Home / Forum / Liebe & Beziehung / Woran erkennt man Untreue?

Woran erkennt man Untreue?

26. März 2007 um 17:16 Letzte Antwort: 30. März 2007 um 13:51

Hallo Leute,
würde mich mal interessieren, was ihr so meint. Woran erkennt man, ob ein Mann untreu ist? Wie verhält er sich dann?

Mehr lesen

26. März 2007 um 20:42

Hallo!
ein mann der fremd geht:

-ist sehr launisch zu seiner partnerin
-er ist sehr gereizt
-alles ist ihm zu viel(egal ob einkaufen,oder sogar nur eine frage zu beantworten)-einfach alles
-sie essen kaum noch mit dir an einem tisch
-sie gehen früher auf arbeit und wollen uns einreden,das sie jetzt im betrieb zeitiger anfangen)
-sie kommen so meistens im durchschnitt eine bis eineinhalb stunden später von arbeit
-wenn dir selber auffällt,das irgendwas fehlt im haushalt-du ihn dann darauf ansprichst-dann versuchen sie dich dumm zu machen und wollen dir einreden das du wissen musst und dir merken musst wo du was hingelegt hast
-sie riechen nach parfüm,und wenn du da was mitbekommst ihn darauf ansprichst kommen sie mit ausreden wie:es sei der weichspüler,oder er hat sich geduscht,oder ähnliches...auf gut deutsch "sie lügen"
-des weitern fangen sie an sich mehr zu pflegen,achten aus alles äussere an ihnen,sie stehen früh zeitiger auf wenn sie arbeiten müssen,um sich ordentlich zurecht zu machen
-falls computer vorhanden,sie sitzen und sitzen nur noch vor diesem ding,chatten und schreiben und wenn du mal ganz lieb nachfragen tust was er da macht und oder mit wem er chattet...dann zeigt er dir eiskalt und ohne rücksicht den namen mit wem er schreibt und klickt es dann ganz schnell wieder weg...und es wird ein jungsname da stehen!
-auch im handy kommt der gleiche name vor

und so weiter und so weiter!
wir frauen fühlen wenn was nicht stimmt,wir bekommen es einfach mit-wollen es nur nicht wahr haben.aber es ist einfach so!es gibt 2 verschiedene arten von anzeichen! der eine mann ist unwahrscheinlich lieb zu dir beteuert wie sehr er nur dich liebt und tut auch alles für dich-das sind diese männer die einfach nur fremd gehen wollen und es auch tuen und aber wirklich die frau zu hause lieben!
die andere art von mann sind die,die sehr aggressive sind und sich immer mehr von dir abseilen und du gerätst in vergessenheit-das ist dieser typ mann der sich nicht traut dich zu verlassen und sich in seine affäre verliebt hat.das ist die sogannte bankroterklärung eines charakters.
LG mausi








Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. März 2007 um 20:45
In Antwort auf elma_12516497

Hallo!
ein mann der fremd geht:

-ist sehr launisch zu seiner partnerin
-er ist sehr gereizt
-alles ist ihm zu viel(egal ob einkaufen,oder sogar nur eine frage zu beantworten)-einfach alles
-sie essen kaum noch mit dir an einem tisch
-sie gehen früher auf arbeit und wollen uns einreden,das sie jetzt im betrieb zeitiger anfangen)
-sie kommen so meistens im durchschnitt eine bis eineinhalb stunden später von arbeit
-wenn dir selber auffällt,das irgendwas fehlt im haushalt-du ihn dann darauf ansprichst-dann versuchen sie dich dumm zu machen und wollen dir einreden das du wissen musst und dir merken musst wo du was hingelegt hast
-sie riechen nach parfüm,und wenn du da was mitbekommst ihn darauf ansprichst kommen sie mit ausreden wie:es sei der weichspüler,oder er hat sich geduscht,oder ähnliches...auf gut deutsch "sie lügen"
-des weitern fangen sie an sich mehr zu pflegen,achten aus alles äussere an ihnen,sie stehen früh zeitiger auf wenn sie arbeiten müssen,um sich ordentlich zurecht zu machen
-falls computer vorhanden,sie sitzen und sitzen nur noch vor diesem ding,chatten und schreiben und wenn du mal ganz lieb nachfragen tust was er da macht und oder mit wem er chattet...dann zeigt er dir eiskalt und ohne rücksicht den namen mit wem er schreibt und klickt es dann ganz schnell wieder weg...und es wird ein jungsname da stehen!
-auch im handy kommt der gleiche name vor

und so weiter und so weiter!
wir frauen fühlen wenn was nicht stimmt,wir bekommen es einfach mit-wollen es nur nicht wahr haben.aber es ist einfach so!es gibt 2 verschiedene arten von anzeichen! der eine mann ist unwahrscheinlich lieb zu dir beteuert wie sehr er nur dich liebt und tut auch alles für dich-das sind diese männer die einfach nur fremd gehen wollen und es auch tuen und aber wirklich die frau zu hause lieben!
die andere art von mann sind die,die sehr aggressive sind und sich immer mehr von dir abseilen und du gerätst in vergessenheit-das ist dieser typ mann der sich nicht traut dich zu verlassen und sich in seine affäre verliebt hat.das ist die sogannte bankroterklärung eines charakters.
LG mausi








Und
dieser jungsname...da steckt ne frau dahinter!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. März 2007 um 21:24

Kein Intresse für Heim und Hof

Kan ich im wesentlichen bestätigen was mausi schreibt.
PC ist nicht bei meinen Mann der Fall gewesen.
Er hatte aber einfach keine Intresse an unseren Haus was zu richten oder zu reparieren. Z.B. Lampen und Haken muste ich alles selber anbringen.
Bei einer einfachen Frage kommt eine Gegenfrage statt eine Antwort.
Kleinigkeiten (im Haushalt)die man erwähnt, die geändert werden müssen werden zum super Steit erhoben und die Schuld daran natürlich der Frau zugeschieben.
Der Blick ist selten bis nie freundlich zu mir gewesen. Eher ein Ergergesicht oder Wutaugen ohne irgend einen Grund überhaup zu wissen.
Sex ist möglichst ohne Anstrengung für ihn und kuz, so das ich vieleicht im Jahr 1-4 mal feude daran haben konnte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. März 2007 um 23:57
In Antwort auf elma_12516497

Und
dieser jungsname...da steckt ne frau dahinter!

Hallo Mausi,
danke für deine ausführliche Beschreibung.
Aber woher weiß man denn, ob man sich die Dinge nur einbildet oder ob es wirklich so ist und man nur die Augen vor der Realität verschließt?
Muss es unbedingt heißen, nur weil ein Mann noch in Single-Börsen im Internet angemeldet ist(was von früher noch so ist) oder er selten Zeit hat, bzw. sie lieber mit kumpels verbringt als mit dir, dass er dir untreu ist?
Das ist so ein schwieriges Thema und kann uns Frauen manchmal halber wahnsinnig machen, finde ich...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. März 2007 um 0:13
In Antwort auf an0N_1257927799z

Hallo Mausi,
danke für deine ausführliche Beschreibung.
Aber woher weiß man denn, ob man sich die Dinge nur einbildet oder ob es wirklich so ist und man nur die Augen vor der Realität verschließt?
Muss es unbedingt heißen, nur weil ein Mann noch in Single-Börsen im Internet angemeldet ist(was von früher noch so ist) oder er selten Zeit hat, bzw. sie lieber mit kumpels verbringt als mit dir, dass er dir untreu ist?
Das ist so ein schwieriges Thema und kann uns Frauen manchmal halber wahnsinnig machen, finde ich...

Hallo nati!
meine ausführliche besachreibung entspricht der realität.ich habe es alles am eigenen leib zu spüren bekommen.
ein dreiviertel jahr lang betrog er mich.ich kam nachts von arbeit und gab ihm bescheit(er lag schon im bett),das ich daheim bin.er mauelte mich sonst nie voll,sondern freute sich,das ich endlich zu hause bin.
doch von tag zu tag von monat zu monat wurde es schlimmer.er schrie mich an ich solle ihn schlafen lassen,solls licht aus machen und die tür von außen zu machen.
immer wieder war ich sehr erschrocken und fragte ihn was denn nur los sei?am anfang dachte ich das er unzufrieden ist das ich täglich immer 13 stunden am arbeiten war fast ohne frei zwischendurch,und das er mich es ebend so sp+üren lassen wolle.
sex wurde immer weniger,und wenn wir ihn hatten dann merkte ich das was nicht stimmt.unser sex war immer intensive und mit viel abwechslung.er war unwahrscheinlich scharf auf mich und wollte auch immer das ich zuerst komme und dauerte auch meist sehr lange.dann kam die zeit andem es nur noch ein quicki war und sein glied beim sex nicht mehr steif war.da merkte und wusste ich das da was anderes sein musste.nur ich hatte dermaßen viel auf arbeit zu tun,um mich damit richtig auseinander zu setzten.
naja dann waren wir getrennt und dann verlies ihn sein affäre.mich wollte er nicht mehr zurück,doch ich kämpfte um ihn.bin durch die hölle gegangen.heute sind wir fast ein jahr wieder zusammen...und es kam alles noch viel viel schlimmer.
ich kann dir soviel berichten,wieso und woran man alles mitbekommt das der partner fremdgeht.aber das würde jetzt zu lang werden.wenn du magst kann ich dir noch mehr berichten.und durch meine ganzen erlebnisse mit diesem mann(von dem ich einfach leider nicht los komme),bin ich um vieles reicher gewurden als man(n)sich je vorstellen kann.aber immer und immer wieder,in den meisten fällen wie ich hier so schön lesen kann...wollen die männer uns als krank abstemoeln,dumm machen und auch schlecht...einfach nur um von ihrem mist abzulenken den sie gerade machen.so sind sie.
und ich bilde mir nichts mehr ein,lebe auch nicht mit einer neurose(wie man mir schon einreden wollte),nee,ich bin eine erfahrene frau mit viel viel enttäuschung.und deshalb kann ich auf viele fragen mir selber antwort geben.
LG mausi

















Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. März 2007 um 0:22
In Antwort auf elma_12516497

Hallo nati!
meine ausführliche besachreibung entspricht der realität.ich habe es alles am eigenen leib zu spüren bekommen.
ein dreiviertel jahr lang betrog er mich.ich kam nachts von arbeit und gab ihm bescheit(er lag schon im bett),das ich daheim bin.er mauelte mich sonst nie voll,sondern freute sich,das ich endlich zu hause bin.
doch von tag zu tag von monat zu monat wurde es schlimmer.er schrie mich an ich solle ihn schlafen lassen,solls licht aus machen und die tür von außen zu machen.
immer wieder war ich sehr erschrocken und fragte ihn was denn nur los sei?am anfang dachte ich das er unzufrieden ist das ich täglich immer 13 stunden am arbeiten war fast ohne frei zwischendurch,und das er mich es ebend so sp+üren lassen wolle.
sex wurde immer weniger,und wenn wir ihn hatten dann merkte ich das was nicht stimmt.unser sex war immer intensive und mit viel abwechslung.er war unwahrscheinlich scharf auf mich und wollte auch immer das ich zuerst komme und dauerte auch meist sehr lange.dann kam die zeit andem es nur noch ein quicki war und sein glied beim sex nicht mehr steif war.da merkte und wusste ich das da was anderes sein musste.nur ich hatte dermaßen viel auf arbeit zu tun,um mich damit richtig auseinander zu setzten.
naja dann waren wir getrennt und dann verlies ihn sein affäre.mich wollte er nicht mehr zurück,doch ich kämpfte um ihn.bin durch die hölle gegangen.heute sind wir fast ein jahr wieder zusammen...und es kam alles noch viel viel schlimmer.
ich kann dir soviel berichten,wieso und woran man alles mitbekommt das der partner fremdgeht.aber das würde jetzt zu lang werden.wenn du magst kann ich dir noch mehr berichten.und durch meine ganzen erlebnisse mit diesem mann(von dem ich einfach leider nicht los komme),bin ich um vieles reicher gewurden als man(n)sich je vorstellen kann.aber immer und immer wieder,in den meisten fällen wie ich hier so schön lesen kann...wollen die männer uns als krank abstemoeln,dumm machen und auch schlecht...einfach nur um von ihrem mist abzulenken den sie gerade machen.so sind sie.
und ich bilde mir nichts mehr ein,lebe auch nicht mit einer neurose(wie man mir schon einreden wollte),nee,ich bin eine erfahrene frau mit viel viel enttäuschung.und deshalb kann ich auf viele fragen mir selber antwort geben.
LG mausi

















Da fällt mir noch ein...
weisst du,ich habe meinen partner immer seinen freiraum gelassen.er konnte kommen und gehen wohin er will.bei uns war das vertrauen unwahrscheinlich groß zueinander.jeder vertraute jedem.ich fuhr alleine weg,ich ging alleine zur disco.wenn ich am arbeiten war,ging er mit zig frauen die single waren ins kino,er kam nachts nach hause von irgendeiner party,und es machte niemanden was aus.wir vertrauten und liebten uns so sehr.einfach wahnsinn.aber wenn etwas nicht stimmt,wenn sich anfängt erst eine sache dann noch eine zweite sache,sich zu ändern bei ihm...,kleines,dann kann man sich schon gedanken machen.ich weiss ja nicht was dir so aufgefallen ist,aber ich kann nur soviel schreiben,das wir uns vertrauten,und jeder alles machen konnte,chattenund so weiter,ohne angst haben zu müssen.aber diesmal war ebend alles anderst und es wurde immer schlimmer.und zwar so,wie ich es oben beschrieben habe.
LG doreen








Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. März 2007 um 6:37
In Antwort auf elma_12516497

Da fällt mir noch ein...
weisst du,ich habe meinen partner immer seinen freiraum gelassen.er konnte kommen und gehen wohin er will.bei uns war das vertrauen unwahrscheinlich groß zueinander.jeder vertraute jedem.ich fuhr alleine weg,ich ging alleine zur disco.wenn ich am arbeiten war,ging er mit zig frauen die single waren ins kino,er kam nachts nach hause von irgendeiner party,und es machte niemanden was aus.wir vertrauten und liebten uns so sehr.einfach wahnsinn.aber wenn etwas nicht stimmt,wenn sich anfängt erst eine sache dann noch eine zweite sache,sich zu ändern bei ihm...,kleines,dann kann man sich schon gedanken machen.ich weiss ja nicht was dir so aufgefallen ist,aber ich kann nur soviel schreiben,das wir uns vertrauten,und jeder alles machen konnte,chattenund so weiter,ohne angst haben zu müssen.aber diesmal war ebend alles anderst und es wurde immer schlimmer.und zwar so,wie ich es oben beschrieben habe.
LG doreen








Ich habe gespürt
das er eine andere hatte. Wie oben schon alles beschrieben. Ich spürte es ist etwas anders, eines Tages sah ich Ihm in die Augen und wusste da ist eine andere.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. März 2007 um 14:02
In Antwort auf elma_12516497

Da fällt mir noch ein...
weisst du,ich habe meinen partner immer seinen freiraum gelassen.er konnte kommen und gehen wohin er will.bei uns war das vertrauen unwahrscheinlich groß zueinander.jeder vertraute jedem.ich fuhr alleine weg,ich ging alleine zur disco.wenn ich am arbeiten war,ging er mit zig frauen die single waren ins kino,er kam nachts nach hause von irgendeiner party,und es machte niemanden was aus.wir vertrauten und liebten uns so sehr.einfach wahnsinn.aber wenn etwas nicht stimmt,wenn sich anfängt erst eine sache dann noch eine zweite sache,sich zu ändern bei ihm...,kleines,dann kann man sich schon gedanken machen.ich weiss ja nicht was dir so aufgefallen ist,aber ich kann nur soviel schreiben,das wir uns vertrauten,und jeder alles machen konnte,chattenund so weiter,ohne angst haben zu müssen.aber diesmal war ebend alles anderst und es wurde immer schlimmer.und zwar so,wie ich es oben beschrieben habe.
LG doreen








Mausi...
danke für deine ausführliche Beschreibung, hab dir mal ne private Nachricht geschickt.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. März 2007 um 18:32

.. sehr treffende Beschreibung
Hallo Mausi unfd ihr anderen,
leider bin ich auf erst auf das Forum gestoßen, NACHDEM ich diese Erkenntnisse mühsam und schmerzhaft selbst gewonnen habe.
Und es MUSS schon sehr lange gegangen sein, wie mir dann klar wurde.
Auslöser war ein kleiner Post-it Zettel, in welchem Freude über die freigeschaufelte Zeit ausgedrückt wurde und welcher mit lieben Grüßen beendet wurde.
Eigentlich ganz harmlos, aber er brachte bei mir eine Lawine ins Rollen.
Hundert kleine Puzzleteile mit wesentlich handfesteren Indizien fügten sich innerhalb weniger Tage zu einem eindeutigen Bild zusammen.
Ich konnte (LEIDER ???) keinen weiteren echten Beweis abwarten, alles nur Indizien, auf die mein aalglatter Mann immer eine Antwort wüßte, weshalb ich sie auch nicht alle auf den Tisch gelegt habe.
Mir platzte der Kragen, nachdem er mich weger ein paar weggeräumten Sandalen (Mitten im Winter!!!) dermaßen hart angeschnauzt hatte, dass ich es nicht mehr abwarten konnte.
Ich sagt ihm, dass er, so wie er sich seit 2 JAHREN verhält, eine andere haben muss!
Es folgten Beteuerungen über Treue, er habe mich nie betrogen, er wäre sich aber seiner Schuld bewußt, zuviel für seine Arbeit und zu wenig für seine Familie dagewesen zu sein.
Er wurde extrem zärtlich zu mir und fragte oft nach, ob ich mich denn wieder beruhigt habe.
Ich wurde an den Folgetagen extrem gemustert. Er bestaunte "neue" Kleidungsstücke an mir (die ich schon ein halbes Jahr trage), kommt 2h eher heim, bietet mir bei Misstrauen an, dass ich den Kollegen sofort anrufen solle, er sei WIRKLICH dort gewesen.
Wir haben aber auch viel darüber geeredet, warum unsere Beziehung so schlecht geworden war und er ist nach wie vor erschrocken darüber, wie tief mein Misstrauen und meine Verletztheit sitzt.

Er sagt, es war nichts und er könne nichts zugeben, wenn da nichts war!
Und in mir bohrt die Gewissheit, DASS ETWAS WAR und das Gefühl, dass dadurch, dass er nichts zugibt, das Problem auch nicht aus der Welt ist - vielleicht nur auf Eis gelegt.

Ich hoffe nur, sein kommenden Verhalten richtig deuten zu können, denn im Moment ist er der beste Ehemann der Welt, wir reden viel, entdecken uns neu. Er hilt viel in Wohnung und Haushalt, spielt mit seinen Kindern.

Wie merke ich, ob es wider losgeht, vielleicht verhaltener und vorsichtiger?

Manchmal wünsche ich mir, es wäre zu einer Trennung gekommen, hart aber wenigstens mit definierten Ende.
Soooo ? Ungewissheit auf lange Sicht ..., bei allem täglichen Alltagsglück mit ihm - ich kann es nicht genießen - er offensichtlich schon.

Viele Grüße
flysohigh

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. März 2007 um 20:21
In Antwort auf jeanne_12346357

.. sehr treffende Beschreibung
Hallo Mausi unfd ihr anderen,
leider bin ich auf erst auf das Forum gestoßen, NACHDEM ich diese Erkenntnisse mühsam und schmerzhaft selbst gewonnen habe.
Und es MUSS schon sehr lange gegangen sein, wie mir dann klar wurde.
Auslöser war ein kleiner Post-it Zettel, in welchem Freude über die freigeschaufelte Zeit ausgedrückt wurde und welcher mit lieben Grüßen beendet wurde.
Eigentlich ganz harmlos, aber er brachte bei mir eine Lawine ins Rollen.
Hundert kleine Puzzleteile mit wesentlich handfesteren Indizien fügten sich innerhalb weniger Tage zu einem eindeutigen Bild zusammen.
Ich konnte (LEIDER ???) keinen weiteren echten Beweis abwarten, alles nur Indizien, auf die mein aalglatter Mann immer eine Antwort wüßte, weshalb ich sie auch nicht alle auf den Tisch gelegt habe.
Mir platzte der Kragen, nachdem er mich weger ein paar weggeräumten Sandalen (Mitten im Winter!!!) dermaßen hart angeschnauzt hatte, dass ich es nicht mehr abwarten konnte.
Ich sagt ihm, dass er, so wie er sich seit 2 JAHREN verhält, eine andere haben muss!
Es folgten Beteuerungen über Treue, er habe mich nie betrogen, er wäre sich aber seiner Schuld bewußt, zuviel für seine Arbeit und zu wenig für seine Familie dagewesen zu sein.
Er wurde extrem zärtlich zu mir und fragte oft nach, ob ich mich denn wieder beruhigt habe.
Ich wurde an den Folgetagen extrem gemustert. Er bestaunte "neue" Kleidungsstücke an mir (die ich schon ein halbes Jahr trage), kommt 2h eher heim, bietet mir bei Misstrauen an, dass ich den Kollegen sofort anrufen solle, er sei WIRKLICH dort gewesen.
Wir haben aber auch viel darüber geeredet, warum unsere Beziehung so schlecht geworden war und er ist nach wie vor erschrocken darüber, wie tief mein Misstrauen und meine Verletztheit sitzt.

Er sagt, es war nichts und er könne nichts zugeben, wenn da nichts war!
Und in mir bohrt die Gewissheit, DASS ETWAS WAR und das Gefühl, dass dadurch, dass er nichts zugibt, das Problem auch nicht aus der Welt ist - vielleicht nur auf Eis gelegt.

Ich hoffe nur, sein kommenden Verhalten richtig deuten zu können, denn im Moment ist er der beste Ehemann der Welt, wir reden viel, entdecken uns neu. Er hilt viel in Wohnung und Haushalt, spielt mit seinen Kindern.

Wie merke ich, ob es wider losgeht, vielleicht verhaltener und vorsichtiger?

Manchmal wünsche ich mir, es wäre zu einer Trennung gekommen, hart aber wenigstens mit definierten Ende.
Soooo ? Ungewissheit auf lange Sicht ..., bei allem täglichen Alltagsglück mit ihm - ich kann es nicht genießen - er offensichtlich schon.

Viele Grüße
flysohigh

Hallo flysohigh,
das klingt nicht so, als ob es dir gut gehen würde. Ich kann gut nachvollziehen, wie du dich fühlst. Aber vielleicht war da ja gar keine andere und es gab eine andere Erklärung.
Allerdings gibt es die in den meisten Fällen nicht. Nur ist es eben schwierig so etwas konkret herauszufinden, wenn der andere alles dafür tut es zu vertuschen.
Ich habe bei vielen Männern mitbekommen, dass sie ihre Freundinnen oder Frauen betrügen, leider ist die Vielzahl der Männer einfach so. Nur bei dem eigenen kann man sich das schlecht vorstellen oder will es eben einfach nicht wahrhaben.
Wieso sind Männer bloß so? Wir Frauen machen das doch auch nicht mit denen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. März 2007 um 21:00
In Antwort auf an0N_1257927799z

Hallo flysohigh,
das klingt nicht so, als ob es dir gut gehen würde. Ich kann gut nachvollziehen, wie du dich fühlst. Aber vielleicht war da ja gar keine andere und es gab eine andere Erklärung.
Allerdings gibt es die in den meisten Fällen nicht. Nur ist es eben schwierig so etwas konkret herauszufinden, wenn der andere alles dafür tut es zu vertuschen.
Ich habe bei vielen Männern mitbekommen, dass sie ihre Freundinnen oder Frauen betrügen, leider ist die Vielzahl der Männer einfach so. Nur bei dem eigenen kann man sich das schlecht vorstellen oder will es eben einfach nicht wahrhaben.
Wieso sind Männer bloß so? Wir Frauen machen das doch auch nicht mit denen!

.. klar machen das auch Frauen
.. sieh dich mal im Forum um, ... auch verheiratete Frauen trifft es, und da ist es meist nicht nur Sex sondern irgendwann Liebe ...

Hallo Nati,
ja, mir gehts nach wie vor noch nicht so gut.
Ich konnte mir nach meinen Erkenntnissen über meinen Mann und sein Verhalten (GENAUSO wie von Mausi beschrieben!!!) selbst nicht recht in die Augen schauen, weil ich über meine eigene Blindheit und Gutgläubigkeit so erschrocken war.
Vielleicht hab ich ja auch noch den "richtigen" Moment erwischt, unsere Beziehung neu aufleben zu lassen mit vielen gemeinsamen Erlebnissen, Zeit miteinander, reden, ....

Und warum ich das mit den Frauen auch geschrieben habe, und was ziemlich absurd ist: Ich hatte mich selbst in der Phase größter Unzufiedenheit und Respektlosigkeit meines Mannes mir gegenüber, in einen anderen Mann verliebt! Nur als ich feststellte, dass er verheiratet ist, habe ich durch Vermeidung von Begegnungen die Notbremse gezogen und händeringend, aber vergeblich meinen Mann versucht, wieder auf mich aufmerksam zu machen. Weiss nicht, was sonst passiert wäre: Beide Partner gehen fremd, weil sie in der eigenen Beziehung keine Zukunft mehr sehen ...
Umsomehr half mir das, das "In-Gedanken-Abwesendsein" meines Mannes richtig deuten zu können.
Auch ich hatte plötzlich den Kopf voller anderer Dinge, freute mich auf die Woche mehr als auf Wochenende mit Ehemann ..

Ich verurteile ja auch nicht, dass sich jemand verliebt. Jeder der meint, das könne ihm NIE passieren, dem wünsche ich es mal ...
Aber über lange Zeit den eigenen Partner BETRÜGEN, nicht mit sich reden zu lassen, nichts mehr für die eignene Beziehung zu TUN, das ist es doch, was auf Dauer wehtut.

flysohigh

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. März 2007 um 21:51
In Antwort auf jeanne_12346357

.. klar machen das auch Frauen
.. sieh dich mal im Forum um, ... auch verheiratete Frauen trifft es, und da ist es meist nicht nur Sex sondern irgendwann Liebe ...

Hallo Nati,
ja, mir gehts nach wie vor noch nicht so gut.
Ich konnte mir nach meinen Erkenntnissen über meinen Mann und sein Verhalten (GENAUSO wie von Mausi beschrieben!!!) selbst nicht recht in die Augen schauen, weil ich über meine eigene Blindheit und Gutgläubigkeit so erschrocken war.
Vielleicht hab ich ja auch noch den "richtigen" Moment erwischt, unsere Beziehung neu aufleben zu lassen mit vielen gemeinsamen Erlebnissen, Zeit miteinander, reden, ....

Und warum ich das mit den Frauen auch geschrieben habe, und was ziemlich absurd ist: Ich hatte mich selbst in der Phase größter Unzufiedenheit und Respektlosigkeit meines Mannes mir gegenüber, in einen anderen Mann verliebt! Nur als ich feststellte, dass er verheiratet ist, habe ich durch Vermeidung von Begegnungen die Notbremse gezogen und händeringend, aber vergeblich meinen Mann versucht, wieder auf mich aufmerksam zu machen. Weiss nicht, was sonst passiert wäre: Beide Partner gehen fremd, weil sie in der eigenen Beziehung keine Zukunft mehr sehen ...
Umsomehr half mir das, das "In-Gedanken-Abwesendsein" meines Mannes richtig deuten zu können.
Auch ich hatte plötzlich den Kopf voller anderer Dinge, freute mich auf die Woche mehr als auf Wochenende mit Ehemann ..

Ich verurteile ja auch nicht, dass sich jemand verliebt. Jeder der meint, das könne ihm NIE passieren, dem wünsche ich es mal ...
Aber über lange Zeit den eigenen Partner BETRÜGEN, nicht mit sich reden zu lassen, nichts mehr für die eignene Beziehung zu TUN, das ist es doch, was auf Dauer wehtut.

flysohigh

@flysohigh
Verlieben ist ne andere Sache. Wenn es zufällig passiert, nun gut, gegen Gefühle kann man da wenig machen. Aber es gibt ja genügend Leute, insbesondere Männer, habe ich zumindest schon oft genug mitbekommen, die bewusst auf der Suche nach was anderem sind, egal ob Abenteuer, neu Verlieben oder irgend etwas dergleichen.
Und das finde ich nicht gut!
Aber ich bin ja der Meinung, dass wenn ein Fremdgehen und betrügen wirklich ans Tageslicht kommt, wenn es schon so weit ist in einer Beziehung, dann hat sie nicht mehr viel Sinn. Oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. März 2007 um 13:51
In Antwort auf dot_12825912

Ich habe gespürt
das er eine andere hatte. Wie oben schon alles beschrieben. Ich spürte es ist etwas anders, eines Tages sah ich Ihm in die Augen und wusste da ist eine andere.

Ich glaube d.Frauen diese Gabe haben(,-))
Sie spüren irgendwie,d.sich etwas geändert hat.Wir Männer sind da schon hilfloser,beim Bemerken und Verbergen()!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest