Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wird er mich wieder verlassen? Angst!

Wird er mich wieder verlassen? Angst!

26. August um 16:37

Hallo ihr Lieben, meine letzten paar Monate waren sehr turbulent und ich könnte Rat gebrauchen. Ich bin vor einigen Monaten mit einem wesentlich älteren Mann zusammen gekommen, ich habe mich bei ihm sofort sicher und geborgen gefühlt, wie zuvor noch nie. Dennoch hatte ich als das Gefühl er könne seine Exfreundin nicht vergessen (sie waren ein Jahrzehnt zusammen) aber wenn ich es ansprach oder auch meine Ängste die Beziehung könnte ihm zu eng sein und er bräuchte vielleicht mehr Freiraum blockte er immer wieder ab und versicherte mir es wäre alles ok. Dann kam von einem Tag auf den anderen der Schlag und er verließ mich. Mit der Erklärung dass es vom Alter her nicht passen würde und das er sich neben meinen kleinen Kindern fehl am platz fühlen würde. Ebenso könnte er seine ex nicht vergessen und würde es gerne nochmal mit ihr versuchen. Wir waren jetzt 5 Wochen getrennt, in diesen 5 Wochen hatten wir weiterhin intensiven Kontakt und immer wieder tauchte das Gespräch auf, dass er mich lieben würde, und nur aus Gewohnheit/Dankbarkeit und Vernunft wieder mit seiner Ex zusammen wäre. Sein Herz wäre aber immer bei mir. Zusätzlich wurde die Situation dadurch verschlimmert, daß er in der Wohnung über mir wohnt, also bekam ich es jedes Mal mit wenn sie ihn besuchte. Ich versuchte ihm klar zu machen, daß sich an meinen Gefühlen nichts geändert hatte und ich um ihn kämpfen wollte. Jedoch er nicht uns beide haben könne. Nach 5 Wochen ewigen Reden und hoffen verließ er sie letzte Woche wieder, da er sagt er möchte trotz allem mit mir zusammen sein und mit den Kindern ein Leben führen.Nun tue ich mich schwer, das alles zu vergessen. Vor allem, da er wieder nicht darüber reden mag... Aber die Gefühle das er sich deplaziert fühlt können doch nicht einfach vorbei sein, und wenn wir einfach dort weiter machen wo wir aufgehört haben, kann das doch nicht gut gehen. Ich will ihm das alles nicht ewig vorhalten und ich hoffe wirklich eine zweite Chance bekommen zu haben, aber wenn manche Sachen nicht geklärt werden können, weiß ich nicht wie ich mit dem vergangenen abschließen soll. Wie seht ihr das? Habt ihr einen top wie ich das am besten anspreche ohne ihm immer wieder das Gefühl zu geben seiner Entscheidung nicht zu trauen. Und wie werde ich die Angst los, dass er doch wieder zu ihr zurück geht. Er erwähnt sie schließlich auch ständig gut 5/6 mal am Tag. Diese ganze Situation frisst mich auf

Mehr lesen

26. August um 17:29
In Antwort auf mauseknirps

Hallo ihr Lieben, meine letzten paar Monate waren sehr turbulent und ich könnte Rat gebrauchen. Ich bin vor einigen Monaten mit einem wesentlich älteren Mann zusammen gekommen, ich habe mich bei ihm sofort sicher und geborgen gefühlt, wie zuvor noch nie. Dennoch hatte ich als das Gefühl er könne seine Exfreundin nicht vergessen (sie waren ein Jahrzehnt zusammen) aber wenn ich es ansprach oder auch meine Ängste die Beziehung könnte ihm zu eng sein und er bräuchte vielleicht mehr Freiraum blockte er immer wieder ab und versicherte mir es wäre alles ok. Dann kam von einem Tag auf den anderen der Schlag und er verließ mich. Mit der Erklärung dass es vom Alter her nicht passen würde und das er sich neben meinen kleinen Kindern fehl am platz fühlen würde. Ebenso könnte er seine ex nicht vergessen und würde es gerne nochmal mit ihr versuchen. Wir waren jetzt 5 Wochen getrennt, in diesen 5 Wochen hatten wir weiterhin intensiven Kontakt und immer wieder tauchte das Gespräch auf, dass er mich lieben würde, und nur aus Gewohnheit/Dankbarkeit und Vernunft wieder mit seiner Ex zusammen wäre. Sein Herz wäre aber immer bei mir. Zusätzlich wurde die Situation dadurch verschlimmert, daß er in der Wohnung über mir wohnt, also bekam ich es jedes Mal mit wenn sie ihn besuchte. Ich versuchte ihm klar zu machen, daß sich an meinen Gefühlen nichts geändert hatte und ich um ihn kämpfen wollte. Jedoch er nicht uns beide haben könne. Nach 5 Wochen ewigen Reden und hoffen verließ er sie letzte Woche wieder, da er sagt er möchte trotz allem mit mir zusammen sein und mit den Kindern ein Leben führen.Nun tue ich mich schwer, das alles zu vergessen. Vor allem, da er wieder nicht darüber reden mag... Aber die Gefühle das er sich deplaziert fühlt können doch nicht einfach vorbei sein, und wenn wir einfach dort weiter machen wo wir aufgehört haben, kann das doch nicht gut gehen. Ich will ihm das alles nicht ewig vorhalten und ich hoffe wirklich eine zweite Chance bekommen zu haben, aber wenn manche Sachen nicht geklärt werden können, weiß ich nicht wie ich mit dem vergangenen abschließen soll. Wie seht ihr das? Habt ihr einen top wie ich das am besten anspreche ohne ihm immer wieder das Gefühl zu geben seiner Entscheidung nicht zu trauen. Und wie werde ich die Angst los, dass er doch wieder zu ihr zurück geht. Er erwähnt sie schließlich auch ständig gut 5/6 mal am Tag. Diese ganze Situation frisst mich auf

da wird sie wohl eher ihn verlassen haben....   

er spricht noch immer 6 Mal am Tag von ihr? suess



traurig finde ich es nur für deine Kinder

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August um 18:45
In Antwort auf ai_18454549

da wird sie wohl eher ihn verlassen haben....   

er spricht noch immer 6 Mal am Tag von ihr? suess



traurig finde ich es nur für deine Kinder

Das mag natürlich sein, dass sie ihn verlassen hat. meine Kinder sind da soweit außenvor 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen