Home / Forum / Liebe & Beziehung / Worte die wie Schläge sind

Worte die wie Schläge sind

14. Januar 2003 um 9:50

wieviele erniedrigungen hält eine beziehung aus? wie tief darf man gehen? wie geht man mit verbaler gewalt um und wie setzt man sich zur wehr?
du doffe ... bist nichts wert...
halt dein maul, sonst stopf ich es dir...
deinen frass kann man nicht geniesen...
du hast auf ganzer linie versagt, wirst es nie zu was bringen...
du bist so leicht zu ersetzen, wie eine kaputte zündkerze...
dir sollte man den kopf wegtreten...
es gibt ja noch meinen pc und zig andere frauen...
deine blöde fresse kann ich nicht mehr sehen...
du wirst bereuen, dass du mich getroffen hast...
ich werde dich brechen...
widerliche alte...
ich hasse/verachte dich...
ich kann nicht mehr, habe all das schon so verinnerlicht, dass ich fast selbst dran glaube. mein selbstbild ist am boden, habe keine kraft mehr, bin so müde. fühle mich wie gelähmt; ohmächtig einen schlussstrich zu ziehen. er sagt all das im streit und meint es meistens -wie er sagt in diesen momenten- auch so. ich kann danach aber aber nicht alles vergessen, bin total verkrampft, kann mich nicht mehr öffnen, nicht mehr vertrauen. nicht ihm und nicht mir selbst. bin völlig verzweifelt. er wirft mir vor ich sei eiskalt; dabei stecke ich voller liebe und sehne mich nach eben solcher. in mir klingen immer seine worte nach. wie echos verfolgen sie mich überall hin. ich bin zweifache mutter (6+1)und habe keine ventile. weiß nicht wohin mit all dem, was sich in mir aufstaut. ich bin nie allein, und vermisse dennoch nähe. fühle mich viersam einsam. wie kann es sein, dass man sich manchmal wünscht allein zu sein, aber nicht einsam? vielleicht bin ich zu kompliziert für diese welt. manchmal wünschte ich, an mir würde alles abprallen, nicht alles so nahe gehen. denn eben das macht die sache für mich so schwer, diese zweifel, diese schuldgefühle, dieses sich ständig-verpflichtet-fühlen.
habe ich kein recht auf ein unversehrtes sein? eine existenz als MENSCH mit all seinen stärken und schwächen ohne verpauschalisierenden fingerzeig: so warst du, so bist du und so wirst du immer sein? hat das nicht jeder? ich weiß ich habe fehler, ich arbeite daran. aber ist eine beziehung eine einbahnstaße? gehören nicht zwei zu jedem tanz? können in einer partnerschaft nicht beide gewinnen? es ist so leicht, jemanden so zu sehen, wie man ihn sehen will, ihm einen stempel aufzudrücken und ihn niemals wieder aus dieser rolle herauszulassen....
wie kann man die kleinen veränderungen sehen, wenn man auf ein wunder wartet? muss ich mich verbiegen um jeden preis?
ich sehne mich nach liebe, nach dem recht auf entfaltung, nach akzeptanz und wertschätzung. ist das zu viel verlangt?
vielleicht klingt es für viele nach hörigkeit, könnt ich sogar verstehen, aber ich kenne meinen partner auch noch anders. er hat sich so verändert.
die hoffnung stirbt zuletzt....
möglicherweise bin es ja wirklich nur ich, die macht, dass diese beziehung stribt. leider kann ich mit dieser verantwortung nicht leben....


Bin ich wirklich, was andere von mir sagen?
Oder bin ich nur das, was ich selbst von mir weiß?
Unruhig, sehnsüchtig, krank, wie ein Vogel im Käfig,
ringend nach Lebensatem, als würgte mir einer die Kehle,
hungernd nach Farben, nach Blumen, nach Vogelstimmen,
dürstend nach guten Worten, nach menschlicher Nähe,
zitternd vor Zorn über Willkür und kleinlichste Kränkung,
umgetrieben vom Warten auf große Dinge,
ohnmächtig bangend um Freunde in endloser Ferne,
müde und leer zum Beten, zum Denken, zum Schaffen,
matt und bereit, von allem Abschied zu nehmen?

Wer bin ich? Der oder jener?
Bin ich denn heute dieser und morgen ein andrer?
Bin ich beides zugleich? Vor Menschen ein Heuchler
und vor mir selbst ein verächtlich wehleidiger Schwächling?
Oder gleicht, was in mir noch ist, dem geschlagenen Heer,
das in Unordnung weicht vor schon gewonnenem Sieg?

danke

nordstern

Mehr lesen

14. Januar 2003 um 10:29

Geh doch!
Der Mann macht dich kaputt, das merkst du ja schon selbst. Ich habe so einen Idioten 12!!! Jahre ertragen, 12 Jahre, weil ich zuletzt so runter war, das ich geglaubt habe was er sagte - ich bin nix, ich kann nix, ich taug nix. Ich hab zuletzt geglaubt es ist richtig das er mich schlägt, vergewaltigt und beleidigt. 12 Jahre meines Lebens hat der mir gestohlen, und all das konnte ich nur mit Hilfe einer Therapie verarbeiten, bin aber in vielen Dingen heute noch sehr empfindlich.

Lass du es nicht so weit kommen, pack deine Sachen und geh! Es gibt immer einen Weg, du musst es nur wollen.

So einen Menschen, der einen nur tyranisiert hat niemand verdient, auch du nicht!

Ich wünsche dir alles Glück, allem Mut, um da rauszukommen denn ändern wirst du so einen Menschen nicht.

Alles Gute!!

Die Fee

Gefällt mir

14. Januar 2003 um 10:32
In Antwort auf fee_sarah

Geh doch!
Der Mann macht dich kaputt, das merkst du ja schon selbst. Ich habe so einen Idioten 12!!! Jahre ertragen, 12 Jahre, weil ich zuletzt so runter war, das ich geglaubt habe was er sagte - ich bin nix, ich kann nix, ich taug nix. Ich hab zuletzt geglaubt es ist richtig das er mich schlägt, vergewaltigt und beleidigt. 12 Jahre meines Lebens hat der mir gestohlen, und all das konnte ich nur mit Hilfe einer Therapie verarbeiten, bin aber in vielen Dingen heute noch sehr empfindlich.

Lass du es nicht so weit kommen, pack deine Sachen und geh! Es gibt immer einen Weg, du musst es nur wollen.

So einen Menschen, der einen nur tyranisiert hat niemand verdient, auch du nicht!

Ich wünsche dir alles Glück, allem Mut, um da rauszukommen denn ändern wirst du so einen Menschen nicht.

Alles Gute!!

Die Fee

Noch was
Auch ich hab gedacht ich muss meinen Kindern die Familie erhalten, allerdings ist das in so einer Beziehung absolut falsch, die Kinder leiden da nicht nur drunter, sie zeigen auch Verhaltensstörungen, das wirkt sich in vielerlei Arten aus, und auch deshalb solltest du dich schnellstens trennen, und wenn du vom Sozi lebst, weiss ja nicht ob du berufstätig bist, das ist, zumindest für den Übergang, alles besser als so ein Leben, was keines ist, zu führen.

Gefällt mir

14. Januar 2003 um 10:33

Lieber Nordstern!
Wenn dein Partner die oben genannten Beschimpfungen wirklich von sich gegeben hat, dann muss ich sagen, bin ich auch ohnmächtig. Denn für so etwas gibt es überhaupt, aber auch keine Entschuldigungen dieser Welt für solche Worte, schon gar nicht zu der Frau seiner Kinder. Ich möchte zuerst sagen, wie leid es mir tut, dass du etwas schreckliches erleben mußt. Denn Worte können oder sind manchmal viel schärfer als jede Faust, und hinterlassen einen größeren Schmerz, hinterlassen tiefere Wunden, als jeder körperlich zugefügter Schmerz. Deswegen kann ich und bestimmt auch andere dich ganz gut verstehen, dass du so nicht mehr weiterleben willst.
Und auf die ganzen Fragen, die du oben aufgeführt hast, hast du ja, wenn du ehrlich bist auch schon alle Antworten. Denn dieser Mensch wird dich wirklich irgendwann brechen und das willst du doch bestimmt nicht. Habe stolz vor dir selbst und vor deinen Kindern und verlasse diesen Tyrann. Ich weiß viel zu gut, wie schwer es für dich ist. Denn wie du schon sagtest war er früher anders. Aber das war früher und was zählt ist die Gegenwart. Und diese Gegenwart kannst nur du beeinflußen, das bist du dir und deinen Kindern schuldig. Mehr kann ich dir in dieser Situation nicht raten, denn nur du weißt, wie es in dir drin aussieht und nur du kannst entscheiden, was für dich das beste ist. Ich wünsche dir auf jeden Fall alles Liebe und Gute auf dieser Welt und du hast bestimmt verdient so zu sein, wie du bist und dich deswegen nicht schuldig fühlen!!!

lg
duschka

Gefällt mir

14. Januar 2003 um 10:53

Liebe Nordstern
es ist wirklich schlimm, was Dir da widerfährt, aber wer kann etwas ändern, indem er es erträgt?
Ich verstehe teilweise, daß man ausharrt aus Liebe und in der Hoffnung, es ändert sich etwas, wenn man selbst sich endlich passend macht, aber das ist Phantasie, die sich nicht erfüllen wird.
Du bist die einzige, die etwas ändern kann indem Du handelst und nicht weiter alles erduldest und Dich fragst, wieso Du einsam bist!
Wer soll Dir denn die gewünschte Nähe geben? Dieser mann???? das glaubst Du doch auch nicht mehr, oder?

ich kann nur raten, endlich die Initiative zu ergreifen und die verädnerungen, die zum persönlichen Glück führen, selbst zu ergreifen, wer soll das sonst tun?? man ist selbst dafür verantworltich, sein Glück zu suchen und zu finden, jeder auf seine Weise.

Aber das Du das deinige nicht hast, ist offensichtlich!! das kann doch keine Liebe mehr sein, was Dich hält. Ist es die Angst vor der verädnerung? Nichts kann noch schlimmer kommen. Denk auch an die verantwortung für deine Kinder, welches Bild vermittelst Du Ihnen?
Niemand, der solche sellische gewalt erlebt, kann ausgeglichen wirken und zufrieden mit seinem Leben.

Also, erkundige Dich nach realistischen Wegen, die Du gehen kannst!! es gibt viele, man muß sich nur aufraffen und sie suchen!
Nicht hängen lassen und in der Lage bleiben, warum?? Was bringt sie Dir außer Tränen??

Gefällt mir

14. Januar 2003 um 10:57

Ganz schnell weg!!!
Und zwar ohne groß nachzudenken! Niemand hat das Recht, einen anderen Menschen so zu erniedrigen!

Dein Mann macht dich kaputt und auch deine Kinder, denn sie merken auch was da abläuft, auch wenn sie noch klein sind!

Falls du es alleine nicht schaffen solltest, gibt es doch sicher Institutionen, die dich unterstützen... aber bitte lass dich nicht fertig machen!

Und allein schon die Tatsache, dass er sagt, dass er es in diesen Momenten so meint, allein das ist Zeichen genug dafür, schnellstens die Sachen zu packen... dir und deinen Kindern zuliebe... auch wenn es vielleicht schwer für dich sein sollte!
Denn lieber bin ich alleine und einsam (und ich glaube nicht, dass du das bist) als mit so einem Menschen zusammen zu sein...

Alles Liebe für dich und deine Kinder!

Liebe Grüße, Lisa

Gefällt mir

14. Januar 2003 um 11:04

Sogar mit seinen Gegnern
ist man doch bemüht, einigermaßen sachlich zu diskutieren. Aber solche derben Beleidigungen von seinem eigenen Partner - da finde ich einfach keine Wort mehr.
Ich glaube, Du brauchst auch gar nicht darauf hoffen, dass er sich ändern wird. Wenn Du das alles nicht mehr ertragen kannst, hilft nur noch eins: Geh!

Ich wünsche Dir alles Gute.

Gefällt mir

14. Januar 2003 um 12:42

Du bist so leicht zu ersetzen ?
Hallo Elfchen,

was könnte ich noch sagen, was nicht andere schon entrüstet gepostet hätten. Nix, da kann man nur sprachlos sein.

Wenn du dich nicht sofort lösen kannst, betrachte alle weiteren Gespräche als Beratungsgespräch; der Typ berät dich sehr intensiv, dass du dich schleunigst verabschieden solltest, und das gibt dir die nötige Distanz. Soll er doch mal schauen, wie er dich ersetzt. Lasse dich nicht weiterhin niedermachen.

Gruß
Ulli

Gefällt mir

14. Januar 2003 um 12:58

Sei stark
Lieber Nordstern
Es ist unfassbar und so traurig,dass man sich so viel Leid zufügen lässt nur weil man das Hoffen nicht aufgeben kann.Sicher werden wieder bessere Zeiten kommen,doch ich befürchte,dass du dafür dein Leben und dein Schicksal selbst in die Hand nehmen musst.Tu dir und deinen Zwergen den Gefallen und begib dich auf die Suche nach dem Glück-auch wenn der Weg bis dahin steinig ist und durch ein tiefes Tal der Traurigkeit führt.
Meist ist es mangelndes Selbstwertgefühl von Männern,die SO erniedrigend mit ihren Frauen umgehen.Haben im Job nix zu melden,stossen immer und überall auf Kritik,finden niergens richtige Akzeptanz und suchen sich dann einen schwächeren an dem sie ihren ganzen Frust auslassen können.
Alles,was er auf dich abwälzt,sind SEINE Selbstzweifel.
Tu dir das nicht an.Sei stark.Bestimmt hält das Schicksal noch etwas gaaaaanz großartiges bereit.
fühl dich umarmt
steph

Gefällt mir

14. Januar 2003 um 13:15

Hallo Nordstern....
ich weiß wirklich nicht, was ich dazu sagen soll...
wielange hälst Du das schon aus?
Und vorallem, wie lange willst Du das noch durch halten???Du schreibst, er war mal anders! warum ist er jetzt so geworden? Seine Aussagen haben nichts mehr mit Liebe zutun und die gehört auf jeden Fall in eine Beziehung!
willst Du wirklich warten, das es sich wieder ändert? Und wenn nicht....dann hast Du deine ganzen Jahre verschenkt! Tue Dir und Deinen Kindern das nicht an!

egal wie Du entscheidest, Du solltest es vor Dir vertreten können, aber ein Mensch ohne Selbstwertgefühl, ist wie eine Kerze ohne Docht!

liebe Grüße
Flusselchen

Gefällt mir

14. Januar 2003 um 13:22

Das ist alles sehr traurig...
...und ich dachte mich haut so schnell nichts um !!! das mindeste was man doch verlangen kann ist doch sein gegenüber mit respekt zu behandeln !
weisst du, der erste mann meiner mutter war auch so ein mensch. er schlug sie, beleidigte sie und machte sie fertig. meine mom ist ein wundervoller mensch und ich bin froh das sie es geschafft hat zu gehen. ich bin froh das ich diesen mann der vater meiner geschwister sein will, nicht weiter kenne und sollte ich ihm auf der strasse begegnen würde ich nicht zögern und meinem zorn freien lauf lassen. - ein mann der seine frau, ob mit händen oder worten missachtet und ihre existenz untergräbt ist es nicht wert. nicht alle liebe, alle hoffnungen und alle träume dieser welt.

tu dir, deinen kleinen süssen, mir und allen anderen die dich kennen und die hier gepostet haben einen gefallen und GEH !!!! geh weg und bring dich vor diesem ES in sicherheit !!!! BITTE ! das hst du und auch kein anderer verdient !!!

liebe grüsse an dich!!!
soul

Gefällt mir

14. Januar 2003 um 14:03

Ich schließe mich den anderen hier an, doch...
...ich weiß, liebe Nordstern, dass es nicht einfach ist, zu gehen. Raus zur Tür, und was dann?

So wie du schreibst, zeigst du, dass du ein sensibler Mensch bist, jemand, der sich Gedanken macht und sich ausdrücken kann, du hast Feingefühl.

Dein Peiniger hat dir jedoch so lange zugesetzt, dass du nicht mehr weißt, wer du bist, du glaubst ihm fast schon.
Hier beginnt der Teufelskreis. Wenn man einem Menschen immer wieder eintrichtert, er sei böse, ist er eines Tages tatsächlich böse. Wenn dir einer immer wieder sagt, du hast keinen Wert, erscheinst du dir mit der Zeit selbst wertlos. Du lebst mit dieser Einstellung so lange, bis du langsam aber sicher wirklich wertlos wirst.

LASS ES NICHT SO WEIT KOMMEN!!

Bewahre, was du in dir trägst, denn du bist ein wertvoller Mensch. Arbeite an diesem Schutz und baue ihn aus.
Erwarte nicht, dass alles gut ist, wenn du dich von diesem Mann entfernt hast, denn dann wirst du mit dir selbst zu kämpfen haben, mit all dem, was der Mann in dir angerichtet hat.
Aber ich möchte dir eindringlich ans Herz legen: Stelle dich dem, was du in dir vorfindest. Versuche, es zu reparieren. Grabe die Elfe (ich weiß nicht wie du heißt) wieder aus, betrachte sie und lerne dich kennen. Sortiere, akzeptiere, sei kritisch, sei gütig dir selbst gegenüber. Was Ballast und Müll ist, das wirf weg.

Verzauberin wünscht dir alles Gute

Gefällt mir

14. Januar 2003 um 16:33

Ich bin platt...
ich werd gar nicht viel schreiben, daß haben die anderen schon getan, und entspricht auch meinen Worten.
Als ich das gelesen habe, war ich sprachlos.
Laß Dich nicht mehr so nieder machen, ich wünsche Dir viel Kraft dazu. Du hast mehr davon als Du denkst. Rappel Dich hoch, Brust raus, Kopf hoch, denk an Deine Kiddies und nimm Dein Leben wieder in die Hand, das schaffst Du! Dieser Mensch, den Du da hast, ist in meinen Augen der allerletzte Abschaum und dem würde ich nie nie wieder in meinem Leben begegnen wollen, geschweige denn nur ein Wörtchen mit ihm reden.
Laß Dich von weiteren Attacken bloß nicht mehr verunsichern, glaub' an Dich und Dein neues Leben, der Typ ist ja krank!
Alles Liebe und Gute
Miss38

Gefällt mir

14. Januar 2003 um 19:16

Ich bin Dir so dankbar
Ich habe weiß Gott nicht damit gerechnet, dass so prompt so viel Resonanz kommt. Dein Posting hat mir von allen jedoch am meisten geholfen, auch wenn es im Prinzip nichts ist, was ich nicht schon wüsste. Allerdings habe ich es nie wahrhaben wollen und ehrlich gesagt will ich das bis heute nicht. Jedem Anderen hätte ich vielleicht ähnliches geraten, hätte niemals für möglich gehalten, dass mir so etwas passieren könnte. Und jetzt sitz ich hier in einer Trauer tausend Tränen tief. Und da kommt jemand wie Du und knallt mir mit einer unglaublichen Wärme im Ton, die harte Realität ungeblümt vor die Füße. Ich will kein Mitleid, will keine Vorwürfe; alles, was ich brauchte war ein neutrales Ohr und Du hast mir Deines gegeben. Einfach so.
Dafür danke ich Dir, von Herzen. Ich bin nicht wirklich forenerprobt, aber eine solch innige Auseinandersetzung mit meinem Thema habe ich wirklich nicht erwartet. Ich muss jetzt erstmal Schluss machen, aber sehr gerne würde ich mit Dir in Kontakt bleiben.
Ich weiß nur noch nicht wie...

Lieben Gruß,
Die Elfe

Gefällt mir

14. Januar 2003 um 20:00

Ohne viel lesen...
ich hab hier nicht viel durchgelesen nur die beleidigungen die du da aufzählst...

würd dir auch raten schnellstens die abreise wenn möglich anzutreten.

Gefällt mir

14. Januar 2003 um 20:11
In Antwort auf fee_sarah

Geh doch!
Der Mann macht dich kaputt, das merkst du ja schon selbst. Ich habe so einen Idioten 12!!! Jahre ertragen, 12 Jahre, weil ich zuletzt so runter war, das ich geglaubt habe was er sagte - ich bin nix, ich kann nix, ich taug nix. Ich hab zuletzt geglaubt es ist richtig das er mich schlägt, vergewaltigt und beleidigt. 12 Jahre meines Lebens hat der mir gestohlen, und all das konnte ich nur mit Hilfe einer Therapie verarbeiten, bin aber in vielen Dingen heute noch sehr empfindlich.

Lass du es nicht so weit kommen, pack deine Sachen und geh! Es gibt immer einen Weg, du musst es nur wollen.

So einen Menschen, der einen nur tyranisiert hat niemand verdient, auch du nicht!

Ich wünsche dir alles Glück, allem Mut, um da rauszukommen denn ändern wirst du so einen Menschen nicht.

Alles Gute!!

Die Fee

Geh bloß!
Hallo Du,

ich kann mich nur Fee & den anderen anschließen. Geh! Wie Fee hab ich mich - Gott sei Dank nur 2 Jahre - von so einem tyrannisieren lassen! Am Ende denkt man wirklich, man ist so blöd, hässlich, unfähig! Es gibt ein gutes Buch hierzu "Wenn die Beziehung krank macht" (auch Schilderung von Gewaltbeziehungen und Lösungsvorschläge,auch für Mütter mit Kindern), leider weiß ich die Autorin nicht mehr, sorry! Vielleicht kannst du es über Internet, Buchhandel etc. rauskriegen.
Ich wünsche Dir ganz viel Kraft!!
Alles LIebe
WebSkiHase

Gefällt mir

15. Januar 2003 um 13:37

Wenn ich das lese
wie kannst du dich so aufgeben,dich selbst in einem schlechten Licht stellen?
Einen Tritt in den Hintern hat dein Mann verdient und die Koffer vor die Türe.Kein Mensch, egal wer es auch ist, Ehemann ,Chef,"Freunde"wildfremde Menschen .KEINER hat das Recht einen anderen Menschen zu beleidigen und ihm damit ein Stück Selbstvertrauen zu rauben.KEINER!!!!!!!!
Du bist ein Mensch wie jeder Andere auch.Mit Stärken und Schwächen.Du bist kein Schwächling nur weil es andere sagen .Du hast ein Recht auf ein lebenswertes Leben mit deinen Kindern ,wirklichen Freunden und einen neuen Partner.Zieh dir den Schuh nicht an ,den dein Mann dir gibt der passt dir nämlich nicht.Laß dir das nicht gefallen .Sag im klip und klar deine MEINUNG ,du hast AUCH eine.
Alles Gute Mamelick

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Sex ohne Liebe
Von: tabatabeico
neu
15. Januar 2003 um 11:36

Geschenkbox

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen