Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wirklich keine Gefühle mehr? Oder verkopfe ich mich zu sehr?

Wirklich keine Gefühle mehr? Oder verkopfe ich mich zu sehr?

29. Mai 2012 um 15:53 Letzte Antwort: 30. Mai 2012 um 8:29

Hi

Ja, ein Jungmann bei "gofeminin"...ich weiß...komische Sache!

ich bin zur Zeit irgendwie etwas verwirrt!
Genau vor einem Jahr habe ich mich von meiner damaligen Freundin getrennt, wir waren 3 Jahre zusammen. Die drei Jahre waren perfekt! Wir passen wirklich perfekt zusammen, hatten eine total harmonische Beziehung!
Einziges Manko- sie klammerte und erdrückte mich immer mehr und ich ging immer mehr auf Abstand, hatte Schuldgefühle usw.....das bekannte Spiel! Mir gefiel das einerseits, dass sie so anhänglich war, andererseits erdrückte es mich auch.

Ich sagte ihr damals von meinen Zweifeln nichts und habe versucht, alleine alles zu retten.
Habe ihr romantische Sachen gemacht, tausend Liebeschwüre usw. , jedoch hab ich sie im Nachhinein immer mehr vernachlässigt(Trennungsgrund: irgendwie waren meine Gefühle, ja dieses eine Kribbeln da,weg).
Sie merkte das immer mehr und sprach mich drauf an und ich erzählte ihr die Wahrheit - Trennung!

Mir gings nur schlecht danach, ich hatte dauernd das Bedürfnis sie anzurufen, hoffte auf Anrufe ihrerseits -nichts!
Ich meldete mich, wir trafen uns nach einiger Zeit, redeten viel, verstanden uns super, wir telefonierten öfter, trafen uns öfter heimlich, schliefen sogar miteinander....
Wir beide merkte irgendwann, dass wir wir wissen, was der andere denkt und fühlt! Und immer stimmte es. Ich dachte etwas und sie sprach GENAU das aus, was ich dachte - oder umgekehrt!
Irgendwann hatte ich das Gefühl, es wird wieder, vermisste sie neben mir im Bett, beim Fernsehen, usw. mit ihr hat das alles immer am meisten Spaß gemacht! Ich schlief neben ihr immer am Besten! Und so machten wir immer mehr, auch wenn viele gegen uns waren, trafen wir uns heimlich, kaum einer wusste davon! Ich konnte irgendwie auch keinem etwas erzählen -noch nicht!
Ich erzählte ihr, dass ich wieder Gefühle aufbauen will für sie!

Jedoch gingen wir zu schnell dran und es kam zu schnell zur Routine! Schnell verfielen wir wieder in unser altes Muster und machten jedes Wochenende was, telefonierten sogar oft mehrmals täglich miteinander. Irgendwann wurde es ....nicht direkt langweilig, aber wir wussten eben alles voneinander und für uns beide war es wie eine Art Zwang, dass wir uns melden und treffen müssen, auch wenn keiner von uns das wirklich wollte!

So, jetzt haben wir uns so einige Zeit lang getroffen, aber die gewünschten Gefühle haben sich irgendwie nicht eingestellt bei mir, bzw. irgendwie macht es im Kopf nicht so klick....

Jetzt haben wir darüber geredet und es tat gut! Sie spielte lange schon mit dem Gedanken, dass wir weniger telefonieren und machen, sprich nicht mehr so "aufeinanderliegen" und alles irgendwie zu "zwanghaft" war.

Wir stellten fest -es ging zu schnell!
Auch ich habe mich unter Druck gesetzt, wegen den Gefühlen....dabei braucht es ja Zeit und kein Druck!
Alle meinten immer zu mir, ich würde sie verarschen, das hat mir Angst gemacht, das will ich nicht! Das ist sie nicht Wert!
Jeder meint, ich wäre in der Selbstfindungsphase blabla uswusf . Irgendwie weiß ich, dass wir wieder zueinanderfinden, nur weiß ich nicht wann!

Das Ding ist einfach.....ich weiß, wir sind füreinander bestimmt! Komisches Ding!
Sie ist mir der wichtigste Mensch, ich mache unheimlich gerne (am liebsten) was mit ihr, auch Sex, ich schlaf am Liebsten und Besten neben ihr, ich kann ihr am Meisten vertrauen, kann mich bei ihr anlehnen und fallen lassen, bei ihr ist mir nichts peinlich, wir können über alles reden, sie ist mir der wichtigste Mensch, gehört einfach zu mir und ich will sie nicht verlieren, fühle mich so geborgen bei ihr!

Der Gedanke, sie hat einen anderen schmerzt.
Sie ist schon mehr als eine beste Freundin, keine Frage!
Nur irgendwie spielt mein Kopf da nicht mit!

Ich weiß auch irgendwie, dass keine an sie herankommen wird, sie ist irgendwie meine Traumfrau!
Ich kann und will den Kontakt zu ihr nicht abbrechen, irgendwie brauche ich sie schon.

Sie meinte, dass ich mich selbst zu sehr unter Druck setze und mich zu sehr verkopfe bei einer Sache, wo der Verstand einen sich im Kreis drehen lässt!
Sie meinte nämlich, dass sie es auch nicht immer fühlt, ihre Gefühle zu mir, aber sie merkt es an eben den Dingen, die ich oben aufgezählt habe.

Kann es sein, sie hat Recht?

Unsere Lösung, bei der ich ein echt gutes Gefühl habe ist:
Wir treffen uns jetzt weniger und telefonieren weniger!
Nur weiß ich, dass sie wohlmöglich Angst hat, sich zu melden, dabei will ich das ja, das weiß sie auch!

Was haltet ihr davon? Denke ich zu viel, bin zu sehr verkopft?
Ich bin hin und hergerissen, kann es sein, dass Liebe sich irgendwann genauso anfühlt?
Wie findet ihr unseren "Plan" ?

Mehr lesen

29. Mai 2012 um 15:57

Sorry
dass es so lang geworden ist, Bin sonst nicht der Typ der langen Reden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Mai 2012 um 8:29


Hm, ist natürlich ne Verzwickte Situation, aber vielleicht ist es ganz gut, das ihr mal weniger Kontakt habt und wirklich versucht euch LANGSAM wieder was aufzubauen, natürlich ist es nicht garantiert das es klappt, aber wenn ihr wirklich zusammen gehört, kommt ihr auch wieder zusammen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club