Home / Forum / Liebe & Beziehung / Wir können es einfach nicht lassen

Wir können es einfach nicht lassen

4. April 2014 um 15:22

Hallo,
ich hab schon vor längerer Zeit hier einen Post geschrieben da ich in einer ziemlich heiklen Situation stecke.

Kurzform..
Ich verheiratet, Kinder, selbständig bald 40 habe einen Kunden süsse 23 der einfach mehr ist als Kunde.
Wir schreiben gefühlte 50 Mails am Tag ( o.k tatsächlich sind es die hälfte ) mit teilweise belanglosen geschäftlichen Dingen aber auch eben persönliche Sachen, er immer mit netten süssen Sprüchen oder Bildern im Abspann.

Als es dann mehr zu werden drohte suchte ich hier Rat und wurde echt ziemlich heftig davor gewarnt es zu tun.

Soweit so gut, ich hab Ihn indirekt darauf angesprochen indem ich ihm gesagt habe dass es schon weit über einen Kundenkontakt hinausgeht was wir machen, ihm stockte der Atem und meinte... ja ..hmm.. ja stimmt dann müssen wir die Mails reduzieren.
Gesagt getan, ich hatte das Gefühl er traut sich nicht mehr... Eine Woche keine Mails, keine Besuche nix... dann die erste schüchterne Geschäftsmail von ihm .. nun sind wir wieder soweit wie schon einmal, wenn er mich besucht.. und sich "zufällig" die Hände berühren erstarren auf beiden Seiten.

Dieses Gefühl mit Ihm.. dieses Aufleben ist einfach richtig schön, ich bin mir meiner Verantwortung für Mann, Kind und Job aber auch durchaus bewusst. Hinzu kommt .. seit bei meinem letzten Blog jemand geschrieben hat ich wär eine MILF für Ihn ( ohh Gott die Definition ist ja schon sooooo gräßlich ) bin ich noch mehr verunsichert...

Aber wieso bei allem Verstand diese vielen Schmetterlinge...

Was würdet Ihr tun

Danke für s zulesen
F.

Mehr lesen

4. April 2014 um 21:35

Was willst du?
Für mich stellt sich die Frage: Was willst du eigentlich?
Den Mann? Oder die Gefühle, die er dir bereitet - dieses verliebt sein?
Auch mit dem anderen Mann wird das Gefühl nicht anhalten, aber du kannst mit deinem jetzigen Mann Wege suchen, diese Gefühle wieder aufleben zu lassen.

Also... diese Gefühle sind nicht verwerflich. Dieses Knistern ist schön. Ich kenne dieses "Problem" auch. Nur liegt es an dir, welchen Weg du gehst. Für mich persönlich ist der Weg, die Beziehung wieder zu beleben, eindeutig besser!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2014 um 13:28

Von
Beziehung wäre eigentlich nie die Rede gewesen das ist mir völlig klar.
Ich glaube es wäre für beide einfach ein Abenteuer.
Da ich untreue bis dato absolut verteufelt habe ist es eben doppelt schwer.
Auf der anderen Seite.. ich bin auch ein bisschen egoistisch und möchte auch gern wieder dieses wundervolle Gefühl haben.
Ich bin hin und her gerissen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2014 um 15:38
In Antwort auf ikarus40

Von
Beziehung wäre eigentlich nie die Rede gewesen das ist mir völlig klar.
Ich glaube es wäre für beide einfach ein Abenteuer.
Da ich untreue bis dato absolut verteufelt habe ist es eben doppelt schwer.
Auf der anderen Seite.. ich bin auch ein bisschen egoistisch und möchte auch gern wieder dieses wundervolle Gefühl haben.
Ich bin hin und her gerissen

Sorry...
aber ich habe irgendwie kein Verständnis dafür, dass du dich so auf diesen einen Mann fokussierst. Liest du die Antworten hier eigentlich? Willst du von uns die Erlaubnis, fremd zu gehen?
Sorg dafür, dass du diese Gefühle in der Beziehung wieder bekommst. Rede mit deinem MANN, VATER DEINER KINDER.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2014 um 8:55

Sicht eines Mannes
Ich bin ein Mann.
Und ich stelle mir vor, meine Frau käme morgen, nächsten Monat oder in ein paar Jahren in Deine Situation, weisst Du, was ich möchte, was sie tut?

Vermutlich nicht eine der Varianten über die Du jetzt nachdenkst!
Ich würde natürlich nicht wollen, dass mich betrügt.
ABER:
Ich würde auch nicht wollen, dass Sie das einfach unterdrückt. Denn sie würde einfach unglücklich neben mir leben und immer das Knistern vermissen und irgendwann gehen oder fremdgehen.

Was ich mir wünschte?
Dass sie zu mir kommt und es mir erzählt!
Alles!
Ich hätte soviel Respekt, dass sie mir es sagt und sähe es als grösseren Liebesbeweis, dass sie mich einbezieht BEVOR etwas passierte, als dass ich eifersüchtig wär.

Wenn Dir deine Beziehung und Liebe zu Deinem Mann etwas wert ist, müsst Ihr GEMEINSAM eine Lösung finden. Alles andere, noch mehr das Verheimlichen, als der Akt des Fremdgehens, macht Eure Beziehung kapputt.

Ich hoffe, Du beherzigst das.
Ich sah schon so viele Beziehungen kapputt gehen, weil man statt miteinander zu reden, jeder einfach seinen Weg ging, ohne dem anderen eine Chance zu geben!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2014 um 11:31
In Antwort auf tens78

Sicht eines Mannes
Ich bin ein Mann.
Und ich stelle mir vor, meine Frau käme morgen, nächsten Monat oder in ein paar Jahren in Deine Situation, weisst Du, was ich möchte, was sie tut?

Vermutlich nicht eine der Varianten über die Du jetzt nachdenkst!
Ich würde natürlich nicht wollen, dass mich betrügt.
ABER:
Ich würde auch nicht wollen, dass Sie das einfach unterdrückt. Denn sie würde einfach unglücklich neben mir leben und immer das Knistern vermissen und irgendwann gehen oder fremdgehen.

Was ich mir wünschte?
Dass sie zu mir kommt und es mir erzählt!
Alles!
Ich hätte soviel Respekt, dass sie mir es sagt und sähe es als grösseren Liebesbeweis, dass sie mich einbezieht BEVOR etwas passierte, als dass ich eifersüchtig wär.

Wenn Dir deine Beziehung und Liebe zu Deinem Mann etwas wert ist, müsst Ihr GEMEINSAM eine Lösung finden. Alles andere, noch mehr das Verheimlichen, als der Akt des Fremdgehens, macht Eure Beziehung kapputt.

Ich hoffe, Du beherzigst das.
Ich sah schon so viele Beziehungen kapputt gehen, weil man statt miteinander zu reden, jeder einfach seinen Weg ging, ohne dem anderen eine Chance zu geben!

Super ausgedrückt!
Ich kann tens78 da nur zustimmen! Das sind große Wrote, Respekt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April 2014 um 18:13
In Antwort auf tens78

Sicht eines Mannes
Ich bin ein Mann.
Und ich stelle mir vor, meine Frau käme morgen, nächsten Monat oder in ein paar Jahren in Deine Situation, weisst Du, was ich möchte, was sie tut?

Vermutlich nicht eine der Varianten über die Du jetzt nachdenkst!
Ich würde natürlich nicht wollen, dass mich betrügt.
ABER:
Ich würde auch nicht wollen, dass Sie das einfach unterdrückt. Denn sie würde einfach unglücklich neben mir leben und immer das Knistern vermissen und irgendwann gehen oder fremdgehen.

Was ich mir wünschte?
Dass sie zu mir kommt und es mir erzählt!
Alles!
Ich hätte soviel Respekt, dass sie mir es sagt und sähe es als grösseren Liebesbeweis, dass sie mich einbezieht BEVOR etwas passierte, als dass ich eifersüchtig wär.

Wenn Dir deine Beziehung und Liebe zu Deinem Mann etwas wert ist, müsst Ihr GEMEINSAM eine Lösung finden. Alles andere, noch mehr das Verheimlichen, als der Akt des Fremdgehens, macht Eure Beziehung kapputt.

Ich hoffe, Du beherzigst das.
Ich sah schon so viele Beziehungen kapputt gehen, weil man statt miteinander zu reden, jeder einfach seinen Weg ging, ohne dem anderen eine Chance zu geben!

Da kann ich nur vor warnen...
denn es gibt genug Männer, die das völlig anders sehen und bereits die Gefühle an sich, also ohne diesen Taten folgen zu lassen, als Verrat an der Partnerschaft empfinden. Und ob man den Partner genau in dieser Beziehung richtig einschätzt? Vielleicht ist "ausleben und verheimlichen" doch die bessere Wahl? Die Schmetterlinge werden früher oder später weiterziehen und wenn sie widererwarten doch bleiben, hilft sowieso nur die Trennung.

Gruß + alles Gute für ikarus, auf dass die Flüge halten!
Magnum

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2014 um 15:04

Ich zitiere dich
Auf der anderen Seite.. ich bin auch ein bisschen egoistisch und möchte auch gern wieder dieses wundervolle Gefühl haben.
Ich bin hin und her gerissen

bedeutet das, das du bei deinem mann absolut nichts mehr dergleichen empfindest? wenn dem so ist das du wircklich nichts mehr empfindest dann solltest du ein ehrliches gespräch zu einer sauberen trennung mit deinem mann suchen den dann seit ihr auf verlorenem posten.
die zweite möglichkeit die sich hier auftut ist die das du einfach WILLST das du bei deinem mann nichts mehr empfindest den somit kannst du ja deinen angehenden fehler ( und es ist nur eine frage wann du ihn das erste mal begehst) immer wieder vor dir selber rechtfertigen und brauchst im grunde kein schlechtest gewissen zu haben, oder sehe das nur ich so?
dritte lösung du bringst es auf den tisch und gestehst deinem mann deine unglückliche situation mit ihm und das du dir eine offene beziehung wünshen würdest, aber da wäre ich dann vorsichtig, den ich wäre nicht überascht wenn es dir dann schlecht geht wen er zuuuuuufällig einer kollegin zärtlich über die hand streicht und ihr täglich sms schreibt, ob es in dir dann noch knistern wird...... darauf dürfen wir ja gespannt sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2014 um 10:39

Es geht nicht um Liebe
sondern um Kinder und deren Zukunft.

Sollen sie in einer kaputten Beziehung, evntl. sogar ganz ohne Vater aufwachsen?

Dein neuer Lover muss auch ein ziemliches Charakterschwein sein, wenn er das Leben so vieler aufs Spiel setzt. Ganz besonders wenn da Kinder involviert sind.

Ich hasse meine Mutter bis heute dafür dass sie die Familie mit sowas zerstört hat. Als es vor Gericht ging wer das Sorgerecht bekommen sollte, habe ich selbst entschieden und nicht der Richter. Die Mutter musste gehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper