Home / Forum / Liebe & Beziehung / Woher weiß ich,was ich ihm bedeutet??

Woher weiß ich,was ich ihm bedeutet??

27. Januar 2011 um 14:43 Letzte Antwort: 31. Januar 2011 um 13:44

also folgendes problem: ich hab vor einiger zeit einen jungen mann kennengelernt, war zu der zeit aber noch vergeben. er wollte sich mit mir treffen, habe ihm aber immer abgesagt, weil ich noch einen freund hatte. dann haben wir uns kurz danach zufällig wieder getroffen und uns für den nächsten tag verabredet. ich hab dann mit meinem freund schluss gemacht (mit dem ich 1,5 jahre zusammen war) und seitdem treffe ich mich mit dem anderen regelmäßig (seit einem monat) sehen uns ca. 3 mal die woche, und haben viel spaß. gehen zusammen raus, was essen oder bleiben einfach bei ihm. und schlafen auch zusammen, was sehr sehr gut istich hab schon schmetterlinge im bauch. zum geb. hab ich von ihm musik geschenkt bekommen. er sagt immer, dass es schön ist, dass ich z.b. über nacht bleibe und so. aber mehr ist von ihm bisher noch nicht gekommen. meistens meldet er sich von sich aus, und hab auch schon mal seine freunde gesehn, also ist jetzt nicht so, dass er nicht mit mir raus geht. ich weiß jetzt halt überhaupt nicht, woran ich bin. kann mit jemand helfen? bin ich total blind vor "verliebtheit"? oder soll ich drauf ansprechen???
ich bin übrigens 28, er 31..

vielen dank für eure mühe..

Mehr lesen

27. Januar 2011 um 15:44

Re
das ist ja mein problem, dass ich nicht weiß, was mir sein verhalten sagen soll. letztes we waren wir tanzen, und beide ziemlich angetrunken. ich hab dann bei ihm geschlafen, er meinte dann nur: ich mag dich. und ich habe ihm dann gesagt, dass er das sagen soll, wenn er nüchtern ist, aber da kam auch nix. heute fährt er für 1 woche snowboarden, und er meinte nur, ich werde dich beim einschlafen vermissen und bis nächstes mal dann. ist das nicht eindeutig ein hinweis darauf, dass er nur sex will?? ich werde ihn die woche so vermisse. soll ich mich bei ihm melden am we??was soll ich machen??

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
27. Januar 2011 um 15:51

Nicht nervös werden...
Hallo Saskia,

ich verstehe dich gut, nicht zuletzt, weil ich mich zur Zeit in einer ähnlichen Situation befinde , und auch ich gehöre zu der Fraktion, die immer sofort alles definieren will und von IHM erwartet, dass er seinen Gefühlen schnellstmöglich Ausdruck verleiht, obwohl er vielleicht selbst noch nicht weiß, worauf die "Beziehung" hinausläuft. So bekomme ich dann meist den Dämpfer, wenn ich mich unsterblich verliebe. Ich habe dabei allerdings auch ein Problem mit der Natürlichkeit (Nervosität), aber das ist ein anderes Thema... Geduld, Natürlichkeit, Lockerheit und dennoch Bestimmtheit sind der Schlüssel. Ganz wichtig: Sei du selbst! So wie ich das sehe, stehen bei euch die Vorzeichen seeehr gut. Ich selbst befinde mich derzeit im Lernprozess und lerne IHN einfach als Menschen kennenzulernen, ohne in irgendeine Richtung zu drängeln und dem Kind einen Namen zu geben. So vermeidet man u.a. zu früh durch die rosa-rote Brille geblendet zu werden und lernt die Person erstmal wirklich kennen, bevor man sich Hals über Kopf verliebt. Das, was ich lese gibt durchaus Grund zur Hoffnung. Ihr trefft euch häufig, er meldet sich von sich aus, du kennst seine Freunde, was bedeutet, er will dich nicht verstecken und ihr seid euch auch schon auf anderer Ebene näher gekommen, wonach er sich nicht zurückgezogen oder sogar aus deinem Leben verabschiedet hat. Ich würde also sagen, dass du ihm etwas bedeutest, denn ein Mann von 31 Jahren hat i.d.R. Wichtigeres zu tun als seine Zeit mit einer Person zu verbringen, die ihm NICHT am Herzen liegt. Der Rest ergibt sich (meist) von selbst. Ihr datet gerade mal seit einem Monat und du kommst frisch aus einer Beziehung und hast es doch nicht eilig, oder? Lasst euch Zeit (Du vor allem auch zum Verarbeiten deiner letzten Beziehung! ), genieße die Zeit, sei du selbst und warte einfach ab, was draus wird. Meiner Meinung nach seid ihr auf dem besten Weg in Richtung Beziehung und es besteht kein Grund zur Sorge. Setze euch nicht unter Druck und lass es laufen.

LG und ruhig Blut, Butterblume51

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
27. Januar 2011 um 15:55
In Antwort auf jaffe_11904503

Nicht nervös werden...
Hallo Saskia,

ich verstehe dich gut, nicht zuletzt, weil ich mich zur Zeit in einer ähnlichen Situation befinde , und auch ich gehöre zu der Fraktion, die immer sofort alles definieren will und von IHM erwartet, dass er seinen Gefühlen schnellstmöglich Ausdruck verleiht, obwohl er vielleicht selbst noch nicht weiß, worauf die "Beziehung" hinausläuft. So bekomme ich dann meist den Dämpfer, wenn ich mich unsterblich verliebe. Ich habe dabei allerdings auch ein Problem mit der Natürlichkeit (Nervosität), aber das ist ein anderes Thema... Geduld, Natürlichkeit, Lockerheit und dennoch Bestimmtheit sind der Schlüssel. Ganz wichtig: Sei du selbst! So wie ich das sehe, stehen bei euch die Vorzeichen seeehr gut. Ich selbst befinde mich derzeit im Lernprozess und lerne IHN einfach als Menschen kennenzulernen, ohne in irgendeine Richtung zu drängeln und dem Kind einen Namen zu geben. So vermeidet man u.a. zu früh durch die rosa-rote Brille geblendet zu werden und lernt die Person erstmal wirklich kennen, bevor man sich Hals über Kopf verliebt. Das, was ich lese gibt durchaus Grund zur Hoffnung. Ihr trefft euch häufig, er meldet sich von sich aus, du kennst seine Freunde, was bedeutet, er will dich nicht verstecken und ihr seid euch auch schon auf anderer Ebene näher gekommen, wonach er sich nicht zurückgezogen oder sogar aus deinem Leben verabschiedet hat. Ich würde also sagen, dass du ihm etwas bedeutest, denn ein Mann von 31 Jahren hat i.d.R. Wichtigeres zu tun als seine Zeit mit einer Person zu verbringen, die ihm NICHT am Herzen liegt. Der Rest ergibt sich (meist) von selbst. Ihr datet gerade mal seit einem Monat und du kommst frisch aus einer Beziehung und hast es doch nicht eilig, oder? Lasst euch Zeit (Du vor allem auch zum Verarbeiten deiner letzten Beziehung! ), genieße die Zeit, sei du selbst und warte einfach ab, was draus wird. Meiner Meinung nach seid ihr auf dem besten Weg in Richtung Beziehung und es besteht kein Grund zur Sorge. Setze euch nicht unter Druck und lass es laufen.

LG und ruhig Blut, Butterblume51

Re
danke für die antwort. das problem ist jetz nur, dass ich langsam nicht mehr weiß, was ich machen soll. soll ich ihm schreiben, soll ich ihm sagen, dass er mir wichtig ist. oder soll ich mich erst mal gar nicht melden, bis was von ihm kommt??!!er hat mich gestern gefragt, ob ich demnächst öfters kommen würde, dann würde er eine schublade für mich frei machen...ich bin so sehr unsicher...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
27. Januar 2011 um 16:38
In Antwort auf an0N_1284690099z

Re
danke für die antwort. das problem ist jetz nur, dass ich langsam nicht mehr weiß, was ich machen soll. soll ich ihm schreiben, soll ich ihm sagen, dass er mir wichtig ist. oder soll ich mich erst mal gar nicht melden, bis was von ihm kommt??!!er hat mich gestern gefragt, ob ich demnächst öfters kommen würde, dann würde er eine schublade für mich frei machen...ich bin so sehr unsicher...

Was ist der Grund für deine Unsicherheit?
Bitte, gern geschehen. Ich muss an dieser Stelle betonen, dass es im Leben ja bekanntlich keine Garantien gibt und ich muss @vickylie absolut Recht geben. Das weißt du aber selbst. Wenn er nun etwas sagt und es in einem Monat in ihm doch wieder ganz anders aussieht, dann ist er der Buhmann. Ihr seid erst in der Kennenlernphase und ich sehe keinen Grund dafür, in Panik zu verfallen. Er will eine Schublade für dich frei machen? Na, das ist doch TOLL! Freue dich genau wie über alles andere, aber steigere dich nicht in deine Freude hinein, wenn du verstehst, was ich meine? Lasse den Worten erstmal Taten folgen. Ich würde vielleicht erstmal mit Zahnputzbecher und Zahnbürste anfangen. Wie gesagt: Ich kenne das und fühle mich ein wenig als würde ich mich selbst beraten! Denk gar nicht soviel nach. Stelle dir vor er wäre jemand, den du kennenlernst und für den sich noch keine Gefühle entwickelt haben, mit dem du aber gerne zusammen bist. Was würdest du dann tun? Es gibt kein RICHTIG oder FALSCH. Du bist wie du bist und so bist du genau richtig. Willst du dich bei ihm melden? Dann tue es, aber in einer natürlichen Art und Weise. Man neigt bzw. ich neige immer dazu den Mann, in den ich mich verliebt habe, mit Nachrichten zu überhäufen oder übertrieben freundlich zu sein. Da wären wir dann beim Punkt: Mangelnde Natürlichkeit! Das, was Menschen am meisten schätzen ist: Authentizität!!! Versteh mich bitte nicht falsch: Gegen Freundlichkeit ist natürlich absolut nichts einzuwenden, aber ab dem Moment, wo sie aufgesetzt wirkt, ist sie eher contraproduktiv. Was die Offenbarung deiner Gefühle betrifft, so hat Ehrlichkeit auch noch niemandem geschadet, aber in manchen Situationen führt sie vielleicht unterbewusst zu einer Drucksituation, die du gar nicht schaffen willst. Ich würde warten um mir selbst erst einmal ganz sicher zu sein.

Was ist denn der Grund für deine Unsicherheit, wenn ich fragen darf? Hat sie wirklich etwas mit ihm zu tun oder ist sie durch deine Erfahrungen begründet? Entschuldige, wenn ich jetzt alte Wunden wieder aufreißen sollte! Du musst natürlich nicht darüber reden, wenn du nicht willst oder kannst dich auch via PN an mich wenden, aber dir selbst solltest dennoch diese Frage beantworten. Bei mir ist sie nämlich auf vorangegangene Verletzungen zurückzuführen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. Januar 2011 um 8:18
In Antwort auf jaffe_11904503

Was ist der Grund für deine Unsicherheit?
Bitte, gern geschehen. Ich muss an dieser Stelle betonen, dass es im Leben ja bekanntlich keine Garantien gibt und ich muss @vickylie absolut Recht geben. Das weißt du aber selbst. Wenn er nun etwas sagt und es in einem Monat in ihm doch wieder ganz anders aussieht, dann ist er der Buhmann. Ihr seid erst in der Kennenlernphase und ich sehe keinen Grund dafür, in Panik zu verfallen. Er will eine Schublade für dich frei machen? Na, das ist doch TOLL! Freue dich genau wie über alles andere, aber steigere dich nicht in deine Freude hinein, wenn du verstehst, was ich meine? Lasse den Worten erstmal Taten folgen. Ich würde vielleicht erstmal mit Zahnputzbecher und Zahnbürste anfangen. Wie gesagt: Ich kenne das und fühle mich ein wenig als würde ich mich selbst beraten! Denk gar nicht soviel nach. Stelle dir vor er wäre jemand, den du kennenlernst und für den sich noch keine Gefühle entwickelt haben, mit dem du aber gerne zusammen bist. Was würdest du dann tun? Es gibt kein RICHTIG oder FALSCH. Du bist wie du bist und so bist du genau richtig. Willst du dich bei ihm melden? Dann tue es, aber in einer natürlichen Art und Weise. Man neigt bzw. ich neige immer dazu den Mann, in den ich mich verliebt habe, mit Nachrichten zu überhäufen oder übertrieben freundlich zu sein. Da wären wir dann beim Punkt: Mangelnde Natürlichkeit! Das, was Menschen am meisten schätzen ist: Authentizität!!! Versteh mich bitte nicht falsch: Gegen Freundlichkeit ist natürlich absolut nichts einzuwenden, aber ab dem Moment, wo sie aufgesetzt wirkt, ist sie eher contraproduktiv. Was die Offenbarung deiner Gefühle betrifft, so hat Ehrlichkeit auch noch niemandem geschadet, aber in manchen Situationen führt sie vielleicht unterbewusst zu einer Drucksituation, die du gar nicht schaffen willst. Ich würde warten um mir selbst erst einmal ganz sicher zu sein.

Was ist denn der Grund für deine Unsicherheit, wenn ich fragen darf? Hat sie wirklich etwas mit ihm zu tun oder ist sie durch deine Erfahrungen begründet? Entschuldige, wenn ich jetzt alte Wunden wieder aufreißen sollte! Du musst natürlich nicht darüber reden, wenn du nicht willst oder kannst dich auch via PN an mich wenden, aber dir selbst solltest dennoch diese Frage beantworten. Bei mir ist sie nämlich auf vorangegangene Verletzungen zurückzuführen.

RE
Hallo butterblume51,

ich weiß es auch nicht. das problem ist, dass ich bisher zwar schon beziehungen hatte, aber die bisher immer nach ca 1,5-2 jahren in die brüche gegangen sind. aber meistens von mir, weil ich nicht mehr glücklich war. und wenn ich mich dann in jemanden anderes verliebe, will der meistens nur das eine von mir. ich steiger mich das so in etwas rein, dass ich das gefühl, dass ich die männer dann verschrecke. aber andererseits will ich ihnen ja auch zeigen, dass ich sie mag. er hat sich gestern auch gemeldet, und meinte dass es schön wäre, wenn ich jetzt bei ihm wäre. und ich hatte richtig schmetterlinge im bauch, weil ich mich so gefreut habe. die frage die ich mir nur stelle, soll ich mich darauf einlassen, mit der gefahr wieder enttäuscht zu werden. oder sollte ich das ganze gleich beenden, weil ich mir dann doch zu viel hoffnungen machen, dass er das evtl. ernst meinen könnte. vielleicht mache ich den männern das auch viel zu einfach, so das die vielleicht auch denken, dass es für mich nur eine reine sexsache ist. denn ich muss sagen, dass ich mit ihm schon am 2. treffen geschlafen habe, vielleicht hätte ich ihn einfach zappeln lassen soll. aber dafür ist es jetzt dann auch zu spät. ich will nicht nur so eine affäre für ihn sein.. sorry, dass war alles ein bisl durcheinander, aber bin auch verwirrt...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. Januar 2011 um 10:09
In Antwort auf an0N_1284690099z

RE
Hallo butterblume51,

ich weiß es auch nicht. das problem ist, dass ich bisher zwar schon beziehungen hatte, aber die bisher immer nach ca 1,5-2 jahren in die brüche gegangen sind. aber meistens von mir, weil ich nicht mehr glücklich war. und wenn ich mich dann in jemanden anderes verliebe, will der meistens nur das eine von mir. ich steiger mich das so in etwas rein, dass ich das gefühl, dass ich die männer dann verschrecke. aber andererseits will ich ihnen ja auch zeigen, dass ich sie mag. er hat sich gestern auch gemeldet, und meinte dass es schön wäre, wenn ich jetzt bei ihm wäre. und ich hatte richtig schmetterlinge im bauch, weil ich mich so gefreut habe. die frage die ich mir nur stelle, soll ich mich darauf einlassen, mit der gefahr wieder enttäuscht zu werden. oder sollte ich das ganze gleich beenden, weil ich mir dann doch zu viel hoffnungen machen, dass er das evtl. ernst meinen könnte. vielleicht mache ich den männern das auch viel zu einfach, so das die vielleicht auch denken, dass es für mich nur eine reine sexsache ist. denn ich muss sagen, dass ich mit ihm schon am 2. treffen geschlafen habe, vielleicht hätte ich ihn einfach zappeln lassen soll. aber dafür ist es jetzt dann auch zu spät. ich will nicht nur so eine affäre für ihn sein.. sorry, dass war alles ein bisl durcheinander, aber bin auch verwirrt...

Ohhh jeee...
Du bist mir ja noch viel ähnlicher als ich dachte.lach Also, was meine Beziehungen betrifft: Die liefen zum Großteil ganz und gar nicht nach meinen Vorstellungen und wenn Männer NUR Sex wollen, ist das eine gute Basis und durchaus ausbaufähig, weil da ja die Anziehung anfängt und nicht beim guten Charakter, aber man sollte diesem Anliegen nicht aus der Verliebtheit heraus nachgeben. Man neigt dazu, ich weiß, gerade wenn man selbst bereits Schmetterlinge im Bauch hat, aber i.d.R. wird sich ein Mann dadurch nicht in die Frau verlieben (Wie bei jeder Regel, gibt es auch bei dieser natürlich Ausnahmen! ), denn er bekommt ja das, was er möchte. Warum soll er sich also bemühen und etwas ändern? Darin liegt eine gewisse Logik.

In deinem Fall allerdings glaube ich, dass das der "Beziehung" keinen Abbruch getan hat, denn er reduziert dich nicht nur auf das Eine. Er geht mit dir aus und du kennst seine Freunde. Das ist ein gutes Zeichen, aber immer noch keine Garantie. Abwarten und Tee trinken in welche Richtung es sich entwickelt, aber klare Grenzen stecken und nicht aus Angst, ihn zu verlieren, so unlogisch das eigentlich nach dieser kurzen Zeit auch ist, nach dem Mund reden. Manchmal ist einem das noch nicht mal bewusst bis man sich selbst bei dem Versuch ertappt, sich besser darzustellen als man ist. Dem Gegenüber ist klar, dass man keine Heilige ist und auch seine Macken hat und die würde es gerne auch sehen. Wir wissen, die kleinen Fehler machen uns liebenswert. Das kann schnell affektiert wirken und ich kenne das nur zu gut. Wenn ich mich verliebe, bin ich total hibbelig, albern und sitze da wie die Grinsekatze aus Alice im Wunderland. Ich glaube, man macht sich viel zu viele Gedanken. Dieses ganze Taktieren um es ihm nicht zu einfach zu machen, bringt überhaupt nichts, denn auch hier müsstest du (und das müsste ich auch! ) sich wieder verstellen. Das bist nicht DU und der Mann, der zu dir passt, wird eben genau deine Gefühlsbetontheit und Offenheit schätzen, denn das Schauspiel hälst du auf Dauer nicht durch und alles wirkt verkrampft! Nochmal: Sei IMMER du selbst (so gut es dir eben glückt!)! Das tut es ab dem Moment, wo du dir selbst diesen Druck von den Schultern nimmst. Der Andere merkt immer, wenn du verkrampft bist und ihn unbedingt haben möchtest, weil das auch eine gewisse Verzweiflung und Abhängigkeit nahe legt, aber wollen wir nicht alle unabhängige und selbstbewusste Menschen? Beispiel: Kennst du es, dass du ständig auf dein Handy starrst und wartest, dass endlich eine SMS von ihm kommt und vielleicht sogar deine Laune davon abhängig ist? Ja? SOFORT raussteigern! Wenn er es nicht bewusst merkt, dann strahlst du es unbewusst aus. Locker bleiben! Ich kenne das nur zu gut, denn ich bin bisher auch immer und immer wieder in dieses Muster verfallen und habe mich hinterher gewundert, dass stets der Mann, den ich wollte, Abstand von mir nahm, während Männer, die ich nicht will, meistens meine Nähe suchen. Nach einigen Gesprächen mit meinen Freunden und erfolgreichen Inmichgehens, ist es mir dann wie Schuppen von den Augen gefallen. Der Misserfolg liegt am selbstauferlegten Erfolgsdruck! Ein Mann ist keine Prüfung, sondern ein Mensch und er will DICH kennenlernen, ganz locker und ungezwungen, nicht einen Schatten deiner selbst!

Verliere dich nicht in Selbstzweifeln. Natürlich ist es ok, wenn du an dir wirklich etwas ändern möchtest, weil es dir selbst missfällt und der Mensch sich weiterentwickeln sollte, nicht aber um ihm zu gefallen. Ich wiederhole: Du bist wier du bist! Sei es aus vollem Herzen, denn so bist du am besten und nur so erfährst du wie du wirklich auf deine Mitmenschen wirkst! Kontrolliere deine Gefühle und öffne die Augen um festzustellen, ob ihr auch wirklich zueinander passt! Solltest du merken, dass die "Beziehung" nicht nach deinen Wünschen läuft, dann formuliere deine Meinubg klar und deutlich!

P.S.: Ich habe übrigens beim letzten Date am letzten WE schon meinen Dämpfer bekommen, denn er sagte, dass es bei ihm nicht gefunkt hat, er sich aber gerne weiterhin mit mir treffen würde! Sex hatten wir bisher (zum Glück) keinen, was ich auch ihm sehr zugute halte! Denn es ist wohl nichts einfacher als eine Frau, die dabei ist, sich Hals über Kopf in dich zu verlieben abzuschleppen und ihr dann die Wahrheit zu eröffnen. Er hat wirkliches Format und Herz bewiesen! Das macht ihn für mich jetzt schon zu einem tollen Menschen, den ich gerne kennenlernen möchte. Was daraus wird, steht in den Sternen, aber wir lachen gemeinsam und verbringen gerne Zeit miteinander. Ich vermute, er hat meine mangelnde Authenzität bemerkt! Die Quittung habe ich bekommen und sie hat mir eine wichtige Erkenntnis über mich selbst vermittelt! Das Glas ist immer halb voll!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. Januar 2011 um 13:19
In Antwort auf jaffe_11904503

Ohhh jeee...
Du bist mir ja noch viel ähnlicher als ich dachte.lach Also, was meine Beziehungen betrifft: Die liefen zum Großteil ganz und gar nicht nach meinen Vorstellungen und wenn Männer NUR Sex wollen, ist das eine gute Basis und durchaus ausbaufähig, weil da ja die Anziehung anfängt und nicht beim guten Charakter, aber man sollte diesem Anliegen nicht aus der Verliebtheit heraus nachgeben. Man neigt dazu, ich weiß, gerade wenn man selbst bereits Schmetterlinge im Bauch hat, aber i.d.R. wird sich ein Mann dadurch nicht in die Frau verlieben (Wie bei jeder Regel, gibt es auch bei dieser natürlich Ausnahmen! ), denn er bekommt ja das, was er möchte. Warum soll er sich also bemühen und etwas ändern? Darin liegt eine gewisse Logik.

In deinem Fall allerdings glaube ich, dass das der "Beziehung" keinen Abbruch getan hat, denn er reduziert dich nicht nur auf das Eine. Er geht mit dir aus und du kennst seine Freunde. Das ist ein gutes Zeichen, aber immer noch keine Garantie. Abwarten und Tee trinken in welche Richtung es sich entwickelt, aber klare Grenzen stecken und nicht aus Angst, ihn zu verlieren, so unlogisch das eigentlich nach dieser kurzen Zeit auch ist, nach dem Mund reden. Manchmal ist einem das noch nicht mal bewusst bis man sich selbst bei dem Versuch ertappt, sich besser darzustellen als man ist. Dem Gegenüber ist klar, dass man keine Heilige ist und auch seine Macken hat und die würde es gerne auch sehen. Wir wissen, die kleinen Fehler machen uns liebenswert. Das kann schnell affektiert wirken und ich kenne das nur zu gut. Wenn ich mich verliebe, bin ich total hibbelig, albern und sitze da wie die Grinsekatze aus Alice im Wunderland. Ich glaube, man macht sich viel zu viele Gedanken. Dieses ganze Taktieren um es ihm nicht zu einfach zu machen, bringt überhaupt nichts, denn auch hier müsstest du (und das müsste ich auch! ) sich wieder verstellen. Das bist nicht DU und der Mann, der zu dir passt, wird eben genau deine Gefühlsbetontheit und Offenheit schätzen, denn das Schauspiel hälst du auf Dauer nicht durch und alles wirkt verkrampft! Nochmal: Sei IMMER du selbst (so gut es dir eben glückt!)! Das tut es ab dem Moment, wo du dir selbst diesen Druck von den Schultern nimmst. Der Andere merkt immer, wenn du verkrampft bist und ihn unbedingt haben möchtest, weil das auch eine gewisse Verzweiflung und Abhängigkeit nahe legt, aber wollen wir nicht alle unabhängige und selbstbewusste Menschen? Beispiel: Kennst du es, dass du ständig auf dein Handy starrst und wartest, dass endlich eine SMS von ihm kommt und vielleicht sogar deine Laune davon abhängig ist? Ja? SOFORT raussteigern! Wenn er es nicht bewusst merkt, dann strahlst du es unbewusst aus. Locker bleiben! Ich kenne das nur zu gut, denn ich bin bisher auch immer und immer wieder in dieses Muster verfallen und habe mich hinterher gewundert, dass stets der Mann, den ich wollte, Abstand von mir nahm, während Männer, die ich nicht will, meistens meine Nähe suchen. Nach einigen Gesprächen mit meinen Freunden und erfolgreichen Inmichgehens, ist es mir dann wie Schuppen von den Augen gefallen. Der Misserfolg liegt am selbstauferlegten Erfolgsdruck! Ein Mann ist keine Prüfung, sondern ein Mensch und er will DICH kennenlernen, ganz locker und ungezwungen, nicht einen Schatten deiner selbst!

Verliere dich nicht in Selbstzweifeln. Natürlich ist es ok, wenn du an dir wirklich etwas ändern möchtest, weil es dir selbst missfällt und der Mensch sich weiterentwickeln sollte, nicht aber um ihm zu gefallen. Ich wiederhole: Du bist wier du bist! Sei es aus vollem Herzen, denn so bist du am besten und nur so erfährst du wie du wirklich auf deine Mitmenschen wirkst! Kontrolliere deine Gefühle und öffne die Augen um festzustellen, ob ihr auch wirklich zueinander passt! Solltest du merken, dass die "Beziehung" nicht nach deinen Wünschen läuft, dann formuliere deine Meinubg klar und deutlich!

P.S.: Ich habe übrigens beim letzten Date am letzten WE schon meinen Dämpfer bekommen, denn er sagte, dass es bei ihm nicht gefunkt hat, er sich aber gerne weiterhin mit mir treffen würde! Sex hatten wir bisher (zum Glück) keinen, was ich auch ihm sehr zugute halte! Denn es ist wohl nichts einfacher als eine Frau, die dabei ist, sich Hals über Kopf in dich zu verlieben abzuschleppen und ihr dann die Wahrheit zu eröffnen. Er hat wirkliches Format und Herz bewiesen! Das macht ihn für mich jetzt schon zu einem tollen Menschen, den ich gerne kennenlernen möchte. Was daraus wird, steht in den Sternen, aber wir lachen gemeinsam und verbringen gerne Zeit miteinander. Ich vermute, er hat meine mangelnde Authenzität bemerkt! Die Quittung habe ich bekommen und sie hat mir eine wichtige Erkenntnis über mich selbst vermittelt! Das Glas ist immer halb voll!

Re
Ich erkenne mich absolut wieder. ich gucke auch heute ständig auf mein handy, obwohl ich weiß dass er irgendwo am snowboarden ist, und er sich ganz sicher nicht meldet. na ja ich versuch am we stark zu sein, und mich nicht bei ihm zu melden. denn er ist mit seinen kumpels da, und ich glaub da kommt so ein kletteverhalten nicht besonders gut an. also durchhalten
ja das stimmt, das er nicht mit dir geschlafen hat, ist wirklich nicht selbstverständlich. viele würden sich das holen, ,was sie haben wollen,und es danach der frau sagen. (sowas hatte ich auch schon mal, und das ist gar nicht toll...) aber vllt wird es ja noch was mit euch beiden, schließlich hast du gemerkt, dass du dich vielleicht nicht so verhalten hast, wie du eigentlich bist. und wenn er jetzt noch was unternimmt etc, ist dass doch ein gutes zeichen für das kennenlernen. also vielleicht haben wir ja beide ein bisschen glück...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. Januar 2011 um 15:02
In Antwort auf an0N_1284690099z

Re
Ich erkenne mich absolut wieder. ich gucke auch heute ständig auf mein handy, obwohl ich weiß dass er irgendwo am snowboarden ist, und er sich ganz sicher nicht meldet. na ja ich versuch am we stark zu sein, und mich nicht bei ihm zu melden. denn er ist mit seinen kumpels da, und ich glaub da kommt so ein kletteverhalten nicht besonders gut an. also durchhalten
ja das stimmt, das er nicht mit dir geschlafen hat, ist wirklich nicht selbstverständlich. viele würden sich das holen, ,was sie haben wollen,und es danach der frau sagen. (sowas hatte ich auch schon mal, und das ist gar nicht toll...) aber vllt wird es ja noch was mit euch beiden, schließlich hast du gemerkt, dass du dich vielleicht nicht so verhalten hast, wie du eigentlich bist. und wenn er jetzt noch was unternimmt etc, ist dass doch ein gutes zeichen für das kennenlernen. also vielleicht haben wir ja beide ein bisschen glück...

Liebe Saskia, ein Quäntchen Glück...
...gehört im Leben immer dazu! Was auch immer passiert: Immer positiv denken und den Kopf nicht hängen lassen! Eine Klette haben nur die Wenigsten gern, denn nicht selten hängt Anhänglichkeit mit Verlustängsten zusammen und die sollte man weder haben noch nach außen tragen! Ein Mensch, der dich wirklich mag, mag dich so wie du bist, mit all deinen Fehlern...ganz ohne Grübeln und Kopfschmerzen.

Ich weiß nicht, ob du ihm schon ein paar schöne Tage gewünscht hast? Wenn nicht, kannst du das durchaus tun und ihm auch das Gefühl geben, dass du an ihn denkst. Manchmal ist aber weniger eben tatsächlich mehr und er darf dich ruhig auch mal vermissen. Tipp: Konzentriere dich auf andere Dinge, z.B. solche, die du immer schon auf deiner TO DO Liste hattest, sie aber immer wieder hinten an gestellt hast. Miste deine Wohnung aus, räum auf, putze, triff dich nicht Freunden. Alles ist konstruktiver als seine Zeit mit dem Starren auf ein Handydisplay zu verbringen. Du wirst dich wundern, dass dein Leben plötzlich in völlig anderen Bahnen verläuft.

Ich war absolut nicht ich und nachdem ich damit fertig war mich selbst zu bemitleiden, was wenig bis gar nichts bringt *lach* , ist mir ein Licht aufgegangen. Da hilft nur eins: Zukünftig besser machen! Die Richtung stimmt, denn den Teufelskreis habe ich schon verlassen (längere Geschichte)! Ganz wichtig ist es zuallererst sich selbst zu lieben und sich NIE unter Wert zu verkaufen! Mit faulen Kompromissen muss man sich nämlich NICHT zufrieden geben! Es gibt diese sogenannten Traummänner immer noch und man muss sie nicht mal mit der Lupe suchen! Eine positive Einstellung und eine gesunde Portion Selbstachtung verändern das Leben und gleich zu Anfang lässt sich mit Leichtigkeit die Spreu vom Weizen trennen! Nicht, dass ich das alles nicht vorher schon gewusst hätte, aber aus irgendeinem Grund manifestiert sich diese Erkenntnis erst jetzt in meinem Verhalten und das Resultat kann sich doch sehen lassen. Ich habe den Inhalt der Worte nun nicht nur verstanden und gepredigt, sondern auch selbst verinnerlicht. Der Spruch stimmt: Es gehören immer zwei dazu! Einer, der etwas tut und der Andere, der es mit sich machen lässt. Außerdem muss nicht alles sofort in Schubladen gepackt werden. So verbringt man sein halbes Leben mit Warten und Missverständnissen und am Ende des Tages stellt man fest, dass die Freude um die letztlich gehen sollte, auf der Strecke bleibt!

Liebe Grüße und carpe diem, Butterblume51

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. Januar 2011 um 15:11
In Antwort auf jaffe_11904503

Liebe Saskia, ein Quäntchen Glück...
...gehört im Leben immer dazu! Was auch immer passiert: Immer positiv denken und den Kopf nicht hängen lassen! Eine Klette haben nur die Wenigsten gern, denn nicht selten hängt Anhänglichkeit mit Verlustängsten zusammen und die sollte man weder haben noch nach außen tragen! Ein Mensch, der dich wirklich mag, mag dich so wie du bist, mit all deinen Fehlern...ganz ohne Grübeln und Kopfschmerzen.

Ich weiß nicht, ob du ihm schon ein paar schöne Tage gewünscht hast? Wenn nicht, kannst du das durchaus tun und ihm auch das Gefühl geben, dass du an ihn denkst. Manchmal ist aber weniger eben tatsächlich mehr und er darf dich ruhig auch mal vermissen. Tipp: Konzentriere dich auf andere Dinge, z.B. solche, die du immer schon auf deiner TO DO Liste hattest, sie aber immer wieder hinten an gestellt hast. Miste deine Wohnung aus, räum auf, putze, triff dich nicht Freunden. Alles ist konstruktiver als seine Zeit mit dem Starren auf ein Handydisplay zu verbringen. Du wirst dich wundern, dass dein Leben plötzlich in völlig anderen Bahnen verläuft.

Ich war absolut nicht ich und nachdem ich damit fertig war mich selbst zu bemitleiden, was wenig bis gar nichts bringt *lach* , ist mir ein Licht aufgegangen. Da hilft nur eins: Zukünftig besser machen! Die Richtung stimmt, denn den Teufelskreis habe ich schon verlassen (längere Geschichte)! Ganz wichtig ist es zuallererst sich selbst zu lieben und sich NIE unter Wert zu verkaufen! Mit faulen Kompromissen muss man sich nämlich NICHT zufrieden geben! Es gibt diese sogenannten Traummänner immer noch und man muss sie nicht mal mit der Lupe suchen! Eine positive Einstellung und eine gesunde Portion Selbstachtung verändern das Leben und gleich zu Anfang lässt sich mit Leichtigkeit die Spreu vom Weizen trennen! Nicht, dass ich das alles nicht vorher schon gewusst hätte, aber aus irgendeinem Grund manifestiert sich diese Erkenntnis erst jetzt in meinem Verhalten und das Resultat kann sich doch sehen lassen. Ich habe den Inhalt der Worte nun nicht nur verstanden und gepredigt, sondern auch selbst verinnerlicht. Der Spruch stimmt: Es gehören immer zwei dazu! Einer, der etwas tut und der Andere, der es mit sich machen lässt. Außerdem muss nicht alles sofort in Schubladen gepackt werden. So verbringt man sein halbes Leben mit Warten und Missverständnissen und am Ende des Tages stellt man fest, dass die Freude um die letztlich gehen sollte, auf der Strecke bleibt!

Liebe Grüße und carpe diem, Butterblume51

Lach
Das soll natürlich: "Triff dich mit Freunden!" heißen und zu deiner Frage, ob du dich darauf einlassen sollst: JA, aber auf jeden Fall! Verletzt werden kann man immer, aber sollte man sich aus Angst davor auch um die schönen und wertvollen Erfahrungen bringen? Antwort: NEIN, natürlich nicht! Solange du gern mit ihm zusammen bist und er dich glücklich macht, hast du keinen Grund, dich in dein Schneckenhaus zurückzuziehen!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. Januar 2011 um 16:05

Ist nicht deine Ernst
oder.....

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. Januar 2011 um 16:10

Indem DU ihn offen drauf ansprichst...
Ich kapier nicht so ganz,wie man mit einem Mann regelmässig SEx hat,aber NICHT den Mut oder was auch immer..mit ihm zu sprechen,was draus werden könnte oder bereits ist.

Offensichtlich gefällt ihm der Sex,da ist er nicht der einzige Mann ...

Entweder Du lässt das mit dem Sex einfach mal sein,...dann wirst Du recht schnell rausfinden können,ob da noch mehr Interesse außer......bei ihm ist,was Deine Person angeht.

Ansonsten-rede mit ihm.
Keine sms oder icq oder sonst was.
REDEN:
Manchmal führt an offenen Worten einfach kein WEg vorbei.
toi toi

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Januar 2011 um 15:12
In Antwort auf marian_12564738

Ist nicht deine Ernst
oder.....

@1laufbahn
Wie meinst du das?? bin verwirrt. was mach ich falsch??

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
31. Januar 2011 um 13:42
In Antwort auf jaffe_11904503

Nicht nervös werden...
Hallo Saskia,

ich verstehe dich gut, nicht zuletzt, weil ich mich zur Zeit in einer ähnlichen Situation befinde , und auch ich gehöre zu der Fraktion, die immer sofort alles definieren will und von IHM erwartet, dass er seinen Gefühlen schnellstmöglich Ausdruck verleiht, obwohl er vielleicht selbst noch nicht weiß, worauf die "Beziehung" hinausläuft. So bekomme ich dann meist den Dämpfer, wenn ich mich unsterblich verliebe. Ich habe dabei allerdings auch ein Problem mit der Natürlichkeit (Nervosität), aber das ist ein anderes Thema... Geduld, Natürlichkeit, Lockerheit und dennoch Bestimmtheit sind der Schlüssel. Ganz wichtig: Sei du selbst! So wie ich das sehe, stehen bei euch die Vorzeichen seeehr gut. Ich selbst befinde mich derzeit im Lernprozess und lerne IHN einfach als Menschen kennenzulernen, ohne in irgendeine Richtung zu drängeln und dem Kind einen Namen zu geben. So vermeidet man u.a. zu früh durch die rosa-rote Brille geblendet zu werden und lernt die Person erstmal wirklich kennen, bevor man sich Hals über Kopf verliebt. Das, was ich lese gibt durchaus Grund zur Hoffnung. Ihr trefft euch häufig, er meldet sich von sich aus, du kennst seine Freunde, was bedeutet, er will dich nicht verstecken und ihr seid euch auch schon auf anderer Ebene näher gekommen, wonach er sich nicht zurückgezogen oder sogar aus deinem Leben verabschiedet hat. Ich würde also sagen, dass du ihm etwas bedeutest, denn ein Mann von 31 Jahren hat i.d.R. Wichtigeres zu tun als seine Zeit mit einer Person zu verbringen, die ihm NICHT am Herzen liegt. Der Rest ergibt sich (meist) von selbst. Ihr datet gerade mal seit einem Monat und du kommst frisch aus einer Beziehung und hast es doch nicht eilig, oder? Lasst euch Zeit (Du vor allem auch zum Verarbeiten deiner letzten Beziehung! ), genieße die Zeit, sei du selbst und warte einfach ab, was draus wird. Meiner Meinung nach seid ihr auf dem besten Weg in Richtung Beziehung und es besteht kein Grund zur Sorge. Setze euch nicht unter Druck und lass es laufen.

LG und ruhig Blut, Butterblume51

Re...
hi, ich brauch noch mal einen rat. also er hat mir am samstag wieder geschrieben und hat mir ein schönes we gewünscht. hab ihm dann auch zurückgeschrieben, aber seitdem kam jetzt nicht mehr. der kommt ja heute wieder. und jetzt weiß ich nich, soll ich ihm nachher einfach schreiben, oder warten bis er sich meldet. er meinte auch am sa, dass er mir dann am sonntag abends eine email mit fotos von ihm schicken würde. (hab mich beschwert, dass ich noch kein bild von ihm habe. jedoch hat er keine mail geschrieben, und heute kam auch noch nichts. mach mir jetzt gedanken, dass er eine andere kennen gelernt hat. mir ist schon klar, dass die da zum feiern hingefahren sind. das problem ist nur, dass ich jetzt irgendwie total eifersüchtig bin. habe ich da überhaupt recht zu??ich meine, ich weiß ja nicht mal, wie er zu mir steht?
bin durcheinander und warte vergeblich auf eine nachricht von ihm

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
31. Januar 2011 um 13:44
In Antwort auf an0N_1284690099z

Re...
hi, ich brauch noch mal einen rat. also er hat mir am samstag wieder geschrieben und hat mir ein schönes we gewünscht. hab ihm dann auch zurückgeschrieben, aber seitdem kam jetzt nicht mehr. der kommt ja heute wieder. und jetzt weiß ich nich, soll ich ihm nachher einfach schreiben, oder warten bis er sich meldet. er meinte auch am sa, dass er mir dann am sonntag abends eine email mit fotos von ihm schicken würde. (hab mich beschwert, dass ich noch kein bild von ihm habe. jedoch hat er keine mail geschrieben, und heute kam auch noch nichts. mach mir jetzt gedanken, dass er eine andere kennen gelernt hat. mir ist schon klar, dass die da zum feiern hingefahren sind. das problem ist nur, dass ich jetzt irgendwie total eifersüchtig bin. habe ich da überhaupt recht zu??ich meine, ich weiß ja nicht mal, wie er zu mir steht?
bin durcheinander und warte vergeblich auf eine nachricht von ihm

Re
also ich glaub ich hab mir zuviel gedanken gemacht. er hat mir grad geschrieben:
"hey süße wollte mich mal zurück melden..hast du das foto bekommen? hast du heute abend lust auf spätzle.. LG
aber was sagt mir diese sms? mich macht das nervös, dass er immer nur "lg" schreibt..

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram