Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wochenendeskapaden

Wochenendeskapaden

24. Juni 2008 um 12:37 Letzte Antwort: 24. Juni 2008 um 13:02

ich weiß das ich ganz dringend was in meinem leben ändern muss. besonders bewusst wird mir das immer am anfang der woche. es vergeht echt kaum ein wochenende, an dem ich nicht totale scheiße baue. nun ja zur zeit verkrieche ich mich in meinem loch und schäme mich wegen dem was da die letzten tage mal wieder passiert ist. wo fang ich denn am besten an?? also... ich geh halt eigentlich schon seit, naja, etwa 10 jahren regelmäßig aus und konsumiere alkohol und andere drogen, wobei andere drogen eher unbeständig aber doch einen roten faden ziehend. ich habe seit 5 jahren eine beziehung, die aber eigentlich schon seit 3 jahren unglücklich macht. ich habe einen recht großen freundes- und bekanntenkreis, der mich allerdings größtenteils noch zum exessiven feiern animiert.
naja, hach ist das alles konfus. also warum ich eigentlich schreibe, sind die letzten tage. mein freund, der mittlerweile seit einem jahr in berlin wohnt ist am wochenende in meine stadt gekommen. is mal wieder alles scheiße gelaufen. diskussionen, kein sex, wir sind verabredet, er kommt stunden zu spät, ich zicke den ganzen abend rumm, wir fahren auf ne geburtstagsparty, ich irgendwann schon lustig angetrunken, er nicht und will nach hause, ich sach kannst alleine fahren und das wars. das war unser schönes gemeinsames wochenende nachdem wir uns wochenlang nicht gesehen haben. naja, nu war er weg und ich immer betrunkener und fang dann irgendwann an mit nem freund von ihm rumm zu knutschen. voll mega peinlich!!! weil a) es alle mitbekommen haben und sich mit sicherheit jeder gefragt hat, was zur hölle eigentlich bei mir geht, weil b) dieser freund einer der unattraktivsten menschen der welt ist und nebenbei halt auch noch nen freund meines freundes, der halt kurz vorher auch noch anwesend war. nun ja, es gibt beweisfotos und es kann auch gut sein, dass irgendjemand es meinem freund steckt.
aber damit nicht genug. der abend war noch lang nicht vorbei. das heißt, der abend schon, aber nicht die party. ich spar jetz mal so 10 stunden aus, in denen weiter konsumiert wurde. irgendwann bin ich mit zwei typen bei mir zu hause gelandet. der mit dem ich rumm geknutscht hab und noch ein anderer. mit dem anderen bin ich dann letzendlich im bett gelandet und dort sind wir auch 24 std. lang gelieben. äh ja...
mittlerweile ist dienstag und ich fühle mich wie sonntag, ich habe immer noch nicht mit meinem freund gesprochen und will es eigentlich auch gar nicht. der typ mit dem ich im bett war, naja der wird sich wahrscheinlich auch nicht mehr melden. und ich fühl mich eigentlich nur so richtig beschissen. will eigentlich mit niemanden sprechen und am liebsten auch gar nicht mehr aus dem haus gehen. warum ich das jetzt alles schreibe? keine ahnung. um es irgendwie los zu werden und um vielleicht ein paar neutrale statements zu lesen. vielleicht auch um leute zu finden, denen auch immer wieder die gleiche wochenendscheiße passiert...

schämend, eine junge frau

Mehr lesen

24. Juni 2008 um 13:02

Naja, der erste Schritt...
... ist doch schon getan. In dein drogenumnebeltes Hirn dämmert langsam hinein, dass da in der Realität irgendwas schief läuft. Ich kann ehrlich gesagt nicht nachvollziehen, was "die immer gleiche Wochenendscheiße" sein soll. Mal über die Stränge schlagen, okay. Mal einen zuviel heben, okay. Mal einen Joint probieren (und danach am besten nie wieder), okay. Vor allem wenn man jung ist. Aber wie das passieren kann, dass man dem jedes Wochenende willenlos ausgeliefert ist, kann ich mir nicht vorstellen. SO schön ist Sauferei und Kifferei ja nun auch nicht. Außerdem, so jung kannst du nicht mehr sein, wenn du das schon seit 10 Jahren so treibst.

Mit mindestens 25 hast du doch sicher einen Job, einen Lebensinhalt, irgendwelche Verpflichtungen, Pläne, Ideen, was so abgeht? Wie kann man da jedes Wochenende in der Kneipe versacken und sich zudröhnen?

Werd klar im Kopf. Dann erst kannst du an deiner Beziehung arbeiten. Obwohl ich, ganz ehrlich, aus dem Geschilderten entnehme, dass da nichts mehr zu retten ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen