Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wo fange ich an?

Wo fange ich an?

30. Oktober 2010 um 6:59

Hallo zusammen, bin im Moment ziemlich durcheinander, also mal der Reihe nach: Mein Mann hat sich vor 7 Monaten von mir getrennt, er ist ausgezogen, ich bin im großen Haus er hat mir noch unsere 3 Pferde und 2 Hunde dagelassen. 3 Kinder (eins i behindert) habe ich immer Do. u. Fr. und alle 14 Tage am Wochenende. Ich bin mittlerweile emotional ziemlich von meinem Mann los. Geblieben sind aber die finanziellen Probleme (zahle ihm 1200 Unterhalt) und vor allem das Zeitproblem. Gehe VZ arbeiten und dann Haus, Tiere und Kinder.
Mein Hauptproblem ist aber nun, dass ich mich vor 3 Wochen in einen Arbeitskollegen verliebt habe, nachdem er mir erzählt hat, dass er sich nach 18 Jahren von seiner Frau getrennt hat. Insgesamt bin ich im Moment sehr schnell verliebt und sehne mich sehr nach Kuscheln und Sex, aber bei ihm ist es sehr heftig und ich muss ständig an ihn denken.
Ich kriege aber jetzt gar nichts mehr auf die Reihe. Heute ist Kindergeburtstag, es ist noch viel herzurichten und zu organisierenIch bin schon seit längerer Zeit dabei, preiswerte Möbel zu organisieren, bei mir liegt alles herum. Bisher nicht geschafft. Nächste Woche ist wieder eine anstrengende Woche auf der Arbeit, ich bin Ausbilderin und habe den Unterricht wieder nicht richtig vorbereitet, was mir auch schon wieder ein schlechtes Gewissen bereitet. Insgesamt habe ich auch Probleme, meine 40 Stunden Arbeit voll zu kriegen, weil ich doch Do. und Fr. häufiger wegen der Kinder früher gehen muss. Aber weniger arbeiten geht im Moment finanziell nicht und es klappt ja auch grundsätzlich. Ich fühle mich mittlerweile wie in einer Tretmühle.
. Ich weiß nicht mehr, wo mir der Kopf steht. Das Verliebtsein hat vom Verstand her die niedrigste Priorität, aber ich muss ständig an ihn denken und stelle mir vor, wie ich an ihn herankommen kann. Bin ich dann da, kriege ich kein Wort heraus. Hinzu kommt, dass er von der Position her unter mir steht und 9 Jahre älter ist und ich nicht weiß, ob ich da wirklich etwas investieren soll. Das geht nun schon 3 Wochen so. Ich habe die letzte Zeit auch immer gedacht, immer schön eins nach dem anderen, das Wichtigste zuerst, aber nun ist alles durcheinander.
Hatte das auch schon jemand? Was kann ich tun? LG Powerhorse

Mehr lesen

3. November 2010 um 13:51

Du willst zu viel auf einmal
na du

Du solltest dein Leben besser organisieren. Deine Geschichte ist ein wenig dramatischer als die anderen. Ich halte dich für eine starke Persönlichkeit, da du innerhalb eines halben Jahres von deinem Mann weggekommen bist und eigentlich dein Leben mit all den Problemen gut im Griff hast, so klingt es zumindest.

Leider muss ich dir raten, deine eigenen Gefühle erstmal hinten an zu stellen, dein Kopf ist so voll mit all den Problemen dass es fast so klingt, als würdest du gerne flüchten wollen.

Vergiss den Mann erstmal Gestalte dein Leben so dass du damit klar kommst und schau wo du Kosten einsparen kannst, ob du deinen Mann wirklich 1200 Euro Unterhalt zahlen musst, würde ich nochmal überprüfen, wozu braucht er so viel Geld? Bin leider keine Mama, aber als Mama sollte frau in allererster Linie an die Kinder denken und das Geld könntet ihr viel mehr gebrauchen als ein Mann.

Für dich ist es wichtig einen klaren Kopf zu bewahren und dich nicht in Schwärmereien zu verlieren. Wie du selber sagtest: Einz nach dem anderen, immer nur ein Schritt nach vorne. Versuch die Erfüllung einfach in anderen Dingen zu sehen als in der Liebe. Wenn dein Kollege etwas für dich empfindet, kann er dich auch ansprechen. Mach dir deswegen keinen Kopf!

Lg und absolute Power weiterhin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen