Home / Forum / Liebe & Beziehung / Worauf kommt es wirklich an?

Worauf kommt es wirklich an?

20. März 2016 um 21:52 Letzte Antwort: 22. März 2016 um 9:32

Das frage ich mich und vielleicht könnt ihr mir helfen.

Mein Freund hat einen anderen kulturellen Hintergrund als ich (auch wenn wir beide in Deutschland geboren sind). Kennen tun wir uns schon lange und wir haben das Glück, dass unsere Beziehung von seinen und auch von meinen Eltern akzeptiert und gut geheißen wird. In dieser Hinsicht haben wir überhaupt keine Probleme aber dennoch hat ja jeder seine bestimmten Erwartungen und Wünsche. Ich kann mir keinen anderen Mann an meiner Seite vorstellen und trotzdem ärgere ich mich öfter über ihn und das auch mehr als über andere. Ich habe Schwierigkeit damit mich anzupassen und wenn ich etwas nicht einsehe dann gebe ich nicht nach. Das kann ich einfach nicht. Ich bin nicht starrsinnig aber vielleicht bisschen dickköpfig. Ich mag sehr ein harmonisches Miteinander aber ich ordne mich nicht anderen Erwartungen unter um Harmonie zu erhalten und das sorgt in meiner Beziehung schon für manchen Krach. Zwischen meinem Freund und mir ist eine große Anziehungskraft. Also ich fühle ich sehr zu ihm hingezogen. Er ist aber auch besitzergreifend. Muss das so sagen, mir fällt kein anderes Wort dafür ein. Ich schätze unheimlich die positiven Seiten daran, die das mit sich bringt und fühle mich davon angezogen aber genauso stark ärgere ich mich über die negativen Seiten, die diese Charaktereigenschaft natürlich mit sich bringt.

Warum ist das so bei mir? Passen wir in dem Punkt nicht zusammen und ist sein besitzergreifendes Verhalten zu stark ausgeprägt für mich oder liegt der Fehler bei mir?
Klingt das für euch nach einem Paar, das nicht zusammen passt? Oder klingt das für euch alles noch im normalen Bereich? Muss bei einer guten Partnerschaft alles stimmen oder gibt es immer Reibungspunkte (in solche Ausmaß wie bei mir)?

Mehr lesen

20. März 2016 um 22:28

Was sind
das denn für Dinge, die du nicht einsiehst und trotzdem nachgeben sollst?
Wie zeigen sich denn seine besitzergreifenden Verhaltensweisen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. März 2016 um 23:10
In Antwort auf coquette164

Was sind
das denn für Dinge, die du nicht einsiehst und trotzdem nachgeben sollst?
Wie zeigen sich denn seine besitzergreifenden Verhaltensweisen?

Das äußert sich ganz unterschiedlich
Er bekennt sich offen zu mir und vermittelt mir das Gefühl, dass niemand zwischen uns kommen kann und ich genau die Frau bin, die er will. Das empfinde ich als positiv und zieht mich an ihm auch an. Und auch, dass er nie zulassen würde, dass mich in seinem Beisein jemand dumm anbaggert.
Ich ärgere mich aber immer sehr darüber, wenn er von mir als seiner Frau spricht und damit dann auch manche Forderungen, die er an mich stellt, begründet. Um wirklich grundlegendes geht es dabei seltener aber mich ärgert die Arroganz und Selbstgefälligkeit an dieser Aussage.

Eigentlich mischen sich unsere Familien wenig in unsere Beziehung ein aber in Bezug auf Hochzeitsplanung, Verlobung oder sowas wie Name später für unser Kind haben alle auf einmal ganz genaue Vorstellungen und auch alle unterschiedlich. Aber ich will es alles nach meinen Vorstellungen machen und nicht eine Hochzeit für die Erwartungen anderer. Und da hatte ich schon viel Krach mit meinem Freund weil er mir unterstellt, dass ich nur aus Prinzip alles ablehnen würde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. März 2016 um 23:22
In Antwort auf an0N_1205671499z

Das äußert sich ganz unterschiedlich
Er bekennt sich offen zu mir und vermittelt mir das Gefühl, dass niemand zwischen uns kommen kann und ich genau die Frau bin, die er will. Das empfinde ich als positiv und zieht mich an ihm auch an. Und auch, dass er nie zulassen würde, dass mich in seinem Beisein jemand dumm anbaggert.
Ich ärgere mich aber immer sehr darüber, wenn er von mir als seiner Frau spricht und damit dann auch manche Forderungen, die er an mich stellt, begründet. Um wirklich grundlegendes geht es dabei seltener aber mich ärgert die Arroganz und Selbstgefälligkeit an dieser Aussage.

Eigentlich mischen sich unsere Familien wenig in unsere Beziehung ein aber in Bezug auf Hochzeitsplanung, Verlobung oder sowas wie Name später für unser Kind haben alle auf einmal ganz genaue Vorstellungen und auch alle unterschiedlich. Aber ich will es alles nach meinen Vorstellungen machen und nicht eine Hochzeit für die Erwartungen anderer. Und da hatte ich schon viel Krach mit meinem Freund weil er mir unterstellt, dass ich nur aus Prinzip alles ablehnen würde.

Was für Forderunge
sind das denn, die er gegen dich begründet? Dass er dich "seine Frau" nennt, empfinde ich jetzt nicht weiter als schlimm. Im Gegenteil: Das zeigt doch nur, wie viel er für dich empfindet.

Was eure Zukunftspläne angeht: Da hat sich eben einfach niemand einzumischen. Es sind schließlich eure Pläne. Kann es sein, dass er es da gerne allen Recht machen würde?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. März 2016 um 0:36
In Antwort auf coquette164

Was für Forderunge
sind das denn, die er gegen dich begründet? Dass er dich "seine Frau" nennt, empfinde ich jetzt nicht weiter als schlimm. Im Gegenteil: Das zeigt doch nur, wie viel er für dich empfindet.

Was eure Zukunftspläne angeht: Da hat sich eben einfach niemand einzumischen. Es sind schließlich eure Pläne. Kann es sein, dass er es da gerne allen Recht machen würde?

Ja ich glaube auch
dass er es da jedem Recht machen will und vor allem seiner Mutter. Aber das funktioniert sowieso nicht. Und es meint auch niemand böse aber ich weiß, dass wenn ich erstmal anfange Zugeständnisse zu machen, dass mir dann früher oder später das Zepter ganz aus der Hand genommen wird. Wir sprachen auch mal darüber, dass unsere Kinder Zweisprachig aufwachsen sollen. Und für meinen Freund war direkt klar, dass ich mit unseren Kindern deutsch sprechen werde und sie seine Sprache dann lernen. Er hat nicht mal in Erwägung gezogen es andersrum zu machen und bei sowas werde ich stur.

Es ist schön aber nicht in dem Zusammenhang. Er brauchte ein Hemd gebügelt und wollte dass ich das mache. Ich muss dazu sagen, dass ich wirklich viel für meinen Freund mache, wie er ja auch für mich. Aber ich denke, dass es unserer Beziehung nicht gut tut, wenn ich ihm alles nachtrage, sowie das manche Frauen machen, auch wenn ich gerne etwas für meinen Freund mache. Und wenn ich mich über seine Dreistigkeit ärgere, dann schaut er mich nur mit gespielter Unschuldigkeit an, dass ich doch aber seine Frau bin. Und dann könnte ich echt an die Decke gehen. Und das bringt er immer an. Bei allem wo ich mich weigere und er weiß, dass es keine anderen Argumente gibt. Seine Frau zu sein ist mit Forderungen, Erwartungen und Wünschen verknüpft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. März 2016 um 11:05

Doch das wirkt auch bei ihm
Für ihn ist es das Argument schlechthin. Es ist ja auch nichts gegen den Grundgedanken dahinter einzuwenden (wenn es um ernste Dinge geht) von meiner Seite aus aber er rechtfertigt damit jede kleinste Forderung. Ich hab zu ihm auch schon mal gesagt, dass ich das Gefühl habe, dass er versucht an mir rumzuerziehen, wo ich nicht seinem Bild entspreche. Er fand es lustig und meinte, dass ich ja auch noch einiges lernen müsse. Manchmal überlege ich schon ob er lieber eine Landsfrau hätte. Und dann wieder nimmt er mich in Arm und sagt mir, dass ich ihn zum glücklichsten Mann mache und wie froh er ist, dass ich an seiner Seite bin. Aber wenn es dann um Kinder geht, dann sollen sie seine Sprache lernen, Namen aus seiner Sprache usw.

Es ist auch kindisch von mir so eine Begründung. Ich habe mich auch mit ihm deswegen gestritten, weil er diesen Zug an mir nicht mag und es gewohnt ist, dass man dem anderen nicht aus "nichtigen" Gründen etwas abschlägt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. März 2016 um 12:09

Oft ist es aber
leider nur nervig und zerrt an den Nerven

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. März 2016 um 20:23

Wieso sollte ich mich mit anderen Männern
treffen? Ich habe keine männlichen Freunde und brauche das auch nicht. Mein Freund ist mein Mann und mein Freund. Und wenn ich ansonsten männliche Ratschläge benötige, dann gibt's auch immer noch meinen Dad oder meinen Cousin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. März 2016 um 9:32

Natürlich
treffe ich mich mit Freundinnen und gehe auch alleine raus. Wir leben doch nicht in einem Gefängnis

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club