Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wo fängt Vergewaltigung in der Ehe an?

Wo fängt Vergewaltigung in der Ehe an?

29. November 2012 um 20:11

Habe keine Ahnung wie ich es beschreiben soll, vorgekommen ist es immer mal wieder...Sex gegen meinen Willen. Nein gesagt, keine Ahnung wie oft und letztendlich habe ichs dann einfach über mich ergehen lassen. Dann geschah folgendes, wir waren feiern und hatten gut getrunken, ich hatte meine Tage und war eigentlich schon am schlafen, aber er meinte das geht doch noch was.....da hat er mir einfach meinen Tampon rausgezogen und ist über mich hergestiegen....seitdem blockiere ich völlig, sobald er mir nur nahe kommt. Von ihm trenne will ich mich schon sehr lange und seit dem Vorfall erst recht, aber ich habe extremst Angst vor dem was dann geschieht, er ist auch recht jähzornig. Benötige dringend Hilfe!

Mehr lesen

21. Dezember 2012 um 14:58

Ja
das gleiche ist mir auch passiert in meiner ehe... man kann und will sich von diesem menschen nicht mehr anfassen lassen. der ekel ist einfach zu groß. wenn ich da noch drüber nachdenke wird mir immer noch schlecht. wobei man vieles aus angst macht. das hab ich auch. aber bei mir ging die angst vorbei und es hat sich nur unendlich viel wut breitgemacht. mit der wut bin ich dann auch an die sache gegangen und hab ihm dann, als er das letzte mal ausflippte, und mich gegen die küche geworfen hat, ins gesicht gelacht und meinte nur : na komm schlag mich richtig das es alle sehen können weil dann mach ich dir dein leben zur hölle. konnte dann gott sei dank fliehen und die polizei verständigen und das wars dann auch. mittlerweile ist er wieder zurück in die staaten und ich hoffe das ich jetz dann meine scheidung bald hinter mich bringen kann um auch auf dem papier wieder frei zu sein. ich hoffe wirklich für dich das du schaffst von ihm weg zu kommen und dein leben weiter lebst so wie du es gerne möchtest. sei glücklich, lass dich glücklich sein und gib dich nicht auf!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2012 um 13:49

Lana
Offensichtlich fehlt hier manchen Menschen sämtlicher Anstand ... -.-

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2012 um 14:46

....
Welch ein produktiver Eintrag^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2012 um 21:05

Also
Hey

Also ich finde deine Lage recht schwierig,ich weiss ja nicht,was man Alles im Fall der Trennung berücksichtigen muss bei euch
Haus,Kinder....???ect...

Dass du Angst vor ihm hast,ist echt heftig....

Ich würde sagen,wende dich an eine Beratungsstelle für Frauen
sie behandeln Alles diskret
und können auch aktiv helfen

Alles alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2012 um 20:50

Ich versteh dich ...
Ich kann dich gut verstehen, dass du Angst davor hast wegzugehen. Ich war mit meinem Freund sehr lange zusammen und ich habe immer nachgegeben, wenn er etwas Neues wollte und wieder einmal wollte und es hat mich eigentlich nie gestört. Und dann ist er einmal richtig ausgerastet, hat mich ins Gesicht geschlagen und mich gezwungen, mit ihm zu schlafen. Er hat mich so gedemütigt und die ganze Nacht weitergemacht. Wir haben zum Glück nicht zusammengewohnt und ich bin einfach weggelaufen. Ich hab ihm dann gesagt, dass ich ihn anzeige, wenn er mich nicht in Ruhe lässt und es ist fast ein Jahr gut gegangen. Da es mir einfach nicht gut gegangen ist und ich es einfach nur verstehen wollte, warum er es gemacht hat, hab ich mich mit ihm getroffen und er hat mich einfach gepackt und es nochmal gemacht.

Seitdem hat er mich komplett unter Kontrolle, ich hab zwar meine Freiheiten, aber ich muss mich an die Regeln halten. Und wenn er es machen will, egal was, dann muss ich es einfach machen. Deshalb verstehe ich deine Angst sehr gut. Es ist so schwierig da rauszukommen, aber ich hoffe, dass du es schaffst.

Wenn du dich austauschen willst, melde dich! Alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2012 um 21:16

...Ich weiß ebenso wie du dich fühlst
Ich habe ähnliches erlebt.
Lange lange Zeit war ich mir nicht darüber bewusst, was mir damals passiert war. Ich wollte und konnte mir nicht eingestehen, dass es eine Vergewaltigung war...Erst jetzt beginne ich mit einer Therapie.

Innerhalb meiner letzten Beziehung habe ich mich Psychisch massiv von meinem Ex- Freund erniedrigen lassen um ihm zu gefallen...Ich hab mich nicht gewehrt , selten den Mund aufgemacht und einfach den Zustand ertragen.

Natürliche ist der meine Erfahrung nicht vergleichbar.
Aber ich will dir damit nur sagen, dass es nachvollziehbar ist, sich nicht direkt von dem Partner zu lösen und wegzulaufen.

Sowie dir die anderen Mitglieder bereits dazu geraten haben, eine Beratungsstelle aufzusuchen, rate ich es dir auch!
Dort wirst du verstanden, kannst in Ruhe über die Sache nachdenken. Außenstehende können dir sicherlich dabei helfen, dir verständlich zu machen, was mit dir Körperlich und Psychisch passiert... Ich wünsch dir, dass ihr gemeinsam eine Lösung findet!

Ich hoffe sehr für dich, dass du aus dich aus dieser furchtbaren Situation befreien kannst!
Gleiches geht natürlich an die anderen Frauen, die gleiches erleben!!

Herzchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2012 um 12:14

Warum man bei so einem Mann bleibt ...
Ich weiß, dass du das wahrscheinlich nicht verstehen kannst, aber ich liebe ihn trotz alledem. Meistens ist es sogar sehr schön, wenn wir zusammen sind, aber dann hat er Momente, in denen er vollkommen die Beherrschung verliert. Ich würde wahrscheinlich jeder anderen Frau raten, die Sachen zu packen und wegzugehen, aber ich selber habe zu große Angst davor. Ich möchte nicht, dass es jemand weiß, wir sind beide Uni-Absolventen und ich habe mir immer gedacht, dass das nur bei Menschen vorkommt, denen es wirklich schlecht geht. Und es wird dann irgendwann zur Normalität.

Und wenn es mir wehtut, dann sagt er nur, dass ich mich nicht so anstellen und mich entspannen soll.

Es hört sich komisch an, aber ansonsten bin ich eigentlich ganz glücklich, wenn er mich nicht gerade zu irgendetwas zwingt ... Aber danke der Nachfrage

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2012 um 13:03
In Antwort auf ursel_12457449

Warum man bei so einem Mann bleibt ...
Ich weiß, dass du das wahrscheinlich nicht verstehen kannst, aber ich liebe ihn trotz alledem. Meistens ist es sogar sehr schön, wenn wir zusammen sind, aber dann hat er Momente, in denen er vollkommen die Beherrschung verliert. Ich würde wahrscheinlich jeder anderen Frau raten, die Sachen zu packen und wegzugehen, aber ich selber habe zu große Angst davor. Ich möchte nicht, dass es jemand weiß, wir sind beide Uni-Absolventen und ich habe mir immer gedacht, dass das nur bei Menschen vorkommt, denen es wirklich schlecht geht. Und es wird dann irgendwann zur Normalität.

Und wenn es mir wehtut, dann sagt er nur, dass ich mich nicht so anstellen und mich entspannen soll.

Es hört sich komisch an, aber ansonsten bin ich eigentlich ganz glücklich, wenn er mich nicht gerade zu irgendetwas zwingt ... Aber danke der Nachfrage


Man bemerke auch Uniabsolventen und Akademiker sind nicht automatisch schlau....

verzeih dieses Kommentar aber was hast/hattest du selber für ne arrogante Haltung....

Bist du wegen eines Studiums mehr wert,ein besserer Mensch als Jemand anders?!
oh mein Gott sorry....
aber merk dir Eins....
weder du noch sonst wer auf erden darf sich über einen anderen Menschen stellen...
der Einzige ,der das darf...regiert da Oben und erwartet uns Alle eines Tages

Zu deinem Problem....das haben sehr viele Menschen ja
egal aus welcher Gesellschaftsschicht
ich wünsche dir von Herzen,den Absprung zu schaffen
Alles Gute

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2012 um 14:10
In Antwort auf vanigliakiss


Man bemerke auch Uniabsolventen und Akademiker sind nicht automatisch schlau....

verzeih dieses Kommentar aber was hast/hattest du selber für ne arrogante Haltung....

Bist du wegen eines Studiums mehr wert,ein besserer Mensch als Jemand anders?!
oh mein Gott sorry....
aber merk dir Eins....
weder du noch sonst wer auf erden darf sich über einen anderen Menschen stellen...
der Einzige ,der das darf...regiert da Oben und erwartet uns Alle eines Tages

Zu deinem Problem....das haben sehr viele Menschen ja
egal aus welcher Gesellschaftsschicht
ich wünsche dir von Herzen,den Absprung zu schaffen
Alles Gute

Wer vergewaltigt ...
Das hab ich nicht so gemeint - wirklich nicht. Ich habe mir nie gedacht, dass ich einmal mit einem solchen Problem konfrontiert werde. Ich hab in meiner kleinen Welt gelebt und einfach gedacht, dass mir nichts passieren kann. Und wenn dann der eigene Partner, egal welchen Beruf er auch hat, so etwas mit einem macht, ist das wie ein Faustschlag ins Gesicht. Ich hab das nicht arrogant gemeint, aber man würde das meinem Freund nie so zutrauen. Er ist nach außen der perfekte Partner und es würde nie jemand glauben, dass er zu solchen Dingen fähig ist.

Wenn ich mit meiner Aussage jem. verletzt habe, tut's mir sehr leid. Das wollte ich nicht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2013 um 20:58

Mir ist sowas
auch schon passiert. ich hatte meine tage und mein damaliger partner wollte trotzdem, ich habe ihm gesagt, das ich meine tage hätte, weshalb er der meinung war, dann eben anal... mein generelles nein wurde nicht gehört und mein nein zu anal auch nicht. auch meine schmerzen nicht, er merkte, es tat mir weh, "weshalb ich mich mehr entspannen" sollte....aha!

heute weiss ich, es gibt männer, die es geniessen, zu dominieren, in jeglicher art und weise und die es geniessen, explizit etwas gegen den willen der frau zu machen, ihr physisch wie psychisch (im alltag, nicht bei der art sex) wehzutun und das nicht in einer art bdsm spiel. wäre es als spiel abgesprochen, hätten sie keine freude daran.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2013 um 18:52
In Antwort auf klava_12081996

Mir ist sowas
auch schon passiert. ich hatte meine tage und mein damaliger partner wollte trotzdem, ich habe ihm gesagt, das ich meine tage hätte, weshalb er der meinung war, dann eben anal... mein generelles nein wurde nicht gehört und mein nein zu anal auch nicht. auch meine schmerzen nicht, er merkte, es tat mir weh, "weshalb ich mich mehr entspannen" sollte....aha!

heute weiss ich, es gibt männer, die es geniessen, zu dominieren, in jeglicher art und weise und die es geniessen, explizit etwas gegen den willen der frau zu machen, ihr physisch wie psychisch (im alltag, nicht bei der art sex) wehzutun und das nicht in einer art bdsm spiel. wäre es als spiel abgesprochen, hätten sie keine freude daran.

Aber sag mir doch bitte,
warum will ein Mann mit einer Frau überhaupt Analverkehr? Ich verstehe es nicht. Vielleicht hast Du da eine Antwort von einem Psychologen. Analyse
Wenn man körperlich nicht überlegen ist, bleibt einem nur die Wahl die des geistes.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2013 um 18:46

Was ein Unsinn
das hat doch nichts mit den Tagen zu tun...

das er sie vergewaltigt hat steht ausser Frage und das das unentschuldbar ist sowieso.

Aber er ist nicht pervers weil er mit ihr Sex hatte während der Periode (ich kenne viele Frauen, die das in der Zeit auch geniessen und Männer die damit kein Problem haben, das ist jedem selbst überlassen) sondern weil er sie einfach benutzt hat, obwohl sie das wohl nicht wollte und das ist widerlich, egal ob Periode oder nicht.

Bloss weil du Sex in der Periode für eklig hälst ist das doch nicht pervers.

Und in der forensischen Psychiatrie hat der Mann auch nichts verloren, das er eine Straftat (Vergewaltigung) begangen hat, bringt nicht die Unterbringung in einer Psychiatrie mit sich, sondern ggf. einen Aufenthalt im Gefängnis. Die forensische Psychiatrie beschäftigt sich mit psychisch kranken Straftätern und ein Hauptteil davon ist die Begutachtung von Straftätern, ob sie überhaupt schuldfähig sind.
Wenn sie schuldfähig sind, d.h. zum Zeitpunkt der Tat in der Lage waren, zu erkennen, das sie falsch handeln, kommen sie in den Strafvollzug, was bedeutet das sie xy Jahre bekommen und diese absitzen müssen, aber nicht länger.
Ist der Straftäter nicht schuldfähig kommt er in den Maßregelvollzug, also in ein psychiatrisches Krankenhaus, dort dann auch auf eine spezielle, meist geschlossene Station...hierbei ist nicht festgelegt wie lange er darin bleiben muss. Bei suchtkranken Straftätern im Massregelvollzug ist es noch mal etwas anderes, bei denen ist das auf zwei Jahre befristet, die Reststrafe wird dann im Strafvollzug abgesessen.

Also bitte doch erst informieren, bevor man unqualifizierte Äusserungen tätigt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2013 um 20:10
In Antwort auf klava_12081996

Mir ist sowas
auch schon passiert. ich hatte meine tage und mein damaliger partner wollte trotzdem, ich habe ihm gesagt, das ich meine tage hätte, weshalb er der meinung war, dann eben anal... mein generelles nein wurde nicht gehört und mein nein zu anal auch nicht. auch meine schmerzen nicht, er merkte, es tat mir weh, "weshalb ich mich mehr entspannen" sollte....aha!

heute weiss ich, es gibt männer, die es geniessen, zu dominieren, in jeglicher art und weise und die es geniessen, explizit etwas gegen den willen der frau zu machen, ihr physisch wie psychisch (im alltag, nicht bei der art sex) wehzutun und das nicht in einer art bdsm spiel. wäre es als spiel abgesprochen, hätten sie keine freude daran.

Ich habe es gestern geschafft
deutlich und härter nein zu sagen. Der Mann hatte mir zwar beim Guten Tag sagen nur die Hand geschüttelt. Er hatte aber absichtlich meinen ganzen Arm sehr stark geschüttelt kann man sagen. Ich habe dann deutlich und laut mehrmals nein gesagt. Also er solle das lassen. Dann habe ich den Arm auch weggezogen. Er machte dann noch so eine blöde Bemerkung, wie ich soll mich nicht haben. Ich habe dann deutlich und sachlich gesagt, dass es reicht wenn ich einmal nein sage. Das er das dann zu unterlassen hat, meinen Arm weiter durchzuschütteln.
Es ging mir richtig gut damit. Man muss sich nur trauen und sagen, dass man es kann. Leider kann ich kein Kampfsport. Mir tuen auch so schon einige Gelenke weh.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2013 um 12:08
In Antwort auf ursel_12457449

Wer vergewaltigt ...
Das hab ich nicht so gemeint - wirklich nicht. Ich habe mir nie gedacht, dass ich einmal mit einem solchen Problem konfrontiert werde. Ich hab in meiner kleinen Welt gelebt und einfach gedacht, dass mir nichts passieren kann. Und wenn dann der eigene Partner, egal welchen Beruf er auch hat, so etwas mit einem macht, ist das wie ein Faustschlag ins Gesicht. Ich hab das nicht arrogant gemeint, aber man würde das meinem Freund nie so zutrauen. Er ist nach außen der perfekte Partner und es würde nie jemand glauben, dass er zu solchen Dingen fähig ist.

Wenn ich mit meiner Aussage jem. verletzt habe, tut's mir sehr leid. Das wollte ich nicht!


Hey Sorry hab deine Antwort erst jetzt gesehen (???)
warum auch immer?

Nun da hast du Recht,denn kein Mensch hat das Recht so Etwas zu tun u wenn es Menschen des Vertrauens tun,ist das nochmal ne Spur zu heftig alleine weil man ja das Vertrauen auch in seine eigene Menschenkenntnis verliert ect
das versteh ich voll und Ganz

Es ist seit deinem Thread ne Weile vergangen
mich würde intressieren,wie es weiterging????
Hast du den Absprung geschafft????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2013 um 3:59


könnt ihr nicht nein sagen,eine frau ist nicht da um denn alten zu befriedigen,meiner müsste das ein mal probieren das gibts was aufs maul.
das ist ja pure Erniedrigung,quasi wir sind ja verheiratet und ich als mann darf so oft ich will meine Frau poppen, ob sie will oder nicht.
geh weg von dem idioten er hat kein respekt also auch keine frau verdient.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2013 um 19:24

Kann ich nicht verstehen
Ich verstehe nicht wieso soviele Fragen kommen was man da tun soll.
SCHLUSS MACHEN....Ich verstehe nicht wieso alle Angst bekommen? Wo ist der Überlebenswille? Wo ist die schlichte und einfache Idee die Polizei zu rufen? Sag ihm das es das war und wenn er anfängt zu meckern und handgreiflich wird, habe jemanden an deiner Seite UND das Handy in der Nähe.

ICH hätte natürlich nen Baseballschläger in der Hand und würde er auch nur 1cm näher kommen, würde er auf dem Boden liegen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2013 um 18:27
In Antwort auf rilla_12166909

Kann ich nicht verstehen
Ich verstehe nicht wieso soviele Fragen kommen was man da tun soll.
SCHLUSS MACHEN....Ich verstehe nicht wieso alle Angst bekommen? Wo ist der Überlebenswille? Wo ist die schlichte und einfache Idee die Polizei zu rufen? Sag ihm das es das war und wenn er anfängt zu meckern und handgreiflich wird, habe jemanden an deiner Seite UND das Handy in der Nähe.

ICH hätte natürlich nen Baseballschläger in der Hand und würde er auch nur 1cm näher kommen, würde er auf dem Boden liegen.

Theorie und Praxis sind ein Unterschied.
Erschlagen ist auch nicht die ideale Lösung. Da stellst du dich auf die gleiche Stufe. Es ist hart gewisse Dinge auszuhalten und nicht durchzudrehen. Natürlich kommen die Fragen, wenn man das nicht gelernt hat. Hinterher ist man immer schlauer oder wenn man mit so etwas nichts zu tun hatte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2013 um 13:14
In Antwort auf hoffnung83

Theorie und Praxis sind ein Unterschied.
Erschlagen ist auch nicht die ideale Lösung. Da stellst du dich auf die gleiche Stufe. Es ist hart gewisse Dinge auszuhalten und nicht durchzudrehen. Natürlich kommen die Fragen, wenn man das nicht gelernt hat. Hinterher ist man immer schlauer oder wenn man mit so etwas nichts zu tun hatte.

Nicht erschlagen
Ich hätte zwar zugeschlagen, aber nur so das ICH Zeit hätte zu "entkommen". Und wenn mein Leben davon abhängen würde, würde ich nicht zögern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2013 um 16:34
In Antwort auf rilla_12166909

Nicht erschlagen
Ich hätte zwar zugeschlagen, aber nur so das ICH Zeit hätte zu "entkommen". Und wenn mein Leben davon abhängen würde, würde ich nicht zögern.

Liebe Jasmint6,
unter Google musst du dir mal "Totstellreflex" raussuchen. Steht im Wikipedia. Ich habe das auch erst gefunden, seit dem ich mich mit einigen Sachen beschäftige. Erst einmal muss man Wissen, dass man so reagiert und zum anderen muss du auch Kenntnis davon haben. Da nützt der Wille im Verstand auch nicht. Soweit ich mittlerweile weiß, hat das mit vielen Dingen mehr zu tun.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2013 um 0:58
In Antwort auf rilla_12166909

Kann ich nicht verstehen
Ich verstehe nicht wieso soviele Fragen kommen was man da tun soll.
SCHLUSS MACHEN....Ich verstehe nicht wieso alle Angst bekommen? Wo ist der Überlebenswille? Wo ist die schlichte und einfache Idee die Polizei zu rufen? Sag ihm das es das war und wenn er anfängt zu meckern und handgreiflich wird, habe jemanden an deiner Seite UND das Handy in der Nähe.

ICH hätte natürlich nen Baseballschläger in der Hand und würde er auch nur 1cm näher kommen, würde er auf dem Boden liegen.


warst du schonmal in so einer situation?
ich denke mal nciht, ich slebst hab mcih früher immer gefragt warum die frauen nciht einfahc gehen, acuh als eine bekannt von ihrem mann erstochen wurde nachdem sie sich trennte ... dann hab ich meinen ex kennengelernt, 14 monate waren wir zusammen, dabie ein gemeinsames sternenkind entstanden,

sex nur wenn er wollte, ansonsten befriedigte er sich häufig selbst während ich im bett neben ihm lag, schuate sich pornos an (konnte ich drüber hinwegsehen) irgendwann wurde es dann so extrem, dass er jeden kontakt zu freunden und familie meinerseits kontrollierte, durfte nirgends alleine hin, passwörter für i.net musste ich speichern und das ganze wurde zur hölle ... er schlug nachts immer "versehentlich" zu meiner seite rüber, bestnad darauf bei jedme arzt mit reinzukommen (auch gyn) ... irgendwann hab ich versucht mich zu trennen woraufhin er ausgerastet ist und mich geshclagen hat und auch versuchte meinen hudn zu schlagen er nahm meine hasu- und autoschlüssel weg und sperrte mich im winter mit shirt und kurzer hose vor die haustür und ich blieb trotzdem weil er dann drohte sich umzubringen wenn ich mich trenne ... nur als er mir dann 2 finger verstaucht hat mit kapselriss hab ich es geschafft zu gehen ... danach ging der terror in form von stalking weiter über monate

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2013 um 8:42

Sex gegen Deinen Willen
Hey,

Du sagst es doch schon, Sex gegen Deinen Willen, wie sollte man eine Vergewaltigung noch definieren ?

Das ist definitiv eine Vergewaltigung. Warum bist Du mit einem jähzornigen Mann, der Dich zum Sex nötigt zusammen ?

Das hast Du weder nötig, noch verdient ! Trenne Dich, kein Wenn und kein Aber. Respekt, Vertrauen, Toleranz, schaue nach diese Tugenden bei Deiner nächsten Partnerwahl.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2013 um 15:42

Wo fängt Vergewaltigung an?
Wenn du zu sexuellen Handlungen in irgendeiner Form gezwungen wirst - also Geschlechtsverkehr und er fällt einfach über dich her, er zwingt dich ihn zu befriedigen (mit Hand oder oral), er fragt dich nicht erst fasst dich einfach an macht weiter obwohl du dich wehrst. Das alles fällt unter Vergewaltigung im Sinne des 177 Strafgesetzbuch. Besonderes Kennzeichen von Vergewaltigung: es muss mit dem Eindringen in deinen Körper verbunden sein (genital aber auch Oral).

Jasmint6: Oh da spricht jemand, der recht naiv ist. - Ich selbst bin von meinem Mann mehrfach vergewaltigt worden, bin nicht unbedingt die "Ängstliche" und auch nicht grade ein "zartes Mädchen mit Minderwertigkeitskomplexen und Demuts-Augenaufschlag". Selbstbewußte Frauen werde nvielleicht nicht so oft und schnell Opfer von Vergewaltigung - doch Männer mit Minderwertigkeitskomplexen, die über viele Kumpels verfügen und sich zum Ziel gesetzt haben "gemeinsam machen wir mein Weibsbild fertig - die wird platt und gefügig gemacht" - dagegen kommt eine Frau allein sehr schwer an.
Vor allem, weil solche Männer sich hinter deinem Rücken organisieren und dich auch nervlich in jeder Hinsicht zermürben. Die Mutter und eigene Familie wendet sich plötzlich weg, weil über die Frau Lügen erzählt werden. Ziel dabei ist es, die Frau in die Klapse zu bringen nach dem Motto: "Da seht ihrs mal, die ist eh nicht ganz dicht... die wird jetzt mal in die Klapse zwangseingewiesen (ist ja klar mit dem Trauma) und seht her Kumpels, die hat mich eh nur falsch beschuldigt - war alles nix dran." Das kriegt die Polizei und das Gericht gesagt - und schon bist du als Opfer deines Mannes plötzlich das Mündel von ihm - und ewig von ihm , per Gerichtsbeschluss, abhängig.

Ja sowas gibts! Ich hab gottlob noch früh genug rausgekriegt, was Sache war und konnte mich, dank eines soliden juristischen Basiswissen mit allerletzter Kraft retten und auch gegen die Anwälte und Juristen meines Mannes gut behaupten! Ich habe bislang 3 mal den Aufenthaltsort (nicht mehr Wohnort!) gewechselt, 3 mal eine neue Handynummer angeschafft und 2 mal Auskunftssperre für Privatpersonen eintragen lassen.
Kein Psychiater uhnd Psychologe hat mir geholfen, obwohl ich händeringend Hilfe suchte. Wer als Frau Gewaltopfer ist, ist von allen Seiten allein gelassen.
Es ist nur allzu verständlich, wenn da viele Frauen denken: "Ich füg mich einfach meinem Schicksal - gibt eh keinen anderen Weg, kostet alles zuviel Kraft!"
Der Gedanke ist nachvollziehbar! Die Verzweiflung riesengroß, oft auch Gedanken "schluus- ich will nicht mehr leben - nicht für diesen Preis." Auch das kommt vor! Doch sich selbst aufzugegen - des Mannes und der Familie wegen - das rechnet sich nicht! Ich weiß da gut mitzureden, glaubt es mir!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August 2013 um 16:35
In Antwort auf coco_12142067


warst du schonmal in so einer situation?
ich denke mal nciht, ich slebst hab mcih früher immer gefragt warum die frauen nciht einfahc gehen, acuh als eine bekannt von ihrem mann erstochen wurde nachdem sie sich trennte ... dann hab ich meinen ex kennengelernt, 14 monate waren wir zusammen, dabie ein gemeinsames sternenkind entstanden,

sex nur wenn er wollte, ansonsten befriedigte er sich häufig selbst während ich im bett neben ihm lag, schuate sich pornos an (konnte ich drüber hinwegsehen) irgendwann wurde es dann so extrem, dass er jeden kontakt zu freunden und familie meinerseits kontrollierte, durfte nirgends alleine hin, passwörter für i.net musste ich speichern und das ganze wurde zur hölle ... er schlug nachts immer "versehentlich" zu meiner seite rüber, bestnad darauf bei jedme arzt mit reinzukommen (auch gyn) ... irgendwann hab ich versucht mich zu trennen woraufhin er ausgerastet ist und mich geshclagen hat und auch versuchte meinen hudn zu schlagen er nahm meine hasu- und autoschlüssel weg und sperrte mich im winter mit shirt und kurzer hose vor die haustür und ich blieb trotzdem weil er dann drohte sich umzubringen wenn ich mich trenne ... nur als er mir dann 2 finger verstaucht hat mit kapselriss hab ich es geschafft zu gehen ... danach ging der terror in form von stalking weiter über monate

Wie schon gesagt
Ich kann sowas nicht verstehen. Nein ich war nie in so einer Situation, denn ich BLEIBE NICHT in so einer Situation. Wenn es anfängt mir kontrollieren etc. und ich MEIN Leben nicht leben kann, dann Ende. Können soviele Drohungen kommen wie sie möchten, dann geht man zur Polizei. Wenn man das mit sich machen lässt, ist man (ENTSCHULDIGUNG DAFÜR!) selbst dran Schuld(BIS zum 18 LJ). Ich habe für viele Dinge Verständnis, für viele Dinge für die andere keines aufbringen können, aber dafür nicht. Das heißt NICHT das diese Personen die unter solchem Terror "leiden" mir nicht leid tun, das tun sie aufjedenfall, aber wenn sie nichts dagegen machen...wie schon gesagt "selbst..."

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August 2013 um 16:43

Re
Hallo,

für mich fängt die Vergewaltigung in der Ehe dann an, wenn gegen meinen Willen "Sex" erfordert wird.

Ich würde mich von ihm sofort, ohne einen Gedanken zu machen was nacher passieren würde, trennen. Dafür gibt es zu viele andere nette Männer. Wenn dein Mann mal nicht zuhause ist, dann würde ich meine ganzen Sachen packen und mich davon machen. Einen Abschiedsbrief hätte ich ihm auf dem Tisch gelassen.


Grüße,
Lisa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August 2013 um 21:44
In Antwort auf rilla_12166909

Wie schon gesagt
Ich kann sowas nicht verstehen. Nein ich war nie in so einer Situation, denn ich BLEIBE NICHT in so einer Situation. Wenn es anfängt mir kontrollieren etc. und ich MEIN Leben nicht leben kann, dann Ende. Können soviele Drohungen kommen wie sie möchten, dann geht man zur Polizei. Wenn man das mit sich machen lässt, ist man (ENTSCHULDIGUNG DAFÜR!) selbst dran Schuld(BIS zum 18 LJ). Ich habe für viele Dinge Verständnis, für viele Dinge für die andere keines aufbringen können, aber dafür nicht. Das heißt NICHT das diese Personen die unter solchem Terror "leiden" mir nicht leid tun, das tun sie aufjedenfall, aber wenn sie nichts dagegen machen...wie schon gesagt "selbst..."

Ich war in einer ähnlichen Situation
und sehe es ähnlich wie jasmint6 (ausser mit dem Erschlagen...aber ich glaube, daß wurde eh etwas extrem ausgelegt).
Mein Ex und Vater meines Kindes hat ein Alkoholproblem, wir haben uns damals Hilfe gesucht...da dachte ich noch, hilf ihm beim Entzug und verusch danach ein neues Leben aufzubauen. Der Entzug war rum, es vergingen keine 3 Monate und er war wieder am Saufen. Als er dann vor unserem dreijährigen sich morgens um 7 die Schnapsflasche an den Hals setzte, habe ich es mich gewagt dagegen zu protestieren...das endete darin, daß er mich 3 Stunden lang verprügelt hat, während ich versucht habe, den Kleinen hinter meinem Rücken in Sicherheit zu bringen. Als er dann mal auf die Toilette mußte, hab ich mein kind gepackt, den Autoschlüssel genommen und bin weg gefahren...den Knirps hab ich zu den Großeltern gebracht und bin mit meiner Schwester dann in KH gefahren...und hab ihn am gleichen Tag noch angezeigt und eine Bannmeile beantragt. Ich hab viel Unterstützung durch das Frauenhaus gehabt und war schockiert zu erleben wieviele Frauen immer und immer wieder zu solchen Männern zurückkehren, bloß wegen leeren Versprechungen, die sie auch schon zigmal gehört haben.
Für mich war klar, daß es NIE ein zurück geben würde, daß ich mich nie wieder auf ihn einlassen würde...und mein Mitleid mit diesen Frauen hält sich definitiv in Grenzen.
Natürlich kostet es Kraft und Mut sich zu wehren...aber meiner Meinung nach kostet es viel mehr das zu ertragen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August 2013 um 23:24
In Antwort auf chaosbella

Ich war in einer ähnlichen Situation
und sehe es ähnlich wie jasmint6 (ausser mit dem Erschlagen...aber ich glaube, daß wurde eh etwas extrem ausgelegt).
Mein Ex und Vater meines Kindes hat ein Alkoholproblem, wir haben uns damals Hilfe gesucht...da dachte ich noch, hilf ihm beim Entzug und verusch danach ein neues Leben aufzubauen. Der Entzug war rum, es vergingen keine 3 Monate und er war wieder am Saufen. Als er dann vor unserem dreijährigen sich morgens um 7 die Schnapsflasche an den Hals setzte, habe ich es mich gewagt dagegen zu protestieren...das endete darin, daß er mich 3 Stunden lang verprügelt hat, während ich versucht habe, den Kleinen hinter meinem Rücken in Sicherheit zu bringen. Als er dann mal auf die Toilette mußte, hab ich mein kind gepackt, den Autoschlüssel genommen und bin weg gefahren...den Knirps hab ich zu den Großeltern gebracht und bin mit meiner Schwester dann in KH gefahren...und hab ihn am gleichen Tag noch angezeigt und eine Bannmeile beantragt. Ich hab viel Unterstützung durch das Frauenhaus gehabt und war schockiert zu erleben wieviele Frauen immer und immer wieder zu solchen Männern zurückkehren, bloß wegen leeren Versprechungen, die sie auch schon zigmal gehört haben.
Für mich war klar, daß es NIE ein zurück geben würde, daß ich mich nie wieder auf ihn einlassen würde...und mein Mitleid mit diesen Frauen hält sich definitiv in Grenzen.
Natürlich kostet es Kraft und Mut sich zu wehren...aber meiner Meinung nach kostet es viel mehr das zu ertragen.

Blauäugig...
Da sieht man mal wieder wie blauäugig man durchs Leben geht. Ich für meinen Teil hätte nich geglaubt und gedacht das so etwas so verbreitet ist.

Ich bin echt erschrocken. Und finde es gut wenn man soviel Kraft und Mut aufbringen kann. Aber ich denke manch einer ist auch von seiner Angst wie gelähmt....

Ich denke man darf es nicht verallgemeinern, jeder reagiert anders. Ob das klug oder gar dämlich ist will ich gar nicht beurteilen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2013 um 14:49
In Antwort auf ransu_12872978

Blauäugig...
Da sieht man mal wieder wie blauäugig man durchs Leben geht. Ich für meinen Teil hätte nich geglaubt und gedacht das so etwas so verbreitet ist.

Ich bin echt erschrocken. Und finde es gut wenn man soviel Kraft und Mut aufbringen kann. Aber ich denke manch einer ist auch von seiner Angst wie gelähmt....

Ich denke man darf es nicht verallgemeinern, jeder reagiert anders. Ob das klug oder gar dämlich ist will ich gar nicht beurteilen...

Tja
ich hab damals gesagt bekommen, daß ich eine große Ausnahme bin, weil ich so konsequent reagiere.

Tatsache war aber, das von den 21 Frauen, die ich kennengelernt habe, 17 wieder zurückgegangen sind. Bei den vier anderen haben 2 vom Jugendamt die Androhung gehabt, daß sie die Kinder weggenommen bekommen, wenn sie sich dem wieder aussetzen wollen. Die beiden anderen hatten das schon über Jahre ertragen, der einen mußte sogar die Gebärmutter entfernt werden (ich weiß was der Mann gemacht hat, werde das aber hier nicht schildern) bevor sie endlich verstanden hatte, daß sie daran kaputt geht.
Und von den 17 Frauen waren 12 wieder innerhalb der nächsten 6-12 Wochen im Frauenhaus, meist noch schlimmer zugerichtet als zuvor. Bei einer einzigen (!) hat der Mann eine Therapie gemacht und bis jetzt scheint es zu funktionieren (5 Jahre sind es jetzt), der hat das als Kind aber auch nie anders erlebt und ist bis jetzt noch in Behandlung, weil er das selbst als Kind so furchtbar fand und nicht will, daß seine Kinder das Gleiche erleben...davon haben sie nämlich mittlerweile 2 (3 Jahre und 5 Monate alt).

Und das Schlimme ist...selbst wenn sie es schaffen, sich von einem solchen Partner zu trennen, oft ist der nächste genauso ein Vollhorst, und das Ganze geht wieder von vorne los.

Angst ist es oftmals garnicht...aber er liebt mich doch, ich habe das provoziert, die Kinder brauchen doch einen Vater...waren die häufigsten Aussagen, die ich gehört habe. Es ist eher ein mangelndes Selbstwertgefühl der Frauen, (und dann doch die) Angst alleine zu sein (und aufgrund des mangelnden Selbstwertgefühls) das Gefühl auch nie wieder einen anderen finden zu können... und (wenn man das Frettchen nicht dauernd um sich herum hat, geht das nämlich einfacher), das Ausblenden allen Negativen und das Festhalten an dem Bißchen, was mal schön war.
Ich konnte das nicht...selbst wenn ich an schöne Momente mit meinem Ex denke, schiebt sich bei mir die Fratze davor, die er hatte, als er auf mich eingeprügelt hat.

Ich bin gerne bereit jeder Frau zu helfen, die sowas erlebt hat, aber das ist nur Hilfe zur Selbsthilfe...kämpfen muß man für sich selbst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2013 um 23:23

Bah
bist du widerlich und deine Freundin muß ja auch sehr viel Selbstwertgefühl besitzen...

Aber der Sex mit dir scheint ja dann grundsätzlich eh schon nur Standard zu sein, da du das ja anscheinend öfter zu hören bekommst...wenn ein Mann gut im Bett ist wird er sowas nicht zu hören bekommen, dann weiß er wie er frau rumkriegt.

Im Übrigen scheinst du ja eh das Einfühlungsvermögen einer Wanze zu besitzen...nein sorry, eine Wanze wird sich in eine andere Wanze hinfühlen können...eines Blattes billigen Klopapiers zu besitzen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2013 um 12:58


hat mit verklemmt nichts zu tun ... als Frau die Aussage "bedien dich" zu nutzen, zeugt von mangelndem Selbstwertgefühl. Oder der Sex ist wirklcih so langweilig, dass es deiner Frau egal ist ob ihr Sex habt oder

Und da du ein Mann bist, kannst du sowieso nicht verstehen wie sich eine Frau fühlt, wenn der Sex erzwungen ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2013 um 22:12


klar verklemmt, sicher,
Ich werde jetzt hier nicht näher mein Sexualleben ausführen, aber verklemmt bin ich sicher nicht.

Aber mein Mann ist gut im Bett und wenn ich dann doch mal keine Lust habe, was eh schon selten ist, dann hat er auch das Verständnis dafür, daß es so ist. Denn wenn, dann sollte es beiden Spaß machen und nicht nur einem.

Du bist einfach ein Egoist, dem es im Endeffekt null interessiert, wenn deine Frau mal nicht will, solange deine Bedürfnisse befriedigt sind. Wahrscheinlich rödelst du eh nur drüber, da hat frau dann auch keine Lust mehr, selbst wenn sie sie vorher hatte. Was macht sie denn,wenn du dich bedienst ? Lesen, Stricken, fernsehen....super Sex

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2013 um 18:28

Hilfe?
Die findest du hier nich such dir im Rl welche. Geh den Schritt. Um zu garantietren das nichts passiert sprech es einfach vorher mit ner Freundin ab die dan dabei ist oder so

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2013 um 12:17

Sex gegen seinen Willen ist strafbar auch in einer Beziehung
du mußt ihn anzeigen..sowas ist strafbar. und du mußt beweise sammeln..stück für stück..ich habe meinen ex-Partner und meinen vergewaltiger und Gewalttäter angezeigt im April 2012, der Prozeß war im März 2013 und ich habe meine ganze Kraft und Mut gebraucht in dieser Zeit des wartens um nicht wieder umzukehren denn er hat massiv versucht mich überall unglaubwürdig zu machen..doch ich hatte beweise gesammelt und obwohl es nur für Bewährung und Geldstrafe gereicht hat war es genau alles richtig so wie ich es getan habe. Die Prozeßkosten von 2ooo eu muß er auch zahlen. Niemand hat das Recht einen Gewalt anzutun, nur weil man eine andere Meinung hat oder etwas anderes möchte und auch nicht in einer Beziehung!!!!!!! geh zur Opferhilfe die organisieren alles für dich, alleine wirst du es wahrscheinlich aus diesem Teufelskreis nicht schaffen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2013 um 17:24
In Antwort auf coco_12142067


hat mit verklemmt nichts zu tun ... als Frau die Aussage "bedien dich" zu nutzen, zeugt von mangelndem Selbstwertgefühl. Oder der Sex ist wirklcih so langweilig, dass es deiner Frau egal ist ob ihr Sex habt oder

Und da du ein Mann bist, kannst du sowieso nicht verstehen wie sich eine Frau fühlt, wenn der Sex erzwungen ist.


Nicht nur mangelndes Selbstbewusst-sein - Null-Ehrgefühl
Null-Stolz

Na herzlichen Glückwunsch Stallion ,
sei Stolz drauf sowas zu haben

das ist nicht nur billig,sonst bekommt JEDER gratis

Alles Gute damit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2013 um 19:58
In Antwort auf vanigliakiss


Nicht nur mangelndes Selbstbewusst-sein - Null-Ehrgefühl
Null-Stolz

Na herzlichen Glückwunsch Stallion ,
sei Stolz drauf sowas zu haben

das ist nicht nur billig,sonst bekommt JEDER gratis

Alles Gute damit

Ich glaube nicht an Gerechtigkeit mehr.
Ich bin auch nicht für Rache. Ich muss aber sagen, ich würde mir mal wünschen, dass solche Männer mal fühlen, wie es ist, wenn man zu etwas gezwungen wird. Den Schmerz den man aushalten muss.
Leider fördert die Gesellschaft und die Gesetze solche Männer. Das muss man leider sagen. Mir wurde gesagt, nachdem ich mich nach ca. 28 Jahren erinnert habe, dass das verjährt ist. Das wollte ich garnicht wissen. Erst wird immer etwas von Aufarbeitung gesagt. Da erinnert man sich, wird fast von der S-Bahn vor Erinnerungsschreck angefahren und der Weiße Ring (Opferschutzhilfe) sagt, dass sie mir nicht helfen können. Also den Mann kann man nicht ausfindig machen und und zur Verantwortung ziehen. Was immer die anderen darunter verstehen. Ich möchte den Vorfall auch nicht so genau erzählen. Den Schweregrad will ich auch nicht hier sagen. Der tut auch nichts zur Sache. Ich will nur sagen, dass ich 15 Jahre alt war und eine Teilamnesie hatte und das so nebenbei im Internet gelesen hatte. Den Mann wollen sie weder finden noch ausquetschen. Ich würde den gern ausquetschen. Ich habe meine Aggressionen immer nicht verstanden und die anderen Dingen. Jetzt verstehe ich den Zusammenhang. Von der Gesellschaft und den Gesetzen hat man nichts groß zu erwarten. Wir brauchen noch mehr Sexkinos usw. Von der 'Liebe haben die Menschen keine Ahnung. Wenn man die Menschen fragt nach der Liebe, kommt nur heiße Luft raus. Habe ich auch alles schon ausgetestet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2013 um 9:09
In Antwort auf hoffnung83

Ich glaube nicht an Gerechtigkeit mehr.
Ich bin auch nicht für Rache. Ich muss aber sagen, ich würde mir mal wünschen, dass solche Männer mal fühlen, wie es ist, wenn man zu etwas gezwungen wird. Den Schmerz den man aushalten muss.
Leider fördert die Gesellschaft und die Gesetze solche Männer. Das muss man leider sagen. Mir wurde gesagt, nachdem ich mich nach ca. 28 Jahren erinnert habe, dass das verjährt ist. Das wollte ich garnicht wissen. Erst wird immer etwas von Aufarbeitung gesagt. Da erinnert man sich, wird fast von der S-Bahn vor Erinnerungsschreck angefahren und der Weiße Ring (Opferschutzhilfe) sagt, dass sie mir nicht helfen können. Also den Mann kann man nicht ausfindig machen und und zur Verantwortung ziehen. Was immer die anderen darunter verstehen. Ich möchte den Vorfall auch nicht so genau erzählen. Den Schweregrad will ich auch nicht hier sagen. Der tut auch nichts zur Sache. Ich will nur sagen, dass ich 15 Jahre alt war und eine Teilamnesie hatte und das so nebenbei im Internet gelesen hatte. Den Mann wollen sie weder finden noch ausquetschen. Ich würde den gern ausquetschen. Ich habe meine Aggressionen immer nicht verstanden und die anderen Dingen. Jetzt verstehe ich den Zusammenhang. Von der Gesellschaft und den Gesetzen hat man nichts groß zu erwarten. Wir brauchen noch mehr Sexkinos usw. Von der 'Liebe haben die Menschen keine Ahnung. Wenn man die Menschen fragt nach der Liebe, kommt nur heiße Luft raus. Habe ich auch alles schon ausgetestet.

Verjährung
Hallo

es macht mich immer wieder betroffen u wütend zugleich so Etwas lesen zu müssen
Verjährung dürfte es bei Fällen sexueller Gewalt nicht geben
bei Keinem !
Damit schürt der Staat selbst die Selbstjustiz vieler Opfer,denn wenn ein Mensch nachdem er sowas erlebt u verdrängt hat,Jahre später um hilfe fragt u Keine erhält
braucht man sich nicht zu wundern,wenn es eskaliert oder Derjenige plötzlich durch die Erinnerungen/Bilder im Kopf ect im wahrsten Sinne des Wortes,durchknallt !
Die Sicherungen durchknallen !

Ich persönlich,verstehe dieses Gesetz nicht

Ja es ist richtig,man kann so schlecht Alles haarklein beweisen aber sind wir Mal ehrlich,dieses haarklein beweisen
kann man selbst nach nur wenigen tagen/Wochen nicht mehr durchsetzen hier in Deutschland weil die schöne Bürokratie für Alles zu lang braucht
es dauert zu lange bis es zu verhandlungen,Gutachten ect all dem kommt,auch wenn ärztliche Atteste vorliegen ect,der ganze Papierkram in Deutschland hält zu lange auf


Dein persönlicher Fall,den musst du hier ja nicht erzählen und offen legen und zu Recht hast du jetzt Frust,Ärger und Wut in Dir - verständlich!
Ich wünsche dir von ganzem Herzen,viel Kraft bei Allem aber rate Dir,zu anderen Beratungsstellen zu gehen,auch zu einem Therapeuten - so Etwas zu verarbeiten,gelingt Einem meistens nicht alleine und muss es auch nicht
vielleicht findest du auch eine gute Selbsthilfegruppe mit der Zeit ! Egal,was Du da nun tun wirst,ich wünsche Dir nur das Allerbeste auf Deinem weiteren Weg

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2013 um 10:54
In Antwort auf vanigliakiss

Verjährung
Hallo

es macht mich immer wieder betroffen u wütend zugleich so Etwas lesen zu müssen
Verjährung dürfte es bei Fällen sexueller Gewalt nicht geben
bei Keinem !
Damit schürt der Staat selbst die Selbstjustiz vieler Opfer,denn wenn ein Mensch nachdem er sowas erlebt u verdrängt hat,Jahre später um hilfe fragt u Keine erhält
braucht man sich nicht zu wundern,wenn es eskaliert oder Derjenige plötzlich durch die Erinnerungen/Bilder im Kopf ect im wahrsten Sinne des Wortes,durchknallt !
Die Sicherungen durchknallen !

Ich persönlich,verstehe dieses Gesetz nicht

Ja es ist richtig,man kann so schlecht Alles haarklein beweisen aber sind wir Mal ehrlich,dieses haarklein beweisen
kann man selbst nach nur wenigen tagen/Wochen nicht mehr durchsetzen hier in Deutschland weil die schöne Bürokratie für Alles zu lang braucht
es dauert zu lange bis es zu verhandlungen,Gutachten ect all dem kommt,auch wenn ärztliche Atteste vorliegen ect,der ganze Papierkram in Deutschland hält zu lange auf


Dein persönlicher Fall,den musst du hier ja nicht erzählen und offen legen und zu Recht hast du jetzt Frust,Ärger und Wut in Dir - verständlich!
Ich wünsche dir von ganzem Herzen,viel Kraft bei Allem aber rate Dir,zu anderen Beratungsstellen zu gehen,auch zu einem Therapeuten - so Etwas zu verarbeiten,gelingt Einem meistens nicht alleine und muss es auch nicht
vielleicht findest du auch eine gute Selbsthilfegruppe mit der Zeit ! Egal,was Du da nun tun wirst,ich wünsche Dir nur das Allerbeste auf Deinem weiteren Weg

LG

Vielen lieben Dank für dein Mitgefühl.
Ich habe schon versucht in eine Selbsthilfegruppe zu gehen. Beim Dritten Termin konnte ich schon nicht mehr hingehen und musste absagen. Ich kann das nicht. Ich wollte aber versuchen Einzelgespräche mit einem Therapeuten zu führen. Es ist manchmal schwierig, wenns an die Schmerzgrenze geht. Ich weiß ja nicht, wie andere sind. Bei mir ist das so, dass ich da lieber allein bin. Wahrscheinlich, weil ich früher allein war. Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2013 um 11:08
In Antwort auf hoffnung83

Vielen lieben Dank für dein Mitgefühl.
Ich habe schon versucht in eine Selbsthilfegruppe zu gehen. Beim Dritten Termin konnte ich schon nicht mehr hingehen und musste absagen. Ich kann das nicht. Ich wollte aber versuchen Einzelgespräche mit einem Therapeuten zu führen. Es ist manchmal schwierig, wenns an die Schmerzgrenze geht. Ich weiß ja nicht, wie andere sind. Bei mir ist das so, dass ich da lieber allein bin. Wahrscheinlich, weil ich früher allein war. Danke


Niemand sagt,dass es einfach ist
aber versuch immer wieder,dich aufzurappeln
und wenn du 5 Anläufe brauchst,dann ist das eben so

das ist nicht verwerflich !

Jeder hat da seinen eigenen Prozess,wie er damit umgeht u ambesten klar kommen kann

Alles ,alles erdenklich Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2013 um 8:33


ich denke man sollte entweder ne therapie machen oder einfach den natürlichen schutzmechanismus des körpers nutzen und es verdrängen.

Meinst du das Ernst?

Man sollte seine 7 Sachen nehmen und verschwinden ! das würde ich eher dazu sagen
Heutzutage leben wir in keiner Gesellschaft mehr,wo frau bei einem Mann bleiben MUSS,egal ob aus finanzieller oder aus religiöser Sicht

LG an Alle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2013 um 20:40


Dachte ich auch Traurige Welt echt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Dezember 2013 um 19:38


zuerst einmal tut es leid, dass du sowetwas erfahrun musst und ich möchte dir sagen, dass du das richtige getan hast- dir hier HIlfe geholt.
Du musst bitte zuerst an DICH denken, egal unter welchen Umständen.
Das ist massive Vergewaltigung und auch wenn du es dir in diesem Moment nicht vorstellen kannst bitte denke darüber nach dies zur Anzeige zu bringen.
Da ich nicht weiß, wie es um eure räumlichen Verhältnisse steht, packe deine sieben Sachen, verschwinde!!! JEDOCH .. falls du einen männlichen Freund hast, nimm den unbedingt mit wenn du dein Zeug packst, am besten zwei Männer die notfalls gegen deinen jetzigen Partner vorgehen wenn er wirklich in Jähzorn verfällt.
- raus da!
-anzeige
-kontaktabbruch

wünsche dir alles gute!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2014 um 9:48

Nicht allein
Mir geht es gleich. Während meiner Tage habe ich zum Glück noch meine Ruhe. Gerade vorgestern ist es wieder passiert. Ich mach nichts und er steigt einfach über mich. Ich sagte ihm auch schon er ist sex süchtig. Das streitet er ab. Aber was ist das? Am liebsten jeden Tag, und am Wochenende am liebsten 4 -5 x pro Tag. Ich habe überhaupt keine Lust mehr drauf

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2014 um 17:17
In Antwort auf soecki

Nicht allein
Mir geht es gleich. Während meiner Tage habe ich zum Glück noch meine Ruhe. Gerade vorgestern ist es wieder passiert. Ich mach nichts und er steigt einfach über mich. Ich sagte ihm auch schon er ist sex süchtig. Das streitet er ab. Aber was ist das? Am liebsten jeden Tag, und am Wochenende am liebsten 4 -5 x pro Tag. Ich habe überhaupt keine Lust mehr drauf

Wenn ich an dieser Stelle wäre, wo ich mal war,
dann würde ich sofort weggehen.
Ich lebe allein und bin glücklich. Wenn Liebe keine Priorität hat, dann hat es meiner Meinung keinen Sinn mit so einem Mann in Kontakt zu bleiben. Ich leide heute noch unter Schmerzen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2014 um 0:16

Ich kenne das problem
Meine erste 'große' liebe hat gegen meinen Willen sexuelle handlungen bis zur vergewaltigung an mir ausgeübt.
Ich kann dir nur seh ans Herz legen!

1: Bitte denke niemals, dass es deine schuld war!!!!
2: Schäme Dich nicht dafür, so etwas passiert mehr Menschen als man glaubt.
3: verlasse ihn, du hast was besseres verdient, dein Partner sollte dich vor leid beschützen und dir nicht kummer zufügen
(du hast jetzt einen kleinen Herzschmerz, bist aber dann frei von ihm, Liebeskummer vergeht, Körperliche übergriffe nicht)
4: hol dir hilfe, es gibt sehr gute kostenlose einrichtungen
5: Verzeihe sowas NIE, ich habe es immer verziehn, er hat mich angefleht um verzeihung, er hat geweint bis ich weich wurde. BLEIBE HARD

Ich hatte es einer Freundin erzählt, die drauf sagte "wieso hast du dich nicht MEHR gewärt, nicht mehr gekämpft"
Darauf hin schwieg ich 3 Jahre und redetet mit niemanden mehr, nur bei dem gedanke an diese zeit, bekam ich panikattaken, ich wollte es so oft jemanden sagen, meine seele hat nach Hilfe gerufen doch ich habe mich sooo geschämt, ich fühlte eigenschuld, scham und schwäche.

ICH BITTE DICH VON HERZEN; DENK NIEMALS SOWAS!

gibt die therapie nicht auf, die ersten 3 sitzungen sagte ich kein wort und heulte nur vor ihr.
umso öfters man darüber redet um so besser wird es dir gehn. Du bist nicht alleine, wir sind alle auf deiner seite.
Du hast nichts falsch gemacht. und du hast schon den ersten schritt gemacht, du schreibst darüber! sei stolz auf dich!

sorry für den langen roman, aber es ist mir einfach so nahe gegangen
Denn dies waren bis jetzt die schlimmsten Jahre meines Lebens, und das wünsch ich niemanden! Doch du kannst es schaffen!

Und rechtlich gesehen, ich habe ihn angezeigt, drotz brief mit der entschuldigung von ihm, dass er über mich drüber gestiegen ist, ging es in Österreich nicht vor Gericht, weil ich mich danach noch mit ihm getroffen hatte!
Dass ich zu diesem Zeitpunkt jedoch alles verdrengt habe, interessiert in Österreich niemanden.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen