Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wir sind doch alle nur Menschen

Wir sind doch alle nur Menschen

9. Februar 2007 um 18:14

Also, ich muss hier mal was loswerden: ich finde es ziemlich ungerecht, dass in diesem Forum, die Frauen, die Spaß (auch) außerhalb Ihrer Beziehung suchen, so dermaßen verurteilt werden. Sind wir nicht alle nur Menschen? Kann uns das nicht allen passieren?

Bis vor 3 Wochen hätte ich meine Hand dafür ins Feuer gelegt, dass ich meinen Freund (und bald Ehemann) niemals betrügen würde. Tja, dann kam 'leider' mein Kollege (verheiratet) dazwischen. Wir kennen uns jetzt schon zwei Jahre und sind in dieser Zeit nach und nach immer bessere Freunde geworden. Vor etwa zwei Wochen hat sich unser Verhältnis dann verändert und wir kamen uns näher. Ich verstand die Welt nicht mehr. Hatte ich nicht immer alle Frauen verurteilt, die ihre Männer betrügen? Hatte ich nicht selbst mit dem Finger auf sie gezeigt? Und jetzt war ich die 'Betrügende', die Schlampe, von jetzt auf gleich, wie sollte das möglich sein? Aber ja, es ist möglich - und es fühlt sich toll an! Bis jetzt kann ich nur sagen, dass es meine Beziehung absolut bereichert und ich (wieder) unglaublichen Spaß am Leben habe.

Auch wenn das keine 'richtige' Affäre zwischen uns ist (wir haben nicht vor, Sex zu haben), so fühlt es sich doch so an. Einerseits wirklich falsch und ich frage mich, was ich da eigentlich tue. Aber wenn ich in seinen Armen liege, sind diese Gedanken nicht mehr da. Dann habe ich nur noch das Gefühl, genau das zu bekommen, wonach ich gerade suche.

Ich denke auch nicht, dass man Mitleid mit meinem Partner haben muss. Er profitiert von dieser Beziehung, denn, wie heißt es doch so schön: "Appetit holt man sich draußen, aber gegessen wird zu Hause". Ich sehe nicht, was falsch daran sein soll.

Wirklich verletzen würde ich ihn, wenn ich es ihm erzählen würde. Denn dann würde ich 'Absolution' von ihm haben wollen. Aber das will ich nicht. So ist es meine Entscheidung und mein Gewissen. Ich gehe so weit, wie ich es mit meinem Gewissen vereinbaren kann.

Im Moment fühlt es sich einfach nur gut an. Ich habe eine schöne und harmonische Partnerschaft und nebenbei ein paar glückliche Stunden mit meiner 'Affäre'.

Sicher wird das nicht ewig so gehen, dessen bin ich mir absolut bewusst. Aber ich genieße die Zeit und nehme so viel daraus mit, wie es geht. Und - und das ist für mich das Wichtigste - ich bin mit mir selbst im Reinen und kann mir in die Augen sehen.

Mehr lesen

9. Februar 2007 um 18:50

.... und dennoch bescheißt du
deinen partner.

und DAS ist es, was hier verurteilt wird. beschiss an einem menschen, der ahnungslos ist und sich glücklich wähnt, während seine frau ihn gerade eines besseren belehrt.

versuche bitte nicht, das hier als harmlos darzustellen. irgendwann kommt der punkt, dann wir es auch zum sex kommen und du wirst nichts dagegen haben (die meisten affären haben irgendwann "klein" angefangen). gehst du dann auch hin und sagst, es bereichert deine beziehung ? da ist doch nichts dabei - so ein bischen spaß außerhalb - was soll da schon passieren ??

nee, heybaby...
sorry. du wirst hier von mir genauso schelte kriegen wie von den meisten anderen auch hier. weil ich keinen betrug am unwissenden beteiligten dritten gutheißen werde. auch wenn da in deinen augen "nix" dabei ist, weil dein partner davon profitiert.

findest du auch, dass nichts dabei ist, wenn der schuss irgendwann mal nach hinten losgehen sollte und du den absprung nicht mehr ohne blessuren schaffen wirst ????

*kopfschüttel*

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2007 um 19:32

Re
*so dermaßen verurteilt werden./Hatte ich nicht selbst mit dem Finger auf sie gezeigt? Und jetzt war ich die 'Betrügende', die Schlampe*
--> NA ABER HALLO!!! wie schnell sich das weltbild auf einmal verändert hat, nicht???
kaum *betrügst* du selbst, ist es auf einmal *in ordnung* .. was für eine erkenntnis..

*Dann habe ich nur noch das Gefühl, genau das zu bekommen, wonach ich gerade suche.*
--> ja, dann nimms dir am besten ganz
ohne wenn und aber..

*Ich denke auch nicht, dass man Mitleid mit meinem Partner haben muss.*
--> ich verspürre nur mitleid mit dir, weil du selbst nicht weißt was du willst und grad
dabei bist das leben eines menschen zu erschüttern.. du bist wie eine motte.. kaum leuchtet es fliegst du hin..

*Ich sehe nicht, was falsch daran sein soll.*
--> ja das merkt man an deinem verhalten allemal..

*Wirklich verletzen würde ich ihn, wenn ich es ihm erzählen würde*
--> falsch.. du tust es jetzt schon.. noch weiß ers aber nicht.. spätestens, wenn er bescheid weiß, wirds dir leid tun..

*ich bin mit mir selbst im Reinen und kann mir in die Augen sehen.*
--> fragt sich, ob dein partner dir danach ins gesicht gucken kann..


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2007 um 20:54
In Antwort auf skywalker1965

.... und dennoch bescheißt du
deinen partner.

und DAS ist es, was hier verurteilt wird. beschiss an einem menschen, der ahnungslos ist und sich glücklich wähnt, während seine frau ihn gerade eines besseren belehrt.

versuche bitte nicht, das hier als harmlos darzustellen. irgendwann kommt der punkt, dann wir es auch zum sex kommen und du wirst nichts dagegen haben (die meisten affären haben irgendwann "klein" angefangen). gehst du dann auch hin und sagst, es bereichert deine beziehung ? da ist doch nichts dabei - so ein bischen spaß außerhalb - was soll da schon passieren ??

nee, heybaby...
sorry. du wirst hier von mir genauso schelte kriegen wie von den meisten anderen auch hier. weil ich keinen betrug am unwissenden beteiligten dritten gutheißen werde. auch wenn da in deinen augen "nix" dabei ist, weil dein partner davon profitiert.

findest du auch, dass nichts dabei ist, wenn der schuss irgendwann mal nach hinten losgehen sollte und du den absprung nicht mehr ohne blessuren schaffen wirst ????

*kopfschüttel*

Nur um das klarzustellen...
... es geht mir hier nicht darum, eine Lanze für alle Ehebrecherinnen und Betrügerinnen zu brechen. Ich möchte auch keinesfalls entschuldigen, was ich tue / getan habe. Ich möchte einfach nur darauf hinweisen, dass wir alle nur Menschen sind und Fehler machen. Wir alle sind nicht perfekt.

Jeder von uns kennt das Gefühl, etwas falsches zu tun. Trotzdem hat man es aber getan und kann es nicht rückgängig machen. Das ist natürlich - genau wie die Tatsache, dass es in den meisten Beziehungen ab und an eine 'Flaute' gibt, die erstmal durchgestanden werden will.

Ich beglückwünsche jeden dazu, der die Disziplin hat und eine andere Lösung findet. Aber ich habe meinen eigenen Weg gefunden, zu dem ich stehe.

Und ich kann gut damit leben, wenn es Menschen gibt, die eine andere Meinung zu diesem Thema haben.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2007 um 10:01

Wir sind alle Gutmenschen...
...über jeden Zweifel erhaben, frei von jeder Versuchung (von Fehlern und kleinen sowie großen Schwächen sowieso), niemals würden wir je mit irgend etwas einen Menschen verletzen (wir essen nicht mal nachts heimlich Schokolade !!!) und ganz bestimmt gehen wir auch jeden Sonntag in die Kirche........

Merkwürdig, daß es doch so vielen unmöglich scheint, sachlich über ein Thema zu diskutieren, ohne gleich in die Jesus-Latschen zu springen und die Moralisten-Fibel aus der Tasche zu kramen. (Bei dem ein oder anderen würde ich übrigens gerne mal Mäuschen daheim spielen...ob mir da wohl manchmal die Ohren schlackern würden ? Hoch lebe die Anonymität des Internets )

Ungeachtet der vielen anwesenden unfehlbaren User finde ich deine Ehrlichkeit, heybaby - vor allem die Ehrlichkeit dir selber gegenüber - sehr lobenswert. Das Rückgrat, zu so ganz menschlichen Schwächen zu stehen haben die wenigsten.
Vieles kann sich manchmal ganz schnell ändern, und es gibt ihn eben doch, den riesen großen Unterschied zwischen Theorie und Praxis.
Es gibt eine ganze Menge Dinge, die, wenn sie wirklich eintreten ganz anders sind als in der Vorstellung, und man selber fühlt und reagiert ganz anders, als man es sich zuvor mit hübsch blütenreiner Weste so schön erhaben ausgemalt hat.

Ich wünsche dir alles Gute !

LG, Morrigan
die-geliebten.de.vu

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2007 um 14:22
In Antwort auf orangecountry

Re
*so dermaßen verurteilt werden./Hatte ich nicht selbst mit dem Finger auf sie gezeigt? Und jetzt war ich die 'Betrügende', die Schlampe*
--> NA ABER HALLO!!! wie schnell sich das weltbild auf einmal verändert hat, nicht???
kaum *betrügst* du selbst, ist es auf einmal *in ordnung* .. was für eine erkenntnis..

*Dann habe ich nur noch das Gefühl, genau das zu bekommen, wonach ich gerade suche.*
--> ja, dann nimms dir am besten ganz
ohne wenn und aber..

*Ich denke auch nicht, dass man Mitleid mit meinem Partner haben muss.*
--> ich verspürre nur mitleid mit dir, weil du selbst nicht weißt was du willst und grad
dabei bist das leben eines menschen zu erschüttern.. du bist wie eine motte.. kaum leuchtet es fliegst du hin..

*Ich sehe nicht, was falsch daran sein soll.*
--> ja das merkt man an deinem verhalten allemal..

*Wirklich verletzen würde ich ihn, wenn ich es ihm erzählen würde*
--> falsch.. du tust es jetzt schon.. noch weiß ers aber nicht.. spätestens, wenn er bescheid weiß, wirds dir leid tun..

*ich bin mit mir selbst im Reinen und kann mir in die Augen sehen.*
--> fragt sich, ob dein partner dir danach ins gesicht gucken kann..


Also,
ich muss wirklich sagen, dass gewisse Beiträge mehr Unterhaltungswert haben, als ich zunächst angenommen hatte. Trotzdem hier mein letztes Statement (an die, die nicht müde werden, mich so vehement zu verurteilen):

Wenn ihr jemals im Leben ankommt - Vorsicht! - erschreckt euch nicht zu sehr!

Gott sei Dank gibt es noch Menschen, die nicht nur schwarz und weiß sehen...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2007 um 16:03

Ich bins,
Heybabys Affäre.

Mal vorweg, meine Frau wäscht mir nicht die Wäsche und bringt mir nicht das Essen ans Sofa.
Wir führen eine solide und relativ gleichwertige Beziehung.
Seit 2 Wochen ist Heybaby von einer tollen Freundin zu der wunderbarsten Affäre geworden, die ich mir bis jetzt vorstellen kann (;o)-Heybaby).
Meine Frau bekommt im Moment mehr Aufmerksamkeit und Liebe als zuvor, trotzdem freue ich mich auf den nächsten Arbeitstag mit Heybaby.
Mir ist auch bewusst, dass es nicht ewig gehen kann und wird, aber so lange es uns beiden das Leben versüßt und unsere Partner davon profitieren gibt es keinen Grund es zu beenden.

Die Verletzung entsteht nur, wenn wirunseren Partnern beichten.
Wenn nicht, dann haben unsere Partner nur noch schönere Stunden mit uns.

und zu den Miesmachern kann ich nur sagen:
Es tut mir leid dass ihr diese doppelt tollen Gefühle niemals haben könnt.



1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2007 um 6:16

Dem ist eigentlich nix hinzuzufügen.
Tu ich trotzdem
Endlich mal jemand mit einer gesunden Einstellung. Hab hier auch die Beiträge gelesen, wo auf Mädels rumgehackt wird, die einfach mal ein bisschen Glück wollen. Eklig.
Habe gestern mit meiner Exfrau über die wunderbare Frau geredet, mit der ich meine feste freundin betrüge... so läufts halt mal und das sollte auch keiner verurteilen.
All the Best.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2007 um 16:09

Sehe ich auch so
Wir sind alle nur Menschen. Und wir machen alle Fehler. Manche wollen ihre nicht immer sehen und auch nicht anerkennen. Diese Menschen tun anderen besonders weh. Weil ein Fehler, der nicht anerkannt wird, wird oft wiederholt.

Zu den besten menschlichen Eigenschaften gehört das Verzeihen. Zu den größten menschlichen Schwächen der Eigennutz. Trifft beides aufeinander, dann gibt es häufig Tränen und Unverständnis darüber. Für viele ist es daher einfacher, nicht alles sehen zu müssen. Oder andere für ihren Schmerz verantwortlich machen zu können. Das ist auch menschlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2007 um 18:34

Nein
Du verstehst nicht richtig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2007 um 17:41

Das...
...habe ich nicht geschrieben. Lies meinen Beitrag noch einmal. Vielleicht laut. Oder Du lässt ihn Dir von jemand anders vorlesen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2007 um 19:31

Wer hat Dir Dein Spielzeug weggenommen?
Dass Du so auf mich losgehst? Du hast meinen Beitrag falsch zitiert und falsch interpretiert und machst mir das jetzt zum Vorwurf. Sehr eigenartiges Verhalten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2007 um 17:30

Danke apfel..
du sprichst mir aus der seele

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2007 um 17:38
In Antwort auf juhani_12285409

Ich bins,
Heybabys Affäre.

Mal vorweg, meine Frau wäscht mir nicht die Wäsche und bringt mir nicht das Essen ans Sofa.
Wir führen eine solide und relativ gleichwertige Beziehung.
Seit 2 Wochen ist Heybaby von einer tollen Freundin zu der wunderbarsten Affäre geworden, die ich mir bis jetzt vorstellen kann (;o)-Heybaby).
Meine Frau bekommt im Moment mehr Aufmerksamkeit und Liebe als zuvor, trotzdem freue ich mich auf den nächsten Arbeitstag mit Heybaby.
Mir ist auch bewusst, dass es nicht ewig gehen kann und wird, aber so lange es uns beiden das Leben versüßt und unsere Partner davon profitieren gibt es keinen Grund es zu beenden.

Die Verletzung entsteht nur, wenn wirunseren Partnern beichten.
Wenn nicht, dann haben unsere Partner nur noch schönere Stunden mit uns.

und zu den Miesmachern kann ich nur sagen:
Es tut mir leid dass ihr diese doppelt tollen Gefühle niemals haben könnt.



@glueckskind5
na da kann deine frau ja richtig froh drüber sein, dass du eine affäre mit heybaby hast.

du solltest deiner frau die kontaktdaten von heybaby geben, damit sie ein dankschreiben aufsetzen kann - oder noch besser, sich persönlich für diese tolle affäre bedankt, die sich so grossartig auf alle beteiligten auswirkt.

ihr beide seit einfach nur bemitleidenswert!!!
eine affäre zu haben ist eine sache, sich hinzustellen und diese als super sache zu verkaufen eine gänzlich andere. einfach erbärmlich!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2007 um 17:41

@heybaby
am besten du gibst deinem partner die adresse deiner affäre, damit er sich persönlich dafür bedanken kann, dass er so von dessen existenz profitiert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2007 um 17:31

Ich gebe Dir Recht
Allerdings darf es auf keinen Fall rauskommen, sonst wirds schlagartig schwierig und das Hochgefühl schlägt um...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2007 um 22:18

Wow
bin aus Zufall hier reingeschliddert... habe mir schon lange gedanken gemacht, ob es in der BEziehung eine Garantie für Treue gibt. . . vielleicht ja, vielleicht aber auch nein. Ich lebe in einer festen PArtnerschaft, und war, bin, werde nicht fremdgehen. Und aCHTUNG. jetzt kommt keine ständchen. will nur näher verstehen, wieso weshalb warum das passiert. ? eine vermutung von mir weicht sehr von den hier aufgeführten gründen ab: man hätte mit der afärre RIESEN SPAß ... worin besteht dieser spaß? ich sage es euch: heybaby wird bald heiraten(überlegs dir bitte nochmal!!!!) anscheinend kriegst du kalte Füße und denkst dir werden jetzt Fesseln angelegt? Diesem Ohnmachtsgefühl willst du entgehen, indem du dir deine FReiheit zurückholst, durch FRemdgehen. FG ist nie die Einholung nicht befriedigter BEdürfnisse, es ist viel mehr.
ZITAT "Die Verletzung entsteht nur, wenn wirunseren Partnern beichten.
Wenn nicht, dann haben unsere Partner nur noch schönere Stunden mit uns.

und zu den Miesmachern kann ich nur sagen:
Es tut mir leid dass ihr diese doppelt tollen Gefühle niemals haben könnt."
Das Zitat unterlegt das alles noch viel besser. Tolle Gefühle, wodurch?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen