Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wollen Männer wirklich nur SEX?

Wollen Männer wirklich nur SEX?

22. Februar 2007 um 19:06

-oder kann man sich auf manche Äußerungen von Männern wirklich verlassen und sicher sein, dass es die Wahrheit ist??

Genau diese Frage stellt sich mir nun, nachdem ich so meine Erfahrungen damit gemacht habe.
Aber genauer zu meinem momentanen Problem:
ich habe vor 6 Wochen einen süßen Typ kennengelernt, wir verstehen uns super, telefonieren oft, sehen uns regelmäßig, ich hab schon seine Freunde kennengelernt usw.
Es ist natürlich auch schon mehr passiert, eben wie das halt so in der Anfangsphase ist, wenn man sich kennenlernt und merkt, es knistert.
Naja, trotz der schönen Zeit die wir immer miteinander verbringen, muss man ja auch mal nachhören, wie es bei dem anderen so aussieht. Ob das "nur" Zeitvertreib ist, oder ob der andere sich auch mehr vorstellen kann. Leider kann man nämlich in der heutigen Zeit nicht mehr davon ausgehen, dass ein harmonisches Zusammensein auf eine Beziehung hinausläuft. Das geht nur, wenn die Grundeinstellung von beiden auf gleicher Ebene ist.
Tja, und genau darüber haben wir vor kurzem gesprochen. Er sagt, dass er momentan einfach keine Beziehung will, da er erst 4 Monate von seiner Ex getrennt ist, mit der er 8 Jahre zusammen war und er hofft, dass ich das verstehen kann, ich ihm aber schon wichtig sei und es auf jeden Fall mehr ist, als sich nur kennen.
Daraufhin habe ich nur gesagt, dass er wissen muss, dass ich keinem Kerl hinterher laufe.

Bei mir ist es aber so, dass ich gerne eine Beziehung hätte und mir auch vorstellen kann, in diese Richtung mit ihm zu gehen, das weiß er aber bisher nicht. Die Frage ist nur, wie soll ich mich jetzt verhalten?!?!? Auf der einen Seite denke ich mir "gut Ding braucht Weile" und wenn es wirklich der Richtige sein sollte, werde ich auch das Interesse nicht so schnell verlieren. Auf der anderen Seite denke ich mir, er möchte zwar generell keine Beziehung, aber mit mir ins Bett gehen kann er ohne weiteres. Das entspricht auch nicht meiner Grundeinstellung.

Ich will ihn wirklich nicht verlieren, da er mir schon wichtig ist, aber andererseits auch nicht auf Kosten meiner Gefühle versuchen zu halten....
habt ihr einen Rat für mich? Vielen lieben Dank schon mal!

Mehr lesen

22. Februar 2007 um 19:25

Ich
würde mich gefühlsmäßig etwas auf Distanz zu ihm halten! Man weiß nie ob es sicher was wird bzw überhaupt! Ich denke 8 Jahre und seit 4 Monaten Schluss sind 2 Extreme. Das eine war zu lange als dass es in der Kurzen Zeit vergessen sein könnte. Ich denke bis er wirklich wieder jemanden liebt wird es noch ne kleine Ewigkait dauern...man sagt immer die Hälfte der Beziehung in Jahren..von daher denke ich dass er es zwar schön findet dass du sein Betthäschen bist aber in naher Zukunft ne Beziehung würd ich ihm so schnell nicht zutrauen. Was ich auch glaube ist, dass er sich auch anderweitig umsieht, er holt wahrscheinlich erst mal seine Freiheit etwas nach und verarbeitet...ich würds mir an deiner Stelle ganz ehrlich nicht antun!!

Lieber Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2007 um 21:16

Zuviel denken schadet nur ....
Wenn du ihn magst und er mag Dich, dann lass es doch einfach laufen, wenn die Sache ins Bett geht, dann geht sie dahin! Was soll dieser ganze kram mit warten, hallo wir sind alles erwachsene Menschen und können tun und lassen was wir wollen, ich halte nichts von regel sachen wie geh erst mit einem MAnn ins Bett, wenn du Dir ganz sicher bist, ausserdem ein Kerl der Dich nur abfrühstücken will, macht keine 6 Wochen auf Lieb! Und dann nach einer NAcht lässt er Dich fallen wie ne heisse KArtoffel, was nach drei 4 Wochen, Monaten oder JAhren ist, da steckt man nicht drin!

Lg.
Frank

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2007 um 22:33

Hi
Also ich erzähle dir meine mal meine Geschichte, denn ich war in genau so einer Situation.
Ich hab einen Mann kennen gelernt. Wir haben uns sofort am ersten Abend super verstanden. Er hat sehr viel geredet - viel zu viel, denn ständig war seine Ex-Freundin im Gespräch.
Da hab ich mir sofort gedacht, oh oh, da stimmt was nicht. Daraufhin hab ich alles nachgefragt usw. Es stellte sich heraus, dass er fast 7 Jahre mit seiner Ex-Freundin zusammen gewohnt hat und erst seit 4 Monaten von ihr getrennt war (sie hat ihn für einen anderen Mann aufgegeben).
Tja, also genau so wie bei dir. Er hat mir aber noch erzählt, dass er ein paar Bekanntschaften nach seiner Trennung incl. ONS gehabt hat und er sich jetzt absolut keine Beziehung mit jemanden vorstellen kann. Ich muss auch sagen, er war extrem traurig. War in sozusagen einem Loch verfallen, was er auch selber gesagt hat. Er spielt Gitarre und hat ständig nur traurige über Trennungen Lieder gespielt und gesungen. Also ihm ging es wirklich schlecht.
Das andere Problem kam aber noch, dass ich ihn während seiner Praktikumssemester in meiner Stadt kennen gelernt habe und er nach 4-5 Monaten wieder zurück in seine Stadt musste und weiter studieren musste.
Und er hat mir mehrmals klar und deutlich gesagt, dass er keine Beziehung möchte, weil 1. wegen seiner Ex-Freundin und 2. weil wir dann praktisch eine Fernbeziehung führen müssten. Und er hat mir gleich gesagt, dass wenn ich will, kann ich mich mit ihm weiter treffen, aber mehr wird nicht passieren.
OK hab ich mir gedacht, es macht kein Sinn dann für mich. (Übrigens, wir hatten zu dem Zeitpunkt noch kein Sex).
Die ersten 6 Wochen waren wirklich qualvoll. Er hat ständig über seine Ex-Freundin was erzählt usw. In meinen Gedanken hab ich schon zig-mal den Schlussstrich gezogen, aber meine Freundin meinte immer, ich solle es weiter versuchen geduldig zu sein und vor allem, ihm das Gefühl geben, dass er nicht alleine ist und dass er weiter geliebt und begehrt wird.
Das hab ich auch gemacht. Anstatt mich emotional zu entfernen hab ich mich in ihn verliebt und das hab ich ihm auch gezeigt, indem ich mit ihm geschlafen habe. Er wusste, dass es für mich sehr viel bedeutet hatte, weil ich kein Mensch für eine Nummer bin. Und seitdem war er wie ein anderer Mann. Er war viel gefühlsvoller, viel lieber, netter, aufmerksamer. Mit einem Wort, perfekt!
Nach ca. dann 8 Wochen hat er mir seine Liebe gestanden.
Also, ich kann dir nur das sagen, was mir damals meine Freundin gesagt hat. Sei etwas geduldiger. Zeig ihm, dass du ihn magst und er dir wichtig ist. Hilf ihm aus diesem Loch rauszukommen.
Übrigens, ich bin jetzt mit meinem Freund mehr als 1 1/2 Jahren zusammen.
Ich wünsch dir viel Glück und Erfolg,
Lg,
Christina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2007 um 0:19

Hmmmm....
Also die aussage, dass er erst mal zeit braucht um seine ex zu vergessen zeigt nur, wie emotional er an beziehungen herangeht. ich finde so etwas sehr bewundernswert. sowieso laufen die meisten zwischenmenschlichen beziehungen in enormem zeitraffer ab. sehr erfrischend, dass sich einige die zeit nehmen, um mit sich und ihrer situation ins reine zu kommen bevor sie sich hals über kopf in die nächste beziehung stürzen....^^ Sowas hab ich nur bei wenigen frauen kennengelernt, was nicht heißen soll, dass frauen grundsätzlich beziehungsfreudiger sind.
deine reaktion auf seine antwort war auch etwas überheblich findest du nicht. wenn du ihn wirklich liebst oder er dir wichtig ist, kannst du auch ne weile warten, wie du es ja selber bereits gesagt hast. aber schon deine zweifel lassen an deinen gefühlen an sich schon zweifel aufkommen. ich sag ja nicht, dass du warten sollst bis die haare grau sind (falls sie es nicht schon sind....^^, aber geduld ist nunmal eine tugend.
vielleicht solltest du auch dein sexualleben noch mal überdenken. wenn es nicht deiner grundeinstellung entspricht mit ihm in die kiste zu springen, warum tust du es dann? ich sag dir warum: eben weil du ihm hinterher rennst und schon irgendwo emotional abhängig bist oder weil du geil auf ihn bist. irgendwie ist keine der möglichen motive so prickelnd findest du nicht?
warum die kuh kaufen wenn man die milch umsonst kriegt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2007 um 0:22

Wie bescheurt ist das; sorry
Also ne liste der attribute, die dein idealpartner haben sollte, anzufertigen ist ja wohl das absurdeste, was ich gehört habe. wer sich nur auf seinen idealpartner einlässt wird einsam sterben....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2007 um 9:24
In Antwort auf cymone_12961432

Hi
Also ich erzähle dir meine mal meine Geschichte, denn ich war in genau so einer Situation.
Ich hab einen Mann kennen gelernt. Wir haben uns sofort am ersten Abend super verstanden. Er hat sehr viel geredet - viel zu viel, denn ständig war seine Ex-Freundin im Gespräch.
Da hab ich mir sofort gedacht, oh oh, da stimmt was nicht. Daraufhin hab ich alles nachgefragt usw. Es stellte sich heraus, dass er fast 7 Jahre mit seiner Ex-Freundin zusammen gewohnt hat und erst seit 4 Monaten von ihr getrennt war (sie hat ihn für einen anderen Mann aufgegeben).
Tja, also genau so wie bei dir. Er hat mir aber noch erzählt, dass er ein paar Bekanntschaften nach seiner Trennung incl. ONS gehabt hat und er sich jetzt absolut keine Beziehung mit jemanden vorstellen kann. Ich muss auch sagen, er war extrem traurig. War in sozusagen einem Loch verfallen, was er auch selber gesagt hat. Er spielt Gitarre und hat ständig nur traurige über Trennungen Lieder gespielt und gesungen. Also ihm ging es wirklich schlecht.
Das andere Problem kam aber noch, dass ich ihn während seiner Praktikumssemester in meiner Stadt kennen gelernt habe und er nach 4-5 Monaten wieder zurück in seine Stadt musste und weiter studieren musste.
Und er hat mir mehrmals klar und deutlich gesagt, dass er keine Beziehung möchte, weil 1. wegen seiner Ex-Freundin und 2. weil wir dann praktisch eine Fernbeziehung führen müssten. Und er hat mir gleich gesagt, dass wenn ich will, kann ich mich mit ihm weiter treffen, aber mehr wird nicht passieren.
OK hab ich mir gedacht, es macht kein Sinn dann für mich. (Übrigens, wir hatten zu dem Zeitpunkt noch kein Sex).
Die ersten 6 Wochen waren wirklich qualvoll. Er hat ständig über seine Ex-Freundin was erzählt usw. In meinen Gedanken hab ich schon zig-mal den Schlussstrich gezogen, aber meine Freundin meinte immer, ich solle es weiter versuchen geduldig zu sein und vor allem, ihm das Gefühl geben, dass er nicht alleine ist und dass er weiter geliebt und begehrt wird.
Das hab ich auch gemacht. Anstatt mich emotional zu entfernen hab ich mich in ihn verliebt und das hab ich ihm auch gezeigt, indem ich mit ihm geschlafen habe. Er wusste, dass es für mich sehr viel bedeutet hatte, weil ich kein Mensch für eine Nummer bin. Und seitdem war er wie ein anderer Mann. Er war viel gefühlsvoller, viel lieber, netter, aufmerksamer. Mit einem Wort, perfekt!
Nach ca. dann 8 Wochen hat er mir seine Liebe gestanden.
Also, ich kann dir nur das sagen, was mir damals meine Freundin gesagt hat. Sei etwas geduldiger. Zeig ihm, dass du ihn magst und er dir wichtig ist. Hilf ihm aus diesem Loch rauszukommen.
Übrigens, ich bin jetzt mit meinem Freund mehr als 1 1/2 Jahren zusammen.
Ich wünsch dir viel Glück und Erfolg,
Lg,
Christina

Das macht mir Mut
Hey Christina,
danke für deinen ausführlichen Beitrag, deine Geschichte lässt wirklich hoffen!
Ich habe sogar mittlerweile das Gefühl, dass er langsam schnallt dass ich niemand bin, der sich mit halben Sachen zufrieden gibt. Klar, verstehe ich dass er Zeit braucht, ich bin auch bereit ihm diese Zeit zu geben. Er redet mit mir auch über seine Ex, aber ich denke es war ganz gut als ich ihm gesagt habe, dass ich keinem Mann hinterher laufe. Seit dem meldet er sich öfter und hat mich jetzt sogar zu sich nach Hause eingeladen (er wohnt nämlich noch bei seinen Eltern - und die würde ich dann ja auch kennenlernen). Ich werde sehen, wie es sich entwickelt. Ich versteife mich nicht auf ihn, aber schau mich auch nicht nach jemand anderem um. Die Zeit wirds zeigen in welche Richtung es sich entwickelt.
Ich werde berichten! Viele Grüße an alle - und danke für eure Tipps!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2007 um 13:21
In Antwort auf peadar_12960427

Hmmmm....
Also die aussage, dass er erst mal zeit braucht um seine ex zu vergessen zeigt nur, wie emotional er an beziehungen herangeht. ich finde so etwas sehr bewundernswert. sowieso laufen die meisten zwischenmenschlichen beziehungen in enormem zeitraffer ab. sehr erfrischend, dass sich einige die zeit nehmen, um mit sich und ihrer situation ins reine zu kommen bevor sie sich hals über kopf in die nächste beziehung stürzen....^^ Sowas hab ich nur bei wenigen frauen kennengelernt, was nicht heißen soll, dass frauen grundsätzlich beziehungsfreudiger sind.
deine reaktion auf seine antwort war auch etwas überheblich findest du nicht. wenn du ihn wirklich liebst oder er dir wichtig ist, kannst du auch ne weile warten, wie du es ja selber bereits gesagt hast. aber schon deine zweifel lassen an deinen gefühlen an sich schon zweifel aufkommen. ich sag ja nicht, dass du warten sollst bis die haare grau sind (falls sie es nicht schon sind....^^, aber geduld ist nunmal eine tugend.
vielleicht solltest du auch dein sexualleben noch mal überdenken. wenn es nicht deiner grundeinstellung entspricht mit ihm in die kiste zu springen, warum tust du es dann? ich sag dir warum: eben weil du ihm hinterher rennst und schon irgendwo emotional abhängig bist oder weil du geil auf ihn bist. irgendwie ist keine der möglichen motive so prickelnd findest du nicht?
warum die kuh kaufen wenn man die milch umsonst kriegt?

Von Liebe kann man noch gar nicht sprechen
Meiner Meinung nach entwickelt sich Liebe erst ganz langsam nach und nach und das auch nur, wenn der andere die Gefühle erwidert. Liebe ist ein gegenseitiges Geben und Nehmen und kann nicht einerseits aufgebaut werden, sonst ist es höchstens eine unglückliche Liebe. Sagen wirs mal so, ich bin in ihn verliebt! Und wenn ich im Bett merken würde, er macht das nur weil er eben Sex braucht, würde ich mich auch nicht mehr darauf einlassen. Genau so ist es aber nicht, deshalb ist es auch immer schön mit ihm und ich habe es bisher noch nie bereut im Nachhinein!
Zum Thema "hinterher laufen" habe ich mich vielleicht nicht so deutlich ausgedrückt. Ich meinte damit, dass ich keinem Mann zeigen muss, wie toll ich bin oder dass es sich lohnt mit mir ne Beziehung zu führen. Das muss er schon selbst erkennen. Denn dem "Richtigen" muss ich das nicht beweisen, sonst ist es eben nicht der Richtige. Die Frage ist, wie man hinterher laufen interpretiert. Laufe ich ihm denn schon hinterher, wenn ich zwar aktiv nichts unternehme, aber merke mich interessieren andere Männer nicht?!?! Und sich somit die Sache noch Wochen lang hinzieht, weil nur er in meinem Kopf ist....dann könnte er doch der Richtige für mich sein, aber das ist alles Auslegungssache!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper