Home / Forum / Liebe & Beziehung / Woram erkennt man Angst vor Nähe?

Woram erkennt man Angst vor Nähe?

26. Juli 2006 um 13:11 Letzte Antwort: 27. Juli 2006 um 11:25

Hallo mal wieder!
Diesmal geht es nicht um mich, sondern meine beste Freundin.
Sie hatte 3 Jahre lang Pech mit Männern, hat sich immer einen lieben Freund gewüscht, der ihr ganz viel Nähe und Geborgenheit geben kann und der eine ernsthafte Zukunft mit ihr plant. Leider hat sie immer nur Typen kennengelernt, die sie entweder gar nicht wollten oder nach geraumer Zeit wieder fallen gelassen haben.
Tja, nun hat sie diesen perfekten Freund seit ca. 10 Monaten. Am Anfang war sie total happy und hat nur noch von Zusammenziehen, Heiraten und Kindern geredet und war total sicher dass sie jetzt den richtigen gefunden hat. Gestern meinte sie zu mir dass es ihr momentan nicht so gut geht, weil sie manchmal so ein beängstigendes Gefühl hat. Sie liebt ihn zwar und findet ihn immer noch so nett wie am Anfang, sie weiß was sie an ihm hat und ist einerseits so glücklich ihn gefunden zu haben, dennoch hat sie machmal das Gefühl, es würde doch nicht passen, bzw. sie würde ihn nicht mehr gar so gerne haben. Sie konnte das sehr schlecht beschreiben. Sie meinte einfach es sei ein erdrückendes, beängstigendes Gefühl. Könnte es sein dass sie selbst Bindungsangst hat? Ich hab sie immer eher als diejenige gesehen, die in einer Beziehung die Sicherheit braucht und eher zum Klammern neigt, das meinte sie von sich selbst auch. Haben wir uns getäuscht?

Mehr lesen

26. Juli 2006 um 13:38

Das muss
nicht unbedingt Bindungsangst sein. Ich denke in einer Beziehung ist es so, dass man sich immer wieder neu für seinen Partner entscheiden muss. Vielleicht ist sie einfach in einer Phase in der sie ihre Beziehung hinterfragt um heraus zufinden ob ER wirklich der Richtige für sie ist. Gerade weil es ja wohl anscheinend auch schon ziemlich um die Zukunftsplanung geht. Das kann dann auch für jemanden der sich sowas wünscht beängstigend sein. Wenn sie Bindungsängste hätte, dann hätte sich das sicher schon früher geäußert, nicht erst nach 10 Monaten. Sie sollte sich einfach Zeit nehmen darüber nachzudenken. Auf keinen Fall irgendwelche voreiligen Schlüsse ziehen bzw. Entscheidungen treffen wie Trennung oder so. Solchen Phasen verschwinden meistens wieder ganz von alleine.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
27. Juli 2006 um 7:43

Sie hatte schon mal
eine längere Beziehung, an der sie sehr hing. Als es auseinander ging hatte sie ganz schön dran zu knabbern. Sie war monatelang neben der Spur. Dann hat sie 3 Jahre lang nur Scheißkerle kennengelernt, obwohl sie sich immer nach einer normalen, schönen Beziehung gesehnt hat.
Sie kann schon mit ihm darüber sprechen, er hatte auch zwei Beziehungen, die nicht so funktioniert haben und hat daraus auch seine Schlüsse gezogen. Für ihn ist es nicht einfach sich zu öffnen, darüber haben sie schon geredet. Er ist total verständnisvoll und tut wirklich alles für sie. Aus Sicht der besten Freundin kann man nur zufrieden sein, sie hat wirklich den wahnsinns Mann bekommen. Hab wirklich bisschen bammel dass sie jetzt aus dieser Laune heraus unüberlegte Sachen tut, denn ich bin mir sicher dass sie es hinterher bereut. Sie spricht zwar nicht vom Schluss machen, aber sie meldet schon an, dass ihr das alles Angst macht und sie nicht weiß ob sie vollkommen glücklich ist. Meine Freundin ist sehr schnell verletzbar und legt vieles auf die Goldwage. Ihr Freund tendiert ab und zu dazu, dass er ihr Verhalten kritisiert, er macht es aber nicht auf die blöde Tour sondern sagt schon "Mausi, wenn Du das und das so und so machen würdest, dann würdest Du noch besser wirken". Letztens hatte sie beim Weggehen einen Rock an, dessen Bund ein bisschen zu weit über dem Bauchnabel war. Er meinte dann "Süße wenn Du den Rock bisschen weiter unten an den Hüften trägst, dann kommt Deine Figur viel besser zur Geltung, so macht es Deine Haltung irgendwie schlechter und Du kannst noch viel besser aussehen!". Ich find das echt nicht schlimm, er will ihr nur Tips geben und betont dabei auch immer dass er sie nicht verändern will, sondern ihr nur helfen will, noch besser zu wirken. Sie fasst dass dann gleich als einen Angriff auf ihr Aussehen und ihre Persönlichkeit auf und meint, sie würde ihm so nicht passen wie sie ist. Darauf reagiert sie dann total allergisch, weil sie schon mal einen Freund hatte, der immer an ihr rumgemäckert hat (der hat aber wirklich rumgemäckert). Sie kann da nicht aus ihrer Haut und schaltet sofort auf stur. Auch wenn sie es nicht so direkt sagt, ich denke die Verbesserungen ihres Freundes stören sie sehr. Wenn er aber nichts sagen würde, würde es ihr auch nicht passen, sie will ja dass er offen zu ihr ist.
Ich glaub meine Freundin hat einfach noch total den Knacks von ihren vorhergehenden Männern und das tut mir so leid, denn ihr Freund ist wirklich lieb, das weiß sie selber und schätzt es eigentlich auch. Aber wie gesagt kann sie eben nicht aus ihrer Haut, die arme Maus.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
27. Juli 2006 um 11:25

Ich denke Du hast recht,
sie wird wohl lernen müssen damit umzugehen, ich glaub sie muß einfach mal kapieren dass er ihr nichts Böses will, sowie die anderen Typen in ihrem Leben. Sie hat momentan nicht das Selbstwertgefühl um zu begreifen, dass sie wirklich von jemandem geliebt wird, der nur ihr Bestes will, wenn er sie verbessert. Werd da nochmal mit ihr drüber reden.
Aber ich persönlich kenne auch das "gniaaaark"Gefühl, dass Du grad beschrieben hast.
Mein Freund ist da nicht gar so schonend wie der meiner Freundin. Hab letztens eh mal einen Beitrag eröffnet, als er mich GANZ DEZENT darauf aufmerksam gemacht hat, dass ich mal andere Klamotten tragen könnte weil ich immer so eintönig rumlaufe und ich könnt ja noch viel mehr aus mir rausholen. Er hat im Endeffekt ja recht, aber erstmal ist es mir richtig hochgestiegen und ich hab dann auch bissal zurückgefeuert.
Hab mich aber auch ziemlich schnell wieder beruhigt und bin mit ihm Shoppen gegangen. Leider haben wir was Klamotten betrifft einen total unterschiedlichen Geschmack, war echt amüsant als wir im Kaufhaus standen. Letztendlich haben wir dann ein paar Teile gefunden auf die wir uns einigen konnten und er hat mich sogar bissal inspiriert Sachen zu tragen, die ich mir selbst nicht mal zum Anprobieren genommen hätte und hab festgestellt, dass es mir ganz gut steht. Also hatte es auch was Gutes und mittlerweile sehe ich seinen "Angriff" auf mein Styling auch ganz positiv. Aber wehe man macht es bei ihnen, gell *gg*!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram