Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wo hört Zusammenraufen auf

Wo hört Zusammenraufen auf

26. November 2009 um 17:45

Ich habe jetzt eine Beziehung, in der ich der Meinung bin, dass mein Freund mich verbal schlägt...!
Wir sind 45/50. Und ich hatte bis jetzt immer nur harmonische "Blümchenbeziehungen".

Am Anfang (vor 10 Monaten) wurden die Streitereien von meinem jetztigen Freund öffentlich oder per SMS ausgetragen.
Ich bin ja voreingenommen, aber ich glaube meistens grundlose Streitereien.
Nachdem ich schon x-mal deswegen Schluss gemacht hab, hat das aufgehört (bis auf die SMS-Beschimpfungen - teilweise aus heiterem Himmel).
Und ich fall dann jedesmal aus diesem.
Er akzeptiert kein SCHLUSS - gibts erst wenn er das will.

Dafür hat er mich vor drei Tagen so angeschrien, beleidigt und beschimpft, wie ich es bisher nur aus dem Fernsehn kenn.

Aber: ich hab ihn ja provoziert! Is klar.

Er ist krankgeschrieben, ich muss morgens um 5.30 Uhr aufstehen und er hat laut Musik gemacht (angetrunken - wie so oft), er "wollte ableben". Ich hab gesagt mir ist das zu hektisch, so kann ich nicht schlafen, hab ne ruhigere CD eingelegt - nicht mal ganz aus, neeeeein.

Dann gings über "Drecksau" zu "Schmarozer", nicht mal der Dreck unter seinen Fingernägeln usw. ... die ganze Palette eben.
Und nach dem verbalen Totschlag ist er besoffen zu sich gefahren und hat mir Hass-SMS geschrieben.

Schon am nächsten Tag tat ihm das wieder schrecklich leid, ich soll nicht immer auf allem so rumreiten. Außerdem: provoziert! "Willst da jetzt immer drauf rumreiten?"
Zudem hätte ich mich noch nicht mal bei ihm entschuldigt (häääääää?).

Ich hab ihm vor ner Stunde geschrieben, dass er mir mal erklären soll, wo das hinführt und warum er sowas macht (außer Provokation).

Noch immer keine Antwort! Eigentlich ein typisches Muster, oder?
Das nächste was ich dann wieder hör ist: es tut mir so leid, ich liebe dich doch. Keine Erklärung, kein Damit-Auseinandersetzen, nix.

Hört der vielleicht auch mal auf? Kann das noch was mit Zusammenraufen zu tun haben?
Wir waren beide über 10 Jahre Single.

So ratlos bin ich selten.

Danke fürs zulesen.

Mehr lesen

26. November 2009 um 18:21

Der ist es nicht.
Hallo,
also, Ihr seid erst 10 Monate zusammen und eigentlich seit Ihr jetzt schon an einem Punkt, wo eigentlich nie eine Beziehung hinführen sollte.

Besser wird es nicht werden, ganz im Gegenteil. Und das weißt Du auch.

Du musst Dir doch bloß überlegen, wie Du Dir eine Beziehung wünscht und dann vergleichen, ob das zwischen Euch sich mit Deinen Wünschen deckt.
Wie ich aus Deinem Schreiben heraus lese, ist es wohl nicht so. Also warum tust Du Dir das an?

Ich wäre lieber ohne Partner als mich schlecht behandeln zu lassen. So ein Weg führt doch für die eigene Psyche nur nach unten. Also ich kann Dir nur raten, so schnell wie möglich die Notbremse zu ziehen und zu gehen.

Du findest einen besseren, einen der Dich zu schätzen weiß!
Vergiss nict, in der Zeit in den Du mit dem falschen Partner zusammen bist, kannst Du auch nicht den Richtigen finden.

Ich wünsche Dir alles Gute und den richtigen Partner. Dieser ist es nicht.

Alles Liebe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2009 um 19:00
In Antwort auf jutta_12263342

Der ist es nicht.
Hallo,
also, Ihr seid erst 10 Monate zusammen und eigentlich seit Ihr jetzt schon an einem Punkt, wo eigentlich nie eine Beziehung hinführen sollte.

Besser wird es nicht werden, ganz im Gegenteil. Und das weißt Du auch.

Du musst Dir doch bloß überlegen, wie Du Dir eine Beziehung wünscht und dann vergleichen, ob das zwischen Euch sich mit Deinen Wünschen deckt.
Wie ich aus Deinem Schreiben heraus lese, ist es wohl nicht so. Also warum tust Du Dir das an?

Ich wäre lieber ohne Partner als mich schlecht behandeln zu lassen. So ein Weg führt doch für die eigene Psyche nur nach unten. Also ich kann Dir nur raten, so schnell wie möglich die Notbremse zu ziehen und zu gehen.

Du findest einen besseren, einen der Dich zu schätzen weiß!
Vergiss nict, in der Zeit in den Du mit dem falschen Partner zusammen bist, kannst Du auch nicht den Richtigen finden.

Ich wünsche Dir alles Gute und den richtigen Partner. Dieser ist es nicht.

Alles Liebe.

Ihr habt ja recht... ABER
Schon beim ersten Streit dachte ich: so geht keiner mit mir um!!!

ABER: dann das große Aber - klar - die schönen Zeiten überwiegen, er bringt mir Frühstück ans Bett, er bringt mich zum lachen (aber auch zum weinen manchmal).

Ich habe die Frauen nie verstanden die sich so etwas gefallen lassen.
Aber es ist glaub die Hoffnung, dass es aufhört, der Rest ist doch auch toll... menno!!!

Wir könnten so ein schönes Leben haben, aber irgendwie lässt er es nicht zu.
Ich bin stärker als er und das erträgt er nicht, manchmal hab ich das Gefühl er sieht in mir einen Feind/Gegner/Konkurrenten - obwohl ICH mich immer kleiner fühle und mich wirklich schon für ihn verbogen habe, Freunde vergrault.
Heute hab ich von meiner Mutter gehört sie würde ja mal ab und zu komen, aber sie hat angst, dass er dann über sie schimpft und das nicht will (womit sie Recht hat).

Wenn er nur einmal kommen würde und sagen würde er ändert sich - wäre ein Anfang.
Aber er sieht das wirklich anderst. O-Ton: "es gehören immer zwei dazu, dass es soweit kommt" - und das macht mir am meisten angst.
Ich bin schon fast harmoniesüchtig, mehr zurücknehmen kann ich mich nicht.

Ich weiß dass ich mich trennen muss, aber so schwer ist es mir noch nie gefallen.
Ich habe mich normal schon wegen wesentlich unwichtigeren Dingen getrennt.
Warum haben solche Kerle so eine Macht über einen?
Was ist das? Das brave Mädchen-Syndrom?
Warum hab ich das Gefühl danach kommt nichts mehr?
So einem Mann zu gefallen ist ja auch mal ne Aufgabe - macht die Leere danach angst???

Ich bin doch nicht blöd, warum pack ich das nicht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2009 um 19:59

Ultimatum
Danke erstmal für die netten Antworten.

Aber ich kann noch nicht ganz aufgeben. Ich werde ihm ein Ultimatum setzen: entweder Anti-Agressions-Therapie oder Schluss.

Ich habe wenig Hoffnung, aber dann muss er Flagge zeigen.
Wenn er mich so liebt wie ich ihn und wie er immer behauptet, dann macht er das. Wenn nicht ...dann ist der Weg auch klar.

So gehts auf keinen Fall mehr. Ich hätte nie geglaub, dass ich es je so weit kommen lassen würde. Ich kann kaum noch in den Spiegel schauen.

Ach ja. Auf meine Frage wie es so weit kommen konnte - immer noch keine Antwort. Jetzt schon über 2 Stunden.
Da sieht man die Wertschätzung mir gegenüber.
Aber wenn ich nicht gleich auf IHN reagiere ist Polen offen!

Na dann, einen schönen, gewaltfreien, wiederholenswerten Abend - allen Frauen die sich gerade auch nicht mögen, oder es wieder lernen müssen.

Ankebloed

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram