Forum / Liebe & Beziehung

Woraus Kraft schöpfen?

Letzte Nachricht: 27. Juli 2012 um 20:47
L
lyuba_12559024
24.07.12 um 10:50

ich kann langsam aber sicher nicht mehr... führe seit nem jahr ne fernbeziehung. 300 km... wir sehen uns jede zweite woche + urlaub ...

seit 6 monaten versuche ich dort ne arbeit zu finden. nichts klappt.

in meinem beruf (fachkauffrau für lagerlogistik) wird hauptsächlich ein staplerschein gebraucht. ich saß aber 11 jahre im büro und habe nun mal keinen staplerschein.

könnt ich natürlich machen aber die firmen wollen erfahrung. für speditionskauffrau komme ich nicht in frage, die haben selbe welche.

andere berufe kommen nicht wirklich in frage, weil man andere leute dafür hat, mit eben dieser ausbildung und berufserfahrung...

seit nem halben jahr ist stillstand. keine veränderungen. ein ziel ist da, aber wenn sich lang nichts ändert, wird man dermaßen demotiviert, dass man nicht mehr weiß was man machen soll.

einfach kündigen geht nicht, ne 3-monatige sperre würde finanziel weh tun. gekündigt werde ich definitiv nicht...

weiter suchen, klar, bleibt nichts anderes übrig. aber ich habe keine kraft mehr. das zerrt an den nerven. das ewige vermissen. die eifersucht, die bei mir einfach da ist, kanns net abstellen, die immer wieder kommenden abschiede... die einsamen abende....

ich kann mich zu nichts aufraffen, weil ich nur noch schwarz sehe. wie kann ich da rauskommen????

bitte tips, bin grad am durchdrehen...

Mehr lesen

A
an0N_1250165499z
26.07.12 um 23:50

Bei mir ist bzw war es ähnlich.
Wichtig ist, dass ihr euch ein Ziel setzen müsst.

Ihr habt nun entschieden, dass du zu ihm ziehst?
Hast du über Alternativen nachgedacht, beispielsweise eine Umschulung oder ähnliches?

Nehmt euch ein festes (natürlich realistisches) Datum, an dem ihr definitiv zusammen leben wollt.
Träumt ganz viel, plant ein neues Wohnzimmer, schaut euch trotzdem schon wohnungen an (es sei denn du willst zu ihm ziehen)

Ich bin damals auch fast verrückt geworden, ich kenne deine Situation ganz genau. Und auch wir haben den endgültigen Schritt, nämlich das zusammenleben, noch nicht erreicht. Trotzdem sind wir ein paar Schritte weiter.

Wenn du mal wieder einen dieser einsamen Abende hast, melde dich gerne per PN. Wir können uns gerne austauschen.

Immer Kopf hoch und immer dran denken: Man wir belohnt, früher oder später.

Darie

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Q
quim_12317185
27.07.12 um 20:47

Kann dich verstehen...
Hallo Toxic ich kann dich voll und ganz verstehen, denn ich werde nächste Woche wegen meiner Ausbildung nach Mannheim ziehen, mein Freund möchte aber in Freiburg studieren wo wir wohnen. Wir werden uns also mindestens 3 Jahre lang nur alle paar Wochen am Wochenende sehen können.
Auch ich drehe schon deswegen total am Rad.
Aber wie darie81 schon gesagt hat ist es wichtig sich Ziele zu setzen. Denkt an euer Zusammenziehen oder auch nur an den nächsten Urlaub. Außerdem ist es wichrtig sich abzulenken. Dass du traurig wirst wenn du alleine in deiner Wohnung sitzt ist klar. Also unternimm etwas mit Freunden, geh nach draußen aber tu aktiv etwas.
Ich werde das auch versuchen, auch wenn ich noch niemanden dort kenne.
Ich wünsche Dir ganz viel Glück!!!!

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers