Forum / Liebe & Beziehung

Wird er dich trennen- für uns?

9. Januar um 0:37 Letzte Antwort: 10. Januar um 0:14

Guten Abend, ich hoffe ich erhalte hier Antworten von aussenstehenden, die mich nicht verurteilen oä.
Ich versuche kurz u knapp zu schreiben.

Es fing an im August 20, da lernte ich einen Mann auf meiner Schule kennen. Wir befinden uns beide in einer 2 Ausbildung, sind beide über 30.

Wir kamen uns Gespräch, tauschten iwann Nummern und trafen uns zum Kaffee. Keiner von uns beiden hatte die Absicht das da Gefühle ins Spiel kommen, er sagte, er sei in einer Glücklichen Beziehung und sie haben ein Kind.

Treffen wurden mehr,Texte intensiver, Telefonate gehen bis heute Stundenlang,fast täglich.

Anfang November hat seine Freundin unsere Mails zufällig gelesen,der Zirkus ging los. Er kam in Teufels Küche. Wollte trotzdem den Kontakt,sich weiter treffen.

Dies tun wir bis heute. Nun, er sagte nur,er habe sich in mich verliebt, aber er weiß nicht,ob er seine freundin verlassen möchte. Wenn wir uns sehen ist das alles so magisch, man denkt da nicht an das,wie es danach wieder ist. Heimlich schreiben,telefonieren ..

Fakt ist,ich möchte eine Beziehung mit ihm und er kann es sich auch vorstellen. Aber.   Er trennt sich nicht..  Bis jetzt.  

Was soll ich denn nur tun? Bin ich denn wirklich so naiv? Er wird seine Freundin nicht verlassen..   iwas in mir sagt mir das.. und dennoch ist da Hoffnung. So wie er schreibt und spricht..

Oder ssollte ich ihm eine Frist setzen? Ich bin hin u her gerissen.   Kann bitte jemand meinen Kopf zurecht rücken 😭


 

Mehr lesen

9. Januar um 1:06

Ich kann dir leider nicht helfen, möchte aber dass du weisst, dass du nicht alleine bist. Ich befinde mich genau in deiner Situation und habe fast zeitgleich einen neuen Thread in diesem Forum gestartet.

Ich oszilliere selber ständig zwischen Hoffnung und kompletter Desillusion. Schlimm!
 

Gefällt mir

9. Januar um 1:57
In Antwort auf

Guten Abend, ich hoffe ich erhalte hier Antworten von aussenstehenden, die mich nicht verurteilen oä.
Ich versuche kurz u knapp zu schreiben.

Es fing an im August 20, da lernte ich einen Mann auf meiner Schule kennen. Wir befinden uns beide in einer 2 Ausbildung, sind beide über 30.

Wir kamen uns Gespräch, tauschten iwann Nummern und trafen uns zum Kaffee. Keiner von uns beiden hatte die Absicht das da Gefühle ins Spiel kommen, er sagte, er sei in einer Glücklichen Beziehung und sie haben ein Kind.

Treffen wurden mehr,Texte intensiver, Telefonate gehen bis heute Stundenlang,fast täglich.

Anfang November hat seine Freundin unsere Mails zufällig gelesen,der Zirkus ging los. Er kam in Teufels Küche. Wollte trotzdem den Kontakt,sich weiter treffen.

Dies tun wir bis heute. Nun, er sagte nur,er habe sich in mich verliebt, aber er weiß nicht,ob er seine freundin verlassen möchte. Wenn wir uns sehen ist das alles so magisch, man denkt da nicht an das,wie es danach wieder ist. Heimlich schreiben,telefonieren ..

Fakt ist,ich möchte eine Beziehung mit ihm und er kann es sich auch vorstellen. Aber.   Er trennt sich nicht..  Bis jetzt.  

Was soll ich denn nur tun? Bin ich denn wirklich so naiv? Er wird seine Freundin nicht verlassen..   iwas in mir sagt mir das.. und dennoch ist da Hoffnung. So wie er schreibt und spricht..

Oder ssollte ich ihm eine Frist setzen? Ich bin hin u her gerissen.   Kann bitte jemand meinen Kopf zurecht rücken 😭


 

Er nutzt dich doch nur für das eine aus. In jeder Beziehung ist am Anfang Magie. Irgendwann wird er dasselbe mit dir machen. Deswegen verstehe ich solche Menschen wie dich nicht, er ist vergeben! Willst du echt mit einem Betrüger zusammen sein? 

3 LikesGefällt mir

9. Januar um 7:07
In Antwort auf

Ich kann dir leider nicht helfen, möchte aber dass du weisst, dass du nicht alleine bist. Ich befinde mich genau in deiner Situation und habe fast zeitgleich einen neuen Thread in diesem Forum gestartet.

Ich oszilliere selber ständig zwischen Hoffnung und kompletter Desillusion. Schlimm!
 

Hallo oh man, dass is echt schlimm. Meine Vernunft sagt,beende das. Mein Herz aber sagt was anderes.  . 

Gefällt mir

9. Januar um 7:08
In Antwort auf

Er nutzt dich doch nur für das eine aus. In jeder Beziehung ist am Anfang Magie. Irgendwann wird er dasselbe mit dir machen. Deswegen verstehe ich solche Menschen wie dich nicht, er ist vergeben! Willst du echt mit einem Betrüger zusammen sein? 

Wir hatten noch keinen Sex...

Gefällt mir

9. Januar um 7:34

Hallo,

naja, im Moment kann er ja das Beste aus beiden Welten haben. Da ne Entscheidung für eine von euch beiden auf jeder Seite Stress und Ärger, unberechenbare Reaktionen und schlechte Gefühle zur Folge hätte, ist das mit der Affäre für viele Betrüger ein (wenn auch grottiger) Optimalzustand, den sie möglichst lange aufrecht erhalten wollen, mit oder ohne schlechtem Gewissen.
Wenn er sich für dich entscheiden und sich von seiner Freundin trennen würde, käm auch noch der ganze Organisationskram rund ums Kind auf ihn zu. Also erwarte nicht, dass er sich für dich allein entscheidet, solange er genauso gut euch beide haben kann. Klar, es gibt Leute, die auch in so ner Situation recht schnell Nägel mit Köpfen machen, aber deiner hat ja schon deutlich gemacht, dass er nicht so jemand ist.

Viele empfehlen in dem Fall das Prinzip "Pistole auf die Brust - sie oder ich" (also dass du ihn vor die Entscheidung stellst), aber da werden dann aus Zeitmangel gern übereilte Pseudo-Entscheidungen getroffen, und du kannst damit rechnen, dass er die ein paar Wochen später wieder rückgängig machen wird. Oder das zumindest versuchen wird, indem er bei der Frau, die er fallen gelassen hat, wieder ankommt.

Deshalb bin ich ein Fan davon, ihm alle Zeit zu lassen, die er braucht. Allerdings ohne dass du ihm während dieser Zeit die Möglichkeit gibst, weiter das Beste aus beiden Welten mitzunehmen, denn dann wird er sich mit einiger Wahrscheinlichkeit nie entscheiden.
Also wär die richtige Vorgehensweise, wenn du längerfristig denkst: Zieh dich zurück, sag ihm, dass er sich gern wieder privat bei dir melden kann, wenn er sich getrennt und sein Leben soweit sortiert hat, dass darin Platz für eine richtige Beziehung mit dir ist.
Damit stellst du ihn nicht vor die Aufgabe, eine Entscheidung zu treffen, die er nicht treffen kann und will - sondern du nimmst ihm seine Entscheidung ab, indem du eine Entscheidung für dich triffst. Die, dass du nicht die Zweitfrau in seinem Leben sein willst. Fühlt sich natürlich erstmal sehr mies an, hat aber gefühlsmäßig den Vorteil für dich, dass du selber aktiv handelst und nicht machtlos dasitzt und wartest, bis der Kerl mit deinen Gefühlen fertig gespielt hat.

Aber klar, im Hormontaumel denkt frau nicht längerfristig, sondern will lieber die "magischen Momente" haben, egal was sie für die Zukunft bedeuten. Deshalb machst du vermutlich so weiter wie jetzt, bis dein Leidensdruck die schönen Momente überschattet und überwiegt, und dann wirds halt um so unangenehmer, weil du emotional dann noch mehr investiert bist, wenn du die Reißleine ziehen musst.

Ich wünsch dir, dass du die Ausnahme von der Regel ist und sich dein Affärenmann "freiwillig" von ihr trennt ...

lg
cefeu

5 LikesGefällt mir

9. Januar um 8:07
In Antwort auf

Wir hatten noch keinen Sex...

Das macht es nicht besser,  nehme die Sachen die er dir schreibt und stell dir vor er würde so etwas einer anderen frau schreiben während er mit dir zusammen ist.
Natürlich betrügt er seine Freundin jetzt schon. 
Für mich wäre das als Freundin fast noch schlimmer als Sex. 
ich sehe das wie jabata, überlege dir ob du wirklich einen Mann willst der seine Partnerin so hintergehen kann....

Gefällt mir

9. Januar um 10:39
In Antwort auf

Hallo oh man, dass is echt schlimm. Meine Vernunft sagt,beende das. Mein Herz aber sagt was anderes.  . 

Geht mir genau gleich. Genau. GLEICH. Aber manchmal denk ich mir, ich brauche Ablenkung von diesem Mann, und gleichzeitig verstehe ich total dass 3 Monate zu früh sind, um meinetwegen alles zu schmeissen.... echt hart.

Gefällt mir

9. Januar um 10:43
In Antwort auf

Hallo,

naja, im Moment kann er ja das Beste aus beiden Welten haben. Da ne Entscheidung für eine von euch beiden auf jeder Seite Stress und Ärger, unberechenbare Reaktionen und schlechte Gefühle zur Folge hätte, ist das mit der Affäre für viele Betrüger ein (wenn auch grottiger) Optimalzustand, den sie möglichst lange aufrecht erhalten wollen, mit oder ohne schlechtem Gewissen.
Wenn er sich für dich entscheiden und sich von seiner Freundin trennen würde, käm auch noch der ganze Organisationskram rund ums Kind auf ihn zu. Also erwarte nicht, dass er sich für dich allein entscheidet, solange er genauso gut euch beide haben kann. Klar, es gibt Leute, die auch in so ner Situation recht schnell Nägel mit Köpfen machen, aber deiner hat ja schon deutlich gemacht, dass er nicht so jemand ist.

Viele empfehlen in dem Fall das Prinzip "Pistole auf die Brust - sie oder ich" (also dass du ihn vor die Entscheidung stellst), aber da werden dann aus Zeitmangel gern übereilte Pseudo-Entscheidungen getroffen, und du kannst damit rechnen, dass er die ein paar Wochen später wieder rückgängig machen wird. Oder das zumindest versuchen wird, indem er bei der Frau, die er fallen gelassen hat, wieder ankommt.

Deshalb bin ich ein Fan davon, ihm alle Zeit zu lassen, die er braucht. Allerdings ohne dass du ihm während dieser Zeit die Möglichkeit gibst, weiter das Beste aus beiden Welten mitzunehmen, denn dann wird er sich mit einiger Wahrscheinlichkeit nie entscheiden.
Also wär die richtige Vorgehensweise, wenn du längerfristig denkst: Zieh dich zurück, sag ihm, dass er sich gern wieder privat bei dir melden kann, wenn er sich getrennt und sein Leben soweit sortiert hat, dass darin Platz für eine richtige Beziehung mit dir ist.
Damit stellst du ihn nicht vor die Aufgabe, eine Entscheidung zu treffen, die er nicht treffen kann und will - sondern du nimmst ihm seine Entscheidung ab, indem du eine Entscheidung für dich triffst. Die, dass du nicht die Zweitfrau in seinem Leben sein willst. Fühlt sich natürlich erstmal sehr mies an, hat aber gefühlsmäßig den Vorteil für dich, dass du selber aktiv handelst und nicht machtlos dasitzt und wartest, bis der Kerl mit deinen Gefühlen fertig gespielt hat.

Aber klar, im Hormontaumel denkt frau nicht längerfristig, sondern will lieber die "magischen Momente" haben, egal was sie für die Zukunft bedeuten. Deshalb machst du vermutlich so weiter wie jetzt, bis dein Leidensdruck die schönen Momente überschattet und überwiegt, und dann wirds halt um so unangenehmer, weil du emotional dann noch mehr investiert bist, wenn du die Reißleine ziehen musst.

Ich wünsch dir, dass du die Ausnahme von der Regel ist und sich dein Affärenmann "freiwillig" von ihr trennt ...

lg
cefeu

Eine sehr gute Antwort, die genau das Schwierigste für ihn anspricht: nicht mehr mit ihm in die Kiste zu gehen, und doch insgeheim hoffen dass er sein Leben grundsätzlich ändern wird. Sehr schwierig

1 LikesGefällt mir

9. Januar um 10:43
In Antwort auf

Eine sehr gute Antwort, die genau das Schwierigste für ihn anspricht: nicht mehr mit ihm in die Kiste zu gehen, und doch insgeheim hoffen dass er sein Leben grundsätzlich ändern wird. Sehr schwierig

*für die Geliebte, nicht für ihn

Gefällt mir

9. Januar um 11:27

Danke für deine ganz tolle Antwort,Cefeu1.

Ich werde das wohl machen, und ihn bitten sich nicht zu melden, sondern erst, wenn er weiß was er will. 

Ich habe sowas schon mal angedeutet, dass das das Beste wäre, und er meinte,er wüsste nicht ob er das schaffen kann. 

Mittlerweile, nach deiner Antwort, seh ich das gerade etwas klarer.

Danke dir ganz sehr.

1 LikesGefällt mir

9. Januar um 11:27

Danke für deine ganz tolle Antwort,Cefeu1.

Ich werde das wohl machen, und ihn bitten sich nicht zu melden, sondern erst, wenn er weiß was er will. 

Ich habe sowas schon mal angedeutet, dass das das Beste wäre, und er meinte,er wüsste nicht ob er das schaffen kann. 

Mittlerweile, nach deiner Antwort, seh ich das gerade etwas klarer.

Danke dir ganz sehr.

Gefällt mir

9. Januar um 23:52
In Antwort auf

Guten Abend, ich hoffe ich erhalte hier Antworten von aussenstehenden, die mich nicht verurteilen oä.
Ich versuche kurz u knapp zu schreiben.

Es fing an im August 20, da lernte ich einen Mann auf meiner Schule kennen. Wir befinden uns beide in einer 2 Ausbildung, sind beide über 30.

Wir kamen uns Gespräch, tauschten iwann Nummern und trafen uns zum Kaffee. Keiner von uns beiden hatte die Absicht das da Gefühle ins Spiel kommen, er sagte, er sei in einer Glücklichen Beziehung und sie haben ein Kind.

Treffen wurden mehr,Texte intensiver, Telefonate gehen bis heute Stundenlang,fast täglich.

Anfang November hat seine Freundin unsere Mails zufällig gelesen,der Zirkus ging los. Er kam in Teufels Küche. Wollte trotzdem den Kontakt,sich weiter treffen.

Dies tun wir bis heute. Nun, er sagte nur,er habe sich in mich verliebt, aber er weiß nicht,ob er seine freundin verlassen möchte. Wenn wir uns sehen ist das alles so magisch, man denkt da nicht an das,wie es danach wieder ist. Heimlich schreiben,telefonieren ..

Fakt ist,ich möchte eine Beziehung mit ihm und er kann es sich auch vorstellen. Aber.   Er trennt sich nicht..  Bis jetzt.  

Was soll ich denn nur tun? Bin ich denn wirklich so naiv? Er wird seine Freundin nicht verlassen..   iwas in mir sagt mir das.. und dennoch ist da Hoffnung. So wie er schreibt und spricht..

Oder ssollte ich ihm eine Frist setzen? Ich bin hin u her gerissen.   Kann bitte jemand meinen Kopf zurecht rücken 😭


 

Er wird seine Freundin nicht verlassen da kannst du lange warten . Suche dir lieber einen anderen

1 LikesGefällt mir

10. Januar um 0:14
In Antwort auf

Hallo,

naja, im Moment kann er ja das Beste aus beiden Welten haben. Da ne Entscheidung für eine von euch beiden auf jeder Seite Stress und Ärger, unberechenbare Reaktionen und schlechte Gefühle zur Folge hätte, ist das mit der Affäre für viele Betrüger ein (wenn auch grottiger) Optimalzustand, den sie möglichst lange aufrecht erhalten wollen, mit oder ohne schlechtem Gewissen.
Wenn er sich für dich entscheiden und sich von seiner Freundin trennen würde, käm auch noch der ganze Organisationskram rund ums Kind auf ihn zu. Also erwarte nicht, dass er sich für dich allein entscheidet, solange er genauso gut euch beide haben kann. Klar, es gibt Leute, die auch in so ner Situation recht schnell Nägel mit Köpfen machen, aber deiner hat ja schon deutlich gemacht, dass er nicht so jemand ist.

Viele empfehlen in dem Fall das Prinzip "Pistole auf die Brust - sie oder ich" (also dass du ihn vor die Entscheidung stellst), aber da werden dann aus Zeitmangel gern übereilte Pseudo-Entscheidungen getroffen, und du kannst damit rechnen, dass er die ein paar Wochen später wieder rückgängig machen wird. Oder das zumindest versuchen wird, indem er bei der Frau, die er fallen gelassen hat, wieder ankommt.

Deshalb bin ich ein Fan davon, ihm alle Zeit zu lassen, die er braucht. Allerdings ohne dass du ihm während dieser Zeit die Möglichkeit gibst, weiter das Beste aus beiden Welten mitzunehmen, denn dann wird er sich mit einiger Wahrscheinlichkeit nie entscheiden.
Also wär die richtige Vorgehensweise, wenn du längerfristig denkst: Zieh dich zurück, sag ihm, dass er sich gern wieder privat bei dir melden kann, wenn er sich getrennt und sein Leben soweit sortiert hat, dass darin Platz für eine richtige Beziehung mit dir ist.
Damit stellst du ihn nicht vor die Aufgabe, eine Entscheidung zu treffen, die er nicht treffen kann und will - sondern du nimmst ihm seine Entscheidung ab, indem du eine Entscheidung für dich triffst. Die, dass du nicht die Zweitfrau in seinem Leben sein willst. Fühlt sich natürlich erstmal sehr mies an, hat aber gefühlsmäßig den Vorteil für dich, dass du selber aktiv handelst und nicht machtlos dasitzt und wartest, bis der Kerl mit deinen Gefühlen fertig gespielt hat.

Aber klar, im Hormontaumel denkt frau nicht längerfristig, sondern will lieber die "magischen Momente" haben, egal was sie für die Zukunft bedeuten. Deshalb machst du vermutlich so weiter wie jetzt, bis dein Leidensdruck die schönen Momente überschattet und überwiegt, und dann wirds halt um so unangenehmer, weil du emotional dann noch mehr investiert bist, wenn du die Reißleine ziehen musst.

Ich wünsch dir, dass du die Ausnahme von der Regel ist und sich dein Affärenmann "freiwillig" von ihr trennt ...

lg
cefeu

Ganz ausgezeichneter Beitrag von cefeu, schließe mich vollinhaltlich an.

Gut, daß ihr noch keinen Sex hattet. So läßt sich leichter sagen, daß du beim Betrügen nicht mitmachst.

1 LikesGefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers