Forum / Liebe & Beziehung

Wird er es weiter erzählen?

7. Januar um 13:59 Letzte Antwort: 7. Januar um 17:58

Hallo ihr Lieben, 
ich bräuchte dringend eure Meinungen. Seit einem halben Jahr habe ich mich mit einem Mann in der Pause immer ganz nett unterhalten und manchmal oder öfters mit ihm geflirtet. Er arbeitet nebenan in einer Tischlerei, ich arbeite in einem Büro direkt daneben. Er ist mir durch seine Attraktivität sofort aufgefallen und wir haben uns immer gut verstanden. 
So verging etwa drei Monate, ich habe mich total in ihm verguckt. Dann nach drei Monaten flirten und hin und her, sagt er nebenbei, dass er verheiratet ist und Kinder hat. Da bin ich erstmal völlig platt gewesen. Eigentlich wollte ich von ihm nichts, wenn mein Verstand eingeschaltet war. Aber ich hatte ganz starke Gefühle für ihn, ich bin verliebt...
Vor kurzem habe ich gehört, dass seine Firma den Standort wechselt, und wahrscheinlich ich ihn nie wieder sehen werde. Deswegen habe ich ihm, als ich ihn letztes Mal sah, erwähnt, dass ich mich in ihn verguckt habe. Er hat gelächelt und weiter nichts gesagt. Ich habe ihn dann da stehen lassen. 
Jetzt habe ich Angst, dass er es anderen Leuten erzählen könnte. Seine Firma zieht erst Ende Januar um, habe ich gehört. Würde er es weiter erzählen? Muss ich mich dafür schämen? 
Ich habe es ihm deshalb erzählt, damit er in Zukunft, wenn eine Frau offensichtlich mit ihm flirtet, eine solche wichtige Information - ich bin schon vergeben - rechtzeitig rausrücken sollte. Nicht mit den Gefühlen anderer spielen. Denn er hat das Spiel genossen und aktiv mitgemacht. Nun stehe ich völlig blöd und unglücklich da. 

Danke fürs Lesen!
LG Monika

Mehr lesen

7. Januar um 14:55

Zwischen mit jemanden flirten und mit den Gefühlen spielen liegen auch ein paar Welten. Klar ist das Fremdflirten für manche schon zuviel, aber es gibt sicherlich ein paar Abstufungen. Also wenn es nicht das gewünschte Ziel hat, nämlich ihn darauf hinzuweisen, dass er mit deinen Gefühlen gespielt hätte und dass er daraus für die Zukunft Konsequenzen ziehen soll - dafür ist deine Message zu verschachtelt - dann wird er maximal sich freuen, dass er auf Frauen so eine Wirkung hat. Weitererzählen? Nicht mit Kind und Frau im Schlepptau, nehm ich an.

3 LikesGefällt mir

7. Januar um 16:00

Möglich ist, dass eure kleinen Treffen für ihn weitaus bedeutungsloser waren als für dich. Dazu kommt, dass wir Männer oft etwas unsensibler sind als Frauen und gewisse Signale nicht direkt deuten können. Womöglich fand er es niedlich, dass du am Ende offen zu ihm warst. Aber ja, er ist verheiratet, was hätte er also groß sagen sollen? Aus meiner Sicht hat er sich nicht auffällig falsch verhalten.

Ärgere dich nicht darüber. Und davon abgesehen glaube ich nicht, dass er es rum erzählt.

2 LikesGefällt mir

7. Januar um 16:16

Danke für eure Antworten! Ich schäme mich auf Grund und Boden. Wir haben uns gegenseitig schöne Augen gemacht und trotz Coronaabstandsregel kam er mir immer nah und kam zu Körperkontakten. Natürlich habe ich mir bestimmt mehr reininterpretiert. Andererseits habe ich eigentlich gute weibliche Instinkte. Wahrscheinlich hat er sich nur die Pausenzeiten schön gemacht. Ich finde ihn toll und sehr attraktiv. Ich hätte gern mehr gewollt. Aber ich stehe nicht auf gebundene Männer. Schade!

Gefällt mir

7. Januar um 16:32
In Antwort auf

Hallo ihr Lieben, 
ich bräuchte dringend eure Meinungen. Seit einem halben Jahr habe ich mich mit einem Mann in der Pause immer ganz nett unterhalten und manchmal oder öfters mit ihm geflirtet. Er arbeitet nebenan in einer Tischlerei, ich arbeite in einem Büro direkt daneben. Er ist mir durch seine Attraktivität sofort aufgefallen und wir haben uns immer gut verstanden. 
So verging etwa drei Monate, ich habe mich total in ihm verguckt. Dann nach drei Monaten flirten und hin und her, sagt er nebenbei, dass er verheiratet ist und Kinder hat. Da bin ich erstmal völlig platt gewesen. Eigentlich wollte ich von ihm nichts, wenn mein Verstand eingeschaltet war. Aber ich hatte ganz starke Gefühle für ihn, ich bin verliebt...
Vor kurzem habe ich gehört, dass seine Firma den Standort wechselt, und wahrscheinlich ich ihn nie wieder sehen werde. Deswegen habe ich ihm, als ich ihn letztes Mal sah, erwähnt, dass ich mich in ihn verguckt habe. Er hat gelächelt und weiter nichts gesagt. Ich habe ihn dann da stehen lassen. 
Jetzt habe ich Angst, dass er es anderen Leuten erzählen könnte. Seine Firma zieht erst Ende Januar um, habe ich gehört. Würde er es weiter erzählen? Muss ich mich dafür schämen? 
Ich habe es ihm deshalb erzählt, damit er in Zukunft, wenn eine Frau offensichtlich mit ihm flirtet, eine solche wichtige Information - ich bin schon vergeben - rechtzeitig rausrücken sollte. Nicht mit den Gefühlen anderer spielen. Denn er hat das Spiel genossen und aktiv mitgemacht. Nun stehe ich völlig blöd und unglücklich da. 

Danke fürs Lesen!
LG Monika

Er soll also aufhören zu Frauen freundlich und charmant zu sein? Soll er sich hässlicher anziehen damit du Ihn nicht mehr toll findest?

Du hast zuviel reininterpretiert und dir etwas gewünscht. Hat er dir ins Ohr geflüstert das er dich liebt, hat er dich geküsst?

Kann sein, dass er dich mal berührt hat, kann sogar sein das er dich attraktiv findet. Wieso nicht ist sein gutes Recht, aber er hat keinen Move gemacht. 

1 LikesGefällt mir

7. Januar um 16:38
In Antwort auf

Er soll also aufhören zu Frauen freundlich und charmant zu sein? Soll er sich hässlicher anziehen damit du Ihn nicht mehr toll findest?

Du hast zuviel reininterpretiert und dir etwas gewünscht. Hat er dir ins Ohr geflüstert das er dich liebt, hat er dich geküsst?

Kann sein, dass er dich mal berührt hat, kann sogar sein das er dich attraktiv findet. Wieso nicht ist sein gutes Recht, aber er hat keinen Move gemacht. 

Ja, er wollte mich einmal küssen. Aber ich habe es nicht zu gelassen, weil  ich mich von anderen Kollegen beobachtet gefühlt habe. Ich war ganz kurz davor schwach zu werden. Zum Glück nichts passiert. Er war übrigens nie schick angezogen. Eigentlich ich bin in der Führungspositionen eines kleinen Unternehmens und er ist ein Handwerker von nebenan. Nicht meine Liga. Wo die Liebe hinfällt...
Vielen Dank für deine einfühlsame Antwort! Ich habe oft die Erfahrung gemacht, dass gebundene Männer fremdgehen, ihre Ehen verheimlichen um eine Affäre zu bekommen. Das passiert öfters, als man glaubt!

Gefällt mir

7. Januar um 17:29
In Antwort auf

Danke für eure Antworten! Ich schäme mich auf Grund und Boden. Wir haben uns gegenseitig schöne Augen gemacht und trotz Coronaabstandsregel kam er mir immer nah und kam zu Körperkontakten. Natürlich habe ich mir bestimmt mehr reininterpretiert. Andererseits habe ich eigentlich gute weibliche Instinkte. Wahrscheinlich hat er sich nur die Pausenzeiten schön gemacht. Ich finde ihn toll und sehr attraktiv. Ich hätte gern mehr gewollt. Aber ich stehe nicht auf gebundene Männer. Schade!

Du brauchst dich doch nicht zu schämen! Ist doch toll, wenn du geflirtet hast und dich auch wohl dabei gefühlt hast. Was ist denn schon dabei, du bist ungebunden und kannst machen, was du willst. Er hat Frau und Kind, ja, und wahrscheinlich fand er es nur cool, mit dir etwas rumzumachen, aber was solls.. auch du hast ihm ein gutes Gefühl gegeben und wer weiß, vielleicht hat er auch mit dem Gedanken gespielt, weiter zu gehen. Dieses mit den Körperkontakten trotz Corona kenn ich und wenn du halt jemanden magst, dann vergisst du diese Regeln mal. Man kennt sich ja und es war  nicht irgendein Typ, den du einmal auf der Straße getroffen hast. Das du dich verliebt hast, ist natürlich blöde, aber leider fragt die Liebe weder danach, ob das Objekt der Begierde ebenfalls so empfindet oder ob er gebunden ist. Platsch, da ist halt das Gefühl und du wirst es einfach nicht los. Wir Frauen interpretieren wirklich manchmal etwas in Gesten, Worte oder Umarmungen etwas hinein, was ein Mann so gar nicht nachvollziehen kann, so ist das leider. Und was soll er wem erzählen? Etwa seiner Frau, dass er eine andere Frau interessant fand und ein bisschen geknuddelt hat? Das wird er schön sein lassen, außerdem macht gerade das Heimliche den meisten Spaß, ist etwas aufregender. Sieh ihn als Flirt an und nicht als Mann fürs Leben, es sei denn, du bist so hin und weg, dass du trotzdem weiterhin den engen Kontakt mit ihm suchst, dann mach das. Aber du hast ja gesagt, dass gebundene Männer für dich ein Tabu sind. 

Gefällt mir

7. Januar um 17:29
In Antwort auf

Hallo ihr Lieben, 
ich bräuchte dringend eure Meinungen. Seit einem halben Jahr habe ich mich mit einem Mann in der Pause immer ganz nett unterhalten und manchmal oder öfters mit ihm geflirtet. Er arbeitet nebenan in einer Tischlerei, ich arbeite in einem Büro direkt daneben. Er ist mir durch seine Attraktivität sofort aufgefallen und wir haben uns immer gut verstanden. 
So verging etwa drei Monate, ich habe mich total in ihm verguckt. Dann nach drei Monaten flirten und hin und her, sagt er nebenbei, dass er verheiratet ist und Kinder hat. Da bin ich erstmal völlig platt gewesen. Eigentlich wollte ich von ihm nichts, wenn mein Verstand eingeschaltet war. Aber ich hatte ganz starke Gefühle für ihn, ich bin verliebt...
Vor kurzem habe ich gehört, dass seine Firma den Standort wechselt, und wahrscheinlich ich ihn nie wieder sehen werde. Deswegen habe ich ihm, als ich ihn letztes Mal sah, erwähnt, dass ich mich in ihn verguckt habe. Er hat gelächelt und weiter nichts gesagt. Ich habe ihn dann da stehen lassen. 
Jetzt habe ich Angst, dass er es anderen Leuten erzählen könnte. Seine Firma zieht erst Ende Januar um, habe ich gehört. Würde er es weiter erzählen? Muss ich mich dafür schämen? 
Ich habe es ihm deshalb erzählt, damit er in Zukunft, wenn eine Frau offensichtlich mit ihm flirtet, eine solche wichtige Information - ich bin schon vergeben - rechtzeitig rausrücken sollte. Nicht mit den Gefühlen anderer spielen. Denn er hat das Spiel genossen und aktiv mitgemacht. Nun stehe ich völlig blöd und unglücklich da. 

Danke fürs Lesen!
LG Monika

Er hat doch nur geflirtet. Mehr nicht. Da ist nichts schlimmes dabei. Es ist überhaupt nichts passiert. 

Klar wird er es erzählen,  seinen Kollegen. Vernutkich auch seiner Frau. Da ist eine, die flirtet mich an etc. Einfach weil es ihm gefallen hat und es ihn höher stellt. Seinem Kumpels auch. Ob du dich schämen musst? Nein. Aber warum hast du es gesagt? War total unnötig. 

1 LikesGefällt mir

7. Januar um 17:29
In Antwort auf

Hallo ihr Lieben, 
ich bräuchte dringend eure Meinungen. Seit einem halben Jahr habe ich mich mit einem Mann in der Pause immer ganz nett unterhalten und manchmal oder öfters mit ihm geflirtet. Er arbeitet nebenan in einer Tischlerei, ich arbeite in einem Büro direkt daneben. Er ist mir durch seine Attraktivität sofort aufgefallen und wir haben uns immer gut verstanden. 
So verging etwa drei Monate, ich habe mich total in ihm verguckt. Dann nach drei Monaten flirten und hin und her, sagt er nebenbei, dass er verheiratet ist und Kinder hat. Da bin ich erstmal völlig platt gewesen. Eigentlich wollte ich von ihm nichts, wenn mein Verstand eingeschaltet war. Aber ich hatte ganz starke Gefühle für ihn, ich bin verliebt...
Vor kurzem habe ich gehört, dass seine Firma den Standort wechselt, und wahrscheinlich ich ihn nie wieder sehen werde. Deswegen habe ich ihm, als ich ihn letztes Mal sah, erwähnt, dass ich mich in ihn verguckt habe. Er hat gelächelt und weiter nichts gesagt. Ich habe ihn dann da stehen lassen. 
Jetzt habe ich Angst, dass er es anderen Leuten erzählen könnte. Seine Firma zieht erst Ende Januar um, habe ich gehört. Würde er es weiter erzählen? Muss ich mich dafür schämen? 
Ich habe es ihm deshalb erzählt, damit er in Zukunft, wenn eine Frau offensichtlich mit ihm flirtet, eine solche wichtige Information - ich bin schon vergeben - rechtzeitig rausrücken sollte. Nicht mit den Gefühlen anderer spielen. Denn er hat das Spiel genossen und aktiv mitgemacht. Nun stehe ich völlig blöd und unglücklich da. 

Danke fürs Lesen!
LG Monika

Er hat doch nur geflirtet. Mehr nicht. Da ist nichts schlimmes dabei. Es ist überhaupt nichts passiert. 

Klar wird er es erzählen,  seinen Kollegen. Vernutkich auch seiner Frau. Da ist eine, die flirtet mich an etc. Einfach weil es ihm gefallen hat und es ihn höher stellt. Seinem Kumpels auch. Ob du dich schämen musst? Nein. Aber warum hast du es gesagt? War total unnötig. 

Gefällt mir

7. Januar um 17:56
In Antwort auf

Du brauchst dich doch nicht zu schämen! Ist doch toll, wenn du geflirtet hast und dich auch wohl dabei gefühlt hast. Was ist denn schon dabei, du bist ungebunden und kannst machen, was du willst. Er hat Frau und Kind, ja, und wahrscheinlich fand er es nur cool, mit dir etwas rumzumachen, aber was solls.. auch du hast ihm ein gutes Gefühl gegeben und wer weiß, vielleicht hat er auch mit dem Gedanken gespielt, weiter zu gehen. Dieses mit den Körperkontakten trotz Corona kenn ich und wenn du halt jemanden magst, dann vergisst du diese Regeln mal. Man kennt sich ja und es war  nicht irgendein Typ, den du einmal auf der Straße getroffen hast. Das du dich verliebt hast, ist natürlich blöde, aber leider fragt die Liebe weder danach, ob das Objekt der Begierde ebenfalls so empfindet oder ob er gebunden ist. Platsch, da ist halt das Gefühl und du wirst es einfach nicht los. Wir Frauen interpretieren wirklich manchmal etwas in Gesten, Worte oder Umarmungen etwas hinein, was ein Mann so gar nicht nachvollziehen kann, so ist das leider. Und was soll er wem erzählen? Etwa seiner Frau, dass er eine andere Frau interessant fand und ein bisschen geknuddelt hat? Das wird er schön sein lassen, außerdem macht gerade das Heimliche den meisten Spaß, ist etwas aufregender. Sieh ihn als Flirt an und nicht als Mann fürs Leben, es sei denn, du bist so hin und weg, dass du trotzdem weiterhin den engen Kontakt mit ihm suchst, dann mach das. Aber du hast ja gesagt, dass gebundene Männer für dich ein Tabu sind. 

Deine Worte tun mir gut! Danke dir! Du bist sehr emphatisch! Ja, ich war eine Zeit lang auf Wolke 7
Nun bin ich auf dem Boden. Alles wird gut. Ich bin dankbar, ihn kennengelernt zu haben und diese Gefühle empfinden zu dürfen. 

Gefällt mir

7. Januar um 17:58
In Antwort auf

Er hat doch nur geflirtet. Mehr nicht. Da ist nichts schlimmes dabei. Es ist überhaupt nichts passiert. 

Klar wird er es erzählen,  seinen Kollegen. Vernutkich auch seiner Frau. Da ist eine, die flirtet mich an etc. Einfach weil es ihm gefallen hat und es ihn höher stellt. Seinem Kumpels auch. Ob du dich schämen musst? Nein. Aber warum hast du es gesagt? War total unnötig. 

Ich weiß. Ich dachte, ich seh ihn nie wieder. Und ich wollte, dass er es weiß. Nun ist es so, dass ich ihn noch ein paar Mal wiedersehen werde. Ich weiß nicht, wie ich mich verstecken soll 😂

Gefällt mir