Home / Forum / Liebe & Beziehung / Woran merke ich, dass eine Fernbeziehung Sinn macht?

Woran merke ich, dass eine Fernbeziehung Sinn macht?

29. Juni 2013 um 19:31

Hallo zusammen,

ich kenne meinen Freund seit bald 7 Jahren und wir waren 2,5 Jahre zusammen und wollten eigentlich gerade zusammen ziehen als herauskam, dass er beruflich umziehen muss. Ich studiere noch und konnte deswegen nicht mit. Jetzt trennen uns 400 Kilometer.

Ich bin eigentlich ein Sensibelchen und brauche meine Streicheleinheiten. Er ist jetzt ein Jahr weg und bis jetzt hat es noch ganz gut funktioniert. Langsam schleicht sich aber diese Sehnsucht ein. Ab und zu würde ich gerne hören, dass er mich liebt oder eine liebevolle sms bekommen, so wie es ganz am Anfang unserer Beziehung mal war.

Zuerst hab ich versucht es ihm leicht zu machen und hab ihm in den letzten Wochen ab und zu eine liebe Nachricht geschrieben und da kam nichts zurück. Jetzt habe ich mich mal getraut es an zu sprechen aber bin eher auf Unverständnis gestoßen.

Wenn er mal sagt, dass er mich liebt, dann so ganz schnell und ein bisschen albern als wäre es ein scherz.
Ich wüsste jetzt einfach gerne wie das von außen klingt! Muss ich mir Sorgen machen? Vor allem würde mich da mal wirklich die Meinung eines Mannes (oder einer (Lebens-)erfahrenen Frau) interessieren! Ist es so wie wir Frauen uns das gerne einreden? "Sind Männer einfach so?" Oder hat meiner nur jegliches Interesse anmir verloren und wartet nur auf eine Gelegenheit um von dem sinkenden Schiff ab zu springen?

Ich danke schon Mal jedem, der sich die Mühe macht mir einen guten Rat zu geben!!

Mehr lesen

30. Juni 2013 um 19:03

Danke für die Antwort!
Ich sehe ihn in einem Monat wieder für ein Wochenende und dann ab August. Wenn du meinst, wann die Fernbeziehung zuende sein wird: Ich studiere noch 2,5 Jahre...

Woran merkt man denn im allgemeinen, ob ein Mann eine Frau liebt? Vermutlich gibt es da kein Patentrezept, oder?
Wenn er hier ist kommt es mir schon so vor als wäre alles okay. Sobald er wieder weg ist, hab ich das Gefühl, dass er keine Gefühle für mich hat. Wenn wir telefonieren spricht er nicht, ich muss ihm jedes Wort aus der Nase ziehen.

Vermutlich hast du recht, ich sollte mir nicht so viele Gedanken machen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2013 um 8:54
In Antwort auf margaritamarry

Danke für die Antwort!
Ich sehe ihn in einem Monat wieder für ein Wochenende und dann ab August. Wenn du meinst, wann die Fernbeziehung zuende sein wird: Ich studiere noch 2,5 Jahre...

Woran merkt man denn im allgemeinen, ob ein Mann eine Frau liebt? Vermutlich gibt es da kein Patentrezept, oder?
Wenn er hier ist kommt es mir schon so vor als wäre alles okay. Sobald er wieder weg ist, hab ich das Gefühl, dass er keine Gefühle für mich hat. Wenn wir telefonieren spricht er nicht, ich muss ihm jedes Wort aus der Nase ziehen.

Vermutlich hast du recht, ich sollte mir nicht so viele Gedanken machen!


Ich glaube, du hast MimiCry falsch verstanden.
Es geht nicht darum, sich weniger Gedanken zu machen, sondern eher darum, dass es sein könnte, dass das für ihn genauso, wenn nicht sogar belastender ist, als für dich selbst.

Du musst ihm "jedes Wort aus der Nase ziehen"?
Das klingt nach der falschen Taktik, finde ich.
Du willst doch eigentlich nicht, dass er mit dir spricht, weil du neugierig bist, sondern, weil du möchtest, dass er sich dir gegenüber wieder öffnet und von sich aus erzählt, um sein Leben mit dir zu teilen, oder nicht?
Da erscheint es mir kontraproduktiv, zu "bohren". Gibt bestimmt solche und solche, aber mir scheint es da sinnvoller, das locker anzugehen. Vielleicht solltest du ihm etwas mehr Raum geben, ich denke, ich würde mich bedrängt fühlen, wenn ich schon in einer stressigen neuen Situation wäre, und dann zusätzlich noch meine Beziehung "Stress machen" würde. Sicher merkt er, dass du unzufrieden bist, aber es ist möglich, dass er selbst gerade noch genug andere Probleme hat.

Kann natürlich auch sein, dass das total an deinem Problem vorbei geht, und du recht hast. Ich kenne euch nicht und kann das nicht anhand von deiner (ja subjektiven) Beschreibung erschließen.

"Wenn er mal sagt, dass er mich liebt, dann so ganz schnell und ein bisschen albern als wäre es ein scherz. " sowie "hab ihm in den letzten Wochen ab und zu eine liebe Nachricht geschrieben und da kam nichts zurück." hören sich natürlich überhaupt nicht gut an.
Ich denke schon, dass ihr allein durch solches Verhalten (zu Recht) gerade in eine "Krise" geratet.

Mich würde mal interessieren, wie lange das jetzt schon "so" ist, und wie es vorher war.
Wenn es erst jetzt so anfängt, nach einem Jahr, ist das ja schon eher weniger im Zusammenhang mit der Umstellung zu sehen, denke ich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2013 um 18:29

Der ist schon vorher "vom sinkenden Schiff" gesprungen
Es ist nicht unbedingt ein "Zufall", dass der ausgerechnet arbeitsmässig 400km weit weg muss, wenn ihr gerade beschlossen habt, zusammenzuziehen!

Er hat sich angeboten, den Job "in der Ferne" zu übernehmen. Weil er Angst vor Beziehung hat! Das sagt er Dir nicht offen, weil es ihm unangenehm ist!
Das wird ihm zu eng mit dem Zusammenleben! So würde ich das deuten!
Von dem kommt ja gar nichts!
Überleg Dir, ob Du in diese Verbindung noch mehr "investieren" willst. In meinen Augen ist das Ding einseitig.
Nämlich gefühlsmässig zu Deinen Lasten!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen