Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wochenendbeziehung?! Noch jemand der damit nicht klar kommt?

Wochenendbeziehung?! Noch jemand der damit nicht klar kommt?

7. Juli 2005 um 7:41

Hallo!

Ich führe seit fast einem Jahr eine Wochenendbeziehung!
Ich liebe meinen Freund über alles, aber ich bin momentan sehr deprimiert.
Wir sehen uns zwar am Wochenende, nur ist da die Zeit wirklich sehr sehr knapp bemessen.
Wir können keinen Tag einfach ausschlafen und spontan in den Tag hinein leben.
Wir stehen nur unter Termindruck. Ständig, dass auf die Uhr gucken...oh jetzt hab ich ihn nur noch ne viertel Stunde...
Die ganze Woche warte ich auf ihn und am Wochenende auch wieder.
Momentan ist das zu viel "sehnsucht" für mich.
Ich hab nen Freund... bin aber zu 90% mit Freundinnen unterwegs. Er liebt mich und ich liebe ihn... nur die Zeit fehlt uns.

Falls noch jemand hier ist, der mein Leid teilt... schreibt mir doch bitte!

Mehr lesen

7. Juli 2005 um 23:23

Hi du
Ich führe auch seit einem Jahr eine Wochenendbeziehung. Es ist momentan für mich in Ordnung, aber wirklich der Hit ist das nicht.

Warum seid ihr denn selbst am Wochenende so unter Zeitdruck?
Gibt es die Möglichkeit etwas daran zu ändern?

Mogena

Gefällt mir

14. Juli 2005 um 9:29

Du bist nich alleine
tja, ich bin zwar erst knapp über zwei monate mit meinem freund zusammen, aber wir führen auch seit beginn eine wochenendbeziehung, da er zeitsoldat ist. am anfang war es wie ein rausch doch jetzt kristallisieren sich die probleme heraus. wie du schon gesagt hast, die zeit ist das größte problem. erst gestern hat er mir gesagt, er kommt das wochenende nicht nache haus... die enttäuschung bei mir war natürlich groß, da mir unsere zeit zusammen sehr wichtig ist. was bei uns das problem ist: wir finden uns nicht wirklich zusammen am wochenende. er will dann noch was mit seinen kumpels unternehmen, da er die ja auch nur am we sieht und ich möchte gerne das er seine zeit mit mir verbringt. darf ich fragen wie ihr das am anfang geregelt habt? ich will nich klammern, aber es fällt mir sehr schwer ihn auch noch am we mal alleine losziehen zu lassen.

Gefällt mir

18. Juli 2005 um 15:16

Nur wenn es sein muss ...
Tja, nicki1982 - das kenn ich irgendwoher nur zu gut ... Lebe seit etwa 6 Monaten in einer Wochenendbeziehung. Wir haben vorher schon zusammen gewohnt, ich musste beruflich die Stadt wechseln.
Und die Wochenenden sind genauso, wie du beschrieben hast: Stress pur. Irgendwie soll ja auch immer alles perfekt sein von Freitag bis Sonntag, oder?!
Und bei all dem Stress kein Ende der Situation in Sicht ...
Halt durch - es lohnt sich bestimmt!

Gefällt mir

18. Juli 2005 um 15:31

Auch 1 Jahr
Ich führe auch seit einem Jahr eine We Beziehung. Ich kann das verstehen. Mein Partner ist gerade für 2 Wochen alleine in den Urlaub geflogen und ich bin ziemlich traurig, dass wir diese Zeit nicht gemeinsam verbringen. Deshalb werde ich ja in meinem Thread auch schon als Egoistin abgestempelt, nur weil es mich traurig und wütend macht, dass er schon zum zweiten Mal alleine verreist und das dritte Mal in Planung ist. Wir haben nunmal knapp bemessene Zeit und der Urlaub hätte das für ein paar Wochen vergessen lassen.

Gefällt mir

20. Juli 2005 um 10:08
In Antwort auf tropic7

Auch 1 Jahr
Ich führe auch seit einem Jahr eine We Beziehung. Ich kann das verstehen. Mein Partner ist gerade für 2 Wochen alleine in den Urlaub geflogen und ich bin ziemlich traurig, dass wir diese Zeit nicht gemeinsam verbringen. Deshalb werde ich ja in meinem Thread auch schon als Egoistin abgestempelt, nur weil es mich traurig und wütend macht, dass er schon zum zweiten Mal alleine verreist und das dritte Mal in Planung ist. Wir haben nunmal knapp bemessene Zeit und der Urlaub hätte das für ein paar Wochen vergessen lassen.

Echte Leidensgenossinnen
..sind wir scheinbar - auch mein Urlaub fällt flach. dabei hab ich mai das so toll ausgemalt. Mit Strand und Sonnenuntergang und so. Einmal Romantik im Jahr steht uns zu finde ich!
naja, sitz ich halt alleine auf meinem Balkon. Hoffentlich scheint diesen Sommer oft die Sonne

Gefällt mir

20. Juli 2005 um 15:05

Ehemalige Wochenendpendlerin
Hallöchen!

Ich hatte 3,5 Jahre eine Wochenendbeziehung. Jedesmal, wenn einer von uns wieder nach hause musste, war das schrecklich
Der Vorteil einer Wochenendbeziehung ist der, dass man unter der Woche machen kann, was man möchte, nur habe ich dir Erfahrung gemacht, dass ich mich ziemlich von meinen Freunden abgekapselt habe, gerade weil ich nur noch fürs Wochenende gelebt habe. Pass bitte auf, dass dir das nicht auch passiert, manchmal geht sowas schneller als amn denkt!

Deinen Kummer wirst du wohl erst loswerden, wenn ihr in der gleichen Stadt bzw. Umgebung wohnt, ihr müsst ja auch nicht gleich zusammenziehen, wie wärs erstmal mit getrennten Wohnungen?!?! Dann könnt ihr sehen, ob es passt!
Naja, auf jeden Fall solltest du dir überlegen, ob ER der richtige für dich ist, und ob ER es wert wäre, woanders hinzuziehen.

Viel Glück dabei!

Gefällt mir

20. Juli 2005 um 16:56

Also...
ich führte 4 Jahre lang eine WE-Beziehung zwischen Berlin und Hamburg...und ich habe mir die kompletten 4 Jahre nichts mehr gewünscht als das wir endlich uns jeden Tag sehen...und mir ist übrigens das Gleiche passiert wie meine Vorrednerin...ich lebte nur noch fürs WE und meinen Freund...alles andere wurde von mir stark vernachlässigt...dabei war ich früher extrem engagiert...war Leistungssportlerin und habe viele Freunde gehabt, war in einigen Vereinen drin usw...aber das wurde alles unwichtig.
Dann sind wir letztes Jahr ENDLICH zusammen nach Bayern gezogen...zu weit weg von allem im Nachhinein...nicht für ihn...er hatte hier gleich 1000 Leute die er mochte und mit denen er was unternahm...und das Zusammenleben war so gar nicht das was ich mir vorstellte...ich bin in diesem Jahr echt unglücklich gewesen...an seinem Geburtstag gab es Streit...an meinem Geburtstag, an Weihnachten, an Silvester...an Ostern...ich habe nie so viel gelitten und geweint wie in diesem Jahr unseres Zusammenlebens. Ich wünschte mir plötzlich nichts mehr als die WE-Beziehung zurück...und seit Juni funktioniert es endlich so einigermaßen zwischen uns...und jetzt der Hammer: Er wird wieder vesetzt...nach Niedersachsen....aber da wir hier in Bayern ein Haus haben...kommen wir zur WE-Beziehung zurück. Und damit bin ich jetzt auch wieder nicht so richtig glücklich...vor allem weil ich hier niemanden kenne...und meine Familie und Freunde rund um Berlin sind und nicht hier.

Gefällt mir

27. Juli 2005 um 8:46
In Antwort auf schoko21

Du bist nich alleine
tja, ich bin zwar erst knapp über zwei monate mit meinem freund zusammen, aber wir führen auch seit beginn eine wochenendbeziehung, da er zeitsoldat ist. am anfang war es wie ein rausch doch jetzt kristallisieren sich die probleme heraus. wie du schon gesagt hast, die zeit ist das größte problem. erst gestern hat er mir gesagt, er kommt das wochenende nicht nache haus... die enttäuschung bei mir war natürlich groß, da mir unsere zeit zusammen sehr wichtig ist. was bei uns das problem ist: wir finden uns nicht wirklich zusammen am wochenende. er will dann noch was mit seinen kumpels unternehmen, da er die ja auch nur am we sieht und ich möchte gerne das er seine zeit mit mir verbringt. darf ich fragen wie ihr das am anfang geregelt habt? ich will nich klammern, aber es fällt mir sehr schwer ihn auch noch am we mal alleine losziehen zu lassen.

Wie wir es geregelt haben...
Hi schocko21!
Sorry erstmal für die verspätete Antwort!
Mein Freund ist auch beim Bund
Er arbeitet auf den Berufssoldaten hin.
Deshalb auch die WE-Beziehung, weil er auf Lehrgang ist...
Was du mir da so beschreibst, könnte fast auch meine Beziehung sein.
Die erste Zeit war er noch nicht auf lehrgang und so konnten wir die Wolke 7 genießen, aber dann gings halt los. Anfangs hatte er teilweise mehr zeit für seine Freunde als für mich. Scheinbar bin ich ihm aber wichtiger und langsam hält sich das gut die Waage bzw. er bevorzugt mich
Wir haben das nie geregelt, das kam so... nach vielen Streitereien und Tränen, weil ich unter der Woche alleine war.
Als ich den eintrag hier gemacht hab, war ich sehr depressiv. Mittlerweile gehts wieder. Wenn wir unseren Freund lieben, müssen wir da durch, ob wir wollen oder nicht...das ist leider leider so!

Gefällt mir

27. Juli 2005 um 8:48
In Antwort auf krizel

Echte Leidensgenossinnen
..sind wir scheinbar - auch mein Urlaub fällt flach. dabei hab ich mai das so toll ausgemalt. Mit Strand und Sonnenuntergang und so. Einmal Romantik im Jahr steht uns zu finde ich!
naja, sitz ich halt alleine auf meinem Balkon. Hoffentlich scheint diesen Sommer oft die Sonne

Sonnenschein
Ich hab zwar keinen Einfluß aufs Wetter, aber ich würd dir viel Sonne gönnen!
Ich weiß wie das ist wenn der Urlaub flach fällt.

Gefällt mir

27. Juli 2005 um 8:50
In Antwort auf tropic7

Auch 1 Jahr
Ich führe auch seit einem Jahr eine We Beziehung. Ich kann das verstehen. Mein Partner ist gerade für 2 Wochen alleine in den Urlaub geflogen und ich bin ziemlich traurig, dass wir diese Zeit nicht gemeinsam verbringen. Deshalb werde ich ja in meinem Thread auch schon als Egoistin abgestempelt, nur weil es mich traurig und wütend macht, dass er schon zum zweiten Mal alleine verreist und das dritte Mal in Planung ist. Wir haben nunmal knapp bemessene Zeit und der Urlaub hätte das für ein paar Wochen vergessen lassen.

Ganz ehrlich!
Dein Freund fährt dreimal im Jahr alleine in Urlaub?
Und du lässt dir das gefallen?
Also mein Freund hätte nach dem zweiten Mal schon mächtig Stress mit mir!
Das würde ich mir nicht gefallen lassen.
Schlag ihn noch mit seinen eigenen Waffen...meiner schnallts dann meistens!!!

Gefällt mir

27. Juli 2005 um 11:00
In Antwort auf mogena

Hi du
Ich führe auch seit einem Jahr eine Wochenendbeziehung. Es ist momentan für mich in Ordnung, aber wirklich der Hit ist das nicht.

Warum seid ihr denn selbst am Wochenende so unter Zeitdruck?
Gibt es die Möglichkeit etwas daran zu ändern?

Mogena

Mir geht es auch so
Mein Freund ist auch beim Bund. ( Unteroffizier ) und kommt auch immer nur zum Wochenende nach Hause. Freitags gehen wir immer Abends noch schön essen und besprechen die Woche und verbringen dann den Abend zu zweit.
Samstags treffen wir uns mit irgendwelchen Leuten oder unternehmen was zusammen allein.

Ja und die Sonntage sind für mich auch immer etwas komisch, wenn er wieder fahren muß. Meißtens kann ich dann immer schlecht einschlafen in der Nacht zum Montag.

In der Woche über mache ich mein Ding, telef.zwischendurch od.schicken immermal ne Sms zwischendurch. Und auf Freitag freue ich mich immer ganz dolle!

Manchmal vermiss ich ihn auch ein wenig unter der Woche über, auf der anderen Seite ist es vielleicht nicht mal so schlecht, wenn man sich nur das WE sieht. So bleibt die Liebe länger frisch, denk ich mal!

Liebe Grüße,
mel

Gefällt mir

27. Juli 2005 um 13:40

Hatte auch eine Wochenendbeziehung - war schwer!!!
Ich habe meinen Freund vor knapp 5 Jahren im Chat kennengelernt und ihn sehr bald danach auch getroffen. Er hat damals ca. 120 km weit weg von mir gewohnt. Ich sagte ihm dann, dass ich eigentlich keine Beziehung mit jemandem möchte, der so weit weg wohnt und dass ich keine Fernbeziehung haben will. Er sagte dann, dass er sich seit kurzem selbständig gemacht hat und auch beabsichtig in die Grossstadt, also zu mir zu ziehen, da er aus einer Kleinstadt kommt.

Gesagt, getan... aber das erwies sich als nicht so einfach. Seine Geschäfte liefen nicht sehr gut und er hatte nicht so viel Geld. Ich war damals noch mitten im Studium und wohnte noch bei meinen Eltern und konnten mir in unserer Stadt nicht mal ein Zimmer leisten. Er hatte sich im Keller des Elternhauses eingerichtet und fühlte sich irgendwie verpflichtet für den Vater und die Oma zu sorgen, die mit ihm Haus waren, ausserdem wollte er sich alleine keine Wohung nehmen, da die Kellerwohnung ja gross genug war für ihn.

Also kaufte ich ich mir ne Bahn Card und fuhr jeden Freitag ca. 1,5 Stunden zu ihm. Er kam einmal die Woche zu mir und übernachtete dann auch bei mir. Meine Eltern sind etwas konservativ und ich musste sie stark überreden, dass er bei uns regelmäßig übernachtet, weil sie ihn ja anfangs nicht kannten und dann noch aus dem Chat etc.

Nun, das Problem war, dass man immer alles perfekt machen wollte am Wochenende und dass man das nie richtig konnte. Auch störte uns, dass wir nie richtig alleine ware, bei mir waren meine Eltern und mein Bruder da und bei ihm Vater und Oma. Schlimm war es auch für mich als es dann in die Endphase des Studiums ging und ich auch am Wochenende viel lernen musste und nicht sooft zu ihm fahren konnte. Und als ich bei ihm war, war der Sonntag immer ganz schlimm, denn ab 14 Uhr zählte ich nur noch die Stunden wann ich denn wiedersehen würde und konnte gar nichts mehr geniessen.

Dann war er sich auf einmal nicht ganz sicher, ob er doch in die Grossstadt ziehen möchte oder nicht ein Haus auf dem Land haben möchte. Das Ganze hat mich sehr viel Kraft gekostet und ich hatte diverse körperliche und seelische Probleme in dieser Zeit.

Er sagte zwar immer, er zieht zu mir, tat aber letzendlich nicht viel dafür, sein Job war nicht so toll aber er suchte auch nichts in meiner Stadt.

Als sich das Studium langsam zum Ende neigte, stellte ich ihm ein Ultimatum, dass er sich jetzt bitte einen Job suchen müsste und sich entscheiden muss, wie unsere Beziehung weiter geht.

Glücklicherweise suchten sie in meiner alten Firma noch Leute und er bewarb sich dort und wurde prompt genommen. Wir nahmen uns eine schöne Wohnung im Zentrum und leben jetzt seit über einem Jahr zusammen. Ihm gefällt es hier und er kann sich nicht mehr vorstellen in seiner Stadt zu leben.

Natürlich schleicht sich langsam der Alltag ein und man hockt am Wochenende oft nur müde auf der couch und unternimmt nicht so viel wie in einer Fernbeziehung, aber ich finde es tausendmal besser als vorher. Ich möchte es nicht mehr missen. 3.5 Jahre Zugfahren möchte ich nicht nochmal, ausserdem ist es jetzt wesentlich teuerer geworden *g*. Wünsche dir alles liebe.

Gefällt mir

28. Juli 2005 um 1:38
In Antwort auf melissa706

Mir geht es auch so
Mein Freund ist auch beim Bund. ( Unteroffizier ) und kommt auch immer nur zum Wochenende nach Hause. Freitags gehen wir immer Abends noch schön essen und besprechen die Woche und verbringen dann den Abend zu zweit.
Samstags treffen wir uns mit irgendwelchen Leuten oder unternehmen was zusammen allein.

Ja und die Sonntage sind für mich auch immer etwas komisch, wenn er wieder fahren muß. Meißtens kann ich dann immer schlecht einschlafen in der Nacht zum Montag.

In der Woche über mache ich mein Ding, telef.zwischendurch od.schicken immermal ne Sms zwischendurch. Und auf Freitag freue ich mich immer ganz dolle!

Manchmal vermiss ich ihn auch ein wenig unter der Woche über, auf der anderen Seite ist es vielleicht nicht mal so schlecht, wenn man sich nur das WE sieht. So bleibt die Liebe länger frisch, denk ich mal!

Liebe Grüße,
mel

Puuh
ich bin seit 8 monaten mit meinem schatz zusammen, und ich wär FROH, es wäre ne wochenendbeziehung, weil wir sehen uns einmal im monat..wenns hochkommt! da könnt man sich schon fragen, wie das erträglich is, aber irgendwie gewöhnt man sich dran. aber manchmal ises wirklich schrecklich. besonders wenn man andere pärchen sieht, die sich scheinbar immer haben können. dafür ist das wiedersehen jedesmal ein wahres freudenfest und wir haben lustigerweise trotzdem ein sehr inniges verhältnis.

Gefällt mir

28. Juli 2005 um 2:07

Wochenende?... schön wärs
ich führe auch seit 4 jahren eine WEbeziehung. am anfang haben wir uns immer noch das ganze WE gesehen. also von fr bis so nachmittag. seit einiger zeit (ca. einem jahr) sehen wir uns immer weniger bzw. die besuche sind immer kürzer. meistens dauern sie nur noch von fr. abend bis sa. früh oder mittag. und immer läuft das gleiche ab: zuerst streiten wir uns über irgendwelche mehr oder weniger wichtigen dinge, dann vertragen wir uns wieder so halbwegs. dann koche ich etwas für uns und er spielt die ganze zeit computer. danach wird "hausmeister krause" geguckt (ich hasse den schwachsinn). danach haben wir sex, weil einmal pro woche muss ja sein. am nächsten morgen früstücken wir noch zusammen und dann fahre ich wieder nach hause, weil er dann noch "zeit für sich braucht" (d.h. in ruhe computer spielen, sich mit freunden treffen und faul im bett liegen und fernsehen).
und so läuft es bei uns jede woche ab. unternommen haben wir auch schon seit ewigkeiten nichts mehr. er hat immer keine lust auf die sachen, die ich ihm vorschlage. und wenn ich ihm sage, dass er dann doch mal einen vorschlag machen soll, dann meint er immer "ach, keine ahnung... hab eh keine lust" udn dann läuft wieder alles nach dem beschriebenen schema ab. woche, für woche, für woche.

habt ihr einen rat für mich, was ich machen bzw. wie ich mich verhalten soll?

Gefällt mir

28. Juli 2005 um 17:11

Ach ja ... Wochenendbeziehung!
Hallo ...

ich führe mit meinem Freund seit über zwei Jahren eine Wochenendbeziehung.

Ich hab mir eure Beiträge mal durchgelesen.
Ihr habt es ja noch richtig gut (zum Teil)!

Mein Freund und ich sind am Wochenende fast immer bei seinen Eltern und schlafen dort im Wohnzimmer (!!!) auf einer Matratze, weil wir beide Studenten sind und unsere Freunde in der Stadt sind, in der wir uns jedes Mal treffen.
Wir sind auch auf das Auto der Eltern angewiesen oder auf unsere Freunde, die uns regelmäßig abwechselnd abholen, wenn wir etwas mit allen unternehmen wollen.
Ich kann euch sagen: DAS ist vielleicht ein Zustand! "Privatsphäre" ist etwas, was wir KAUM haben!

Als Tipp für die "Geplagten":
- Lasst es mit dem ständigen Auf-die-Uhr-schauen, ehrlich. Die Zeit verkürzt sich dadurch automatisch.
- Genießt lieber die Zeit, die ihr gemeinsam habt und baut euch am besten einen gemeinsamen Freundeskreis auf, mit dem ihr viele Sachen unternehmen könnt. Dann geht ihr euch nicht so extrem auf die Nerven und seid unter Leute.

Also, lasst euch nicht unterkriegen!!
Kopf hoch!

Gefällt mir

28. Juli 2005 um 19:06

Oh ja die sehnsucht...
hallo,hab letzten dez jemand im inet kennengelernt.es war liebe auf den ersten blick.leider wohnte er 360km von mir entfernt;-(
Mir war klar das ich das auf Dauer nicht kann.
So bin ich im mai zu ihm gezogen(da ich im erziehungsurlaub bin,war es für mich leichter wegzugehn).
Das Problem ist nur,das er so ne blöde Arbeit hat u auch sehr oft weg ist.nun sitz ich also hier mit meinem kleinen u seh ihn auch nicht wirklich öfter.aber immerhin haben wir ein gemeinsames zuhause.ich hoffe sehr darauf das sich seine arbeit bald ändert.
Aber auch ich fange im august ne neue arbeit an-so bin ich ausgelastet u hab nicht soviel zeit darüber nachzudenken.
Das wichtigste ist die Liebe u dann kann man alles schaffen!!!
Ich hab einen sehr großen schritt gemacht,was mir nicht leicht gefallen ist u auch nicht fällt...aber an dem tag,wenn wir uns das Ja wort versprechen-weiß ich das es das alles wert war.
warum führt ihr ne wobeziehung?ist es die entfernung?habt ihr euch gedanken gemacht evtl zusammenzuziehen....?alles liebe u kraft für dich.es kommen auch wieder bessere zeiten(hoff ich)
du bist mit deinem kummer u sehnsüchten nicht allein.aber schau,wir haben wenigstens jemand den wir lieben u der uns liebt.Kopf hoch

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen