Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wohin soll das alles führen? Komische Beziehung!

Wohin soll das alles führen? Komische Beziehung!

14. Januar 2014 um 3:33 Letzte Antwort: 15. Januar 2014 um 15:11

Hey ihr Lieben,

ich brauche unbedingt einmal euren Rat bezüglich meines Freundes.
Wir sind seit 2 Jahren zsm und wohnen auch zsm, jedoch in einer WG mit 3 Freunden. (Wohnen erst seit einem halben Jahr zsm). Jeder hat sein eigenes Zimmer, verbringen jedoch die Nächte gemeinsam. Dazu kommt, dass wir uns auf der Arbeit kennen und lieben gelernt haben, arbeiten jedoch nicht täglich zusammen.
Es hat damit begonnen, dass er nach 2 Monaten heftig zu kiffen angefangen hat, heißt 5-8 Joints am Tag. Dadurch wurden unsere Gespräche und Unternehmungen auch weniger und ich durfte ihn nur sehen, wenn ich vorbei komme und er sich keine Mühe geben muss, denn auch wenn ich da war hat er nur XBox gezockt oder gekifft. Jegliche Sachen, die ich vorgeschlagen habe wurden schlecht gemacht und meine Meinung nicht akzeptiert.
Ich habe das wirklich sehr lange toleriert und nichts dazu gesagt, dass mich sein tägliches Kiffen und rumhängen stört.
Jedoch ist mir das nach dem Zusammenzug immer deutlicher auf die Nerven gegangen, denn an Vereinbarungen, Absprachen oder Sonstiges wird sich nicht gehalten. Er sagt mich nicht Bescheid, wenn es später wird und erwartet von mir dann, dass ich mich bei ihm melde und macht mich dann dafür fertig, wenn ich sage, dass ich es nicht nett finde, dass er mir nicht Bescheid gibt.
Alles muss immer so gemacht werden, wie ihm es passt, ansonsten er direkt beleidigt und ich bin die Schuldige.

Es ging wirklich soweit, dass es mir nicht gut ging auf der Arbeit und ich ihn anrief und sagte, "Bitte hol mich ab, mir geht es nicht gut" und seine Antwort war: "Nein, ich habe keine Lust". Zu Hause angekommen habe ich mich direkt ins Bett gelegt und vor Schmerzen geweint und aufeinmal hatte er ein schlechtes Gewissen.
Dasselbige als ich ins Krankenhaus wollte, da ich mir einen Tropenkeim aus Afrika eingefangen hatte, wo ich zuvor im Uraub war, er wollte partout mich nicht begleiten, sondern lieber zu Hause sein, Videospiele zocken und kiffen. 2 Tage davor, bin ich jedoch mit ihm im Krankenhaus gewesen, da es ihm nicht gut ging. Aber das ist natürlich selbstverständlich und ich bin schuld, dass es mir schecht geht und er sich nicht um mich kümmert. Und wenn ich dann auch noch anfange etwas zu erwidern, dann bin ich diejenige die nervt!

Wenn wir dann mal etwas unternehme (alle 2 Monate), dann ändert er seine Meinung 5 MInuten davor, dass er jetzt doch keine Lust mehr hat auf den "Scheiß"!
Beispiel: Wir wollten Sonntag ins Kino, haben aber die 15h Vorstellung verpasst, da wir bei seinen Eltern noch waren. Dann meinte ich, dass wir doch in die 17h Vorstellung gehen könnten und solang einfach etwas nettes Trinken und Essen könnten. Und dann durfte ich mir anhören, wie blöd das alles ist, das er überhaupt keine Lust darauf hat, wie scheiße er alles findet etc.
Mittlerweile lasse ich mir das aber nicht mehr gefallen, da ich meine Meinung vertrete und ich selber weiß, dass ich und meine Handlungen nicht so dumm sind. Ich erwidere darauf was, da ich sauer werde, weil wenn wir schon mal was machen, dann klappts nie und dann können wir uns auf einen riesigen Streit gefasst machen mit allem Pipapo (Schreien, Schubsen, Beleidigungen etc. - ich muss dazu sagen, dass ich kein Unschuldslamm bin und dann laut werde.)

Womit wir beim nächsten Thema wären: Freiheit
Mein Freund hat die größte Freiheit!!! Ich schreibe ihm weder vor, dass er viel Zeit mit mir verbringen muss oder was er sonst machen soll. Er macht doch eh nur das, was er will.
Nur ich bleibe damit auf der Strecke hängen, denn er kann entscheiden, wann er mir seine wertvolle Zeit schenkt und wenn ich dann etwas anderes mache, ist er wieder beleidigt. Jedoch darf ich ihn nie fragen, ob wir etwas unternehmen, denn dann nehm ich seine Freiheit und will über ihn bestimmen! Un so läuft das Tag ein und Tag aus, um jede 5 Min. muss ich kämpfen.

Ich hege starke Selbstzweifel an mir, die er auch noch verstärkt, in dem er mir sagt wie nervig ich doch bin, wenn ich ihn frage, ob wir etwas unternehmen (obwohl ich die Antwort ja schon kenne-aber ich versuchs trotzdem). Und ob mir mal wieder langweilig wäre und er jetzt den Pausenclown spielen muss und mich unterhalten soll. Ich könnte mich doch nicht mit mir selbst beschäftigen und wäre langweilig.

Heute war es dann mal wieder soweit, habe ihm gesagt, was ich mir heute vorgenommen habe (Shoppen und Sport) und er direkt "Ja dann geh ich auch weg!" und war beleidigt. Ich meinte dann so okay. Hab ihn dann gesagt, als ich nach Hause kam, dass wir doch noch bevor oder wenn er wieder kommt, etwas gemeinsam kochen könnten und dann durfte ich mir anhören, dass ich mir doch eigene Freunde suchen sollte und wenn ich doch auf ihn neidisch wäre, dann ist das mein Problem und ich solle ihn doch sein Ding machen lassen etc. Ich meinte dann nur, hey lass uns doch einfach nen Kompromiss finden, der z.B. wir holen uns etwas, kochen jetzt. etc. Es gibt ja tausende Möglichkeiten.
Aber nein, das wird rigoros verweigert und ich nehme ihn seine Freiheit.

Ich hab ihm dann gesagt, wie bekloppt ich das finde und das mir dieser Egotrip echt auf die Nerven geht und ich weiß, dass ich dadurch unglücklich werde. Und dann haben wir uns auch echt lange ausgesprochen, seiner Meinung nach war ich ja eh wieder Schuld und ich bin ne blöde Freundin. Schätzen tut er mich nicht mehr, da ich ja alles dran setzen würde seine Freiheit einzuschränken!
Ähm ja, wo????????
Mein Selbstwertgefühl ist natürlich komplett im Arsch!
Es tat ihm dann auch alles leid und ist dann zu seinem Kumpel gefahren und hat auch nochmal angerufen und gesagt, dass er jetzt nen schlechtes Gewissen hat. Hab ihm dann gesagt, dass er das nicht braucht und ich mich auf ihn freue, wenn er später kommt.
Habe dann eben von ihm nen Anruf bekommen, dass die Bahn nicht mehr fährt bzw feststeckt etc.
Er hat sich 10000x entschuldigt und ich war dann trotzdem etwas muffelig und meinte, dass ich das schon komisch find und dann meinte er, ja dann hol mich doch ab. Was ich natürlich nicht mache! Mir gings heute Abend echt mies und ich hab mich gefreut in seinem Arm zu liegen und einfach nur zu schlafen, da ich eh nach heute ewig zum Einschlafen gebraucht habe. Hab ihm dann gesagt, dass ich es nett finde, wenn wir noch so 10 Min. telefonieren, damit wir uns nette Sachen erzählen und ich gut einschlafen kann und nicht so motzig bin. So, und dann konnte ich mir anhören, was mir dann einfallen würde, ihn zu bitten mit mir zu telefonieren, es wäre doch nicht sein Problem, wenn ich nicht einschlafen kann und ich musste betteln und flehen und im Endeffekt hat es nichts gebracht, außer mein Selbstwertgefühl noch mehr in den Keller!!!

Oh gott, ich merke gerade, dass ich noch Ewigkeiten so weiter schreiben kann Einerseits echt traurig, aber andererseits auch lustig! Könnte Bücher damit füllen.

Und nun meine Frage, bin ich wirklich so verkehrt und erwarte zu viel?
oder ist mein Freund einfach nur ein Egoist? Oder beides?

Liebe Grüße und vielen Dank!

Mehr lesen

14. Januar 2014 um 13:09


Mach doch, VERDAMMT NOCHMAL, Schluss mit dem Vogel o.O Was willst du mit dem? Es gibt doch so viele nette Männer da draußen, warum tust du dir diesen Psycho mit seinem Egotrip an?

Alles Gute

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
15. Januar 2014 um 15:11

Was
willst du bei diesem Kerl noch?!?!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Frühere Diskussionen
1 Antworten 1
|
15. Januar 2014 um 12:18
Von: mirja_12321349
4 Antworten 4
|
15. Januar 2014 um 12:03
6 Antworten 6
|
15. Januar 2014 um 11:31
8 Antworten 8
|
15. Januar 2014 um 10:36
5 Antworten 5
|
15. Januar 2014 um 6:48
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook