Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wünsche und Bedürfnisse / Ich möchte so gerne ein Haus

Wünsche und Bedürfnisse / Ich möchte so gerne ein Haus

5. Juni 2008 um 14:51

Hallo zusammen,

ich lebe mit meinem Freund und unseren 2 Töchtern ( 5 und 1 Jahr) im Haus meiner Schwiegereltern.
Wir wohnen in der 1. Etage mit separatem Hauseingang und meine Schwiegereltern unten im Erdgeschoß.

Meine Vorstellung von Familie war immer heiraten, Haus kaufen oder bauen und dann 2 Kinder.
Und jetzt ist es leider so, dass wir in einer Wohnung wohnen und auch nicht verheiratet sind. Naja, wenigstens die 2 Kinder sind da *freu*
Natürlich würde ich auch gerne heiraten, aber mein Freund möchte nicht (leider weiß ich auch nicht so genau warum nicht)
Viel schlimmer finde ich es jedoch, das ich mein Haus nicht habe. Es scheitert auf jeden Fall nicht an finanziellen Mitteln!! Auch von meiner Seite wäre ein Anfang da.

Ich vermisse einfach einen Garten, indem ich tun und lassen kann was ich möchte. Natürlich können wir den Garten meiner Schwiegereltern mit benutzen, aber wir müssen natürlich auch alles von der 1. Etage runter schleppen. Ich vermisse auch einfach einmal Freunde einladen zu können mit denen man im Garten etwas grillt, oder mit meinen Freundinnen mal draußen Kaffee zu trinken. Ich finde es auch blöd wenn Freundinnen von meiner Tochter kommen immer erst fragen zu müssen ob wir in den Garten dürfen. Ich bin auch nicht Herr über meine Kinder wenn wir im Garten sind, denn meistens sind meine Schwiegereltern dann da. Natürlich dürfen wir immer in den Garten und auch meine Tochter mit ihrer Freundin. Aber dieses ständige fragen immer...

Wir haben auch einfach zu wenig Platz irgendwie. Keinen richtigen Keller. Meine Schwiegermutter hat soviel Platz....

Zuerst habe ich immer gedacht das hat mit meinen Schwiegereltern zu tun. Aber nach vielem Nachdenken bin ich dann doch zu dem Entschluß gekommen das dieses unwohle Gefühl einfach nur daher kommt, dass meine Kindheitsträume nach einem eigenen Haus nicht erfüllt worden sind.

Gerne würde ich mit meinem Freund darüber reden, aber ich weiß einfach niche wie. Ich denke er möchte unbedingt hier bleiben da er einen super Kontakt zu seinen Eltern hat. Außerdem sind die auch nicht mehr die jüngsten und er hilft viel im und am Haus. Er ist Einzelkind und wird dieses Haus einmal bekommen. Aber seine Eltern können auch noch 20 Jahre oder länger leben. Darauf kann man doch nicht warten?!
Wenn seine Eltern nicht mehr können muß er sicherlich noch mehr machen. Aber darauf kann man doch nicht warten. Wir leben doch jetzt auch.
Außerdem kann ich so nicht für meine Mutter da sein. Ich weiß nicht was für Vorstellungen die 3 haben.
Natürlich kann man helfen wenn was nötig ist, aber jetzt darauf zu warten....

Was würdet ihr machen? Hat jemand einen Tipp wie ich mit ihm reden soll? Reden kann man mit ihm eigentlich gar nicht gut, und er macht es auch nicht gerne.

Ich bin irgendwie unglücklich...

Danke für's lesen

Mehr lesen

5. Juni 2008 um 15:17

Ich denke eher, du
solltest deine ansprüche runter schrauben. mal im ernst, jeder hat träume und kaum jemand kann sie realisieren.

ich wollte immer einen tollen mann heiraten, in weiß mit einer kutsche. wollte eine tolle wohnung, meine familie immer in meiner nähe haben, ein kind und viel geld. das waren meine träume.

was habe ich: ich bin geschieden, hatte viele schulden dadurch ( bin kräftig am abzahlen , musste von 100qm auf 1 zimmer-wohnung wechseln, meine familie lebt knapp 1000 km von mir entfernt ( ostseeküste ).

das gute daran, ich habe mit meinen fast 30 jahren meine große liebe gefunden ( fast 2 jahre zusammen ). ich könnte noch viel mehr schreiben, weil es noch ganz viele probleme in meinem leben gibt, aber das würde hier einfach den rahmen sprengen. ich bin glücklich mit dem was ich habe.

wenn du wirklich mit deinem partner reden willst. dann sag ihm genau das, was du hier geschrieben hast. wahrscheinlich wirst du erstmal auf unverständnis stoßen, denn sicher hat er das alles so für euch getan, aber anders geht es nicht. man kann es nicht schön verpacken. es ist so wie es ist und du fühlst dich so nicht wohl.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2008 um 17:13

Hallo...
...ich wohne auch mit meinem Schatz bei meinen Schwiegereltern! Gleiche Situation wie bei Dir! Nur das von meien kinder nur noch einer zu Hause ist und der auch schon 16 Jahre alt ist, also meist nicht da! Nur wenn meine kleine Nichte da ist die total vernarrt in ihn und er auch in sie (1 1/2).

Erstmal hat domi völlig Recht, du kannst nicht erwarten das alle deine Kinderträume sich erfüllen! Dann bleibt erstens nichts mehr wovon man träumen kann und zweitens das Leben ist nicht so -Bleib realistisch!

Wir haben uns in einer Kleingartenanlage eine kleinen Garten gepachtet und da können wir tun und lassen was wir wollen! Ja natürlich sind das dann 2 haushalte und man muß erst hinfahren (5 Auto-min)! Aber es ist toll und varallem ist es dann auch nicht so schlimm wenn deine Schwiegereltern noch 30 Jahre leben! *GRINS*

Also Ärmel hoch und Ansprüche runter!

Lieber Gruß
TheOnlyOneForYou

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2008 um 19:20
In Antwort auf hadar_12082955

Ich denke eher, du
solltest deine ansprüche runter schrauben. mal im ernst, jeder hat träume und kaum jemand kann sie realisieren.

ich wollte immer einen tollen mann heiraten, in weiß mit einer kutsche. wollte eine tolle wohnung, meine familie immer in meiner nähe haben, ein kind und viel geld. das waren meine träume.

was habe ich: ich bin geschieden, hatte viele schulden dadurch ( bin kräftig am abzahlen , musste von 100qm auf 1 zimmer-wohnung wechseln, meine familie lebt knapp 1000 km von mir entfernt ( ostseeküste ).

das gute daran, ich habe mit meinen fast 30 jahren meine große liebe gefunden ( fast 2 jahre zusammen ). ich könnte noch viel mehr schreiben, weil es noch ganz viele probleme in meinem leben gibt, aber das würde hier einfach den rahmen sprengen. ich bin glücklich mit dem was ich habe.

wenn du wirklich mit deinem partner reden willst. dann sag ihm genau das, was du hier geschrieben hast. wahrscheinlich wirst du erstmal auf unverständnis stoßen, denn sicher hat er das alles so für euch getan, aber anders geht es nicht. man kann es nicht schön verpacken. es ist so wie es ist und du fühlst dich so nicht wohl.

Sei doch mal realistisch,
klar ist es schön Träume zu haben. Die darfst du auch weiterhin haben. Aber deine Unzufriedenheit, die aus allem spricht ist nicht gut. Aus jungen Unzufriedenen, werden alte Unzufriedene mit denen dann keiner mehr was zu tun haben möchte. Sei mal dankbar an dem was du hast. Andere müssen sich mit ganz anderen Problemen rumschlagen. Was euch sehr helfen könnte, wäre mal eine gute Kommunikation zu haben und das kann man lernen, wenn man es möchte. Es wird Zeit, dass du deine Wünsche äußerst aber nicht in Form von meckern und nörgeln, da hört dir keiner zu. Schau mal im
Forum nach, was bei den "Schwiegereltern" zum Teil geschrieben wird, vielleicht erkennst du dann, dass du es nicht so ganz schlecht erwischt hast. Und übrigens, auch eine Heirat schützt nicht. Schau mal wieviele hier mit Kindern sitzen, der Mann ging ohne Rücksicht.
Seh einfach mal die Realität und gib deinen"Prinzessinensstatus" auf, es wird dir
gut tun.
Gruß Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2008 um 3:39

Im ersten Moment
habe ich auch, wie meine "Vorrednerinnen", gedacht, die soll mal in der Realität bleiben. Und Du selbst schreibst ja auch, dass Du nach vielem Nachdenken denkst, es hat nix mit Deinen Schwiegereltern zu tun.
Aber beim zweiten Lesen dachte ich, nee, wär auch nix für mich.
Immer fragen, wenn man mit Besuch im Garten sitzen will?
Und wenn die Kids da spielen, bestimmen die Schwiegereltern die Verhaltensregeln, mischen also aktiv in der Erziehung mit, ohne das ich was dagegen tun kann? Und es gibt eigentlich keinen Grund, sich selbst ein Haus zu kaufen, finanziell wäre es möglich? Und Du kannst Dich nicht um Deine Mutter kümmern, aber er ist immer für seine Eltern da?
Also ich hätte aus all diesen Gründen ein Problem mit der Situation!
Wenn ich eine Beziehung eingehe, bin ich dennoch für meine Eltern da. ABER, in erster Linie kümmere ich mich um meinen Partner! Das ist der Mensch, mit dem ich lebe! Und das müssen Eltern auch akzeptieren.

Ich denke, Du musst für Dich nochmal drüber nachdenken, was genau Dich stört. Das Dein Kindheitstraum nicht erfüllt wurde? Wenn es das wäre, würde ich meinen Vorrednerinnen Recht geben. Aber ich habe das Gefühl, das stimmt so nicht....
Und dann musst Du mit Deinem Freund darüber reden.
Egal, ob er das gerne oder gut kann. Wie soll denn eine Beziehung funktionieren, in der man nicht miteinander reden kann???

Übrigens, ich würde es schon interessant finden, warum er trotz gemeinsamer Kinder nicht heiraten will. Nicht, weil ich der Meinung bin, dass das unbedingt sein muss. Sondern weil da ja auch für Eure Beziehung aufschlussreiche Gründe dahinterstecken könnten (wohlgemerkt, KÖNNTEN).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper