naja...) Ich glaube aber, dich einigermassen zu verstehen. Auch wenn es mir bezüglich des Kuscheln nicht soo stark um das Kuscheln an sich geht, sondern eher um die Zuneigung und Liebe, die man damit ausdrücken kann.

Jetzt im Moment sehe ich das Thema wieder ziemlich gelassen. Ich weiss nicht wirklich warum aber irgendwie erscheinen mir Computer im Moment viel Dankbarer als Frauen. Immerhin tun sie, im Grossen und Ganzen immer genau das, was ich von ihnen Verlange. Naja. Da sind meine Erwartungen auch durchaus realistisch und die Sprache die ich verwende ist nicht falsch zu deuten. Wirklich interessant. Naja, hab jetzt grade Semesterferien und wenn ich schon den ganzen Tag programmiere versuche ich wenigstens am Abend meinen LoL-Account endlich über Silver wegzubringen.

Schönen Abend euch allen und Danke für die zwar glaub nicht so hilfreichen, aber durchaus interessanten Antworten 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Februar 2017 um 20:55

@Corrisande

Wären die Gaming-Skills ausschlaggebend für das Finden einer Partnerin...

Ja, gut möglich, dass ich "falsche" Signale aussende. Halt so dass es die andere Person nicht versteht. Ich weiss dann aber nie, ob die andere Person bewusst nichts der gleichen tut oder ob sie es tatsächlich nicht bemerkt. Erfahrungsgemäss bemerken sie es und ignorieren es ziemlich bewusst. Naja, bin halt irgendwie nicht an die richtigen geraten...

Das mit den Gaming-Conventions ist eine gute Idee. Mal schauen, was da in meiner Umgebung so läuft. Aber grundsätzlich ist es nicht die Art wie ich meine Freizeit hauptsächlich verbringe. Ich bin lieber in der Natur als vor dem Computer, wenn ich schon fürs Studium 70% meiner Zeit am Computer und drinnen bin.

Zitat: "Mag er mich nicht?" und schwubbs - landest du in der Friendzone
Naja, wenn Frauen so denken seis halt drum... Jedenfalls brauche ich keine, wo die Intelligenz da schon aufhört, kommt jetzt ziemlich von oben herab rüber... Seis halt drum

Verzweifelt rüberkommen. Inwiefern verzweifelt. Ich bin traurig darüber, aber schlussendlich gibt es in meinem Leben viel zu viel das ich mag, als dass das Total ins negative gehen würde... Vielleicht komm ich so rüber. Ich bin sowieso nicht gut im "rüberkommen" (habe aber rausgefunden dass ich, wenn ich auf Vollnerd mache, bei Frauen gut rüberkomme (Freundschaftlich). Gerade im Informatikstudium findet man schnell neue Kolleginnen. Aber friendzoned halt

Interessant ich wechsle immerzu zwischen zwei Zuständen:
A) Ich sehe ein, dass ich bei Frauen einfach kein gutes Händchen oder was auch immer habe bin traurig usw.
B) Ich bilde mir ein, dass ich doch durchaus eine Chance hätte. So ging es schon immer...

Jedenfalls vielen Dank für deine ausführliche Antwort

@SkyCaptain

Genial, das mit den Fehlermeldungen DD

Ich habe deinen Text gelesen. Den finde ich ziemlich gelungen. Das mit dem Loslassen habe ich zwar nicht so gemeint, sondern eher so, dass es, wenn ich losliesse, viel eher "von alleine" passieren würde. Aber das ist ja keine Alternative. (Weil ich erfahrungsgemäss einfach nicht loslasse)

Vielleicht sollte viel offener mit meinen Gefühlen umgehen. Das fällt irgendwie schwer nachdem man es sich nach einner Primar- und Sekundarschulzeit angewöhnt hat, keine Gefühle zu zeigen, weil man jedes Mal dafür blossgestellt und gehänselt wurde... Und das blöde ist, dass ich damit in gewisser Weise Erfolg habe. Ich komme jetzt mit allen gut aus und habe einen guten Ruf in meinem Studiengang, aber vielleicht erscheine ich gefühlsmässig viel zu verschlossen... Ich werde auf jedenfall versuchen mich nicht immmer hinter meiner "freundschaftlichen" Maske zu verstecken. Gewohnheiten ablegen ist immer so schwer...

Ein schönes Wochenende euch allen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Februar 2017 um 1:28

Haha Das hat mir auch mal jemand geraten als ich so 17 war. Ich war höchst entrüstet. Manchmal hat man als junger Mensch eben etwas überzogene Ideale. 
Ich würds vielleicht nicht ganz so krass machen. Aber dich und die Situation nicht ganz so todernst nehmen und nicht gleich die Liebe fürs Leben erwarten. Ehe man zu seinem (einigermaßen) Wunschpartner kommmt, muss man halt auch einige küssen, die sich als wahre Frösche rausstellen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Februar 2017 um 8:57

Mich aus dem Konzept zu werfen ist nicht einfach, vielleicht auch deshalb, weil ich zumeist gar keins habe
Jedenfalls habe ich keine Problem damit, bei einem Treffen oder so für eine Weile nichts zu sagen und die Ruhe zu geniessen, wenn mir nichts gescheites zum sagen einfällt.
"Sag nur dann was, wenn das was du sagst, dem Gespräch besser tut als die Ruhe es würde"
Kann eher mal passieren, dass ich Leute aus dem Konzept werfe, die sonst gut in Smalltalk sind, wenn ich sieh mit Fragen aus dem Konzept werfe, wo es nicht um Fussball, Wetter und Studium geht...

Ich will nicht an Beschützer-, Helfer- oder Sexualinstinkt appellieren. Das zu tun ist nicht schwer und ist manipulierend. Das geht mir gegen meine Prinzipien. Ich sehe das Leben als Spiel und es gibt einfach Dinge, die ich nicht tun will, weil ich sie aus welchen Gründen auch immer einfach ablehne. Vielleicht bin ich einfach in die falsche Welt hineingeboren und sollte vielleicht einfach mal herumreisen und schauen ob es nicht irgendwo eine Ecke der Welt gibt, wo die Leute nicht so stark durch dieses Funktionsdenken geprägt sind...

Ich suche nicht nach tiefster Zuneigung. Ich kenne den Unterschied zwischen Liebe und Verliebtheit. Aber ich suche weder nach dem einen noch nach dem anderen. Verliebtheit ist vielleicht schön. Aber eigentlich recht sinnfrei, weil man sein Gegenüber gar nicht wirklich sieht. Und Liebe ist etwas, unter dem ich einfach eine sehr hohe Zuneigung und ein grosses Verständnis zwischen zwei Menschen sehe, ihr dürft das anders sehen und wenn ihr wollt auch mitteilen. "Echte" Liebe gibt es meines Verständnisses nach genauso wenig wie irgendwas anderes absolutes in diesem relativen Universum. Aber es kann durchaus Liebe geben, die so nah an der "echten Liebe" ist, dass sie durchaus für ein Leben halten kann. Unter Liebe verstehe ich etwas das gemeinsame Zeit und Kommunikation benötigt um entstehen zu können.
Was ich "suche", ist eine Frau, die ähnliche Werte hat, die sich bei mir wohlfühlt und die sich einfach entscheidet, einiges ihrer Zeit mit mir zu verbringen und fürs erste keinen anderen an diesen Platz in ihrem Leben zu setzen.

Ich verstehe dieses "Aussuchen" nicht wirklich. Könnte dran liegen, dass ich noch nie eine längere Beziehung als etwa 3 Tage hatte Trotzdem: Wenn ich merke, dass jemand gerne mit mir zusammen ist, gehe ich auch auf diese Person zu. Selbst wenn sie sonst nicht in mein Freundeskreis-Muster fallen würden. Ich könnte falsch liegen, aber ich glaube nicht, dass ich das tue, wenn ich folgendes sage: Angenommen ich würde merken, das eine Frau an mir interessiert ist, diese aber nicht in mein Muster passen würde (z.B. unanständig dick und alles andere als von Sport angetan). Ich würde trotzdem versuchen mit ihr ins Gespräch zu kommen und mehr über sie zu erfahren. Ich würde niemanden, der an mir interessiert ist ausschliessen, weil ich denke, ich wisse es besser. Meine Erfahrung hat nämlich gezeigt, dass sich bei Gesprächen solche Missverständnisse der Gefühle leicht klären. Denn was, will schon eine, die Sport nicht mag, von einem, der jedes zweite Wochenende (nicht im Winter ) irgendwo auf einer Wanderung ist. Dieses Aussortieren kann ich mir echt fast nicht erklären...

@Purplemoonlight
Sorry, aber dein Bild der Welt ist eines, das ich zwar nachvollziehen aber niemals danach leben könnte. Du sollst das nicht persönlich nehmen (ausser du willst das natürlich). Wünsche dir noch einen schönen Tag

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen