Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wollen manche Menschen schlecht behandelt werden?

Wollen manche Menschen schlecht behandelt werden?

7. April 2003 um 13:00

Hallo,

haben eben gerade einen Anruf einer freundin erhalten.
Sie hat sich mal wieder mit ihrem Freund gestritten und will deshalb bei mir übernachten.

Man muss dazusagen er behandelt sie sehr schlecht, macht sie ständig vor anderen Leuten nieder, schreit sie an und schlägt sie auch im Streit mal.
Wenn das ganze eskaliert, zieht sie für ein paar Tage aus und geht wieder zu ihm zurück.

Früher habe ich mich da ziemlich reingehängt inzwischen habe ich ihr gesagt, wenn sie gehen will und ein Dach übern kopf braucht, kann sie für ein paar tage bei mir unterkommen, aber ansonsten halt ich mich raus.

Ich verstehe nur nicht, warum sie bei ihm bleibt. Finanzielle Abhängigkeit ist es nicht. sie hat einen sehr guten job, wo sie auch selbstbewusst und verantwortungsvoll ist. Liebe kann das doch auch nicht mehr sein. Wenn mich jemand so behandeln würde, wäre die liebe bald weg.

Manchmal denke ich, manche Menschen wollen es wohl nicht anders, sind gerne Opfer.
Naja ich werde die Antwort wohl nicht finden und sie wird ein paar Nächte auf meinem Sofa schlafen und dann wieder zu ihm zurückgehen.

LG

RedDevil

Mehr lesen

7. April 2003 um 13:41

Hallo RedDevil
ich wünsche Deiner Freundin alles Gute, schön daß Du für sie da bist
Hoffentlich kommt sie bald zur Einsicht, meiner besten Freundin geht es nicht anders,
sie bleibt schon das 5. Jahr bei einem, der ihr erst letztes Jahr eine "Morddrohung" verpasst hat.
Jedes Jahr macht er kurz vor Weihnachten Stress und will sie verlassen, kreuzt sich alle Wohnungen vor ihr im Anzeiger an, um sie noch richtig zu erinnern, daß es ernst wird...

Danach renkt sich alles wieder ein, weil sie zu Kreuze kriecht, sie bleibt bei ihm, mit der Erklärung, "ach wenn ich sehe, wie hilflos er ist, er braucht mich doch", die Morddrohung hat sie überspielt mit: "er muß mich wohl doch lieben, das ist bestimmt Eifersucht..." (ohjeee)

Seit Jahren weint sie sich bei mir aus, leidet, hofft und dann geht alles wieder von vorne los. Wenn man selber darin steckt, wird der Sumpf immer dicker und zieht einen irgendwann runter. Wobei das Mädel von außen bei meiner damaligen Beziehung absolut klar gesehen hat und mir die richtige Meinung gesagt hatte. Nur selber sieht man wohl den Wald vor lauter Bäumen nicht.

Da ich selber schwerst in der Opferrolle war..., man muß anscheinend erst so weit runterkommen, damit einem die Augen aufgehen.
Deine Freundin hat (leider) noch nicht genug, ein Mann der mir NUR Schläge androhen würde, wäre genau 1 Sekunde später aus meinem Leben verschwunden und das für immer.

Du und Dein Freund, Ihr seid doch bestimmt mal mit Deiner Freundin unterwegs. Vielleicht wäre seine Meinung dazu, mal aus der Sicht eines Mannes, etwas hilfreicher?
Da Ihr ja beide bald zusammenzieht, wäre das wohl irgendwie mit ein Thema, mit dem Unterschlupf für Deine Freundin, falls das wieder passiert?

Bis jetzt hat sie bei Dir alleine die Tage verbracht, oder?
Diesmal wäre es ja dann bei Euch gemeinsam.

Hoffe, Eure Ikea-Regale stehen
und hast nachträglich ein nettes Geschenk bekommen.
Alles Gute, Deiner Freundin natürlich auch

Miss38

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2003 um 13:51
In Antwort auf vered_12057641

Hallo RedDevil
ich wünsche Deiner Freundin alles Gute, schön daß Du für sie da bist
Hoffentlich kommt sie bald zur Einsicht, meiner besten Freundin geht es nicht anders,
sie bleibt schon das 5. Jahr bei einem, der ihr erst letztes Jahr eine "Morddrohung" verpasst hat.
Jedes Jahr macht er kurz vor Weihnachten Stress und will sie verlassen, kreuzt sich alle Wohnungen vor ihr im Anzeiger an, um sie noch richtig zu erinnern, daß es ernst wird...

Danach renkt sich alles wieder ein, weil sie zu Kreuze kriecht, sie bleibt bei ihm, mit der Erklärung, "ach wenn ich sehe, wie hilflos er ist, er braucht mich doch", die Morddrohung hat sie überspielt mit: "er muß mich wohl doch lieben, das ist bestimmt Eifersucht..." (ohjeee)

Seit Jahren weint sie sich bei mir aus, leidet, hofft und dann geht alles wieder von vorne los. Wenn man selber darin steckt, wird der Sumpf immer dicker und zieht einen irgendwann runter. Wobei das Mädel von außen bei meiner damaligen Beziehung absolut klar gesehen hat und mir die richtige Meinung gesagt hatte. Nur selber sieht man wohl den Wald vor lauter Bäumen nicht.

Da ich selber schwerst in der Opferrolle war..., man muß anscheinend erst so weit runterkommen, damit einem die Augen aufgehen.
Deine Freundin hat (leider) noch nicht genug, ein Mann der mir NUR Schläge androhen würde, wäre genau 1 Sekunde später aus meinem Leben verschwunden und das für immer.

Du und Dein Freund, Ihr seid doch bestimmt mal mit Deiner Freundin unterwegs. Vielleicht wäre seine Meinung dazu, mal aus der Sicht eines Mannes, etwas hilfreicher?
Da Ihr ja beide bald zusammenzieht, wäre das wohl irgendwie mit ein Thema, mit dem Unterschlupf für Deine Freundin, falls das wieder passiert?

Bis jetzt hat sie bei Dir alleine die Tage verbracht, oder?
Diesmal wäre es ja dann bei Euch gemeinsam.

Hoffe, Eure Ikea-Regale stehen
und hast nachträglich ein nettes Geschenk bekommen.
Alles Gute, Deiner Freundin natürlich auch

Miss38

Opferrolle
Hallo,

es ist genau das selbe System wie bei Deiner Freundin.
Er behandelt sie mies, sie geht, er kriecht zu Kreuze, sie kommt zurück mit den Worten"Er hats ja nicht bös gemeint.
Ich habe sie einmal gefragt, was wohl wird, wenn er es mal böse meint.

ich selber war nie in so einer Opferrolle, vielleicht habe ich einfach glück gehabt, vielleicht neige ich nicht dazu, ich weiss es nicht.

Dieses mal wird sie noch in meiner alten wohnung wohnen, weil meine Möbel noch dort stehen. Allerdinsg werden wir heute Abend zusammenessen.
Vielleicht lasse ich wirklich mal meinen Freund mit ihr reden.

LG

RedDevil

PS: Die Ikea-Regale stehen, ein Geschenk hab ich zwar noch nicht, aber abgeregt hab ich mich wieder.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2003 um 14:15

Ich finde Deine Einstellung gut.
Dich aus der Sache raus zu halten, Deiner Freundin ein Dach über dem Kopf anzubieten ist eine gute Lösung.

Ich war über etwa 5 Jahre hinweg in einer ähnlichen Situation: meine beste Freundin hatte eine sehr komplizierte Beziehung, in der Streitigkeiten bisweilen auch mal handgreiflich wurden, allerdings von beiden Seiten.

Zu Deiner Frage: ich habe manchmal das Gefühl, dass sich Menschen in eine psychische Abhängigkeit zu ihrem Partner begeben. Selbst wenn sie in anderen Bereichen ihres Lebens selbstbewusst sind, haben sie das Gefühl ohne den Anderen nicht mehr leben zu können.

Dabei ist ihre größte Angst vom Partner verlassen zu werden, deshalb kehren sie auch immer wieder zu ihm zurück. Die Rückkehr zu dem Partner, von dem man kurz zuvor noch gedemütigt wurde ist eine deutlich unterwürfige Handlung, mit der man dem Partner die Abhängigkeit von ihm deutlich macht.

Wahrscheinlich hat Deine Freundin auch noch Angst davor, er könnte ihr nicht verzeihen, dass sie für ein paar Tage außer Haus verbrachte.

Ich denke, so lange Du das Gefühl hast, dass sie nicht total zugrunde geht an dieser Beziehung, musst Du einfach abwarten, bis bei ihr selbst die Grenze erreicht ist und sie ihn aus freier Entscheidung verlässt.

lg, Sonnenstern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April 2003 um 17:06

Sie will es wohl diesmal durchziehen
Hallo,

vorgestern hat er sie dauernd mit anrufen bombardiert, obwohl sie ihm sagte er soll sie in Ruhe lassen.
Er hatte ihr ein ziemliches Veilchen geschlagen und eine blutige Lippe. sie hat wohl wirklich die Faxen dicke.

Am WE werde ich mit ihr Wohnungen angucken gehen.
Ich habe zwar selber viel zu tun, aber möchte ihr trotzdem helfen, von ihm wegzukommen. Sie scheint es diesmla endlich ernst zu meinen.

Sie hat allerdings Angst vor ihm. Welche möglichkeiten zum schutz vor solchen kerlen gibt es denn. Eine einstweilige Verfügung vielleicht?

LG

RedDevil

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April 2003 um 17:49

Danke
dass mit der anzeige habe ich ihr auch schon gesagt. Sie kann sich noch nicht ganz dazu durchringen-leider. Ich werde sie heute nochmal versuchen zu überzeugen. Beim Arzt war sie gestern schon.

Ich hoffe nur, dass sie nicht doch wieder umfällt und zu ihm zurrückgeht.
Aber mehr als Unterstützung geben kann ich ja leider nicht tun.

LG

RedDevil

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April 2003 um 17:26

So der Kerl hat ne Anzeige am Hals
Hallo,

gestern stand der Kerl vor unserer Wohnungstür und wollte sie sprechen.
Dann wollte er in unsere Wohnung, mein Freund hat ihn nicht reingelassen.
Als der Typ meinem Freund gegenüber handgreiflich werden wollte, habe ich den Telefonhörer genommen und gesagt, wenn er nicht verschwindet ruf ich die Polizei. Dann ist er verschwunden, hat aber meinen Freund noch bedroht und meine Freundin auch.

Meine Freundin stand nur entsezt da und ist heulend zusammengebrochen. mein Freund hat dann gesagt, wenn sie ih nicht anzeigt tut er es, schliesslich hat er ihn auch bedroht.
Haeute waren sie dann bei der Polizei und sie hat eine Anzeige gemacht.

Ich hoffe das hat alles bald ein Ende, denn eigentlich haben wir mit unserem umzug genug zu tun. Eine andere Freundin meinte wir hängen uns da zu sehr rein, aber ich kann sie doch nicht hängen lassen.
Schliesslich habe ich ihr immer gesagt, wenn sie wirklich weg will, kann sie auf mich zählen.

LG

RedDevil

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest