Home / Forum / Liebe & Beziehung / Woran bin ich bei meiner Internetbekanntschaft?

Woran bin ich bei meiner Internetbekanntschaft?

24. August 2009 um 22:58

Hi,

also ich bin grad echt am Kopfzerbrechen über folgende Situation:

hab vor 2 wochen einen mann auf lokalisten kennengelernt. wir waren uns sofort sympathisch, er hat nach meiner icq nr gefragt und wir haben teilweise bis in die nacht hinein gechattet. als ich ne woche später geburtstag hatte, hat er mir sogar ne halbe stunde vorher n sms geschickt, weil er grad ins bett gegangen ist und wollte, dass ich seinen gruß als erstes lese. wir waren uns auch sofort einig, dass wir uns treffen müssen, was dann am donnerstag passiert ist. war ein netter abend mit nem klasse typ. wir waren 5 stunden unterwegs. nach dem date konnte ich nicht einschätzen wies gelaufen ist und hab versucht ihn am tag drauf n bissle auf den zahn zu fühlen.

hab nen ausflug am wochenende vorgeschlagen, worauf er gesagt hat, dass seine herzallerliebste gegen einen ausflug glaub was hätte, aber mal unverbindlich eis essen wär ok.
hab dann um mich aus der situation zu retten, gesagt, dass mein (nicht vorhandener) herzallerliebster auch was dagegen hätte.

er hat dann gesagt, dass er seit 2 wochen verliebt ist und dass sie leider 600km weit weg wohnt. es wär alles nicht so geplant gewesen - aber wo die liebe hinfällt.
er hat dann aber gesagt, dass es für ihn ned einfach ist die distanz und dass seine freundin sein größtes hobby leider ned mit ihm teilt. dazu muss ich sagen, dass ich und er dieses hobby haben und da völlig auf einer wellenlänge sind.
hab dann auch geflunkert, dass es bei mir grad ned so toll ist, weil meiner mein hobby au ned hat und ich halt einen will, der auch musik macht, weil ich halt total der musikfanatiker bin.

wir haben uns abends dann trotzdem getroffen, weil er gemeint hat, gegen ein gemeinsames besäufnis hat er nix einzuwenden und ich krieg da keinen stress mit ihm und seiner freundin weils ja kein date ist.

wir waren dann auf einem fest und waren den ganzen abend lang zusammen. schon die begrüßung war so, als ob wir uns schon 2 jahre und nicht 2 tage kennen. er hat dann darauf bestanden, mir alles zu zahlen, hat mich von seinem essen abbeißen lassen und mir ne wimper von der wange genommen und mich sie wegpusten lassen. außerdem haben wir über unser bisheriges liebesleben gesprochen, bzw. er ist auf das thema gekommen.
wir haben uns nicht geküsst oder so, aber er hat schon gefragt, ob ich mal lust auf ne kleine wandertour hätte.

am nächsten tag hat er dann au glei über icq geschrieben ob ich gut heekommen bin und wir haben bis heute jeden tag geschrieben.
heut hat er möbel aufgebaut, sich verletzt und mir ein bild von seiner wunde aufm rücken geschickt.

kurzum: ich weiß grad nicht, woran ich bin, bzw. was ich von ihm halten soll.
vom typ her ist er auf kein fall der typische aufreißer, einfach ein ganz netter, der aber au schon viel erlebt hat liebestechnisch.

was meint ihr zu der situation? ich muss dazu sagen, dass es nicht so ist, dass nur ich ihn anschreib, sondern dass auch er mal schreibt. und er hat mir vor dem ersten treffen nicht gesagt, dass er scheinbar vergeben ist.

was soll ich jetzt machen?

Mehr lesen

15. September 2009 um 19:19

Hmm
schwierige situation.allerdings steht fest,dass er eine freundin hat und man sollte sich in so eine bez echt nicht einmischen.ich würde ihn einfach weiterhin treffen,es aber alles eher freundschaftlich sehen.und wenn sich dann doch mehr entwickeln sollte,kannst dich freuen.aber wenn nicht,musst du das hinnehmen,dass er,zumindest vorerst,nicht mehr als ein freund sein wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2009 um 9:39

Warum sind Frauen so häufig so unzuverlässig?
Ich, Mann, 50, habe folgendes Problem:
Ich kontaktiere immer wieder mal Frauen über's INTERNET und wie es uns Männern ergeht, meistens klappt es nicht und manchmal doch. So weit so gut und ganz normal.
Aber ein Sachverhalt stößt mich immer wieder sauer auf.
Man lernt eine Frau kennen, tauscht Emails aus, sendet ihr sein Bild zu und stellt fest, daß beide dasselbe wollen. Und dann passiert es immer wieder, daß derart angeschrieben Frauen noch vor dem ersten Treffen "abtauchen" und sich einfach nicht mehr melden - was ich als grobe Unhöflichkeit empfinde.
Wäre es nach dem ersten Treffen, dann könnte ich es nachvollziehen, daß ich dann vielleicht nicht "ihr Typ" bin, denn mehr als vorstellen kann sich kein Mann und alles weitere liegt dann bei ihr.
Wohlgemerkt: Ich versende keine unanständigen Emails, bin durchaus gebildet, bin weder Trinker noch Raucher, weshalb ich bei diesebezüglichem weiblichem (Un-)Verhalten vor einem Rätsel stehe.
Wer von den Frau kann mich aufklären, denn niemand kennt und versteht Frauen besser als ihre eigenen Geschlechtsgenossinnen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen