Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wird er sie verlassen

Wird er sie verlassen

6. Oktober 2005 um 18:08

Hallo
ich hab mal ne Frage. Ich habe ein Verhältnis mit einem Verheiraten. Zunächst tat er immer so, als ob er keine Scheidung wolle. Nun, nach einigen Monaten, meinte er, dass er schön langsam mehr für mich empfindet. Seine Frau schlug schon etliche Male die Scheidung vor. Er wollte diese nicht. Nun meinte er, dass es nicht so schlimm wäre, wenn er geschieden werden würde....

Wie hoch sind eurer Meinung nach die Chance, dass er dies tut. Danke für eure ehrliche Antwort.

Mehr lesen

6. Oktober 2005 um 18:11

Du willst eine ehrliche Antwort??
Gott wird dich bestrafen, für deine Sünde. Kehr um und tue Buße.

Sind den hier in diesem Forum alle auf Abwegen???

Lieber Gott, bitte hilf

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2005 um 18:23

Ich möchte noch hinzufügen
dass er sagte, er hätte ein schlechtes Gewissen fremd zu gehen, könne aber die Finger nicht mehr von mir lassen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2005 um 20:18

Statistisch...
gesehen verläßt von zehn fremdgehenden Ehemännern einer seine Frau. Das habe ich mal gelesen. Du kannst dir also selber ausrechnen wie groß die Wahrscheinlichkeit ist,daß er es tut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2005 um 20:31
In Antwort auf jenni_12920793

Statistisch...
gesehen verläßt von zehn fremdgehenden Ehemännern einer seine Frau. Das habe ich mal gelesen. Du kannst dir also selber ausrechnen wie groß die Wahrscheinlichkeit ist,daß er es tut.

Das hab ich auch schon mal gehört
ich hab aber auch schon mal gehört, dass eine Umfrage ergeben hat, dass seit 1997 30 % sich getrennt haben. Dass ist dann wesentlich höher, was ich eher glaube. Denn sonst gäbe es ja die vielen Scheidungen nicht.

Wie ist deine persönliche Erfahrung? Ich kenne viele, die sich getrennt haben aus meinem Bekanntenkreis... Aber naja es kommt so wie es kommen soll.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2005 um 20:38
In Antwort auf jodene_12832289

Du willst eine ehrliche Antwort??
Gott wird dich bestrafen, für deine Sünde. Kehr um und tue Buße.

Sind den hier in diesem Forum alle auf Abwegen???

Lieber Gott, bitte hilf

Gott...
wird sie nicht bestrafen. Niemand ist frei von Sünde,schon vergessen? Auch du nicht. Und darum ist es sehr anmaßend von dir,andere für ihre Sünden zu verurteilen. Richtet nicht,auf das ihr nicht gerichtet werdet(Apostel Paulus). Dieses Urteil steht allein Gott zu,nicht dir. Und wenn man versucht der Sünde zu widerstehen und es trotzdem nicht schafft,dann bestraft Gott einen nicht für seine Sünden. Und du kannst mir glauben,jeder der in so eine Situation kommt versucht alles um da wieder rauszukommen. Aber es geht nicht,man kann der Versuchung nicht widerstehen. Man versucht dagegen anzukämpfen,aber man schafft es nicht. Darum wird Gott diese Sünde verzeihen und niemanden bestrafen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2005 um 20:56
In Antwort auf nessa_11884708

Das hab ich auch schon mal gehört
ich hab aber auch schon mal gehört, dass eine Umfrage ergeben hat, dass seit 1997 30 % sich getrennt haben. Dass ist dann wesentlich höher, was ich eher glaube. Denn sonst gäbe es ja die vielen Scheidungen nicht.

Wie ist deine persönliche Erfahrung? Ich kenne viele, die sich getrennt haben aus meinem Bekanntenkreis... Aber naja es kommt so wie es kommen soll.

Also
Meine Erfahrung ist,daß ich ein Verhältnis habe mit eienm verheirateten Mann seit drei Jahren und er wird wohl nicht der eine sein. Er ist nämlich ein riesengroßer Feigling. Genau zu feige und zu bequem ist er. Ja natürlich kann es sein,daß sich 30% getrennt haben,aber um eine Ehe zu beenden gibt es ja auch noch andere Gründe als eine Geliebte. Die Geliebte als Grund ist ja nur ein Bruchteil davon. Außerdem gehen viele Ehen in die Brüche wenn erstmal eine Geliebte da war. Auch wenn der Mann zu seiner Frau zurückkehrt,geht die Ehe meistens danach kaputt. Da ist die Geliebte nur indirekt der Trennungsgrund,weil sie schon längst nicht mehr existiert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2005 um 21:53

Oh mooszauber,
gebe dir ja so recht. das ist wirklich nervig. wir sind hier doch im forum "untreue". merkt die denn gar nichts mehr. als wenn wir nicht alle schon genug darunter leiden, da muss sie uns noch mit so einem schmu kommen.


mensch geh in die kirche und guck dir die sogenannten frommen männer an, das sind die schlimmsten. dere liebe gott, wenn es ihn den gibt (glaube allerdings nicht daran), hat bestimmt auch was von toleranz gegenüber anderen gesagt. wegen leuten wie dir werden kriege geführt. sehr christlich.

ich weiss nicht, ob die statistiken immer stimmen, sicherlich geben nicht alle ihre wirklichen gründe an. glaube keiner statistik, die du nicht selbst gefälscht hast. in meinem bekanntenkreis haben sich 6 paare getrennt, alle weil er eine andere hat, 5 davon sind mit der neuen partnerin fest zusammen. aber wer aus dem bekanntenkreis noch fremdgeht und sich nicht trennt - ich habe keine ahnung, gibt ja auch nicht jeder zu.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2005 um 22:59
In Antwort auf jodene_12832289

Du willst eine ehrliche Antwort??
Gott wird dich bestrafen, für deine Sünde. Kehr um und tue Buße.

Sind den hier in diesem Forum alle auf Abwegen???

Lieber Gott, bitte hilf

Sorry
entweder es handelt sich hier um ein kleines, gelangweiltes blag oder unreifer erwachsener. dich muss man nicht ernst nehmen, oder? oder muss man sich etwa sorgen machen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2005 um 10:18

Aha.
Deinem Thread entnehme ich, dass er erst zum Vergnügen mit dir fremdging.
Wenn er sie verlassen wird, wird er auch eines Tages dich verlassen- wenn nicht, wird er zumindest auch dir fremdgehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2005 um 22:21

Selber schuld wenn er sich nicht trennt.kein mitleid
Also mal ganz ehrlich.Ich hoffe nicht das er sich trennt,denn das hättest du nicht verdient...Wie kannst du nur was mit einen Verheirateten man anfangen???Wie fändest du das denn wenn du Verheiratet bist und dein man hat eine Affaire mit einer anderen.Obwohl genau sowas hättest du verdient.
Sowas ist einfach nur das letzte!!!!

Und nun zu deiner Frage..Natürlich wird er sich nicht trennen.Hätte er es gewollt,hätte er es schon längst getan.
Schiess Ihn in den Wind,denn er verarscht nicht nur seine Frau , sondern auch dich!

>aber wie gesagt,genau das hast du verdient

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2005 um 14:57

Du kannst es drehen und wenden..
wie du willst.

du bist die zweite wahl.

eine scheidung gibt es wenn überhaupt auf initiative seiner frau hin, und nicht weil er sich von ihr trennen will.

schon mal darüber nachgedacht dass er sich zwischenzeitlich mit einer scheidung anfreunden musste, aus der erkenntnis heraus dass seine frau ihn nicht mehr will? ausserdem.. du bist ja da.. als trostplaster.

man hat der es gut..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2005 um 17:16

Wieso wird das Fremdgehen immer als Abenteuer dargestellt.
Wenn dem so wäre, gäbe es doch die vielen Scheidungen nicht. Ich bin Jurastudentin hab schon ein Praktikum in einer Scheidungskanzlei gemacht. Da hieß es meister "... der Antragsteller hat sich einer anderen Frau zugewandt!".
Neulich hatten wir sogar einen FAll, da war die Geliebte schwer krank, lag im Sterben und bekam die gerichtliche Erlaubnis ihn zu heiraten, obwohl er noch nicht geschieden war. Wenn ein Mann so einen Schritt geht und zu seiner schwerkranken Geliebten steht, vom Gericht eine Verfügung erwirkt, sie heiraten zu dürfen, obwohl noch nicht geschieden, so kann man doch nicht im Ernst von einem "Abenteuer" reden. Ich gehöre weder zu der einen noch anderen Seite. Ich wundere mich nur über die Aussagen, denn in meiner Arbeit erlebe ich Gegenteiliges!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2005 um 17:19
In Antwort auf michaela77

Wieso wird das Fremdgehen immer als Abenteuer dargestellt.
Wenn dem so wäre, gäbe es doch die vielen Scheidungen nicht. Ich bin Jurastudentin hab schon ein Praktikum in einer Scheidungskanzlei gemacht. Da hieß es meister "... der Antragsteller hat sich einer anderen Frau zugewandt!".
Neulich hatten wir sogar einen FAll, da war die Geliebte schwer krank, lag im Sterben und bekam die gerichtliche Erlaubnis ihn zu heiraten, obwohl er noch nicht geschieden war. Wenn ein Mann so einen Schritt geht und zu seiner schwerkranken Geliebten steht, vom Gericht eine Verfügung erwirkt, sie heiraten zu dürfen, obwohl noch nicht geschieden, so kann man doch nicht im Ernst von einem "Abenteuer" reden. Ich gehöre weder zu der einen noch anderen Seite. Ich wundere mich nur über die Aussagen, denn in meiner Arbeit erlebe ich Gegenteiliges!!!!

Sorry muß mich korrigieren...
Es hieß meist: "der Antragsgegner hat sich einer anderen Frau zugewandt". Manchmal heißt es auch "der Antragsteller, hat sich..."

Manchmal heißt es oh Wunder: "Die Ehefrau hat sich einem anderen Mann zugewandt"....

Im Wartezimmer von der Scheidungskanzlei liegt übrigens noch ein Buch, wo der psychologische Teil einer Scheidung erklärt wird. Da heißt es: "Meist hat sich einer der beiden Partner bereits neu orientiert, wodurchd die ohnehin schon kaputte Ehe endgültig kaputt ging, weil die meisten Menschen Angst vorm Alleinsein haben".

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2005 um 11:51

Warum ist er nie
auf die Scheidung eingegangen, die seine Frau ihm schon etliche Male vorschlug? Sieht nicht gut aus. "es wäre nicht schlimm, wenn er geschieden werden würde..." Im Passiv formuliert. Das heißt doch offensichtlich nichts Anderes als daß er andere für sich entscheiden läßt. Gut, sehr viel scheint ihm ja an seiner Ehe nicht mehr liegen. Aber an Dir wahrscheinlich auch nicht. Sonst würde er AKTIV werden, oder?
Mein Tip: gib ihm maximal ein Jahr Zeit, eine Entscheidung zu treffen. Wer es bis dahin nicht getan hat, tut es nie. Der richtet sich ein bequemes Doppelleben ein.
Mein Freund meinte es ehrlich und trennte sich nach einem halben Jahr von seiner Frau (+ 2 Kinder). Aber das passiert nur sehr selten. Das Forum hier ist voll von Beiträgen unglücklicher Geliebter.
Du kannst Dich auch gern bei mir privat melden unter athene1970@gmx.de.

Liebe Grüße und viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2005 um 18:23

Also ich wollte euch mitteilen,
dass ich diese blöde Affäre ein für alle mal beendet habe. Er versucht es ständig bei mir, ist mir aber zu doof. Er wollte allenernstes die Entscheidung alleine seiner Frau überlassen. Will sie nicht mehr, krieg ich ihn. Will sie ihn, geht es so weiter. Er versucht es in einer Tour, beteuert mir, wie weh im das alles tut. Dass das mit mir nicht das Gleiche ist wie mit seiner Frau. Dass es ihm nicht nur um Sex ging, dass ich bloß hätte geduldiger sein brauchen, vielleicht wäre SIE gegangen. Dass seine Gefühle zu mir tiefer sind, als angenommen. Dass er sich eine gemeinsame Zukunft mir mir gewünscht hat, aber seine Frau (lach, lach) in die Entscheidungsfindung hat miteinbeziehen wollen und traurig über meine Entscheidung ist. Dass ich ihm nicht unterstellen soll, dass SIE im lieber ist. Ha ha ha. Ich lach mich auf dem Ast.
Ich kann nur jeder anraten, so einen Typen, der nicht weiß, was er will, in die Wüste zu schicken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2005 um 18:36
In Antwort auf viola_12304317

Oh mooszauber,
gebe dir ja so recht. das ist wirklich nervig. wir sind hier doch im forum "untreue". merkt die denn gar nichts mehr. als wenn wir nicht alle schon genug darunter leiden, da muss sie uns noch mit so einem schmu kommen.


mensch geh in die kirche und guck dir die sogenannten frommen männer an, das sind die schlimmsten. dere liebe gott, wenn es ihn den gibt (glaube allerdings nicht daran), hat bestimmt auch was von toleranz gegenüber anderen gesagt. wegen leuten wie dir werden kriege geführt. sehr christlich.

ich weiss nicht, ob die statistiken immer stimmen, sicherlich geben nicht alle ihre wirklichen gründe an. glaube keiner statistik, die du nicht selbst gefälscht hast. in meinem bekanntenkreis haben sich 6 paare getrennt, alle weil er eine andere hat, 5 davon sind mit der neuen partnerin fest zusammen. aber wer aus dem bekanntenkreis noch fremdgeht und sich nicht trennt - ich habe keine ahnung, gibt ja auch nicht jeder zu.

DU sagst es....
... es ist zum allerersten mal, dass jemand aus meinem Forum meine Erfahrungswerte teilt. Auch in meinem Bekanntenkreis haben die meisten Paare, die sich getrennt haben, sich wegen eines neuen Partners getrennt. Meistens hatte der Mann eine Geliebte, manchmal hatte auch die Frau einen Neuen. Auch hab ich mal mit einer Freundin gerätselt, weshalb in der Disko so viele geschiedene Frauen sind, aber kaum geschiedene Männer? Normalerweise müßte das Verhältnis 50 % 50 % liegen. Da gab sie mir ziemlich genervt die Antwort: "Warum wohl, weil eine Ehe meist geschieden wird, wenn ER eine Neue hat". Und dann zählte sie mir die vielen Ehe aus ihrem/unseren Bekanntenkreis auf, die geschieden wurden wegen der Geliebten. Auch "Michaela77", die Jurastudentin schreibt das Gleiche. Also hätte ich vielleicht theoretisch gesehen eine Chance gehabt, aber auf so was kann ich auch verzichten. Ich will nicht um einen Mann "kämpfen". Ich will, dass mich der Mann mag, mich und keine Andere....

Dass mit den Statistiken kann ich auch nicht glauben. Ich kann mir vorstellen, dass sie veraltert sind, dass das früher so war. Also, in den 60er/70er Jahren, wo die Frau meist keinen Beruf hatte und vom Mann abhängig war, kann ich mir schon vorstellen, dass sich nur 10 % getrennt haben. Aber in der heutigen Zeit, wo fast jede Frau einen Job hat?? Also, meine Erfahrungswerte liegen da auch anders....
Ich hab auch meinen Lover die Statistik vorgehalten und gesagt, dass die Wahrscheinlichkeit, dass er sich trennt laut Statistik 10 % sind. Darauf hin hat er gemeint, dass er keine "Durchschnittsehe" ist, weil seine Frau oft gar nicht bei ihm wohnt, nur zeitweise und in den letzten Jahren kaum ein Eheleben statt gefunden hat und seine Ehe kaum noch eine Ehe ist, so quasi die Chance wäre höher gewesen... Aber warum soll ich um einen Mann kämpfen???? Ich hab mich fest entschlossen, nicht mehr schwach zu werden. Auch dann nicht, wenn Frau Gemahlin endgültig zu gehen gedenkt. Ich muss auch sagen, es ist nicht einfach. Wir können uns kaum aus dem Weg gehen, weil wir beruflich viel miteinander zu tun haben. Sein Gejammere jeden Tag geht mir auf die Nerven. Nein, ich empfinde kein Mitleid mit ihm und ich bin sicher, ich werde es durchstehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2005 um 7:44
In Antwort auf nessa_11884708

DU sagst es....
... es ist zum allerersten mal, dass jemand aus meinem Forum meine Erfahrungswerte teilt. Auch in meinem Bekanntenkreis haben die meisten Paare, die sich getrennt haben, sich wegen eines neuen Partners getrennt. Meistens hatte der Mann eine Geliebte, manchmal hatte auch die Frau einen Neuen. Auch hab ich mal mit einer Freundin gerätselt, weshalb in der Disko so viele geschiedene Frauen sind, aber kaum geschiedene Männer? Normalerweise müßte das Verhältnis 50 % 50 % liegen. Da gab sie mir ziemlich genervt die Antwort: "Warum wohl, weil eine Ehe meist geschieden wird, wenn ER eine Neue hat". Und dann zählte sie mir die vielen Ehe aus ihrem/unseren Bekanntenkreis auf, die geschieden wurden wegen der Geliebten. Auch "Michaela77", die Jurastudentin schreibt das Gleiche. Also hätte ich vielleicht theoretisch gesehen eine Chance gehabt, aber auf so was kann ich auch verzichten. Ich will nicht um einen Mann "kämpfen". Ich will, dass mich der Mann mag, mich und keine Andere....

Dass mit den Statistiken kann ich auch nicht glauben. Ich kann mir vorstellen, dass sie veraltert sind, dass das früher so war. Also, in den 60er/70er Jahren, wo die Frau meist keinen Beruf hatte und vom Mann abhängig war, kann ich mir schon vorstellen, dass sich nur 10 % getrennt haben. Aber in der heutigen Zeit, wo fast jede Frau einen Job hat?? Also, meine Erfahrungswerte liegen da auch anders....
Ich hab auch meinen Lover die Statistik vorgehalten und gesagt, dass die Wahrscheinlichkeit, dass er sich trennt laut Statistik 10 % sind. Darauf hin hat er gemeint, dass er keine "Durchschnittsehe" ist, weil seine Frau oft gar nicht bei ihm wohnt, nur zeitweise und in den letzten Jahren kaum ein Eheleben statt gefunden hat und seine Ehe kaum noch eine Ehe ist, so quasi die Chance wäre höher gewesen... Aber warum soll ich um einen Mann kämpfen???? Ich hab mich fest entschlossen, nicht mehr schwach zu werden. Auch dann nicht, wenn Frau Gemahlin endgültig zu gehen gedenkt. Ich muss auch sagen, es ist nicht einfach. Wir können uns kaum aus dem Weg gehen, weil wir beruflich viel miteinander zu tun haben. Sein Gejammere jeden Tag geht mir auf die Nerven. Nein, ich empfinde kein Mitleid mit ihm und ich bin sicher, ich werde es durchstehen.

JA!
Hallo Geliebte,
du bist auf dem richtigen Weg. Du wirst es durchstehen. Du bist eine starke Frau.
Auch ich bin gerade in der "Lösung" von meinem Geliebten. Weil auch ich ERKANNT habe...
Wir schaffen das. Weil wir es uns wert sind, weil wir uns etwas wert sind.
Liebe Grüsse von M.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen