Home / Forum / Liebe & Beziehung / Woher weiß man ob es ur ne Phase oder Liebe schon weg ist???

Woher weiß man ob es ur ne Phase oder Liebe schon weg ist???

27. Juni 2005 um 23:06 Letzte Antwort: 17. September 2007 um 14:50

Bin total verwirrt und wirklich auf Eueren Rat angewiesen:

Ich (22) hab seit fast 10 Monaten einen Freund (25). Es war alles schön und perfekt, ich war nie zuvor so rundum glücklich mit einem Mann, mir fehlt es bei ihm an nichts: kann mit ihm gut reden und auch über alles und find ihn dazu auch noch heiß - also für mich die Vorraussetzungen,m die ich mir von einer Beziehung immer erträumt habe.

Nun der Haken: mein Freund und ich sind ca. 4 WOchen vor Unibeginn letzten Herbst zusammengekommen. Und in der Uni hab ich dann einen Typen gesehen, der nicht mehr meinem Geschmack entsprechen könnte! Fand ihn vom ersten Augenblick an total heiß und auch besser aussehend als meinen Freund. Nun gut, anfangs dacht ich mir nicht viel dabei. Nur leider kam dieser Typ dieses Semester in nen kleinen Kurs von mir und ich habe ihn regelmäßig einmal die Woche aus der Nähe betrachten können- find ihn so anziehend, dass ich kaum die Augen von ihm abwenden kann, wenn er in meiner Nähe ist.
Bis vor kurzem war das aber auch schon alles. Nur seit ca. 14 Tagen ist das ganze viel intensiver geworden: ich zeige ernsthaft Gefühle von Verliebtheit, dene nur an den Typen und würd ihn so gerne kennenlernen und herausfinden, wie er mich findet.
Gleichzeitig vermisse ich meinen Freund nicht mehr so sehr und gestern habe ich ihn sogar richtig ungern mit Zunge geküsst!!

Nun meine Frage: hat diese Verknalltheit etwas zu bedeuten und will mir sagen, dass mein Freund nicht der Richtige ist, oder kann es sein , dass es nur so ne Phase und ganz oberflächlich ist und bald vorbei? Ich verstehe mich auch gar nicht, weil ich doch dachte ich habe alles, was ich will. Habe bei meinem Freund nie was vermisst: weder Verständnis, noch sexuellen Spass noch sonstwas.
Habt ihr auch schon sowas erlebt? Dacht immer, sowas kann nur passieren, wenn in der Beziehung was nicht stimmt...

Und was soll ich jetzt tun?? Ich weiß nicht, welche Gefühle wahr und welche falsch sind, wann ich mich in was reinsteigere und wann nicht.

Komme mir so undankbar vor, weil ich einen Freund habe, der mich wirklich liebt und echt zufrieden sein sollte!!

LG Denise

Mehr lesen

28. Juni 2005 um 1:16

Nur eins...
und zwar folge deinem herzen!!

ist auch ein spruch, der leicht von den lippen geht, aber wenn der neue typ an der uni der mann ist, von dem du träumst und an den du fast jede minute denken musst, dann gibt es nur eine richtige entscheidung, meiner meinung nach
...

erstens tust du dir selber weh, indem du deinen sehnsüchten nicht nachgibst, denn irgendwann kommt definitiv der punkt, an dem du denkst, etwas verpasst oder nicht ausgelebt zu haben!!

zum zweiten belastet diese situation eure beziehung gewaltig... vielleicht zuerst unbewusst, aber immer öfter wirst du dich in situationen wiederfinden, in denen du dir selbst sehr fremd vorkommst, etwas tust, was überhaupt nicht deinem naturell entspricht...! das wird dein freund sicher auch merken, daraus resultieren dann logischerweise spannungen...

und zum dritten ist es unfair deinem freund gegenüber, er hat absolut die wahrheit über deinen gefühle zu erfahren...das ist das einzige, was du ihm schuldig bist, wenn du sagst, das er dich immer gut behandelt hat und du eigentlich sehr glücklich mit ihm warst!!!!

überlege gut, wie du dich entscheidest, bevor etwas zerbrochen ist, was nicht mehr zu kitten ist!!!
sollte nach diesen überlegungen immer noch der andere mann dein kopf und herz "beherrschen", dann gibt es nur den weg, das du diesem lauten ruf folgst...

drücke dir die daumen, das du eine lösung findest, die dich glücklich macht!!

liebe grüße

adrian

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Juli 2005 um 20:43

Das weiß man nicht das muß man herraus finden!!
hi denise!!
ich weiß wie du dich fühlst es geht mir so ähnlic. nur bei mir is es eben so das ich verheiratet bin seit 5 jahren, ich dachte immer ich wäre glücklich bis ich ihn sah. er ließ mir 25 rote langstielige rosen auf meine arbeit kommen. ich war so überwältigt und wusste nicht was ich tun sollte. ich brach den kontakt ab und meldete mich ein halbes jahr nicht. dann irgendwann anfang diesen jahres war ich allein zu hause. ich hatte ja seine nummer im kopf und rief ihn an. ich sagte nur hallo und er wusste gleich wer ich war. ich sagte ihm ich hätte langeweile gehabt, dabei war es die sehnsucht in mir, die mich dazu brachte seine nummer zu wählen. nun weiß ich auch nicht mehr wo mir der kopf steht. er ist sehr weit weg von mir circa 400km. das ist auch glaube ich gut so, denn sonst würde ich auf dumme gedanken kommen. mein tip an dich, fahr eine woche oder zwie weg, dann wirst du sehen wen du mehr vermisst und demnach solltest du dann entscheiden. mach diesen urlaub alleine oder mit einer freundin. und wenn es nur zum zelten ist, hauptsache weg. du wirst sehen und merken wen du mehr vermisst. ich drücke dir die daumen und wünsche dir das du die richtige entscheidung treffen wirst. bei mir ist ja so, das ich meine ehe nicht einfach wegwerfen kann, für jemanden den ich kaum kenne, obwohl ich ihn sehr vermisse. deswegen fahre ich jetzt ím august auch alleine weg um herraus zu finden, was in mir vorgeht. also ich wünsche dir alles liebe!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Juli 2005 um 23:16

Sowas weiss man immer erst hinterher
hallo denise,

leider kann ich dir nicht sagen, welche gefühle richtig und welche gefühle falsch sind. das musst du rausfinden, indem du dich für eine richtung entscheidest.

du sagst doch eigentlich, dass dein freund der perfekte mann für dich ist und die beziehung richtig schön war/ist.

hast du dir mal überlegt oder gedanken gemacht, ob das alles nicht an dem jeweiligen mann an deiner seite liegen könnte, sondern an dir? vielleicht würde es dir in der nächsten beziehung, mit wem auch immer, genauso verlaufen. du hast eine schöne zeit mit deinem partner, alles ist toll und plötzlich begegnet dir ein mann und du bist hin und weg und willst nur noch wissen, ob der andere dich auch will....

sowas lässt sich zig-mal wiederholen und erleben. wenn du deinen freund liebst, denke doch nochmal über eine chance nach. sei nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Juli 2005 um 23:25

Sowas weiss man immer erst hinterher, die 2.
hallo denise,
leider kann ich dir nicht sagen, welche gefühle richtig und welche gefühle falsch sind. das musst du rausfinden, indem du dich für eine richtung entscheidest.

du sagst doch eigentlich, dass dein freund der perfekte mann für dich ist und die beziehung richtig schön war/ist.

hast du dir mal überlegt oder gedanken gemacht, ob das alles nicht an dem jeweiligen mann an deiner seite liegen könnte, sondern an dir? vielleicht würde es dir in der nächsten beziehung, mit wem auch immer, genauso verlaufen. du hast eine schöne zeit mit deinem partner, alles ist toll und plötzlich begegnet dir ein mann und du bist hin und weg und willst nur noch wissen, ob der andere dich auch will....

sowas lässt sich zig-mal wiederholen und erleben. wenn du deinen freund liebst, denke doch nochmal über eine chance nach. was machst du denn, wenn dich herausstellt, dass sich der andere nicht in gleichem maße von dir angezogen fühlt? bleibst du dann bei deinem freund? wie lange? bis der nächste kommt, der dich anzieht?

versteh mich nicht falsch, ich will dir nicht vorschreiben, was du tun sollst. du wirst dich allerdings früher oder später mit dir selbst, deinem wesen, deinem ich,... auseinandersetzen müssen, um herauszufinden wieviel du dazu beiträgst, das die situation so ist wie sie ist.

lg
nicole

vielleicht kommst du zu dem ergebnis, dass es tatsächlich daran liegt, dass die beziehung nicht das ist, was du willst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Juli 2005 um 2:27

Da Stimme ich dir zu!
ich gebe dir vollkomen recht.
Doch nicht nur die Frauen die sowas denken sollen bei ihren Männern bleiben, sondern die Männer die sowas denken sollen auch bei ihren Frauen bleiben. denn Liebe ist wirklich leider selten.

lg lonleymaus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. August 2005 um 10:12

Das ist 100% MEINE Meinung !!
Klar gilt dsas für beide Seiten. Aber schaut Euch doch mal in den Foren um: Es sind überwiegend Männer die verlassen wurden, selbst hier !!

Frauen wollen ihre Selbstverwirklichung und suchen ständig nach dem Kick. Auch in der eigenen Beziehung. Und wenn da der Kick nicht mehr kommt (was wohl in jeder Beziehung irgendwann so kommt), dann kann da irgendein anderer Typ leicht punkten.

Klar kommt jetzt wieder das Argument "dann ist da in der Beziehung auch nicht alles ok" aber genau das ist es ja: Eigentlich könnte die Beziehung laufen, wenn die Ansprüche andere wären. Beständigkeit, Vertrauen, Zuneigung, Gebprgenheit sind mehr wert als "Kribbeln im Bauch". Zumindest für uns Männer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. April 2006 um 11:26
In Antwort auf rawiya_11914982

Das weiß man nicht das muß man herraus finden!!
hi denise!!
ich weiß wie du dich fühlst es geht mir so ähnlic. nur bei mir is es eben so das ich verheiratet bin seit 5 jahren, ich dachte immer ich wäre glücklich bis ich ihn sah. er ließ mir 25 rote langstielige rosen auf meine arbeit kommen. ich war so überwältigt und wusste nicht was ich tun sollte. ich brach den kontakt ab und meldete mich ein halbes jahr nicht. dann irgendwann anfang diesen jahres war ich allein zu hause. ich hatte ja seine nummer im kopf und rief ihn an. ich sagte nur hallo und er wusste gleich wer ich war. ich sagte ihm ich hätte langeweile gehabt, dabei war es die sehnsucht in mir, die mich dazu brachte seine nummer zu wählen. nun weiß ich auch nicht mehr wo mir der kopf steht. er ist sehr weit weg von mir circa 400km. das ist auch glaube ich gut so, denn sonst würde ich auf dumme gedanken kommen. mein tip an dich, fahr eine woche oder zwie weg, dann wirst du sehen wen du mehr vermisst und demnach solltest du dann entscheiden. mach diesen urlaub alleine oder mit einer freundin. und wenn es nur zum zelten ist, hauptsache weg. du wirst sehen und merken wen du mehr vermisst. ich drücke dir die daumen und wünsche dir das du die richtige entscheidung treffen wirst. bei mir ist ja so, das ich meine ehe nicht einfach wegwerfen kann, für jemanden den ich kaum kenne, obwohl ich ihn sehr vermisse. deswegen fahre ich jetzt ím august auch alleine weg um herraus zu finden, was in mir vorgeht. also ich wünsche dir alles liebe!!

Ehe und Beziehung
Eigentlich dachte ich nicht, dass ich altmodisch bin, aber es ist eben doch noch ein Unterschied, ob ich verheiratet bin oder nicht.
Eine Beziehung ist noch offen, hier kann man sich gegenseitig "prüfen" und wenn man feststellt es ist nicht so wie gewünscht, dann muss man sich eben wieder trennen. Eine Ehe einzugehen sollte aber heissen, dass man sich deutlich klarer ist, wen man will. Denn man gibt sich ein Versprechen und man geht damit auch eine Verantwortung ein. Eine Verantwortung auf der die Partner ein Leben aufbauen. Das ist zwar kein Garantieschein, aber dieses Versprechen zu brechen, weil man Gefühle hat, die eher auf Phantasie denn auf Wissen und Wirklichkeit beruhen, ist verantwortungslos und kann nur deutlich weniger Fällen akzteptabel sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. April 2006 um 20:52

..absolut richtig...
...shwärmereien für andere männer/frauen trotz einer beziehung sind normal..solange sind nicht über monate andauern.

So sehr man seinen partner auch liebt und ihn anziehend findet, irgendwann kennt man ihn und der partner einen umgekerht. der reiz geht eben ein wenig verloren.

Dann kommt plötzlich ein neuer Mann/eine neue Frau...neue reize am unbekannten...die selbstbestätigung usw. ...das ist reines evolutionsverhalten...fortplanzungsdran ...die gedanken sind frei...aber mehr bitte nicht!

Ich habe sowas selbst schon erlebt...und die phase war nach 3 wochen völlig vorbei...inzwischen finde ich den typen teilweise richtig doof ...und bin überglücklich meinen schatz zu haben!

wenn ich mir vortslle ihn wegen einer schwärmerei aufzugeben...nein! da wäre ich ganz schön blöd!!

schwärmen ist ok...und auch normal..und auch irgendwie wichtig...aber mehr nicht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. April 2006 um 11:45

Sehr gut!
hinterfragen und nicht immer nur den bequemen weg gehen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. April 2006 um 13:39
In Antwort auf an0N_1286696199z

..absolut richtig...
...shwärmereien für andere männer/frauen trotz einer beziehung sind normal..solange sind nicht über monate andauern.

So sehr man seinen partner auch liebt und ihn anziehend findet, irgendwann kennt man ihn und der partner einen umgekerht. der reiz geht eben ein wenig verloren.

Dann kommt plötzlich ein neuer Mann/eine neue Frau...neue reize am unbekannten...die selbstbestätigung usw. ...das ist reines evolutionsverhalten...fortplanzungsdran ...die gedanken sind frei...aber mehr bitte nicht!

Ich habe sowas selbst schon erlebt...und die phase war nach 3 wochen völlig vorbei...inzwischen finde ich den typen teilweise richtig doof ...und bin überglücklich meinen schatz zu haben!

wenn ich mir vortslle ihn wegen einer schwärmerei aufzugeben...nein! da wäre ich ganz schön blöd!!

schwärmen ist ok...und auch normal..und auch irgendwie wichtig...aber mehr nicht!

Ja
da kann ich nur zustimmen. nach 2-3 wochen ist das wieder vorbei.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. April 2006 um 13:57

Agabesch hats ja schon gesagt:
Was ist bloss los mit Euch Frauen, die jedesmal, wenn sie einen knackigen Kerl sehen gleich an allem anfangen zu zweifeln? Ich denke, ihr seid nicht Beziehungsfähig, denn DAS wird Euch immer wieder passieren.

Was ist für Dich denn das Wichtigste an einer Beziehung? Das Aussehen? Der Sex? Das Prickeln? Oder das Vertrauen, die Geborgenheit, das Wissen darüber geliebt zu werden, Gemeinsamkeiten?

Uns Männern wird immer vorgeworfen, wir schauen schönen Frauen hinterher. JA, das tun wir. Aber wir haben auch einen Leitsatz: "Gegessen wird zu Hause!" Frauen wie Du aber naschen lieber überall ein wenig und vergessen dabei, was sie haben.

Wenn Du Deine Zweifel zulässt, also Dir darüber Gedanken machst, dass Dir ein anderer Mann gefällt, dann lässt Du Deinem Partner damit auch keine Chance, denn Dein Herz wird davon sehr beeinflusst. Und Dein Partner hat einen grossen Nachteil: Du kennst ihn schon !! Gegen den Anderen kommt er kaum an.

Schade, dass echte Liebe (wenn es bei Deinem Freund so ist) heute nichts mehr wert ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. April 2006 um 15:58
In Antwort auf vishal_12831478

Agabesch hats ja schon gesagt:
Was ist bloss los mit Euch Frauen, die jedesmal, wenn sie einen knackigen Kerl sehen gleich an allem anfangen zu zweifeln? Ich denke, ihr seid nicht Beziehungsfähig, denn DAS wird Euch immer wieder passieren.

Was ist für Dich denn das Wichtigste an einer Beziehung? Das Aussehen? Der Sex? Das Prickeln? Oder das Vertrauen, die Geborgenheit, das Wissen darüber geliebt zu werden, Gemeinsamkeiten?

Uns Männern wird immer vorgeworfen, wir schauen schönen Frauen hinterher. JA, das tun wir. Aber wir haben auch einen Leitsatz: "Gegessen wird zu Hause!" Frauen wie Du aber naschen lieber überall ein wenig und vergessen dabei, was sie haben.

Wenn Du Deine Zweifel zulässt, also Dir darüber Gedanken machst, dass Dir ein anderer Mann gefällt, dann lässt Du Deinem Partner damit auch keine Chance, denn Dein Herz wird davon sehr beeinflusst. Und Dein Partner hat einen grossen Nachteil: Du kennst ihn schon !! Gegen den Anderen kommt er kaum an.

Schade, dass echte Liebe (wenn es bei Deinem Freund so ist) heute nichts mehr wert ist.

Ach, wenn es doch immer alles so einfach wäre...
Also, wirklich interessant wäre ja mal, ob Denise das alles hier überhaupt noch liest, bzw. was jetzt eigentlich draus geworden ist, oder? Trotzdem, so oder so, interessante Diskussion...
Das Dumme ist ja gerade, dass beides richtig sein kann... dass es richtig sein kann, zu bleiben... und dass es richtig sein kann, zu gehen... Und vielleicht sollte man bei allzu harten Urteilen bedenken, dass das Mädel, was hier fragt, gerade mal 22 ist, und schließlich muss man ja irgendwie mal zu eigenen Erkenntnissen gelangen... Aber... ich geb euch ja recht, allzu leicht sollte man es sich sicherlich nicht machen... (am Rande bemerkt... ich hab nicht den Eindruck, dass sie es sich leicht macht) denn das sind ja dann meist die Geschichten, die man hinterher zum vielleicht größten Fehler seines Lebens erklärt, aber @voodoo, eine kleine Anmerkung hätte ich da schon... dass du sagst... "wir (Männer) haben auch einen Leitsatz: "Gegessen wird zu Hause!", das finde ich schon ziemlich witzig... Denn das mit dem Verallgemeinern... sprichst wohl aus Erfahrung? Na ja, wenn du hier mal durch die Foren gehst, wirst du auch sehen, wie oft das Thema ist... ich habe einen Geliebten... ich bin todunglücklich... wann verlässt er seine Frau? Also, Männer gehen nicht fremd? Nee, is klar!
Aber vielleicht hast du ja auch nur gemeint, dass sie sich nicht so schnell trennen... wohl wahr (viell. 2 Prozent der fremdgehenden Ehemänner trennen sich für ihre Geliebte).
Jedenfalls hab ich da meine ganz eigenen Erfahrungen gemacht... hätte ich doch verdammt nochmal den Mut aufgebracht, mich zu trennen... aber, ich hab mir eingeredet, es wär sicher nur so eine Eintagsfliege... ich glaub, dass die Mädels mit den 2/3 Wochen recht haben. Ich bin 3 Jahre weiter, inzwischen von meinem Freund getrennt... u.a. weil ich meinen Liebsten einfach nicht aus dem Kopf kriegen konnte, und obwohl mein (heutiger BESTER) Freund wirklich sowas von der ideale war... und der, für den ich's nicht gemacht hab, hatte ja so viele 'Männer'-Macken , 'es konnt mein Ernst nicht sein', doch... war es... ist es... ganz, ganz bitter... denn heute ist er verheiratet... tja, ganz dumm gelaufen...
Ich tu jetzt lässig, aber... ich hab meine Feigheit so oft verflucht... ich tät alles dafür, ihn zu bekommen...
aber immerhin stürz ich mich nicht mehr von der Brücke... knapp vorbei ist auch daneben
ich grüß euch und wünsch jedem, dass er möglichst klar durch's Leben geht, und immer genau weiß, was richtig ist... (Scherz!),
B.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. September 2007 um 14:50
In Antwort auf lari_12712722

Ach, wenn es doch immer alles so einfach wäre...
Also, wirklich interessant wäre ja mal, ob Denise das alles hier überhaupt noch liest, bzw. was jetzt eigentlich draus geworden ist, oder? Trotzdem, so oder so, interessante Diskussion...
Das Dumme ist ja gerade, dass beides richtig sein kann... dass es richtig sein kann, zu bleiben... und dass es richtig sein kann, zu gehen... Und vielleicht sollte man bei allzu harten Urteilen bedenken, dass das Mädel, was hier fragt, gerade mal 22 ist, und schließlich muss man ja irgendwie mal zu eigenen Erkenntnissen gelangen... Aber... ich geb euch ja recht, allzu leicht sollte man es sich sicherlich nicht machen... (am Rande bemerkt... ich hab nicht den Eindruck, dass sie es sich leicht macht) denn das sind ja dann meist die Geschichten, die man hinterher zum vielleicht größten Fehler seines Lebens erklärt, aber @voodoo, eine kleine Anmerkung hätte ich da schon... dass du sagst... "wir (Männer) haben auch einen Leitsatz: "Gegessen wird zu Hause!", das finde ich schon ziemlich witzig... Denn das mit dem Verallgemeinern... sprichst wohl aus Erfahrung? Na ja, wenn du hier mal durch die Foren gehst, wirst du auch sehen, wie oft das Thema ist... ich habe einen Geliebten... ich bin todunglücklich... wann verlässt er seine Frau? Also, Männer gehen nicht fremd? Nee, is klar!
Aber vielleicht hast du ja auch nur gemeint, dass sie sich nicht so schnell trennen... wohl wahr (viell. 2 Prozent der fremdgehenden Ehemänner trennen sich für ihre Geliebte).
Jedenfalls hab ich da meine ganz eigenen Erfahrungen gemacht... hätte ich doch verdammt nochmal den Mut aufgebracht, mich zu trennen... aber, ich hab mir eingeredet, es wär sicher nur so eine Eintagsfliege... ich glaub, dass die Mädels mit den 2/3 Wochen recht haben. Ich bin 3 Jahre weiter, inzwischen von meinem Freund getrennt... u.a. weil ich meinen Liebsten einfach nicht aus dem Kopf kriegen konnte, und obwohl mein (heutiger BESTER) Freund wirklich sowas von der ideale war... und der, für den ich's nicht gemacht hab, hatte ja so viele 'Männer'-Macken , 'es konnt mein Ernst nicht sein', doch... war es... ist es... ganz, ganz bitter... denn heute ist er verheiratet... tja, ganz dumm gelaufen...
Ich tu jetzt lässig, aber... ich hab meine Feigheit so oft verflucht... ich tät alles dafür, ihn zu bekommen...
aber immerhin stürz ich mich nicht mehr von der Brücke... knapp vorbei ist auch daneben
ich grüß euch und wünsch jedem, dass er möglichst klar durch's Leben geht, und immer genau weiß, was richtig ist... (Scherz!),
B.


Basia
du hast ja so recht. manchmal weiß man gar nicht wo der weg hinführen soll. bin selbst grad in ner krise. man müßte irgendwie nen anhaltspunkt bekommen welcher weg unsere zukunft ist. so dass man seine entscheidungen später nicht als fehler bitter bereit, seis dass man sich getrennt hat und wär besser geblieben, oder, wie bei dir, zu feige war sich zu trennen. man müßte zeichen bekommen die nicht zweigedeutet werden können. ich hoffe ich werde meine entscheidung, denn ich muß die woche eine treffen, sonst wird sie mir abgenommen, nicht bereuen. sonst ist die klippe eine wirklich einladende lösung
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook